schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
TERMINE: 08.06.2016 bis 11.06.2016 - Tarmstedt - Landwirtschaftsshow - BVKW ist dabei www.tarmstedter-ausstellung.de - / - / - / - - / - / - / - - / - / - / - . . . . . weitere Termine? - Bitte melden ! - - - - -
     


Breezebreaker 800 von fusystems - Erfahrungen und Messwerte

Wer hat die gleiche Anlage?

Windstein offline
**
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nähe Greifswald
Alter: 44
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Breezebreaker 800 von fusystems - Erfahrungen und Messwerte  -  Gepostet: 20.06.2012 - 18:31 Uhr  -  
Hallo zusammen!
Bislang habe ich keine Erfahrungsberichte über den Breezebreaker 800 von fusystems gefunden, deshalb möchte ich hier meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Anlage wiedergeben:
Aufgrund der bei uns herrschenden Windverhältnisse (Nähe der Insel Usedom) entschloss ich mich Anfang 2012 eine Kleinwindanlage anzuschaffen. Der Markt schien mir unüberschaubar groß und dazu hatte ich in meinem ganzen Bekanntenkreis nicht einen einzigen Windradbesitzer, der mir seine eigenen Erfahrungen zum Besten geben konnte. So kam mir der Fund eines im Internet entdeckten Berichtes von ZDFneo mit der Vorstellung des Breezebreaker 800 gerade zum richtigen Zeitpunkt. Obwohl in diesem Beitrag keine nennenswerten Messergebnisse mitgeteilt wurden, wuchs mein Vertrauen in das beworbene System. »Wenn das ZDF sich schon dieser Anlage widmet...«

Bei meinen weiteren Recherchen zum BB800 stieß ich immer wieder auf Schlagworte wie »neue Maßstäbe«, »patentiert«, »zertifiziert«, »klein, effizient und leistungsstark«, »weltweit einmalig«, »ausgereift und hochwertig« etc., ohne dass ich Gegenstimmen vernahm. Physikalischen Diskussionen in Foren habe ich zu dieser Zeit keine Beachtung geschenkt. So entschloss ich mich, Kontakt zu fusystems aufzunehmen. Einige Tage später erhielt ich Informationsmaterial von der zwischengeschalteten Firma GMV Alternative Energietechnik als PDF-Anhang. Zum Bekunden meines weiteren Interesses wurde mir eine Frist (!) von 15 Tagen eingeräumt.

Kurzum: Ich bestellte zwei Generatoren in Verbindung mit einem Windyboy 1100 LV der Firma SMA. Die Lieferung folgte nach Vorkasse in der angekündigten 13. KW 2012. Gemäß der Aufbauanleitung benötigte ich lediglich zwei Masten mit einem Durchmesser von 60mm oder weniger, Material könne Stahl, Aluminium oder Holz sein. Zur Materialstärke wurden keine Empfehlungen abgegeben. Die Firma GMV riet mir, die Masten bei Dachmontage entkoppelt einzubauen (Gummidämpfer zur Vibrationseliminierung). Pro entkoppelter Zwischensparrenhalterung inkl. Mast sollte ich weitere 400,- Euro zu den knapp 5000,- für Generatoren und Netzwechselrichter einkalkulieren. Das war mir zu teuer. Also besorgte ich mir aus einer Schlosserei zwei Masten mit je 4m. Einen aus verzinktem Stahl, Wandungsstärke 3mm und einen aus Edelstahl mit einer Wandungsstärke von 2mm. Diese verbaute ich mittels Schellen und Mastfuß auf 18mm starke Gummimatten, so dass es zwischen Mast und Sparren bzw. Dachboden keine direkten Berührungspunkte gab.

Der erste Wind ließ nicht lange auf sich warten. Bei Windgeschwindigkeiten zwischen 5 und 12m/s über 10h kam es zu einer Tagesgesamtleistung von 0,03 kWh! Das konnte nicht der Fall sein. Die Rotoren drehten sich in einer beängstigenden Umdrehungszahl, ließen die Masten ordentlich vibrieren (insbesondere bei schnellen Umdrehungsgeschwindigkeitsänderungen) und erzeugten ein Geräusch, das mit dem eines Modellhubschraubers verglichen werden kann. Ohne Zweifel ist der Lärmpegel messtechnisch nicht »laut«, aber: dieses Geräusch hört man auch noch in 50m Entfernung und wird nicht nur von uns, sondern auch von unseren Nachbarn als sehr störend empfunden.

