Standordplanung Kleinwindanlage

 
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3702
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 22.04.2022 - 09:07 Uhr  ·  #61
Zitat
Das ist (hoffentlich) richtig gerechnet. Ich habe ein Generator-Diagram Wind m/s vs. Generatorleistung. Da wird noch der Wirkungsgrad drauf multipliziert
Freut mich zu hören. Hatte nämlich gerade ähnlichen Gedanken für PV, da es doch eine Wetterstation ist.
Aber das scheinen also alles belastbare Größen zu sein, so wie veröffentlicht. Gute Planung, denke ich.
Harzer
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 61
Beiträge: 418
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 22.04.2022 - 10:12 Uhr  ·  #62
Zitat
Nennt sich AC Laden bei KOSTAL. Es wird also 230 AC für Akkuladung verwendet.


Verwendest du den Plenticore bi oder immer noch den dritten Ausgang vom plenticore ➕?

Mein Plenticore ➕ ist mit drei Feldern belegt und kein Platz für den BYD. Deshalb der bi als Zusatz. Der lädt und entlädt dann immer den Speicher sobald Überschuss im Hausnetz ist. Egal woher der Strom kommt. Auch wenn es von einem Windrad oder BHKW stammt welches ins Hausnetz einspeist.
Hast du den zweiten Speicher schon?
Im Moment schwer zu bekommen....
HarryS
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 36
Dabei seit: 03 / 2021
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 22.04.2022 - 10:19 Uhr  ·  #63
Ich habe hier auch wegen der Peakleistung von 22.7kW zwei PlentiCore Plus 10. Jeweils zwei Strings und der WR1 am dritten String die Batterie. Der zweite HVS 12.8 war für KW10 geplant, schiebt aber Woche um Woche… War bei dem ersten auch schon so. Mache das allerdings auch über Grosshändler ohne Lagerhaltung. Der leitet die bei Ankunft Rotterdam direkt an die Empfänger. Also ohne Puffer…

Zitat geschrieben von Harzer

Verwendest du den Plenticore bi oder immer noch den dritten Ausgang vom plenticore ➕?

Mein Plenticore ➕ ist mit drei Feldern belegt und kein Platz für den BYD. Deshalb der bi als Zusatz. Der lädt und entlädt dann immer den Speicher sobald Überschuss im Hausnetz ist. Egal woher der Strom kommt. Auch wenn es von einem Windrad oder BHKW stammt welches ins Hausnetz einspeist.
Hast du den zweiten Speicher schon?
Im Moment schwer zu bekommen....
Harzer
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 61
Beiträge: 418
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 22.04.2022 - 16:42 Uhr  ·  #64
Ja ok das macht Sinn.
Bei uns sind es halt 3 String, einer je Ausrichtung mit 14-13-14 Modulen. Unser BYD kommt 30.kw.....hoffentlich.
Auch nur wenn ich ihn selber aus Hamburg abhole.
Warten wir mal ab. Ansonsten können wir eine deutliche Einsparung am Szrombezug feststellen. Bei der Menge welche wir jeden Tag seit Mitte Februar nach dem Eigenverbrauch noch einspeisen wäre die Batterie jeden Tag wieder voll und würde mehr Speicher bereit stellen als wir nachts brauchen. Bin wie gesagt zuversichtlich. 8-)
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 22.04.2022 - 20:48 Uhr  ·  #65
Zitat
ist West und Ost bei 15 Grad. Das ist sehr gut für die Verteilung über den Tag, aber nicht optimal für Maximalertrag. Geht aber nicht anders, Südseite habe ich nicht.

Die PV Anlage wird nicht erweitert, lediglich der Speicher wird größer. Der Speicher wird freilich vom Lademanager des KOSTAL Wechselrichter geladen - der nimmt dafür allerdings nicht nur Solarstrom, sondern alles was an Überschuss am Hausanschluss raus geht. Nennt sich AC Laden bei KOSTAL. Es wird also 230 AC für Akkuladung verwendet.


Ok, HarryS deine Kostal PLENTICORE plus sind Hybrid-Wechselrichter ... aber zum Batterie laden ist da doch dann noch ein AC-DC Wandler mit verbaut ; oder ? der
Zitat
BYD HVS 12.8
ist dann der Batteriespeicher der wird aber doch mit DC geladen ....

Vielleicht gerade etwas viel da genau durchzusteigen , aber das Windrad soll dann direkt an die Batterie ? Oder via seperaten Ac.Wechselrichter eingebunden werden ?

Intresannte Aufgabe jedenfalls

Gruss Lars
HarryS
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 36
Dabei seit: 03 / 2021
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 23.04.2022 - 13:10 Uhr  ·  #66
Der PlentiCore macht DC-AC (PV / Netz), DC-DC (PV / Batterie) und AC-DV (Netz / Batterie). Tolle Sache. Ob jetzt der Strom aus dem Netz kommt (zB Notlandung wegen niedrigem Stand), as dem zweiten Wechselrichter oder aus der Windanlagen ist dem egal.

Mit dem auf dem PV Forum (siehe Link) geposten Schema ist es dann tatsächlich so, dass Direktverbrauch aus PV und Wind, Einspeisung von PV und Wind, und Batterieladung aus PV und Wind geht.

Harald
HarryS
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 36
Dabei seit: 03 / 2021
Betreff:

Re: Standordplanung Kleinwindanlage

 · 
Gepostet: 11.07.2022 - 20:29 Uhr  ·  #67
Hallo,

Gute Nachrichten, am Samstag kam die Baugenehmigung für unsere Kleinwindanlage an! Jetzt stehen zwar noch Statik, Tiefbau- und Elektroarbeiten an, es wird aber wohl alles gut werden. ;-) Der Hersteller Braun hat mir allerdings die Hoffnung genommen noch dieses Jahr in Betrieb zu gehen. Wechselrichter sind aktuell nicht lieferbar und überhaupt treibt die aktuelle Energiekrise (bzw. die Preise) die Leute zu den Regenerativen.

Wer das Thema unserer Kleinwindanlage weiter verfolgen will, kann sich gerne den Blog "Kleinwindanlage am Bolbro-Haus" verlinken: http://wind.bolbrohaus.de

Harald
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0