Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 18:46 Uhr  ·  #41
Zitat geschrieben von Carl

Du könntest das Losbrechmoment (das dafür nötige Drehmoment) Deines LG Generators messen und dann auch an Deinem 6 Flügler den Du an der Drehachse mit Drehmomentmesser bei Einsetzen der mittleren Windgeschwindigkeit bei Dir soweit abbremst wie es erforderlich ist um das Losbrechmoment des Generators zu überwinden ohne das der 6 Flügler dabei ins Stocken kommt. Er muss dann zwar der elektrischen Leistung entsprechend etwas langsamer laufen als im Leerlauf, darf dabei aber auch nicht zu sehr abgewürgt werden.

Damit kannst Du dann mit Verlängern oder Verkürzen der Spannweite für die an Deinem Standort vorherrschenden Windbedingungen alles passend zum LG Generator (so wie er seine maximal mögliche Leistung ohne Veränderungen wie Schrägschleifen etc. bringt) einstellen.


Hallo Carl
Hier muss ich sagen, ich verstehe kein wort, es tut mir leid, gibt es vielleicht irgendwo
eine erklärung, Bilder oder sonst was, Video.
Drehmomentmesser habe ich mir angesehen, der Preis ist nicht so verlockend.
Lg.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 19:58 Uhr  ·  #42
Die jeweiligen Dreh- und Losbrechmomente deshalb messen um herauszufinden ob und wann, evtl. bei welchem Rotordurchmesser (falls es nötig wird die Flügel weiter nach aussen zu versetzen) der LG im Originalzustand so wie er ist in Bewegung gesetzt wird ohne dass das Windrad durch das Antreiben des Generators zu sehr abgebremst wird.

Der LG braucht schliesslich eine bestimmte Kraft bevor er anfängt zu drehen, wie hoch diese ist bestimmt den Wert des Losbrechmomentes.

Dann musst Du nicht für jede Veränderung die Du am Generator und/oder am Flügelkranz vornimmst alles abbauen und wieder zusammenbauen. Es genügt dann zu wissen bei wieviel nm der Generator anfängt zu drehen (Losbrechmoment) und mit der Messung des vom Windrad jeweils erzeugten Drehmomentes welchen Du an der Drehachse dort messen kannst ohne jedes Mal den Generator dran zu machen weißt Du dann wann das Ergebnis für den Generator passen kann.

Das Ganze kannst Du auch umgekehrt machen für den Fall dass Du am Generator was verändern willst um beide, den Rotor mit den 5 Flügeln und den LG passend zueinander einstellen möchtest.

Einen einfachen selber zu bauenden Drehmomentmesser kann man mit einer Federwaage oder auch mit einer digitalen Feinwaage, einer Seilbremse bei der eine Schnur zum abbremsen mit einigen Windungen um die Drehachse geschlungen wird (wobei die Schnur mit einem Gewindehaken und Fügelschraube in einer Aufhängung straffer oder loser gestellt wird) und mit der Bremse ist ein Hebelarm verbunden der entweder Zug auf die Federwaage oder Druck auf eine Digitalwaage ausüben kann.

Im Forum "www.daswindrad" hat mal irgend ein Fuchs genauer beschrieben wie so etwas mit einfachsten Mitteln gebaut werden kann, das müßte man evtl. dort noch in den ersten Threads und Beiträgen zum "C-Rotor" finden.
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1570
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 08:32 Uhr  ·  #43
Hallo

Losbrechmoment ?
Befestige einen Zwirnfaden aussen am Rotor des Gs und wickel den 2 mal drum .
An das andere ende ein Gewicht, Schraubenschlüssel oder so etwas.
Den legts Du auf eine Haushaltswage und bringst die auf Null.
Dann langsam den Generator anheben bis Er ruckartig dreht.
Der höchste Wert den die Wage im Minußbereich anzeigt, mal Radius des Gs ist das Losbrechmoment ! hatte Ich doch im Link beschrieben !! Anzeige dann in Gramm oder Kilo, 100 g ist ein N .

