teslas-solar-ziegel

 
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 16.04.2021 - 22:56 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

Tesla vertreibt Solar Ziegel. Diese Idee kenne ich seid mehr als 20 Jahren und verfolge was aus der Idee geworden ist.

Hier hat sich ein Familienvater getraut und teilt nach einem Jahr seine Erfahrungen mit:
familienvater-testet-teslas-solar-ziegel-fuer-ein-jahr-sein

Was meint ihr so zu Solar Ziegel im allgemeinen und zu denen von Tesla?

Hier noch etwas Ähnliches und was, wie ich finde sogar noch weiter geht:
gartenzaun-liefert-strom

Was haltet Ihr von so schwarzen Flächen als Hauswände, Garagenwände, Zäunen ... die Strom produzieren
Fehlt Farbe oder? Habt ihr sogar noch andere Ideen für solche Flächen?

Grüße
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 375
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 04:39 Uhr  ·  #2
Finde ich gut aber alle Firmen die uns ein Angebot gemacht haben raten davon ab. Im wesentlichen da es wohl schwieriger ist Reparaturen durchzuführen am Panel und hauptsächlich wegen der Hinterlüftung. Hohe Temperaturen bringen immer noch starke Einbußen an Leistung im Sommer.
Keine Ahnung wie Tesla das in den Griff bekommen haben soll. Noch dazu in Californien.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6695
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 06:34 Uhr  ·  #3
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 06:42 Uhr  ·  #4
Dachziegel mit Solarzellen bestückt, das macht zuviel Kabelsalat und was Harzer schon sagt die Aufheizung, reicht schon die Hitzehölle mit normalen Dachziegeln wenn mal ein windstiller Tag ist.

An sich, wenn man größeren Module gleichzeitig eine Dachbedeckung bauen kann, alles so das die Module nach Ablauf der Lebensdauer leicht ausgewechselt werden können - das spart ja dann die konventionelle Dachdeckung, eigentlich Irsinn das Dach mit Ziegeln und danach noch mit Modulen vollzupacken wenn dea nicht die Aufheizung wäre.

Verglichen mit dicken Dachziegeln ließen sich die dünnen Module allerdings bedeutend leichter von unten durch Belüftung auf Temperatur halten, versuch das mal mit eionem aufgeheizten Backstein, das ist ein Wärmespeicher.

Ansonsten: dunkle Hauswände im Winter, mit sowas - auch mit Wärme-reflektierenden Dächern im Sommer praktiziere ich seit Jahrzehnten, das spart Heizkosten bzw. Aircondition je nach Anwendungsgebiet.

Hier Link zu Tesla bei Wikipedia. Tesla produziert für die Schickimickis, ich denke mal hier im Forum die Leute sind ein bischen mehr "down to earth":
https://www.google.de/url?sa=t…AkctX8eOhu
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 10:24 Uhr  ·  #5
Zitat
Tesla produziert für die Schickimickis

Stimmt, sieht schick aus, ist teuer und leistet weniger als klassische Module auf dem Dach.

Von Kabelsalat würde ich nicht ausgehen. Ich denke die Ziegel werden gesteckt oder so.
Es gibt unter den Ziegeln eine Wärmedämmung und eine Unterlüftung.

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1953
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 20:23 Uhr  ·  #6
Who the feck is Tesla ? Wissen wir doch schon lange das eine PV Oberfläche der Gebäude wohl eine gute Aussenhaut für Gebäute is um Sonne einzufangen , einen verschnupften Elon , brauch ich nicht dazu
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 17.04.2021 - 21:58 Uhr  ·  #7
Zitat
Who the feck is Tesla ?

"Tesla, Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Elektroautos sowie Stromspeicher- und Photovoltaikanlagen produziert und vertreibt. ... Elon Musk wurde Aufsichtsratsvorsitzender und avancierte bald zur prägenden Figur von Tesla." siehe Wikipedia :D :D :D

Wir in Deutschland reden schon seid mehr als 25 Jahren von PV Ziegeln. Elon Musk macht es. Das ist der Unterschied: wissen und machen oder wissen, reden und zuschauen.

Grüße ;-)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 18.04.2021 - 08:21 Uhr  ·  #8
ßSo einfach ist das nicht. Auch hier im Forum sitzen Leute die Ideen haben und etwas damit machen ohne das es an die gro0e Glocke kommt.

Eins ist klar, die Welt glaubt erst dann an eine Idee, wenn diese sich breit genug durchgesetzt hat. Die Frage ist
ob jemand mit einer Idee sich dafür die Beine raus reißen will.

Die Idee selber kann auch gut leben wenn nur der Urheber sie kennt und an einer Verwirklichung im kleinsten Rahmen seine Freude hat.

Und selbst wenn man anstrebt die ganze Welt teilhaben zu lassen - mit Machen alleine ist es nicht getan, Mittel gehören auch dazu.

Elon Musk? Für mich ne `Pflaume.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 36
Beiträge: 4778
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 19.04.2021 - 01:50 Uhr  ·  #9
Malbetwas weiter denken!

