Unser Testfeld

.....  noch nicht fertig, aber jetzt geht es endlich los ....

 

Es ist schon ein recht alter Traum von mir ein Test-Standort zu haben bei dem wir verschiedene Windanlagen testen können.

Das Ganze sollte realistischen Bedingungen eines "normalen" Standortes ensprechen und nicht unbedingt an der Küste mit überdurchschnittlichen Windbedingungen sein (wäre ja auch für mich zu weit und zu aufwändig da immer hinfahren zu müssen). Viele Standorte wurde angesehen und aus verschiedenen Gründen auch immer wieder verworfen. Manchmal waren die Standorte perfekt; Strom da, Telefon, Internet, kleine Werkstatt und und und aber dann war es einfach zu weit weg. Anderesmal zwar schön dicht dabei dann aber doch einfach zuviel Gebäude drumrum.

Jetzt sind wir aber endgültig fündig geworden und haben einen mittelprächtigen Windstandort direkt beim "Mühlenheider Windanlagen Museum". Das ist vor Allem auch deshalb so ein geeigneter Standort, weil dort die verschiedensten alten und uralten stromproduzieren Windanlagen (von ganz klein bis schon ganz ordentlich) ausgestellt werden und man sich Einiges zur Entstehung der Windanlagen zur Stromerzeugung ansehen kann. Zum Teil auch noch funktionierend.

Das Mühlenheider Windanlagenmuseum liegt in Stemwede rund 50km nördlich von Osnabrück oder rund 100km südsüdwest von Bremen aus.

 

 

                                                                    2013-05-18_Karte_Stemwede-0310                

 

Der Standort liegt rund 50km nördlich von Osnabrück und rund 100km südsüdwest von Bremen.            

2013-05-18_Karte_Stemwede-0300

 

rechts die Fläche mit einigen Ausstellungsstücken. (von Oben kann man sogar die blasgrüne dreieckige Struktur erkennen vom großen Original Forschungs-Darrieus). Auf dem Dach mit der PV-Anlage stehen auch reglemässig kleine Windanlagen.
IMG_2817_WEB

 

Blick auf einige Ausstellungsstücke ...

IMG_2818_WEB
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0500

Nun aber :


Die  ERSTE  Lieferung  15.05.2013.

Dank der sehr großzügigen Unterstützung und Entgegenkommen des Mastherstellers BFTec aus Philippsthal haben wir uns für einen sehr massiven und stabilen Kippmast entscheiden können, der es uns erlaubt auch Anlagen bis zu 5kW zu vermessen.

Wir haben uns vor Allem für diesen Mast entschieden, da er kein Betonfundament benötigt und nur aufgrund der Konstruktion Stabilität und Halt im Boden findet.

Wie wichtig das schon gleich am Anfang sein würde erfahren wir ein paar Stunden später.

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0520

 

18.05.2013

Endlich, es geht los!

Der Mast kommt als Bausatz in mehr oder weniger handlichen Teilen.

Wilfried Winkelmann und ich geben den Startschuss.

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0540
... gut verpackt
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0560
Durchzählen ob alles vollständig ist...
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0580
Sortieren und auslegen...
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0600
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0620
Eine Aufbauanleitung ist nicht nötig...
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0640
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0660
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0680


Fertig nach einer knappen Stunde!

Wir haben uns vor Allem für diesen Mast entschieden, da er kein Betonfundament benötigt und nur aufgrund der Konstruktion Stabilität und Halt im Boden findet.

Wie wichtig das schon gleich am Anfang sein würde erfahren wir ein paar Stunden später.
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0700
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0720
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0740
In der Zwischenzeit wird der Standort nochmal festgelegt.
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0760  
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0800  
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0820  
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0840

 

Wer ihn noch nicht erkannt hat:  Max, einer unser Moderatoren, legt kräftig mit Hand an. 

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0860

 

...  noch ein Kontrollfoto

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0880

 

Das Fußteil wird herangekarrt (wohl eher rangetreckert)

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0900

 

... und reingehoben

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0920

 

... herabgelassen

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0940

 

... gaaaanz langsam

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0960

 

... passt

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-0980

 

..  unser "Ingenieur" misst aber noch mal nach

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1000

 

...  Freigabe !!!      Yippiiii

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1020
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1040

 

 

 

 

 

...  und jetzt passierte Folgendes:    

Ein Radfahrer kam vorbei und machte uns unmissverständlich klar, das wir zum Teil a) auf seinem Acker wären (die Grenzsteine sind ziemlich versteckt in einem Busch zu finden) und b) wir hätten somit auch die Grenzabstände nicht eingehalten......   :-(

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1060

 

... hektisches telefonieren und neue Standortsuche ....