Gruß Aloys.
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 09:54 Uhr  ·  #44
Zitat geschrieben von FamZim

Hallo

Losbrechmoment ?
Befestige einen Zwirnfaden aussen am Rotor des Gs und wickel den 2 mal drum .
An das andere ende ein Gewicht, Schraubenschlüssel oder so etwas.
Den legts Du auf eine Haushaltswage und bringst die auf Null.
Dann langsam den Generator anheben bis Er ruckartig dreht.
Der höchste Wert den die Wage im Minußbereich anzeigt, mal Radius des Gs ist das Losbrechmoment ! hatte Ich doch im Link beschrieben !! Anzeige dann in Gramm oder Kilo, 100 g ist ein N .

Gruß Aloys.

Hallo Aloys
ja stimmt, da habe ich nicht aufgepasst, tut mir leid Aloys.

ich werde es versuchen, der aufbau ist zur zeit noch recht schwer, du schreibst langsam anheben,
ich sehe da die möglichkeit alles an ein Bohrstativ zu schrauben, womit ich dann in der lage
wäre über eine Maschinenspindel langsam zu heben und zu senken, ich stelle mir vor das ich das ganze
dann beliebig oft wiederholen kann, gerade auch im bezug auf verschieben der Glocke.
Meinst du so könnte es Funktionieren?

Gruß Frank
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 09:57 Uhr  ·  #45
Danke Alois, das ist noch genialer und einfacher als ein etwas anspruchsvoller zu bauender Seilbremsen-Käfig mit Tasterhebel zu einer Waage und genügt !00% für so einen Zweck wie hier.

Das andere Modell stammt eher aus einem professionellen Laboraufbau und funktioniert auch nicht besser!

Dort an einem Käfig der kugelgelagert auf der Achse um diese herumführt wäre dann das eine Ende des Seils fix befestigt und das andere Ende nach einigen Windungen um die Achse wiederum in einen am Käfig befestigten Schraubhaken eingehängt womit man dann mit einer Flügelschraube das andere Ende des Seils zum Bremsen festziehen oder lockern kann.

Generell zu beiden Varianten ein praktischer Tip - sowohl der Faden als auch die Achse an der mit dem Faden abgebremst wird sollte möglichst glatt sein aber nicht geölt! , die Achse also schön glatt poliert und beim Faden ist naturbelassenes ungewachstes geflochtenes Hanfgut optimal! Sisalhanf geht auch, Kunststoffseile evtl. auch noch, diese haben allerdings je nach Material unterschiedliche Rutscheigenschaften, bremsen vielleicht zu sehr ab weshalb Naturhanf mit seinen gleichbleibenden Eigenschaften vorzuziehen wäre.
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 10:11 Uhr  ·  #46
Hallo an alle
Heute Morgen kam mir der Gedanke, das die Beschichtung der Glocke meinen Drehzahlmesser
beeinflusst, ich habe sie also abgeklebt bis auf den aufgeklebten Reflektor und siehe da, es
funktioniert.

Jetzt habe ich dazu aber noch eine Frage und zwar, spielt die höhe der Drehzahl eine Rolle?
Es ist ja so, die Drehbank, lässt sich nicht so leicht stoppen, was mir ein bisschen Angst macht,
also wenn es Knallt, dann auch richtig, mir wäre eine geringe Drehzahl somit etwas lieber.

Was ich aber schon sagen kann, unter last geht eine Umdrehung verloren, die Drehzahl bleibt ab
dann aber konstant.