Es gibt nicht nur den klassischen Einfamilienhausbesitzer der sich den Luxus der Optik leisten möchte sondern z.b. auch den Eigentümer der sein denkmalgeschütztes Haus ohnehin sanieren möchte und aber aus optischen Gründen unter Auflagen gar keine PV installieren darf. Für den kann das eine tolle Option sein.

Ich hatte mich vor einigen Monaten aber schonmal mit der Thematik beschäftigt und es gibt da so einige Hersteller mit denen die wenigsten keine technischen Probleme haben wenn man mal so die Foren durchstöbert - vielleicht macht Tesla da was besser und bietet vernünftigen Service. Man müsste mal rechnen wieviel mehr das ganze wirklich kostet wenn ohnehin ein neues Dach fällig ist und man die alternative Dacheindeckung gegenrechnet.
Ich hab mich vor 6 Jahren beim Hausbau aus Kostengründen für einfache lackierte Betonziegel entschieden. Seit letztem Jahr kann man dem Moos beim wachsen fast zusehen. Das Dach meines Nachbarn mit so glasierten teuren Dingern hingegen sieht aus wie letzte Woche eingedeckt, ist aber schon 25 Jahre alt und da hält nichtmal Taubenscheiße drauf. Ein Regenguss und alles glänzt wie neu. Für die etwa gleiche Dachfläche hat er aber auch gute 5000€ mehr bezahlt. War das nun doof oder Klug? Etwas "neidisch" bin ich ja schon. Was seine Ziegel können, das kann dafür meine Fassadenfarbe :-)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 19.04.2021 - 07:29 Uhr  ·  #10
Lackiert werden Solardachziegel wohl eher nicht, das dürfte verglast Moos und Hagelsicher sein.

Einfach nur Solarziegel nehmen wenn diese sonst kaum Nachteile haben außer etwas weniger Wirkungsgrad wäre dann vernünftig.

Lieber ein bisschen länger drauf sparen, meist kann man ein altes Dach mit gebrauchten Ziegeln noch lange Zeit ausbessern. Ich selber habe so ein Moosdach am Haus auch, Siedlerhäuschen, Zementziegel made in DDR und würde nie auf die geldverschenderische Idee kommen da drauf noch Paneele zu packen. Neues Kind, neues Kleid sagt man, bei mir schon seit 11 Jahren Moosdach und altes Kind.

Die Solar-Dinger amortisieren sich mit der Zeit, weder lackierte noch glasierte Ziegel tun das.:-)
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 19.04.2021 - 10:39 Uhr  ·  #11
Hallo zusammen,

es liegt mir fern euch die Abneigung gegen Elon Musk zu nehmen. Diese ist sogar teilweise für mich nachvollziehbar. Natürlich ist es legitim diese Abneigung auch hier zu kommunizieren.

Elon Musk ist nicht der einzige, der über scheinbar unbegrenzte Mittel verfügt. Diese Situation haben andere auch. Und tatsächlich sind seine Projekte die wirtschaftlich funktionieren nicht wirklich revolutionär. Der Unterschied ist: Er wagt es und er macht es.

Wenn es ähnliche Projekte von anderen gibt, die z.B. auch Solar Ziegel anbieten, wäre es toll wenn z.B. hier Links eingefügt würden. Dann könnte man vergleichen. Ich persönlich, würde, wenn es denn geht, klassische Solarmodule bevorzugen, wegen dem besseren Preis/Leistungsverhältnis.

Aber ja, Max hat recht klassische Solarmodule gehen nicht immer.

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1953
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 20.04.2021 - 17:17 Uhr  ·  #12
Eine 12 kW PV kostet in DE installiert ca 15000 Euro oder ca 18000 Dollar bei einem Flächenbedarf von ca 75 m2 , keine Ahnung warum Mensch sowas dann bezahlen will ....[quote Last summer, a quote for a 3,947-square-foot roof with a 12,3 kW solar roof tile system was $54,966 before incentives.
Now the Tesla Solar Roof configurator shows prices between $79,938 and $100,621 for the same size roof:quote]
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 08:05 Uhr  ·  #13
@Lars: Das passt fast zu allem was von Tesla bzw. Elon Musk entwickelt und in den Handel gebracht wird - Produkte für eine
Kundschaft die solche für Normalverbraucher unerschwingliche Ware aus der Portokasse bezahlen können.

Das erzeugt Neid, Frust und Minderwertigkeitsgefühle bei den weniger Bemittelten, eine weitverbreitete Verhaltensnorm besonders stark ausgeprägt bei vielen Neureichen in der Gesellschaft.

Davon gibt es ja einige wenn man von dem Spruch "Die oberen 10.000 ausgeht...." Kein schlechtes Geschäft also für Schickimicki Bediener .
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 08:26 Uhr  ·  #14
Das stimmt schon was du sagst Carl.

