Komplette Heizung durch Windkraft ersetzten?!

 
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 11
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: Komplette Heizung durch Windkraft ersetzten?!

 · 
Gepostet: 09.01.2013 - 05:57 Uhr  ·  #21
Ich wollte mal nachfragen, wass denn nun aus diesem Projekt geworden ist? Zunächst einmal auch ein riesen Lob an Benni, dass er sich mit 16 schon so gut mit dem Thema auskennt. In dem Alter hätte ich mir sicherlich nicht zugetraut so ein Projekt in Angriff zu nehmen. Würde mich also schon interessieren, was letztendlich draus geworden ist...
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 64
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Komplette Heizung durch Windkraft ersetzten?!

 · 
Gepostet: 06.02.2013 - 12:56 Uhr  ·  #22
Hallo,
lese das gerade. Auch wenn ich Benni vorweg greife - vermutlich auf Eis gelegt.
"Auskennt" ist hoch gegriffen. Was anerkennend ist, dass er sich solche Gedanken macht und den Jahresenergiebedarf durchaus richtig berechnet hat.
Allerdings: Die Jahresenergiemenge ist eine physikalische Arbeit, deshalb in kWh.
Die durchschnittliche Leistung dann P=4,70 kW.
kW/h macht keinen Sinn. Machen aber Viele falsch.

@Ray:
Zitat
Grundsätzlich gibt es 5kW-Anlagen auch für den Hausgebrauch, aber die haben schon einen beachtlichen Durchmesser von ca. 6m.

Nur dass die eben gemittelt aus allen Jahresstunden nur 0,5 bis höchstens 1 kW haben. :-)
Habe mal ne Abschätzung für den Jahresenergiebedarf 55 000 kWh im Anhang angehängt, nach dieser Quelle. Da geht es auf eine 55-kW-Anlage zu mit um die 12 m Durchmesser! Und das auch nur bei V_m 5,5 m/s. Auch die muss man erst mal haben.
Kosten der Anlage nicht unter 100 000 EUR.
Allerdings: Heizölkostensteigerung über die letzten Jahre mindestens 12%/a!

Also:
Windheizung nur als Unterstützung. Dann kleinere Anlage möglich. Sonst ist Solarthermie das Mittel der Wahl.
Dazu ein großer Langzeit-Wärmespeicher. Wasser oder auch Feststoff (z.B. Sand). Manchmal auch einfach der Boden unter dem Haus, abgeteilt durch Fundamentwände.
30 m² Wasser nur ausreichend, wenn Niedrigstenergiehaus. Bei Temperaturhub von 35 bis 95°C lässt sich da gerade mal 2088 kWh speichern.

Gruß, Windfried
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Durchmesser-Bestimmu … ühle.pdf
Dateigröße: 17.54 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 276
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 3
Dabei seit: 09 / 2013
Betreff:

Re: Komplette Heizung durch Windkraft ersetzten?!

 · 
Gepostet: 15.09.2013 - 11:52 Uhr  ·  #23
Sonnenkollektoren haben wir auch und die haben sich echt nützlich gemacht, das rentiert sich, wirklich...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0