Und noch eine frage, ist es möglich, hier eigene Videos Hochzuladen? also nicht über YouTube,
sondern direkt von meiner Festplatte? Ich weiß im Moment auch noch nicht wie groß die sind,
meine Tochter hat sie gemacht mit ihrem Handy ( ich habe so etwas ja nicht) ich dachte nur,
es wäre schön wenn ich euch das so in Live und in Farbe zeigen könnte, soll ja auch jeder etwas
davon haben.

vielen Dank u.
Lg.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 11:28 Uhr  ·  #47
Das mit Video hochladen, da hapert es schon wenn ein besonders eifriger zuviele Fotos hochläd. Das Forum hat nur begrenzte Ressourcen an Speicherkapazität, irgend jemand muss dann ja auch für den Dienstleister aufkommen. Jedenfalls hat das Forum meines Wissens keine Einnahmen aus Werbung oder Verkaufsaktivitäten.

Mit der Drehbank anfahren - das ist schon ziemlich heftig. Kannst Du den Generator nicht fest einspannen und mit der Hand andrehen? Für das Messen des Losbrechmomentes brauchst du keine bestimmte Drehzahl denn da soll nur der Moment von Null an von wo der Rastmoment der Magnete und Reibung der Lager so wie auch die Masseträgheit des LG das Rotieren noch verhindert bis soviel Kraft eingesetzt wird das der Beginn (der Zeitpunkt mit dann messbarem Drehmoment) der Rotation gemessen wird.

Praktisch soll der Anlaufwiderstand des LG gemessen werden.

Was man mit laufender Drehbank am LG messen kann ist jedenfalls nicht das Losbrechmoment bzw. der Anlaufwiderstand.

Beim Windrad anders herum, also das Drehmoment während es im Wind bei bestimmten Windgeschwindigkeiten im Leerlauf dreht, durch Abbremsen und somit auch Verlangsamen der Rotationsgeschwindigkeit mit der Seilbremse kann man dann das Drehmoment messen.

Man sollte nicht zu sehr abbremsen, also der Punkt muss gesucht werden der bei etwas vom freien Lauf abgeminderter Drehzahl das höchste Drehmoment erzeugt.
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 12:10 Uhr  ·  #48
Zitat geschrieben von Carl

Das mit Video hochladen, da hapert es schon wenn ein besonders eifriger zuviele Fotos hochläd. Das Forum hat nur begrenzte Ressourcen an Speicherkapazität, irgend jemand muss dann ja auch für den Dienstleister aufkommen. Jedenfalls hat das Forum meines Wissens keine Einnahmen aus Werbung oder Verkaufsaktivitäten.



Was man mit laufender Drehbank am LG messen kann ist jedenfalls nicht das Losbrechmoment bzw. der Anlaufwiderstand.




Hallo Carl
das mit der Drehbank ist die Aufgabe die Aloys mir gestellt hatte, bezüglich der Kurzschlussmessung,
er wollte eine Konstante Drehzahl und da dachte ich an die Drehbank.

Dein versuch zum Losbrechmoment wollte ich wie oben erwähnt durch anheben mittels Bohrstativ
umsetzen.

Ich hoffe ich konnte da klahrheit schaffen, übrigends finde ich das genial solche Aufgaben gestellt
zu bekommen, mittlerweile weiß ich, das ich mal wieder recht naiv an die sache herrangegangen
bin und das obwohl ich glaubte schon vieles gelesen zu haben im vorfeld.

Das mit den Videos ist schade, ich dachte ihr habt es verdient das ganze mal zu sehen, wenn auch
die Gefahr besteht das alles falsch ist was ich da gemacht habe :-)

Bis dann
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 12:26 Uhr  ·  #49
zu Youtube verlinken, ginge das dann nicht vielleicht doch für Dich?
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 08.08.2022 - 12:43 Uhr  ·  #50
Zitat geschrieben von Carl

zu Youtube verlinken, ginge das dann nicht vielleicht doch für Dich?


Carl, ich muss mich da mal mit beschäftigen, aber es ist ja auch so, man klickt
auf einen Link und die sachen sind gar nicht mehr da, passiert mir recht oft,
dabei wäre das alles so interessant gewesen, ich werde es aber auf jeden fall
versuchen.

