Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

Gleichrichten und über SB einspeisen?
 
*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2018
Betreff:

Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 22.08.2018 - 20:48 Uhr  ·  #1
Hallo an alle die sich auskennen!
Der SI 4248 schaltet mir eine Phase des 12 KW Generators mit 4 KW ins Inselnetz auf, wird die Leistung von 4 KW überschritten, schaltet er wieder auf die Batterie zurück. Wenn die Batterie lehr ist schaltet sich die Anlage trotz laufenden Generator ab.
Kann ich den Drehstrom einfach gleichrichten und über einen zb. 5kw Wechselrichter Off Grid einspeisen?

Besten Dank an Alle von Erdstall.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 23.08.2018 - 18:42 Uhr  ·  #2
Hallo

Bei hohen Leistungen würde Ich nur den Generator nehmen und den WR aus schalten.
Gleichzeitig kann der G dann den Akku nachladen.
Bei kleinen Leistungen dann Generator aus und Inselwechselrichter an.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1173
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 15:43 Uhr  ·  #3
Hallo also bei meiner Anlage ging das sogenannte AC- Kopplung besser , also den Generator gleichrichten und via Netzwechselrichter an den Inselwechselrichter koppeln , nur ob die 12 kW vom Generator nicht etwas viel ist fuers system ??

Gruss Lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 15:55 Uhr  ·  #4
Hallo

Es wirt doch nur eine Phase vom Generator mit 4 kw eingespeist, und das nur maximal.
Ich nehme auch an das bei geringerem Verbrauch die Spannung steigt und eines der Geräte dann die Leistung senkt!

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1173
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 17:01 Uhr  ·  #5
Hallo
Ich war nie richtig glücklich den Generatorstrom am AC eingang meines Inselwechselrichters anzuschliessen , da der unsaubere Generatorstrom dann ins Haus durchgeschalten wird , da stürzt schon mal der computer ab und die Waschmaschiene ging auch nicht , Licht flackert auch hat mein Windwechselrichter nicht mehr gearbeitet

Deshalb ist es elleganter den Generator auf der Inselseite an den Inselwechselrichter zu koppeln . Entweder mit einem Netzwechselrichter das hat den Vorteil , das die 4000 watt des Genwerators sich auf die Inselwechselrichter Leistung dazuaddiert ....
Da der Threadstarter ja schon 3 Netzwechselrichter hat , waere wohl ein MPPT Laderegler der die Batterie laed auch eine gute idee also den Generator gleichrichten , der Studer Vario String VS-70 MPPT Solarladeregler geht bis 600 Volt Eingangsspannung

Gruss Lars
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Mecklenburg-Vorpommern
Alter: 45
Homepage: sonnenhof-dalliend…
Beiträge: 247
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 03.10.2018 - 07:26 Uhr  ·  #6
Ich habe es bei mir so gelöst, das vom Generator nur direkt die Batterie geladen wird und das Inselsystem nicht beeinflusst. Das hat den Vorteil, das es keine komplizierten und/oder teuren Geräte oder Schaltungen bedarf.

Gruß von der Ostsee
Jörg
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 03.10.2018 - 10:06 Uhr  ·  #7
Hallo

Mal ein Gedanke zum "unsauberem" Generatorstrom.
Ein Generator generiert eigentlich eine saubere Synuskurve, und so ist ein normales Stromnetz, also mit Synuskurve.
Wie sieht den der Spannungsverlauf bei einem Wechselrichter aus?
Doch eher eckig mit Blockkomutierung denke Ich.
Das kann schon zu starken beeinflussungen füren.
Speist man in ein Synusnetz ein, ist die Beeinflussung nicht sehr stark da das Netz sich kaum beeinflussen läst.
Ist aber der Haubtversorger ein Wechselrichter, und es wirt etwas Synusstrom zum stützen parallel geschaltet, trägt der Wechselrichter beim Spannungsanstieg erst mal die Last alleine da die Synusspannung nur langsam bis zur Lastübernahme ansteigt.
Haben dann beide die gleiche Spannung, verteilt sich die Last.
Fällt die Spannung dann wieder gegen null, hält der Wechselrichter wieder die Last alleine, wenn er eine rechteckige Spannungslage generiert.
Die Spannung in Zenit dürfte bei Synus auch höher ausfallen, da die Spannungstäler bei null ja ausgeglichen werden müssen.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 03.10.2018 - 21:20 Uhr  ·  #8
Sinus Cosinus Tangens
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 117
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 04.10.2018 - 09:50 Uhr  ·  #9
Also mir fehlt ein wenig der Hintergrund. Ich gehe davon aus, es handelt sich um einen Asynchronmotor-/generator. Mit einem Asynchrongenerator (Motor) kann ich doch direkt koppeln. Dem Generator dürfte es herzlich egal sein, ob Insel oder öffentliches Stromnetz.

