Projektvorstellung Vertikalachser

 
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 16.04.2022 - 20:04 Uhr  ·  #121
@ Timptusalem:
"Mathenerd in meiner Schulklasse auch. Aber trotzdem wollte keiner mit ihm spielen." Da wird er nicht mal viel drunter gelitten haben. Denn währen ihr noch gespielt habt hatte er vermutlich was Handfesteres vor.
Weiß aber, was Du meinst.
Andererseis ist es für mich schwer aus zu halten, mit welchen unbrauchbaren Mitteln manche meinen, ernsthafte Windkraftgewinnung betreiben zu können.

Dem muss man entgegen halten, dass es eigentlich für den Normalbürger zu schwer ist, alle Belange gleich gut ab zu decken. Was man aber selber nicht leisten kann lässt sich weg geben. Oder man muss das Vorhaben es eben lassen.

Was wir allerdings noch garnicht besprochen haben - wie groß ist denn bei Dir der Jahresmittelwind?
Ostsee muss nicht heißen, direkt an der Küste. Einer Bekannten in Broderstorf bei Rostock musste ich letztens mitteilen, dass sie in 10 m Höhe nur 4 m/s Mittelwind hat, und das Anliegen Kleinwindkraft bei Ihr nicht wirtschaftlich sein wird.
Zumindest nicht mit Gewinn.
Was bei Dir noch an Gehölzen und anderen Hindernissen im Weg stehen könnte würde den Ertrag zusätzlich mindern.

Grüße
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Projektvorstellung Vertikalachser

 · 
Gepostet: 17.04.2022 - 12:59 Uhr  ·  #122
Als weiteren Weg hatte ich empfohlen, wenigstens mal die Klappenverstellung mittels Fliehkraftregler an zu gehen.
Das ist sogar für Kunst am Bau bezüglich Sturmsicherung wichtig. Und auch Grundlage für Windkraftgewinnung, wenn das nochmal angegangen werden sollte.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0