Ungewohnter Anblick

 
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südniedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 39
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 10.09.2013 - 16:44 Uhr  ·  #1
Hallo,
am Wochenende hatte ein Freund mich zu sich eingeladen und mich abgeholt. Auf dem Hinweg nach Suhlingen entdeckte ich diese Windkraftanlage. Sie wirkt schon ein wenig älter und die große Nase wirkt gegenüber den kleinen Rotoren, ebenso wie das gigantische Generatorhaus irgendwie doch ein wenig unförmig. :-|

Viel Spaß beim anschauen :happy:

1.

2.

3.

4.

5.


Edit: Anscheinend haben andere sie auch schon fürs Internet fotografiert: Klick mich
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 10.09.2013 - 21:30 Uhr  ·  #2
Also ich find den Brummer gut, da kann man ja übernachten im Generatorhaus. Servicearbeiten sind da sicher um einigers einfacher.
Sieht fast so aus wie wenn hinten ein Fenster drinn wär und das ganze paralell als Aussichtsturm gebaut ist.
Find ich gut :-)
Gruß Hans
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nördliches NRW
Alter: 50
Beiträge: 39
Dabei seit: 02 / 2013
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 11.09.2013 - 06:39 Uhr  ·  #3
hihi jau echt witzig das Teil.
habe gelesen das es 22 m hoch sein soll ( sieht irgendwie höher aus ) und eine Nennleistung von 70 KW ?? hat.
Mich würde echt interessieren was es denn so bringt bei der geringen Höhe mit einer so hohen Nennleistung.

Windige Grüße
Markus
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 23
Beiträge: 410
Dabei seit: 08 / 2012
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 11.09.2013 - 16:33 Uhr  ·  #4
Das Ding ist doch keine 22 m hoch.

Eine Enercon E~16 hat mit ihrem Gitterturm alleine schon 22,5 m. (ohne Rotorblätter)

sieht merkwürdig aus.


Benni
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südniedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 39
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 11.09.2013 - 20:55 Uhr  ·  #5
Also das Ding ist jedenfalls nicht sehr hoch, es steht sehr nah am Gebäude, womit man das als Schätzung für die Höhe nehmen kann.
Als ich es gesehen habe hat es sich nicht gedreht :o .
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 34
Beiträge: 22
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 12.09.2013 - 22:40 Uhr  ·  #6
Vielleicht sind die 22m nicht die Nabenhöhe, sondern die Gesamthöhe. Dann könnte es etwa hinkommen. Oder das Photo täuscht gewaltig.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 14.09.2013 - 10:33 Uhr  ·  #7
Also die 22 Meter nehm ich sofort ab, die Tunnelhalle hinter der WKA hat ja schon sicher 4 Meter Höhe da diese in der Regel mit Traktoren befahrbar sind.
Gruß Hans
Ede
**
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: S-H
Alter: 45
Beiträge: 19
Dabei seit: 10 / 2012
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 14.09.2013 - 12:32 Uhr  ·  #8
Moin alle Zusammen,

Das ist die Eigenbau-Anlage von Heinrich Dove aus Barenburg.
Ist recht bekannt in unter den Windkraft-Pionieren.

Baujahr um 1985
Nabenhöhe 20m
Nennleistung 70kW (bei ? m/s)
Maschinenhaus ist extra groß gebaut, rund um den Triebstrang Stehöhe und ich meine sogar mit eingebauter Werkbank!
Aufzug im Turm!

Der Rotordurchmesser war ursprünglich wirklich mal 20 Meter (abgesteifte Blechflügel)
Irgendwann sind aber mal die kürzeren GfK-Flügel drangekommen.
Aktuellen Rotordurchmesser weiß ich leider nicht, aber einiges weniger wie 20m.

Anbei ein Auszug aus dem Buch ''Die Windwerker'', Ökobuchverlag, da sind noch die langen Flügel zu sehen:




Gruß Ede
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 23
Beiträge: 410
Dabei seit: 08 / 2012
Betreff:

Re: Ungewohnter Anblick

 · 
Gepostet: 14.09.2013 - 18:18 Uhr  ·  #9
Was bedeutet aber dann DOBA 4 ??

Und 20 m Flügel aus Blech?
wie kriegt man das denn Stabil und fest?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0