Aloys, entschuldige...
Jetzt erst deinen Beitrag gelesen.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1173
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 04.10.2018 - 16:14 Uhr  ·  #10
Ein 4000 watt diesel stromerzeuger an einen inselwechselrichter auf der AC in seite angeschlossen , geht in die knie , wenn zb eine waermepumpe , eine wasserpumpe ein kuehlschrank ,also verbraucher mit hohen anlaufstrom anspringen , da ist selbst mein victron multiplus inselwechselrichter nicht schnell genug das mit inselstrom auszugleichen , deshalb ist der generatorstrom fuer mich unsauber , klar ein 20 kw generator steckt das besser weg , nur wer braucht sowas ?zum gelegentlichen batterie laden.
ist der generator jedoch auf der Inselwechselrichter out seite gekoppelt , dann ist der inselwechselrichter der Master und laeuft stabiller ,da dieser im gegensatz zum notstromer mit den anlaufstoemen umgehen kann ...
Gruss lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 05.10.2018 - 18:29 Uhr  ·  #11
Nunja, auch Generatorstrom oder auch Trafos können mitunter HF-mäßig recht unsauber werden. Hatte mal n 50Hz Ringkerntrafo, der hatte Störeinfüsse auf die angehängte Schaltung vom Feinsten.

Meinen Notstromdiesel (7kW 3~) hab ich per Knebelschalter Netz - frei - Diesel angeschlossen und gut. Hab aber auch keine Insel.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30
Beiträge: 117
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 05.10.2018 - 22:49 Uhr  ·  #12
Vielleicht funktioniert es ja, wenn man den Wechselrichter kurz auskoppelt, den Generator hochfährt und danach den Wechselrichter einkoppeln lässt. Dann müsste es sich aber um einen Asynchrongenerator handeln, der auch wirklich so eine Spannung vorgeben kann, mit der der Wechselrichter etwas anfangen kann. Mit permanenterregt synchron wird das wohl nichts,
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1173
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 00:08 Uhr  ·  #13
wie soll das klappen ? Im inselnetz den Inselwechselrichter auszuschalen ? danach geht eher gar nix nwehr ....
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 10:28 Uhr  ·  #14
AC-Seitiges Aufschalten von Diesel zu Insel stell ich mir recht knifflig vor, da darf keine Phasenverschiebung sein sonst knallts. Auch müssen beide Generatoren exakt die gleiche Wellenform haben, Trapezwechselrichter vs. Dieselsinus könnt unschön werden. Für Inselbetrieb würde ich vermutlich über die DC-Seite gehen, bringt zwar etwas Verlust, aber wäre aus meiner Sicht betriebssicherer. Also 3~ Gleichrichter und per Stepdown auf die Batterie, den Ladestrom könnt man ggf. lastabhängig regeln.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 10:31 Uhr  ·  #15
AC-Seitiges Aufschalten von Diesel zu Insel stell ich mir recht knifflig vor, da darf keine Phasenverschiebung sein sonst knallts. Auch müssen beide Generatoren exakt die gleiche Wellenform haben, Trapezwechselrichter vs. Dieselsinus könnt unschön werden. Auch die Frequenz darf nur geringfügig schwanken sonst steigt der WR aus. Für Inselbetrieb würde ich vermutlich über die DC-Seite gehen, bringt zwar etwas Verlust, aber wäre aus meiner Sicht betriebssicherer. Also 3~ Gleichrichter und per Stepdown auf die Batterie, den Ladestrom könnt man ggf. lastabhängig regeln.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1173
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Starkstromgenerator mit Wechselrichter an 230 V Inselnetz

 · 
Gepostet: 07.10.2018 - 10:56 Uhr  ·  #16
Hi Vitis , also ein Sunny Island Inselwechselrichter oder mein Victron Multiplus haben einen "Eingang" wo ein Generator angeschlossen werden kann , das heisst aber bei mir dasd der Generatorstrom duchgeschleift wird zu den Verbrauchern .... , wenn der Generator ueberlastet wird hielft dann der Inselwechselrichter aus und addiert den fehlenden Strom , nur das dies in meiner Erfahrung zu langsam funktioniert , waehlt man aber euinen syncron Generator oder einen der gleichgerichtet via Netzwechselrichter an den Inselwechselrichter gekoppelten Generator , dann bleibt die Spannung kostant bei 230 Volt und Sinus
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0