SLZ bei Dreiflüglern

 
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1550
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SLZ bei Dreiflüglern

 · 
Gepostet: 09.04.2020 - 19:29 Uhr  ·  #41
Hier mal ein besseres Schema.
Schwarz ist der wahre Wind, im Leehalbkreis geringer.
Gelb die Umfangs_v, pink die Anströmung.

Dann auch noch Kraftvektoren.

 


Die 18,4° bei 0° werden abgemildert, wenn die Blätter mit der Hinterkante etwas zum Zentrum gedreht werden.
Um den Winkel wachsen dann die 11,3° bei 180°.
Alle anderen Winkel verändern sich natürlich auch.

Aber selbst der Bereich mit dem Hoch-Anstellwinkel wird so schnell durchfahren, dass die Zirkulation nicht zum Erliegen kommt. Hatte ich früher auch anders gesehen.

Turbulatoren werden mehr schaden, als nützen.
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 50
Beiträge: 293
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: SLZ bei Dreiflüglern

 · 
Gepostet: 10.04.2020 - 09:57 Uhr  ·  #42
Danke - Super Grafik!
Gut- da sind noch instationäre Effekte dabei (Deshalb fliegt die Hummel).

Ich sehe gerade: "Hinten" ist schon die Anströmgeschwindigkeit reduziert.
Das ist Perfektion in Reinkultur.
Und schön bunt - als digitales Ostergeschenk!

Ora

In der Grafik steckt richtig Arbeit drin....
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1550
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SLZ bei Dreiflüglern

 · 
Gepostet: 10.04.2020 - 19:14 Uhr  ·  #43
Man tut was man kann. Nur druckteschich sind wohl die Linien zu dünne.

Ist aber zu sehen, dass im Leehalbkreis auch bischen Drehmomemt erzeugt wird. Ist aber wenig im Vergleich zum Luv-Halbkreis. Weswegen bei asymmetrischen Profilen mit der Wölbung zum Zentrum auf des Bissele Leistung verzichtet wird.

Bleib gesund, und wenn nicht, ist es bezüglich C. auch allermeist nicht so schlimm.
Gruß, Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1174
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: SLZ bei Dreiflüglern

 · 
Gepostet: 11.04.2020 - 09:19 Uhr  ·  #44
Hallo und guten Morgen.

Ich habe mich auch damit beschäftigt , mit Symetrischen und auch am Kreis orientierten Profielen, alles überhaubt nicht zufriedenstellend.
Bin dann auf die Haubternte im Luvbereich umgestiegen.
Als Profil ein gewölbtes Hochauftriebsprofil aus dem Wettbewerbsmodellbau.
Das auch noch nach Aussen angestellt ist, und SIE dreht sich fast immer.
Wie hoch die Drehzahl ansteigt gegenüber der Windgeschwindigkeit kann ich aber nicht sagen.
Die Drehzahl bei 70 cm D ist etwa 150 bis 300 U/min bei leichtem Wind (wenn man das auf der Terasse sagen kann) zwischen Hängeampeln mit Blumen bestückt.
Aber alles ohne Generator.
Läuft auch recht heftig an, wenn Wind aufkommt, also keine lahme Beschleunigung.

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1550
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SLZ bei Dreiflüglern

 · 
Gepostet: 11.04.2020 - 18:51 Uhr  ·  #45
Einen Darrieus ohne Generator oder Bremse im Freien laufen zu lassen, bezeichne ich als Eselei.
Können doch die Fliehräfte bei stärkerem Wind bärig sein.
Bezüglich Blattprofil:
Ein symmetriesches ähnlich NACA 0018 ist recht sinnvoll. Zumindest bei Leistungen um 3 kW.
Eine SL30, nicht mehr erhältlich, lief damit zügig an und war auch sonst keine lahme Ente. Allerdings mit leichten Carbon-Blättern.
Ich war Zeuge, ich stand drunter.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0