Projektvorstellung Vertikalachser

 
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 12:44 Uhr  ·  #101
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 662
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 14:22 Uhr  ·  #102
@Che.sage mal hats du mein verlinktes Video nicht gesehen ,auf You Tube ,hier in der Beitragsfolge,da kann man doch sehen ,das ich den Generator ,ohne Kühlung in einem Alu-Lkw Kofferanhänger angebracht habe,nur mit hinterer Öffnung richtung Osten,bei überwiegen Westwind ,kein größartiger kühleffekt !Mit was fü einer geballten Ladung ,du hier Bücher schreibst,und vermeintl. gute Tipps gibs !

Aber anscheinend überfliegs du ,prakt. Erfahrungen von Leuten ,die auch dazu beitragen wollen,das es zielführend wird,du erschlägst mit deiner Dominanz ,nützl. Beiträge ,merkst du es noch !
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 21:14 Uhr  ·  #103
Einen Generator in ner Kiste anbringen sagt noch nichts über dessen Belastungszustand! Lass gut sein!
PS:
Video gerade angesehen. Bei der gemütlichen Drehzahl mag es logisch sein, dass er ohne Kühlung aus kommt.
Aber Du hast ja auch von 35A geschrieben, schon 5A über max.. Sicher kurzzeitig. Wäre interessant, wie das mit der Gehäusetemp. nach 10 min aus sieht.
timpetusalem
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 56
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 22:03 Uhr  ·  #104
@Carl, der verlinkte Gen. kostet gebraucht incl. Versand von igendwoher fast soviel wie der Maurer neu.

Was denkt ihr ist dieser Maurergenerator nicht auch ein Ginlong, sieht äußerlich so aus?

Habe das passende Getriebe 1:16 gefunden hier und d. Wellendurchmesser 22mm / 27 mm stimmen auch. Das Problem ist nur der Gen.-Getriebe Gesamtpreis. Über 1000 € ist echt happig, von Wechselrichter und alles, was nach dem Gen. kommt ganz zu schweigen.

Wenn alles fertig ist und läuft bin ich bei 4-5 Tsd €. Das kann man nur mit grünem Gewissen und Hobby begründen. Ansonsten könnte ich das Geld in eine Schatulle legen und damit die Differenz des gestiegenen - zum heutigen Strompreis bezahlen.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 22:15 Uhr  ·  #105
Zitat
Wenn alles fertig ist und läuft bin ich bei 4-5 Tsd €. Das kann man nur mit grünem Gewissen und Hobby begründen. Ansonsten könnte ich das Geld in eine Schatulle legen und damit die Differenz des gestiegenen - zum heutigen Strompreis bezahlen.


oder halt eine 4000 Watt PV für das Geld bei 13,8 cent Einspeisevergütung über 20 Jahre , aber darum gehts ja hier nicht
timpetusalem
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 56
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 13.04.2022 - 23:39 Uhr  ·  #106
Wo gibts denn noch 13,8 ct. Ich bekomme 9,7 ct seit 2021. Z.Zt. sind es so bei 7,8 od. so.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 01:31 Uhr  ·  #107
Frohe Ostern

https://www.cleanthinking.de/a…nde-turbo/

Zitat
So werden etwa die Bedingungen für Dachanlagen verbessert, die vollständig ins Netz einspeisen. Entsprechende Anlagenbetreiber erhalten künftig 13,8 Cent je Kilowattstunde



Aktuell sind es 6,53 ct/kWh , by the way
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 09:25 Uhr  ·  #108
Zitat
Was denkt ihr ist dieser Maurergenerator nicht auch ein Ginlong, sieht äußerlich so aus?

Na sicher. Da sie nicht mehr hergestellt werden, wirst Du sie aber neu nicht wirklich billiger bekommen.
Aufgepasst
Der 1500 ist ne Niedervolt-Ausführung. Zum Batterieladen gedacht.
Der 1800 ist ne Hochvoltausführung, aber für den Ginlong solis mini ansich schon bischen viel Volt.
Der 1000 würde prima passen, zum solis mini, und ist bei höheren Drehzahlen auch bis 1800W ausgewiesen.

