Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 5
Dabei seit: 02 / 2014
Betreff:

Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 11.02.2014 - 08:38 Uhr  ·  #1
Hallo!
Kann mir vielleicht Jemand von euch erklären, wie man die Abstandsfläche einer Kleinwindkraftanlage zu berechnen ist?
Im Internet finde ich irgendwie keine einhaltlichen Vorschläge.
Viele Grüße!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 11.02.2014 - 09:39 Uhr  ·  #2
das hängt von Deiner Landesbauordnung ab. Am Besten mal beim Bauamt nachfragen.
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 39
Beiträge: 292
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 11.02.2014 - 11:13 Uhr  ·  #3
Hallo,

um welche Abstandflächen geht es denn ?
Schall oder Baulast oder...?

Viele Grüße

Andre
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 5
Dabei seit: 02 / 2014
Betreff:

Re: Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 12.02.2014 - 10:52 Uhr  ·  #4
Danke für die schnellen Antworten.
Also die KWEA soll in der Nähe von Itzehoe in Schleswig-Holstein errichtet werden.
In der Landesbauordnung Schleswig-Holsteins steht in §6:

Die Tiefe der Abstandflächen beträgt 0,4 H, mindestens 3 m. In Gewerbe- und Industriegebieten genügt eine Tiefe von 0,2 H, mindestens 3 m. Vor den Außenwänden von Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 und 2 mit nicht mehr als drei oberirdischen Geschossen genügt als Tiefe der Abstandfläche 3 m.

Wie man das H von Gebäuden berechnet ist geklärt, nur finde ich keine Informationen darüber, wie man den Wert H für eine Windkraftanlage berechnet. Steht H bei KWEA einfach für die Gesamthöhe?

Vielleicht kann mir das ja jemand von euch beantworten, sonst frag ich tatsächlich einfach beim Bauamt nach.
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 39
Beiträge: 292
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 12.02.2014 - 16:38 Uhr  ·  #5
Hallo Katinka,

bei uns (NRW) waren es 0,5 H der Windanlage im Kreis um den Anlagenstandort.
Gemeint war einfach die halbe Gesamthöhe der Anlage bis Rotorblattspitze oben.
Bei uns waren es 26,5 Meter Gesamthöhe, also durfte 13,25 m unten herum nichts
sein. Darum mussten wir bei uns die Anlage auf dem Grundstück etwas versetzen.
Da wir sonst hätten Baulast eintragen lassen müssen, für ca. 3 restliche Meter.
Darauf hatten wir keine Lust und haben so einfach die Anlage versetzt. Da diese
3 Meter auch noch in einen anderen Kreis gefallen wären, kam da auch ein Mitarbeiter
raus und hat genau nachgemessen, wie uns unser Nachbar später erzählte. Wir haben davon
nichts mitbekommen.

Man sollte diese Abstände doch genau einhalten.
Ich würde immer den sicheren Weg einschlagen und deine Berechnungen auf der Anlagen-
gesamthöhe fußen lassen.

Wie hoch willst du denn bauen ?

Viele Grüße

André
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 5
Dabei seit: 02 / 2014
Betreff:

Re: Abstandsflächen von Windenergieanlagen

 · 
Gepostet: 17.02.2014 - 12:49 Uhr  ·  #6
Hallo!
Danke für deine Antwort!
Geplant ist eine Anlage mit 30m Nabenhöhe.
Also das Maximum was in Schleswig-Holstein möglich ist.
Das Problem ist, dass die mittlere Jahresdurchschnittswindgeschwindigkeit recht gering ist und es
einige Hindernisse in der näheren Umgebung gibt.
Weißt du auch zufällig, ob es Begrenzungen gibt, was den Rotordurchmesser betrifft?
Viele Grüße! :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0