schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
TERMINE: . . . . . weitere Termine? - Bitte melden ! - - - - -
     


günstiger Generator DC-220V ??? (1-Phasen-Motor mit 0,75 KW)



dettes.horlid offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  nähe Köln im bergischen Land
Alter:
Beiträge: 6
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: günstiger Generator DC-220V ??? (1-Phasen-Motor mit 0,75 KW)  -  Gepostet: 14.03.2007 - 15:01 Uhr  -  
Hallo miteinander,
bin neu hier und komme vielleicht mal öfters...

bin dabei einen Langsamläufer zu bauen (18 Blatt, 1,5m Rotor).
Dabei bin ich auch ein bisschen auf die Optik aus - soll möglichst wie eine Western-Mill ausschauen...
Rotor und Mast (6m-Gittermast) und Steuerfahne sind inzwischen fertig.

Den Strom möchte ich der Einfachheit halber zur Warmwasseraufbereitung nutzen.
Auf der Suche nach einem Generator habe ich lange gesucht und bin fast verzweifelt :shock: :
Entweder viel zu teuer - oder Leistung passt nicht - usw....
(Hatte mich ein wenig auf Niederspannung bis max. 48 V konzentriert.)

:idea: Zufällig habe ich jetzt einen Generator entdeckt, der mir sehr geeignet erscheint:
Einen Ein-Phasen-Betonmischmaschinen-Motor mit 0,75 KW(Nenndrehzahl = 1480 U/min-1). Dieser Motor ist zur Phasenverschiebung schon mit einem 20 mf-Kondensator ausgerüstet. Basteln / rumprobieren mit Kondensatoren entfällt also! Motor hat einen Spritzwassergeschützten Schalter und Schuko-Steckdose!
Versuche mit Bohrmaschine, Messgerät und 220V / 60W Glühbirne sind äußerst positiv verlaufen: läuft sehr leicht an, fängt bei rund 400 U/Min-1 an Strom zu erzeugen - und bringt bei rund 800 U/Min-1 schon über 110V! Glühbirne leuchtet hell!) 8)

:?: Hat jemand von Euch schon mal mit solchen Motoren Versuche unternommen? Denke mal, das Wechselspannung zum Verheizen doch ganz ok ist, oder??? (Weniger Verluste, geringere Kabelquerschnitte...)
Passende (günstige!) Heizelemente müsste man doch von alten Waschmaschinen verwenden können???

Mein Windrad wird vermutlich so ca. max. 150 U/Min-1 bringen - dann bremst es sich durch die Verwirbelungen der Schaufeln selber aus. Ich will werde eine 1:10 Übersetzung mit Zahnriemen versuchen (zweistufiges Getriebe aus Zahnriemenrädern vom Auto...).
Ergebnis wird aber noch ein bischen Dauern - denke mal, dass ich noch bis Juni brauch, bis alles aufgestellt ist (...wenig Zeit...)

Für Tipp´s und Anregungen bin ich Dankbar.
Fragen beantworte ich natürlich auch.

Viele Grüße
dettes.horlid
...vom Winde verdreht... ;)
nach unten nach oben
dettes.horlid offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  nähe Köln im bergischen Land
Alter:
Beiträge: 6
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: günstiger Generator DC-220V ??? (1-Phasen-Motor mit 0,75 KW)  -  Gepostet: 14.03.2007 - 16:56 Uhr  -  
Hallo nochmal,

tschulligung :oops: - es muss natürlich AC-Generator heißen, weil das Ding Wechselstrom produziert!!!
Hoffe, mir nimmt den Tippfehler keiner übel - hab leider keine Möglichkeit gefunden den Thread zu ändern...

Grüße
dettes.horlid
...vom Winde verdreht... ;)
nach unten nach oben
soderica offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Schweiz-Bodensee nähe Kreuzlingen
Alter:
Beiträge: 869
Dabei seit: 09 / 2005
Private Nachricht
Betreff: Re: günstiger Generator DC-220V ??? (1-Phasen-Motor mit 0,75  -  Gepostet: 14.03.2007 - 18:20 Uhr  -  
Zitat geschrieben von dettes.horlid
Hallo miteinander,
bin neu hier und komme vielleicht mal öfters...

bin dabei einen Langsamläufer zu bauen (18 Blatt, 1,5m Rotor).
Dabei bin ich auch ein bisschen auf die Optik aus - soll möglichst wie eine Western-Mill ausschauen...
Rotor und Mast (6m-Gittermast) und Steuerfahne sind inzwischen fertig.

Den Strom möchte ich der Einfachheit halber zur Warmwasseraufbereitung nutzen.
Auf der Suche nach einem Generator habe ich lange gesucht und bin fast verzweifelt :shock: :
Entweder viel zu teuer - oder Leistung passt nicht - usw....
(Hatte mich ein wenig auf Niederspannung bis max. 48 V konzentriert.)