Aus der Praxis kann ich nun auch bezeugen, dass mir nur die Winde zw. NW über N bis NO die Windräder antreiben. Alle anderen Richtungen liefern aufgrund von Bäumen (Abstand ca. 20m und mehr) zwar Wind, aber mit Turbulenzen. Diese bewirken auch eine Drehung der Rotoren, allerdings vertikal und nicht, wie gewünscht, horizontal. Die Firma fusystems lässt mit ihren Werbevideos im Netz den Eindruck entstehen, dass man auf einem 1,50m Mast am Straßenrand Strom erzeugen könne. Meine Generatoren sind mit ihrer Achse mehr als 10m über Boden und über 2m über First und der wirtschaftliche Betrieb bleibt leider aus.

Mittlerweile hat der Windyboy 90 Stunden Betriebszeit und ganze 0,5 kWh in das häusliche Stromnetz einspeist. Das entspricht ca. 12 Cent »Ertrag« in vier Wochen. Ich erwarte keinen Strom bei Windstille oder schwacher Brise. An Tagen mit Winden über 10m/s sollte aber die Zahl im kwh-Zähler von rechts nach links vor das Komma wandern. Am 06.06.2012 habe ich die Anlage reklamiert, bislang aber keine Antwort erhalten. Zuvor schon bat ich den Hersteller und den Vertreiber, mir Adressen von anderen Kunden mit der Absicht zukommen zu lassen, Messwerte und Erfahrungen auszutauschen. Auch diese Bitte blieb sowohl schriftlich als auch telefonisch unbeantwortet.
Hier nun meine Bitte an alle, die ebenfalls mind. einen Breezebreaker 800 erworben und montiert haben, mit mir in Kontakt zu treten.
Für Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung!

Gruß Dieter
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 23.06.2012 - 09:28 Uhr von Uwe Hallenga.
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 20.06.2012 - 18:46 Uhr  -  
Hallo Dieter,

Schde dass du in die Falle getappt bist.

Der breeze Breaker ist faktisch Schrott!
Es gab hier schon viele Diskussionen , vor allem über den Herrn Unger von Fu Systems der sich auch im Nachbarforum ganz gewaltig blamiert hat und zeigte, dass er von der Materie überhaupt keine Ahnung hat.
Du wirst mit der anläge auf Dauer nicht glücklich werden, schade dass du dieses Forum nicht schon vorher entdeckt hast um dich beraten zu lassen :-(
Vielleicht kannst du die Anlage noch umtauschen oder zurückgeben wenn sie nichts leistet....?!
Mit dem Wechselrichter und den Masten kannst du auf jeden Fall etwas anfangen. Als Ersatz für diene Anlage gibt es guten und sehr viel günstigeren Ersatz- dann machst auch wieder Spaß :-)

Vielen Dank auf jeden Fall für deinen Bericht.

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
Windstein offline
**
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nähe Greifswald
Alter: 44
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 20.06.2012 - 19:11 Uhr  -  
Hallo Max,

ja, hinterher ist man bekanntlich immer schlauer... :( den Händler hatte ich gebeten, die Anlage gegen eine PV einzutauschen (die verkauft er hauptsächlich) - aber auch hier hüllte er sich bislang nur in Schweigen.

Gruß Dieter
nach unten nach oben
Uwe Hallenga versteckt
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 55
Beiträge: 1530
Dabei seit: 03 / 2005
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 20.06.2012 - 21:02 Uhr  -  
Hallo Windstein

Herzlich Willkommen hier im Forum und mein aufrichtiges Beileid für diesen grandiosen Fehlversuch mit der Firma Fusystems.