Wieso bezeichnest Du das Getriebe als passend, wenn doch keine vertragbaren Drehmomente dabei stehen?
Oder hast Du recherchiert?

Das mit den Wellenkupplungen und Zwischenflanschen wird lösbar sein, muss aber geleistet werden.

Preis für Generator + Getriebe 1000 EUR, also bitte, Dir fehlen die Relationen.
Und der WR kostet zunächst mal nur ca. 450 EUR, den mit 1,5 kW.

Windkraft, zumindest wenn so ausgeführt, wirft wenig Rendite abwirft.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 15:33 Uhr  ·  #109
Dafinitiv ist Maurer kein Hersteller sondern schlicht nur ein Elektro Fachhandel woraus sich ergibt das der verlinkte Generator höchstwarscheinlich und dem äusseren Erscheinungsbild nach ziemlich sicher ein Ginlong ist
timpetusalem
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 56
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 21:46 Uhr  ·  #110
War auf der Seite von Wittgenstein, der LP 90S-MF2-16 war nicht aufgeführt, aber eine Reihe SP.
Der 1. Buchstabe , das L, steht wohl für d- Art d. Kraftübertragung von d. Abtriebswelle weg,
P= Planetengetriebe
90 für die Baugröße
MF2 = 2 - stufig
16 = Ratio

Also ein SP75 hat ein Wellendurchmesser von 20 und Eingang 22 mm
das SP100 von 28 und 30 mm

Das LP90 von 27 und 22

SP 75 Max Drehmoment 126 Nm Nenndrehmoment 101 Nm
SP 100 347 Nm 243 Nm
LP 90 dann wohl ca. 310 Nm 215 Nm

@ wieso, habs auch gerade gesehen, wenn der Vertrag steht kümmert man sich nicht mehr. Ich dachte immer das die 7,84 ct für d. nächsten Jahre fest wären.
Und dann den 6,53 ct grünen Strom für 30 ct an d. Stadthipster verhökern, was für ein Beschiss.
Weiß jemand wie hoch der Windstromtarif ist?
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 22:12 Uhr  ·  #111
Wenn SP nicht aufgeführt ist, dann kann man auch mal telefonisch anfragen.

LP 90 dann wohl ca. 310 Nm 215 Nm . Da haben wir es doch schon. In den Erwartungsdaten steht 565 Nm bei 13 m/s
Auch ist es sinnvoll, etwas Reserve ein zu planen. 1. Weil es höher sein kann. 2. Weil alles einen Si-Faktor benötigt.
Ich würde das getriebe für 1000 Nm an der Rotorwelle aussuchen.
timpetusalem
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 56
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 00:05 Uhr  ·  #112
Worauf basieren denn nochmal d. Erwartungshaltungen? Wenn d. Basis die von mir vorgegebenen Werte sind ist das ja so, dass die Welle auf Stillstand gehalten wurde. Der Gen. dreht hingegen mit. Deshalb habe ich angenommen, dass der Drehmoment vielleicht 30-50% so hoch ist.

Wären 1000 Nm nicht soviel, dass man 910 kg, also fast eine Tonne, damit hochziehen könnte?

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Anbieter. Was haltet ihr davon?

Hätte nie gedacht, dass es so schwierig ist einen geeigneten Generator und Getriebe zu finden.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 10:50 Uhr  ·  #113
1 kG entsprechen 9,81 N, also rund 10. Also hast Du bei 1000Nm nur ca. 100kG auf 1 m.

Ist nicht auf Deinen Stillstands-Momenten aufgebaut, sondern auf 12 u/min bei 3 m/s im Leerlauf.
Ansonsten auf Energieinhalt/Fläche und dem Wirkungsgrad, dem man so einer Bauart zuordnen kann.

Kann sein, dass es sich noch ändert. So genau sind Deine Messergebnisse nicht, und von 3 auf 13 m/s hoch rechnen, da kann es auch noch Überraschungen geben. Aber auf irgend eine Basis muss man sich stützen.