Bis dann
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1570
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 08:06 Uhr  ·  #51
Moin

Rastmoment messen geht auch anders.
Den G fest montieren mit Faden drumm da reicht ein Zwirnfaden schon.
Dann mit einer Zugwage zb für Briefe ziehen bis es ruckelt, oder ein Gewicht drann und auf eine Wage legen.
Diese dann langsam tiefer halten.
Windrad ist schon schwieriger da es im Wind stehen muß.
Da kann auch mit Faden an einem Blatt nach unten die Zugkraft gemessen werden, Radius nicht vergessen.

Gruß Aloys.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 287
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 08:40 Uhr  ·  #52
Frage… wenn ich mit g auf n komme, kann man dann nicht einfach mit einer digitalwage z.b. gegen ein rotorblatt drücken und den höchsten Wert nehmen den ich sehe. Klar, müsste man schnell sein beim ablesen.
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 08:56 Uhr  ·  #53
Guten Tag
so hier mein Versuch einer Kurzschlussmessung, ich hoffe es ist alles richtig eingestellt,
ansonsten seit bitte etwas nachsichtig, ist eben alles neuland für mich, mit den Videos
bin ich leider noch nicht weiter gekommen, ich bleibe aber dran, hier erst mal ein Foto.

 


Das selbe habe ich auch mit 56 Umdrehungen gemacht, der angezeigte wert ist dann
2,29.

Und dann noch mal mit ca. halb verschobener Glocke:
56 Umdrehungen angezeigter wert 0,89
285 Umdrehungen angezeigter wert 1,48

Gruß u. Danke
Frank
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 12:06 Uhr  ·  #54
Hallo
so, der erste versuch ein Video zu zeigen, wenn man genau hinsieht, kann man sehen das ich Drehbank
und Generator mit einem Schlauch verbunden habe, der schlauch verwindet sich obwohl er sehr
dick und fest ist.

Video Nr.1) Kurzschlussmessung
https://youtube.com/shorts/1l_xo_TFaB4

Das zweite Video zeigt, wie ich die Glocke verschiebe und sich dabei die Voltzahl verändert, anfangs
sieht man noch den ganzen Stator und dann drehe ich langsam rüber.

Video Nr.2) nur mal so wie das aussieht
https://youtube.com/shorts/Hp5WlcsaZ0I

Jetzt bin ich ja mal gespannt ob das hinhaut

Lg.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 12:58 Uhr  ·  #55
Zitiere: "Frage… wenn ich mit g auf n komme, kann man dann nicht einfach mit einer digitalwage z.b. gegen ein rotorblatt drücken und den höchsten Wert nehmen den ich sehe. Klar, müsste man schnell sein beim ablesen"

So einfach geht`s wahrscheinlich leider nicht, ein aerodynamischer Flügel gewinnt erst aus seiner Vectorgeschwindigkeit Auf und Vortrieb, aus dem Stand angeblasen durch den Widerstand der dagegengehaltenen Waage ausgebremst würde der Flügel im Wind nur stallen und nur sehr kurzfristig die Waage dran gehalten würde man alles mögliche ablesen aber was davon ein brauchbarer Wert wäre müßte man raten. Immerhin, ausprobieren kannst Du das ja mal, vielleicht geht es ja doch.

Der Vorschlag von Alois war doch einfach genug und lässt sich auch auf das Flügelrad anwenden, ohne Rechnerei sogar weil Du nur mit dem Zwirn und einem Gewicht bei beidem schon messen und beides egal vergleichen kannst, auch ohne Waage also und ohne Ausrechnen des Drehmomentes in Nm..