Die Firma sollte umgehend auf diese Mängel reagieren, ansonsten steht es einfach nicht sehr gut um den Laden und deren Aufrichtigkeit. Versuch es erst gar nicht die Windanlagen gegen Solartechnik oder irgendwas anderes zu tauschen (außer gegen Geld).
Allein schon die Tatsache, das für die Anlagen mit 800Watt Nennleistung (x2 = 1.600Watt) ein gemeinsamer Wechselrichter geliefert wird, der ganze 1.100Watt Nennleistung hat. Das schreit doch schon nach Vortäuschung falscher Tatsachen.

Ich würde da auch nicht lange fackeln und per Einschreiben mit Fristsetzung Nachbesserung verlangen. Sollte das nicht sofort fruchten geht es dann mit anwaltlicher Unterstützung sicherlich.

Es wäre schön wenn Du noch Bilder einstellen könntest und den Link zu Deinem Video (ggfl. helfe ich dabei auch).

Gruß Uwe
Man muß nicht alles wissen, aber es ist gut zu wissen wo man nachfragen und nachlesen kann.
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 01:01 Uhr  -  
...zumal 800 Watt für so eine kleine Anlage total utopisch sind...und vor allem mit den Rasenmäherklingen die dort als Rotorblätter verwendet werden....

Eine ehrliche 0,8-1 KW Anlage hat etwa 3 m Durchmesser und damit ein Vielfaches An Fläche wie die Anlage von Fusystems.

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 03:19 Uhr  -  
ach...und übrigens...
Wenn du zwei Windanlagen hast, benötigst du auch zwei Wechselrichter und nicht nur einen. Der Windyboy wird durch eine vorgegebene Kennlinie gesteuert. Sind nun 2 Windräder angeschlossen, weiß er gar nicht was er machen soll da er nicht 2 Anlagen gleichzeitig regeln kann denn die Anlagen drehen nie genau mit gleicher Drehzahl und haben auch nicht immer die gleiche Anströmung. Das wird den Ertrag nochmal deutlich senken. Solltest du noch einen zweiten gleichen Wechselrichter benötigen...ich habe noch einen Windyboy hier...aber letztlich wird auch das das Gesamtsystem nicht retten können...aber zumindest den Ertrag steigern...

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
Windstein offline
**
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nähe Greifswald
Alter: 44
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 10:32 Uhr  -  
@Max
anfangs ging ich davon aus, dass der Windyboy die beiden Räder voneinander entkoppelt behandelt - Fehlanzeige. Sie sind direkt parallel geschaltet. Auch das wollte ich vom "Erfinder" technisch erklärt haben - die Antwort steht noch aus. Seiner Ansicht nach sei der Parallelbetrieb an einem WB die effektivste Art diese Anlage zu betreiben. Er schlägt für Schwachwindgebiete sogar den Betrieb in Reihe vor... ohne Kommentar...

@ Uwe
ich werde nochmals neue Videos machen, die beide Generatoren zusammen zeigen und hörbar machen. Diese werde ich dann verlinken. Bilder vom Aufbau werde ich auch noch posten.

Gruß Dieter
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 11:33 Uhr  -  
oh oh...parallelschaltung its ja schon Mist abet reihenschaltung, das its ja der Hammer...
Wie soll denn da der Wechselrichter noch wissen was zu tun ist...?! Oh oh...
Gruß
Max
nach unten nach oben
hannes1 offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 41
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 12:31 Uhr  -  
:( :( :( :( :( Breezebreaker 800

hallöle ich wollte mir nächste woche zwei von den Breezebreaker 800 bestellen, wenn ich das hier so lese, son mist.
kann mir den einer was anderes empfählen....!!!!!
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 21.06.2012 - 12:36 Uhr von hannes1.
nach unten nach oben
dig-it offline
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 64
Beiträge: 1179
Dabei seit: 12 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 13:21 Uhr  -  
Hi Hannes, willkommen im Club!

Auf der Homepage des Forums findest Du eine Liste mit Anlagen, die von den Betreibern als der Aufnahme in diese Liste würdig angesehen werden...