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1080

 

 ... der neue Standort war schnell gefunden

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1100

 

Blick vom neuen Standort auf den alten...

Fussteil wieder rausgehoben und das schöne Loch wieder zuschieben.

In dieser Ausnahmesituation war ich besonders glücklich darüber, das wir kein Betonfundament für diesen Mast brauchen und wir alles Rückstandsfrei wieder zurückbauen konnten.

Ob das nun wirklich nötig gewesen ist...? Bei dem Abstand ? und der Umgebung ?

Nun ja, es ist halt so gelaufen !

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1140

 

Neues Loch

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1160

 

gleichen fleissigen Helfer

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1180

 

wo bekommt man am Samstag nachmittag noch Schotter her....  Zjm Glück mit Frontlader und einigen Touren hin und her  ;-)

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1200

 

fast perfekt

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1220

 

sogar für Unsinn war die Laune noch gut genug trotz doppelter Arbeit und immer wieder einsetzender Nieselregen

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1240
2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1260

 

jetzt wissen wir ja wie es geht,  aber nicht ohne das Max noch mal sein finalles OK gibt.

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1280

 

kommt mir bekannt vor....  soweit hatten wir es schon einmal heute.

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1300

 

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1320

 

alles wieder schön gerade ziehen

die letzten Schaufeln Sand werden es richten

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1340

 

aber sowas von bündig....

2013-05-18_Einbau_Fundamentteil-1360

 

nichts mehr zu sehen

2013-07-15_Stemwede_4185

Leider haben wir beim Einbau des Fundamentteils einiges an Maispfänzchen platt gewalzt.  Mühsam per Hand würde der Mais nachgesäht und wie man sehen kann,  durchaus mit erfolg  ;-)

 

 

2013-07-15_Stemwede_4168

Nun konnten wir erstmal nicht mehr auf das eigentliche Gelände, bis der Bauer den Mais geerntet hat und wir das benötigte Grundstück übernehmen können.

Zwischenzeitlich sollte aber schonmal eine erste kleine Anlage vermessen werden und das sollte dann auf einem kleinen Mast in der Nähe passieren.  Hier entsteht gerade die kleine passende Windmessanlage.

2013-07-15_Stemwede_4172
2013-07-15_Stemwede_4177
2013-07-15_Stemwede_4180
2013-07-20_Stemwede_4222

Prompt wurden wieder alles Pläne umgeschmissen und erstmal der 14m hohe Mast auf dem Parkplatz zweckentfremdet.

 

2013-08-16_Stemwede_4249

Nun passte der Mast nicht mehr und musste nochmal umgebaut und verlängert werden.  Seuftz.

 

2013-08-16_Stemwede_4258
2013-08-18_Stemwede_4267

Leider gibt es immernoch Schwierigkeiten mit der Messdatenerfassung und dem Logger dessen Programmierung doch umständlicher ist als gedacht.  Aber wenn es dann läuft......

 

2013-08-18_Stemwede_4265

 

 

2013-10-13_Stemwede_3599

Bevor das mit dem Vermessen richtig losgeht, wurde uns die nächst größere Anlage mit 700Watt Nennleistung hingestellt.

 

2013-10-13_Stemwede_3607

Der Mais is' weg ....  jetzt gehts rund

 

2013-10-16_Stemwede_3624

Auf dem Weg zum Mast ....

 

2013-10-16_Stemwede_3626
2013-10-16_Stemwede_3631
2013-10-16_Stemwede_3633
2013-10-16_Stemwede_3637
2013-10-16_Stemwede_3643
2013-10-16_Stemwede_3645
2013-10-16_Stemwede_3648
2013-10-16_Stemwede_3656

So, da steht sie schonmal.  Jetzt fehlt noch der Windmessmast und die Verkabelung bis zum kleinen Häuschen unterhalb der großen Nordex-Windanlage und dann brauchen wir nur noch viel viel Wind....

 

 

 

 




 
Empfohlene Links: