Hilfe- im Bauamt NI werden Kleinwindanlagen offenbar verboten

stört öffentliche Belange

cerco

Betreff:

Hilfe- im Bauamt NI werden Kleinwindanlagen offenbar verboten

 ·  Gepostet: 30.04.2016 - 13:19 Uhr  ·  #48153
Hilfe- seit 2014 verschleppt ein Mitglied der Grünen, und Stadtrat, in seiner Funktion als Mitarbeiter auf dem Amt in L.. systematisch die einfache Bauvoanfrage:

1,8 M Windrad, 400 M keine Nachbarn..
Dennoch soll jetzt wegen Störung öffentlicher Belange, und wegen Standortwahl ausserhalb der Vorrangebiete für Windkraftanlagen die Bauvoranfrage abelehnt werden. Die Gemeinde selber hat längst zugestimmt !! Da ist man nur noch fertig..ein Grüner als Verhinderer.
Gibts eine Handlungsanweisung von oben, aus der Leitung der Bauämter in Hannover?
(Sozialministerium) Hat da mal jemand etwas erfahren?

Wer kennt sich in NI gut aus- was kostet der negative Bescheid zur Bauvoranfrage, soll man sich gleich über den Rechtssschutz einen Anwalt nehmen, und wenn ja- welchen könnt ihr in NI empfehlen?

Leute- die spinnen, nicht nur die Römer :-)

cerco

FamZim

Betreff:

Re: Hilfe- im Bauamt NI werden Kleinwindanlagen offenbar verboten

 ·  Gepostet: 30.04.2016 - 14:54 Uhr  ·  #48154
Hallo

Wenn ich Irgenwo etwas beantragen will oder sonst etwas habe, muß ich meine Personalien alle offenlegen.
Das sollte man bei den Ämtern auch einfordern, und auch die Daten Weitergeben !!!!!!!!
Damit das anonyme diktatorische der Behörden mal eingeschränkt wirt. Die haben wir nämlich nicht gewählt.
Bei Wahlen fehlt mir auch immer das Feld für den, den ich unbedingt weg haben will, da Er ein zu großes Risiko für die Befölkerung ist.

Gruß Aloys.

cerco

Betreff:

Re: Hilfe- im Bauamt NI werden Kleinwindanlagen offenbar verboten

 ·  Gepostet: 30.04.2016 - 20:17 Uhr  ·  #48155
Moin,

tja, die komplette Sache ist für uns alle sehr ärgerlich, denn wenn die Argumente des Amtes letztlich vor Gericht verfangen würden,
wären alle unsere Anlagen genauso vor dem Gesetz wie 50 - 200 Meter hohe Anlagen gestellt..

damit dann mit solchen Verdrehungen einmal Schluss ist in Niedersachsen, könnte hier ein Musterprozess fällig werden, und da wäre es nicht zu clever, sich vorab Ärger mit dem Mitarbeiter und Stadtrat einzufangen.
Ich vermute aus den Aussagen des Mitarbeiters im Amt, dass es zu diesem Vorgehen eine Handlungsanweisung/Direktive aus Hannover gibt, denn er hat laut eigener Aussage sehr viele Anfragen für andere kleine Anlagen schon abgelehnt!

Also bitte nochmal: wer hat ähnliche falsche Gleichstellungen von unseren Mikroanlagen mit den grossen Windturbinen schon einmal vor Gericht kassieren lassen? Es geht doch um die vielen guten Standorte für Kleinwindanlagen in Niedersachsen!
Guten Abend,

meint:
cerco