:idea: Zufällig habe ich jetzt einen Generator entdeckt, der mir sehr geeignet erscheint:
Einen Ein-Phasen-Betonmischmaschinen-Motor mit 0,75 KW(Nenndrehzahl = 1480 U/min-1). Dieser Motor ist zur Phasenverschiebung schon mit einem 20 mf-Kondensator ausgerüstet. Basteln / rumprobieren mit Kondensatoren entfällt also! Motor hat einen Spritzwassergeschützten Schalter und Schuko-Steckdose!
Versuche mit Bohrmaschine, Messgerät und 220V / 60W Glühbirne sind äußerst positiv verlaufen: läuft sehr leicht an, fängt bei rund 400 U/Min-1 an Strom zu erzeugen - und bringt bei rund 800 U/Min-1 schon über 110V! Glühbirne leuchtet hell!) 8)

:?: Hat jemand von Euch schon mal mit solchen Motoren Versuche unternommen? Denke mal, das Wechselspannung zum Verheizen doch ganz ok ist, oder??? (Weniger Verluste, geringere Kabelquerschnitte...)
Passende (günstige!) Heizelemente müsste man doch von alten Waschmaschinen verwenden können???

Mein Windrad wird vermutlich so ca. max. 150 U/Min-1 bringen - dann bremst es sich durch die Verwirbelungen der Schaufeln selber aus. Ich will werde eine 1:10 Übersetzung mit Zahnriemen versuchen (zweistufiges Getriebe aus Zahnriemenrädern vom Auto...).
Ergebnis wird aber noch ein bischen Dauern - denke mal, dass ich noch bis Juni brauch, bis alles aufgestellt ist (...wenig Zeit...)

Für Tipp´s und Anregungen bin ich Dankbar.
Fragen beantworte ich natürlich auch.

Viele Grüße
dettes.horlid


hallo,
also das mit dem Motor vom Betonmischer ist mir auch schon zu Ohren gekommen und soviel ich weis hat da ein Belgier so was auch selber gebaut. Denke ich habe den Link auch hier im Forum eingestellt, müsste aber selber nachschauen, da ich nicht alles einfach so aus dem Aermel schütteln kann. Habe da aber noch was gehört, dass man die Motoren von Elektrostaplern oder von Rollstühlen super für den Einsatz als Generator verwenden kann, da sehr niedertourig, kraftvoll und zwischen 12 -24 Volt. Muss da selber mal schauen, was man da alles erhält, evtl. bei ebay oder auf dem Schrottplatz.

Hast Du einen Bauplan vom american windmill rotor, und wenn ja, woher hast Du den bekommen? Suche schon seit einiger Zeit nach einem solchen, hatte bisher aber keinen Erfolg gehabt. Sind die Blätter aerodynamisch geformt oder einfach nur normale gerade Blechflügel, also ohne Profilierung?

Habe nähmlich vor, mir endlich auch so ein Ding zu bauen, aber etwas abgeändert und bei mir liegen noch unzählige Heizpatronen rum ( allerdings nur 220 Volt ) aber die kann man auch verwenden, wenn man mindestens 110 Volt aus dem Gen rausholen kann. Wer so ne Heizpatrone benötigt, soll sich melden, habe über 20 Stück davon, alle fabrikneu, und geb sie kostengünstig ab.

Freue mich auf Deine Antwort und viel Spass beim werkeln.

Bruno
es geht immer, wenn man(n) will
nach unten nach oben
dettes.horlid offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  nähe Köln im bergischen Land
Alter:
Beiträge: 6
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: günstiger Generator DC-220V ??? (1-Phasen-Motor mit 0,75 KW)  -  Gepostet: 15.03.2007 - 15:46 Uhr  -  
Hallo soderica,

danke für Deine Antwort. Habe auch schon an Staplerantrieb oder so gedacht. Sind aber bei Ebay recht teuer... Einen Betonmischermotor dagegen habe ich noch im Keller! Naja - ich werd´s wohl ausprobieren. Wenns klappt melde ich mich hierzu sicher noch.

Zu Deiner Frage:
Ich habe keine Baupläne von der American Windmill. Habe mit Fotos gearbeitet. Die 18 Rotorblätter sind aerodynamisch geformt (profiliert) war viel Arbeit (sind aus 1,5 mm V2A-Inox-Stahl!)!

Fotos und detailierte Teilelisten findest Du übrigens auf der Homepage von Chicago-Aermotors:
http://www.aermotorwindmill.com/Products/Index.asp
Eine gute bebilderte Anleitung (in englisch...) zum Nachbau einer Windmill findest Du unter:
http://www.windmills.net/JIMDUDA.htm
Allerdings sind auch hier nur Fotos der einzelnen Arbeitsschritte zu sehen, keine Zeichnung mit Maßangaben o.ä..
Jim Duda hat zwar "nur" ein 2,5m hohes Modell gebaut, aber es ist sehr originalgetreu geworden. Der Maßstab lässt sich ja variiren.
Ich musste übrigens einiges modifizieren um von "Wasser-pumpen" auf "Strom-erzeugen" umzustellen.

Schick´mir mal ne PM bezüglich der Heizpatronen (wieviel Watt / Preis...)
Wenn Du Bedarf hast, würde ich Dir mit Fotos / Tipps aushelfen (- mit dem Hinweis, das meine Anlage noch nicht in Betrieb ist :roll: )

Grüße
dettes.horlid
...vom Winde verdreht... ;)
nach unten nach oben
 



 
     

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 31.10.2014 - 09:58