Sollte sich bei höheren Windgeschwindigkeiten allerdings doppelte Drehzahl ergeben, dann hast Du nur das halbe Drehmoment. Das ist auch wahr.

Wenn es so bleibt:
Drehzahldeckelung durch die Klappenmechanik bei 10 m/s geht auch. Da werden 334 Nm ausgewiesen.

Also entscheide selbst!
Denke dran, dass irgendwo noch die Fliehkraftverstellung für die Klappen angebunden werden muss.
Das kann aber ein zusätzliches Keilriemenrad mit 1 Rille sein, dem Getriebe vorgelagert.
Und, da es gebrauchte Getriebe sind:
Nach Erhalt durchdrehen! Sollten sonderbare Geräusche hörbar werden oder sonst welche Ungereimtheiten auftreten, sofort zurück schicken! Die können nämlich auch ausgetauscht worden sein, weil sie verschlissen sind.

Was Flansche betrifft: Auch eine ausgelaserte Platte aus 6 bis 8mm Stahl ist ein Flansch.
Zudem recht billig, wenn man eine DXF-Datei mit den Konturen mit liefert.
Mit CAD kannst Du ja offensichtlich umgehen?
timpetusalem
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 56
Beiträge: 23
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 17:05 Uhr  ·  #114
So Leute, dies ist vorerst mein letzter Beitrag in diesem Forum.
Mein Windrad finde ich gut gelungen , und es hat auch Kraft, aber es scheint mir unmöglich diese Kraft vernünftig in elektrische Energie umzuwandeln. Es gibt in Deutschland kein Getriebe-Generator-Kombimation, die für dieses Windrad geeignet istzu einem vertretbaren Preis. Ich weiß jetzt warum es in Deutschland so wenige Selbstbauwindräder gibt. Man muss scheinbar ein studierter Elektrotechniker mit eigenem Generatorvertrieb und Schweißerausbildung dessen Frau einen Maschinenbauvertrieb hat sein um ein Solches zu vertretbaren Preisen und unter Ausschöpfung der vorhandenen Windenergie zu errichten.

Dabei bin ich erst bei der Stromerzeugung, über d. Verwertung/Umwandlung des Stroms wurde ja noch gar nicht richtig gesprochen, aber ich bin mir sicher, es wird bestimmt MEGAKOMPLIZIERT.

Ich muss meine Einstellung zum Windrad ändern. Es ist jetzt ein Windspiel. Ich hänge vielleicht unten einen Nabendynamo dran und freue mich, wenn bei Wind mein Schuppen durchgehend beleuchtet ist.

Für den unerwarteten Fall, dass jemand einen PMG mit ca.1,5 kw bei 300- 500 U/min und ein passendes Getriebe ( nicht Nähmaschinenriemen über 3 Wellen) hat, der nicht gebraucht aus Hinterfidschihausen mit 500€ + x Versand oder vom irgendeiner Alibabaseite, wo sie nicht mal einen Preis für einen bestimmten Gen. ausweisen können, kann er es ja hier hinterlasse. Ich lese vielleicht ab und an mit und würde mich dann melden.

@ Che du musst deine Art zu antworten ändern. Du schreibst wie ein Oberlehrer. Es mag ja sein, dass du auf diesem Gebiet hier bewandert bist, aber das war der Mathenerd in meiner Schulklasse auch. Aber trotzdem wollte keiner mit ihm spielen.
Ist nicht böse gemeint.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 18:06 Uhr  ·  #115
Zitat
So Leute, dies ist vorerst mein letzter Beitrag in diesem Forum.
Mein Windrad finde ich gut gelungen ,



Zitat
aber das war der Mathenerd in meiner Schulklasse auch. Aber trotzdem wollte keiner mit ihm spielen.



:D :happy:

Liebe Grüsse Tim und sehr schade, wenn Du hier nicht weiter berichten wirst /würdest

für mich persönlich waren und sind diese Diskussionen auf Foren, fast mehr Wert als mein Dipl.Ing. von der Uni !

