Bitte wähle nachfolgend aus, welche Beiträge auf dieser Themenseite auf dem Ausdruck ausgegeben werden sollen. Um dies zu tun markiere bitte die Checkbox auf der linken Seite der Posts, die im Ausdruck berücksichtigt werden sollen und klicke anschließend ganz unten auf der Seite auf den Button "Drucken".

Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

doelle4

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 27.11.2016 - 23:53 Uhr  ·  #49732
Lohnen?
Windmessungen machen erst nach einem Jahr was her. Oft ist 2 Monate kaum was los dann tut sich in einer Woche mehr wie im in einem Monat ..
Gruß Hans

vitis

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 28.11.2016 - 12:35 Uhr  ·  #49734
So ne Messung muss schon mal n paar Monate laufen bevor man da nan Strich drunter machen kann, aber wie schon gesagt da ist einiges an Bebauung drum herum.

Uwe Hallenga

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 20.12.2016 - 22:00 Uhr  ·  #49888

soderica

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 25.12.2016 - 23:28 Uhr  ·  #49926
sieht ja nicht unbedingt soooo schlecht aus, das gedruckte Windrädchen, nur wenn ich da lese, dass das Teil aus ABS geprintet wird, hab ich so meine Bedenken in Bezuf auf UV Stabilität. Wird wohl nach 2-3 Jahren auf Grund der Umwelteinflüsse dann zum Risiko, ist der Hersteller sich da bewusst, wenn er das Teil als langlebig und sicher verkaufen will?

vitis

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 26.12.2016 - 09:11 Uhr  ·  #49931
Wenns mit ABS druckbar ist sollte das auch mit ASA gehen, das ist beständiger gegen Umwelteinflüsse.

Carl

Betreff:

Re: Eingenbau einer Windkraftanlage für die Garage mit hilfe von 3D Druckern

 ·  Gepostet: 27.12.2016 - 08:18 Uhr  ·  #49938
Schade, nach all der Mühe! Du hast ein gutes Windrad gebaut! Vielleicht geht es wenigstens für die Versorgung einer LED-Beleuchtung, die verbraucht doch wenig.