Greetz

Dieter
Schon der Weg ist ein Ziel...
nach unten nach oben
Erdorf offline
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 46
Beiträge: 1356
Dabei seit: 12 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 13:22 Uhr  -  
Hallo zusammen,

Dann hat sich der Thread ja schon gelohnt ...


Gruß Frank
nach unten nach oben
XXLRay offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Süd-Niedersachsen
Alter:
Beiträge: 6302
Dabei seit: 11 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 14:19 Uhr  -  
Du kannst dir hier den Bereich für käufliche Anlagen auch mal durchlesen. Da bekomsmt du ein recht ungefiltertes Feedback darüber, welche Anlagen was taugen.
nach unten nach oben
hannes1 offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 41
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 14:49 Uhr  -  
danke für die schnellen antworten, ich werde auf jedenfall weiter hier am ball bleiben... :D :D :D
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 21.06.2012 - 15:51 Uhr  -  
in der gleichen Größenordnung kann man da die Blck empfehlen. Ansonsten sind die FD-Anlagen sehr günstig und zuverlässig und bringen prima Ertrag.
Aber fragen wir mal andersrum, Welche Leistungsklasse soll es denn sein, wie ist der Wind bei dir und was willst du ausgeben...?

Willst du einspeisen oder Akkus laden?

Vom Breezebreaker auf jeden Fall Finger wech!

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
Windstein offline
**
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nähe Greifswald
Alter: 44
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Aktuelle Messung  -  Gepostet: 22.06.2012 - 01:09 Uhr  -  
Heute (21.06.2012) wäre ein ertragreicher Tag gewesen - wenn ich die richtige Anlage gehabt hätte:

5,7 m/s im Durchschnitt zwischen 8.00 und 19.00 Uhr (laut Wetterstation PCE-FWS 20 und Excelauswertung). Mit zwei 800 Watt Generatoren kam es zu einer Einspeisung von 0,03 kWh! Eigentlich sollte die Anlage bei dieser Windstärke mindestens 1 kWh liefern... Hier ein Blick auf die heutigen Windverhältnisse:
nach unten nach oben
Windstein offline
**
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nähe Greifswald
Alter: 44
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 22.06.2012 - 01:52 Uhr  -  
Hier noch ein Video zum Aufbau und der Funktion der Breezebreaker 800 im Parallelbetrieb:

Video
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 22.06.2012 - 03:08 Uhr  -  
erstaunlich wie stark das Teil auf dem Video vibriert...da ist ein Lagerschaden vorprogrammiert. Scheint als wäre der Rotor nicht gewuchtet :-(

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
hannes1 offline
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 41
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 22.06.2012 - 10:25 Uhr  -  
Hallo ich will direkt in mein Haus Netz einspeisen nicht in eine Batterie oder ähnliches.
Ich selber verbrauche im Jahr jetzt ganz aktuell 5100 kWh.
Die beiden BreezeBreaker800 komplett Paket sollten mich 7000 Euro kosten.
Wenn es da was Günstigeres geben sollte wer ich dankbar für ne Info.
Zum Wind ich wohne am Deich hier Stehen dutzende riesige windkrafträder, ich selber hab noch keine Windmessung oder ähnliches durchgeführt.
nach unten nach oben
Menelaos offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Elsfleth
Alter: 30
Beiträge: 3961
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 22.06.2012 - 10:27 Uhr  -  
Ok, klingt eratmal alles vernünftig. Wie groß soll die ANlge denn maximal sein...also vom Durchmesser, gibt's da Einschränkungen?

Gruß
Max
Gruß
Max
nach unten nach oben
Uwe Hallenga versteckt
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 55
Beiträge: 1530
Dabei seit: 03 / 2005
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Erfahrungen und Messwerte mit Breezebreaker 800 von fusystems  -  Gepostet: 22.06.2012 - 10:45 Uhr  -  
Könnte man hier nicht einen Alternativbeitrag draus machen? Ala: "Alternativen zum BrisenBrecher"

Gruß
Uwe
Man muß nicht alles wissen, aber es ist gut zu wissen wo man nachfragen und nachlesen kann.
nach unten nach oben
 



 
     

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 01.06.2016 - 01:36