# Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

Errichtung einer 2 KW Anlage reines Wohngebiet
 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 64
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: # Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

 · 
Gepostet: 13.12.2013 - 10:44 Uhr  ·  #21
Zitat
Sowohl in MVP in der Dorflage, als auch in der Innenstadt hat es nach Vorlage unserer Schallmesswerte und freundlicher Rücksprache mit dem Sachbearbeiter Genehmigungen vom Bauamt gegeben

ich war gestern wg. Voranfrage bei der Bauaufsicht eines Landkreises südlich von Frankfurt. Mir wurde signalisiert, dass die Genehmigung für ein reines Wohngebiet immer eine Einzelfallentscheidung sein wird. ich werde das jetzt betreiben und dazu folgendes beibringen: bemaßter Lageplan des Architekten mit Zustimmung der unmittelbaren Nachbarn zur Unterschreitung des Grenzabstands, Konstruktionsplan der Anlage (Vertikalrad, 5 Meter hoch, soll auf ein Flachdach gestellt werden), Lärmgutachten des Herstellers. Um mir selbst und meinen Nachbarn eine Vorstellung zu geben, wie laut oder leise 45 Dezibel sind, werden wir einen kleinen Ausflug machen zum nächsten Referenzobjekt. Hier meine Frage: Weiß jemand wie sich 45 Dezibel anhören im Vergleich zu bspw. 35 Dezibel? Flugzeug im Steigflug? Mein Schlafzimmer liegt direkt unter dem Rad....
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6483
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: # Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

 · 
Gepostet: 13.12.2013 - 10:57 Uhr  ·  #22
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 68
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: # Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

 · 
Gepostet: 13.12.2013 - 11:00 Uhr  ·  #23
Zitat

Weiß jemand wie sich 45 Dezibel anhören


45 db/A sind das Geräusch einer modernen Spülmaschine. Das ist durchaus erträglich, wobei es natürlich auch auf die Frequenz des Geräusches ankommt. Ich würde mir allerdings sehr viel mehr Sorgen um den Körperschall machen, den die Turbine auf Euer Haus übeträgt. Falls es Euch nicht gelingt, die Anlage akustisch 100% von der Bausubstanz abzukoppeln, werden Schlafmittel fällig...

Dieter
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4276
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: # Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

 · 
Gepostet: 13.12.2013 - 18:53 Uhr  ·  #24
waren nicht 6 db eine Verdopplung...?
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 64
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: # Hessen / Baugenehmigung - Bauvoranfrage. Tips Infos

 · 
Gepostet: 13.12.2013 - 22:01 Uhr  ·  #25
Habe mir mal selbst eine Antwort gesucht (Wikipedia):"Als Faustformel gilt, dass 10 dB Unterschied etwa als doppelte bzw. halbe Lautstärke wahrgenommen wird. Die Erkennbarkeit von Schalldruckpegeländerungen ist vom Ausgangspegel abhängig. „Das Gehör wird mit wachsendem Schalldruck immer empfindlicher gegen Amplitudenänderungen von Sinustönen. Bei einem niedrigen Pegel von 20 dB liegt der eben wahrnehmbare Modulationsgrad bei einem Wert von etwa 10 %. Bei einem Pegel von 100 dB erreicht er etwa den Wert von 1 %"
Die Ohrstöpsel wollte ich gerne nachts vermeiden... wir wollen die Anlage auf einem 3 mal 3 Meter Stahlkonstrukt aufstellen und mit Akustik- bzw. schwingungsdämpfenden Matten entkoppeln. Das Flachdach ist mit Geländer gesichert. Das Windrad wird in einer Geländerecke plaziert, sodass drei von den vier Stahlkonstrukt-Ecken daran fest gemacht werden können - auch hier mit Dämpfungszwischenlage.
Wenn das zu laut wird stellen wir die Anlage ab (Strom hin oder her). Aber eigentlich weiß ich wirklich nicht was mich erwartet.....
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0