Du machst ein in etwa passendes Gewicht an den Faden und dann 2 - 3 Windungen auf die Drehachse des Rotors. Wenn du dann am anderen Ende ziehst und der Faden noch rutscht und die Achse noch nicht dreht erhöhst Du solange das Gewicht bis die Achse mitdreht und so das Losbrechmoment des Generators überwunden wurde.

Wenn die Achse des Flügelrades den gleichen Durchmesser hat wie bei dem vom LG dann kannst du eben dieses gleiche Gewicht am Faden auch dort dranhängen mit der gleichen Anzahl von Windungen um die Achse, hältst dann aber das andere Ende des Fadens nicht in der Hand um daran zu ziehen sondern machst dieses Ende irgendwo fest.

Sobald das Flügelrad es schafft diese Abbremsung durch den vom Gewicht dann ohne weiteres Zutun von Dir straff gehaltenen Faden zu überwinden weisst Du wann und ob das Windrad in der Lage sein wird den Generator anzudrehen, du hast dann für beides den Moment des Losbrechens erfasst und musst dabei nur noch die Windgeschwindigkeit messen bei der dies geschieht.

Bei 2 -3 m/sec Wind sollte das idealerweise schon geschehen, wenn mehr Wind dafür erforderlich wäre müßte auch der durchschnittliche Wind über das ganze Jahr gerechnet spürbar stärker sein als das .
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 17:59 Uhr  ·  #56
Zitat geschrieben von Carl

Zitiere: "Frage… wenn ich mit g auf n komme, kann man dann nicht einfach mit einer digitalwage z.b. gegen ein rotorblatt drücken und den höchsten Wert nehmen den ich sehe. Klar, müsste man schnell sein beim ablesen"

So einfach geht`s wahrscheinlich leider nicht, ein aerodynamischer Flügel gewinnt erst aus seiner Vectorgeschwindigkeit Auf und Vortrieb, aus dem Stand angeblasen durch den Widerstand der dagegengehaltenen Waage ausgebremst würde der Flügel im Wind nur stallen und nur sehr kurzfristig die Waage dran gehalten würde man alles mögliche ablesen aber was davon ein brauchbarer Wert wäre müßte man raten. Immerhin, ausprobieren kannst Du das ja mal, vielleicht geht es ja doch.

Der Vorschlag von Alois war doch einfach genug und lässt sich auch auf das Flügelrad anwenden, ohne Rechnerei sogar weil Du nur mit dem Zwirn und einem Gewicht bei beidem schon messen und beides egal vergleichen kannst, auch ohne Waage also und ohne Ausrechnen des Drehmomentes in Nm..

Du machst ein in etwa passendes Gewicht an den Faden und dann 2 - 3 Windungen auf die Drehachse des Rotors. Wenn du dann am anderen Ende ziehst und der Faden noch rutscht und die Achse noch nicht dreht erhöhst Du solange das Gewicht bis die Achse mitdreht und so das Losbrechmoment des Generators überwunden wurde.

Wenn die Achse des Flügelrades den gleichen Durchmesser hat wie bei dem vom LG dann kannst du eben dieses gleiche Gewicht am Faden auch dort dranhängen mit der gleichen Anzahl von Windungen um die Achse, hältst dann aber das andere Ende des Fadens nicht in der Hand um daran zu ziehen sondern machst dieses Ende irgendwo fest.

Sobald das Flügelrad es schafft diese Abbremsung durch den vom Gewicht dann ohne weiteres Zutun von Dir straff gehaltenen Faden zu überwinden weisst Du wann und ob das Windrad in der Lage sein wird den Generator anzudrehen, du hast dann für beides den Moment des Losbrechens erfasst und musst dabei nur noch die Windgeschwindigkeit messen bei der dies geschieht.

Bei 2 -3 m/sec Wind sollte das idealerweise schon geschehen, wenn mehr Wind dafür erforderlich wäre müßte auch der durchschnittliche Wind über das ganze Jahr gerechnet spürbar stärker sein als das .