.... Ich bin mir sicher , Du wirst dich "durchkämpfen " mit gewonnenen Infos

Viele Grüsse Lars
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 662
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 18:23 Uhr  ·  #116
Dass finde ich auch schade,dabei wirkt deine Konstruktion wahnsinnig aufwendig!
Das da nur tröpfchenweise was zurück kommt,das war mir 2012 noch nicht so klar,nach dem aufstellen des großen Savonius auf dem Lkw Kofferanhänger,nun habe ich zusätzl. 2 Dreiflügler ,die in etwa doppelt so viel Strom ,je Anlage in die 24Volt Stablerbatterien bringen,der dann im Paralellnetz verbraucht wird,schwankend ,zwischen 700 und 900kwh ,je nach Windausbeute in den Jahren !
Man sollte vielleicht mal bei einem Schrotthändler,der alte Landmaschinen liegen hat vorbei schauen,da gibt es vielleicht,schnell mal passende Getriebe,Stirnrad ,oder Portal,die schon mal im einstelligen Bereich übersetzt sind,da könnte man denn noch Keilriemenscheiben anbringen und die gewünschte Übersetzung bestimmen !

Vielleicht mal rustikal basteln,es müssen nicht immer 1000Berechnungen erfolgen,das kann verwirren,und man kapituliert !

Mfg.H.Sch.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 20:04 Uhr  ·  #117
Das mit dem unkomplizierteren Ausprobieren, schon angefangen bei "Windspiel" mit Nabendynamo kann auch Spass machen und wo wir schon einmal beim Fahrrad als Teilelager sind - warum versuchst Du es nicht mit einem gebrauchten Nabenantrieb von ebay, experimentiell? Die Pedelecs dürfen nur 250W leisten oder sinddarauf gedrosselt. Aber Vorsicht: Es gibt eine Unmenge Nabenantriebe die im Gehäuse einen kleinen Elektromotor haben der erst über ein auch dort verbautes Getriebe arbeitet, diese haben ein großes Anlaufmoment, garnicht so wünschenswert für ein Windrad.

Diese Nabenmotore können mit Getriebe kleinvolumiger und auch mit weit weniger Gewicht gebaut werden was als FAHRRADANTRIEB ja Vorteile hat nicht aber für ein Windrad als Generator. Manchmal bekommt man für wenig Geld einen direkt betriebenen Nabenmotor mit Magneten ringsum in der Trommel. So etwas sollte für Dich wenigstens zum kostengünstigen Erproben ganz gut gehen.
VM-Rotor
****
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 92
Dabei seit: 04 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 15.04.2022 - 23:11 Uhr  ·  #118
Zitat geschrieben von Carl

Manchmal bekommt man für wenig Geld einen direkt betriebenen Nabenmotor mit Magneten ringsum in der Trommel. So etwas sollte für Dich wenigstens zum kostengünstigen Erproben ganz gut gehen.
Hätte da sogar einen übrig mit 500W.
Aber diese hat er im Fahrrad bei 36V und 24km/h, also 400m/min entspricht 200 U/min bei 2m Radumfang. Selbst wenn man ihn mit 12V betreibt, hat er immer noch 66 U/min :(
Gewünscht sind ja 20U/min.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 16.04.2022 - 13:03 Uhr  ·  #119
na ja, vielleicht ohne Speichen und Felgen mit Flachriemen direkt auf der Trommel zu einer etwas größeren Scheibe an der Rotorachse?
VM-Rotor
****
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 92
Dabei seit: 04 / 2022
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 16.04.2022 - 16:52 Uhr  ·  #120
Zitat geschrieben von Carl
na ja, vielleicht ohne Speichen und Felgen mit Flachriemen direkt auf der Trommel zu einer etwas größeren Scheibe an der Rotorachse?
Gar nicht so dumm die Idee:
Die Direktläufer-Nabe hat einen Umfang von 52cm. Riemenbreite könnte 18mm sein, da dann der Übergang zum Speichenflansch ist, welcher zugleich verhindert, dass der Riemen abläuft.
Auf eine 28"-Hohlkammerfelge-622 ergibt 622-2*10mm ~= 600mm * Pi = 1885mm Umfang.
Also Übersetzung 1885:520 = 3,6 = Übersetzungsfaktor :)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0