Hallo Carl
ich bin gerade etwas überfordert , ich frage mich an wen der obige Text gerichtet ist?
Gruß
Frank
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 19:33 Uhr  ·  #57
Versteh dann nicht ganz was Du da messen willst - nur den Rotot mit seinen Flügeln oder mit schon angebautem Generator das Losbrechmoment der Anlage insgesamt?
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 09.08.2022 - 21:21 Uhr  ·  #58
Zitat geschrieben von Carl

Versteh dann nicht ganz was Du da messen willst - nur den Rotot mit seinen Flügeln oder mit schon angebautem Generator das Losbrechmoment der Anlage insgesamt?


Ich sach mal so, diese Frage:

Zitiere: "Frage… wenn ich mit g auf n komme, kann man dann nicht einfach mit einer digitalwage z.b. gegen ein rotorblatt drücken und den höchsten Wert nehmen den ich sehe. Klar, müsste man schnell sein beim ablesen"

die ist nicht von mir, ich habe mich nur gewundert das du in deiner Antwort den Lg. erwähnst,
ich beschäftige mich zurzeit mit dem versuch einer Kurzschlussmessung und danach, wenn alles
von der Drehbank wieder runter gebaut ist, werde ich mich dem Losbrechmoment widmen.
Ich weiß ja nicht, ob du die Videos gesehen hast etwas weiter oben?
Gruß
Frank
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 10.08.2022 - 06:15 Uhr  ·  #59
Aha, das war etwas unaufmerksam von mir, die Videos werde ich mir gleich mal anschauen!

Ja und das mit dem Heranhalten einer Waage an einen Rotorflügel - eigentlich eine sehr hübsche Idee, man findet ja so immerhin heraus, bis zu welchem Punkt an der Waage bei welcher Windgeschwindigkeit von den Flügeln Druck im Stand ausgeübt wird bis der Stall durch von der Waage dann voll abgebremsten Flügel eintritt

Den genauen Messwert in Gramm den die Flügel im Anfahrmoment entwickeln zu messen dürfte mit dieser stark vereinfachten Messmethode allerdings etwas schwieriger zu ermitteln sein.

Nachtrag: Die Videos habe ich eben noch angeschaut, cleverer Profi Aufbau! Und duch das Video sehr schön anschaulich gemacht!
Frank2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 41
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Waschmaschinenmotor von Lg. ( Direct-Drive

 · 
Gepostet: 10.08.2022 - 07:41 Uhr  ·  #60
Zitat geschrieben von Carl

Aha, das war etwas unaufmerksam von mir, die Videos werde ich mir gleich mal anschauen!

Ja und das mit dem Heranhalten einer Waage an einen Rotorflügel - eigentlich eine sehr hübsche Idee, man findet ja so immerhin heraus, bis zu welchem Punkt an der Waage bei welcher Windgeschwindigkeit von den Flügeln Druck im Stand ausgeübt wird bis der Stall durch von der Waage dann voll abgebremsten Flügel eintritt

Den genauen Messwert in Gramm den die Flügel im Anfahrmoment entwickeln zu messen dürfte mit dieser stark vereinfachten Messmethode allerdings etwas schwieriger zu ermitteln sein.

Nachtrag: Die Videos habe ich eben noch angeschaut, cleverer Profi Aufbau! Und duch das Video sehr schön anschaulich gemacht!


Vielen dank Carl
aber um jetzt weiter zu kommen, benötige ich eine Überprüfung meiner einstellungen
am Multimeter, bzw. sind die Messergebnisse aus dem ersten Video aussagekräftig?
und auch für die allgemeinheit brauchbar, sollte etwas nicht richtig sein, es wäre ja
kein Problem alles noch mal zu machen, der aufbau besteht ja noch.

Sobald ich das weiß, werde ich mich mit dem Losbrechmoment beschäftigen.

Allen einen schönen Tag, hier soll es warm werden
Gruß
Frank
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0