"Schickimicki Bediener" gibt es jedoch nicht erst seid Elon Musk.
Porsche, Ferrari, Bentley, Audi und VW produzieren auch Autos, die für Normalsterbliche nicht erreichbar sind. Rolex, Breitling, Lagerfeld und Co haben auch Produkte im Programm die ausschließlich für eine superreiche Minderheit gedacht sind.
Außerdem kostet der 'kleinste' Tesla nur 39.000 Dollar, also dann doch schon für Normalsterbliche erreichbar.

Was ist es denn genau was abstoßend wirkt bei Elon Musk? Ist es sein Auftreten? Seine Tweets? Sein schneller Erfolg? Seine teilweise utopischen Visionen? Oder ist es die Angst? Die Angst vor ihm als Konkurrenten? Die Angst dass er die Welt verändert, derart dass man nicht mehr mitkommt und dass man fremdbestimmt wird? Oder was ganz anderes?

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 14:25 Uhr  ·  #15
Abstoßend - das wäre viel zu hoch gegriffen.

Elon Musk`s Geschäftsmodell durchschaue ich halbwegs zutreffend, es ist mir weitgehend egal, berührt mich nicht sonderlich, falle nicht drauf rein. :-)
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 15:11 Uhr  ·  #16
Danke Carl,

Für mich sind die Produkte von Musk nicht, noch nicht oder immer noch nicht interessant. Das wäre mir zu teuer. Und die Produkte kann ich bei diesen Preisen nicht werten. Andere sehen das offensichtlich anders, es sei ihnen gegönnt ;-)

Ich verstehe die Kritik an Musk selbst immer noch nicht genau. Hast du ein besseres Wort als abstoßend, was für dich zutreffender ist? Was genau meinst du mit seinem 'Geschäftsmodell'?

Es ist normal dass mit neuen Produkten zunächst einmal die Reichen bedient werden. Danach fallen meist die Preise um die breite Masse zu erreichen. Was, stört dich denn noch an seinem Geschäftsmodell?

Danke und Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1247
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 15:26 Uhr  ·  #17
Hallo

Was hindert Uns denn, ein Dach zu verbrettern und Teerpappe oder Teichfolie drauf zu machen ?
Dann mit passenden Panele komplett abdecken und die Unterkante auf die Oberkante des unteren Panels ??

Gruß Aloys.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 15:33 Uhr  ·  #18
Hallo Aloys,

Ich finde auch das es bessere und kostengünstigere Lösungen geben könnte PV sofort beim Dachbau zu integrieren. Und das dürfte tatsächlich nicht soo aufwändig sein. Gibt es links auf Firmen die so etwas anbieten? Das wären echte Alternativen. Und schön aussehen ist ja relativ. Ich z.B. mag futuristische Architektur.

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 19:19 Uhr  ·  #19
Aloys sagt`s, man muss unter normalen Solarpanelen keine teuren Ziegel verbauen. Ein wenig hochwertiger als Dachpappe oder Teichfolie geht noch ähnlich flott mit VA Spenglerschrauben befestigtem PVC beschichteten Gewebe auf den von Aloys genannten Brettern.

Die jetzt gerade günstig sind nach den trockenen Zeiten. Es musste mehr abgeholzt werden als verkauft werden konnte, wahnsinnig viel Holz für`n Appel & Ei ging schon mit Containern zurück nach China! (heimwärts reduzierte Frachtkosten)

PVC Plane hält Ewigkeiten, erst recht dann wenn sie durch die Solarmodule abgedeckt vor UV Licht geschützt ist.

Was Elon Musk angeht, er stört mich nicht, berührt mich überhaupt nicht. Zwei Tonnen schwere E.Autos als Maßnahme für klimafreundlichkeit - das ist nur eben Weitermachen auf dem alten Gleis, also nicht mein Ding.

Je leichter ein Fahrzeug desto weniger Motor & Akku für gleiche Leistung. Elon Musk steht mit solcher Rückständigkeit nicht alleine, stimmt. Das er sonderlich dafür gefeiert wird - Zeichen der Zeit...
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1953
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: teslas-solar-ziegel

 · 
Gepostet: 21.04.2021 - 19:47 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von Erdorf

Das stimmt schon was du sagst Carl.

"Schickimicki Bediener" gibt es jedoch nicht erst seid Elon Musk.
Porsche, Ferrari, Bentley, Audi und VW produzieren auch Autos, die für Normalsterbliche nicht erreichbar sind. Rolex, Breitling, Lagerfeld und Co haben auch Produkte im Programm die ausschließlich für eine superreiche Minderheit gedacht sind.
Außerdem kostet der 'kleinste' Tesla nur 39.000 Dollar, also dann doch schon für Normalsterbliche erreichbar.

Was ist es denn genau was abstoßend wirkt bei Elon Musk? Ist es sein Auftreten? Seine Tweets? Sein schneller Erfolg? Seine teilweise utopischen Visionen? Oder ist es die Angst? Die Angst vor ihm als Konkurrenten? Die Angst dass er die Welt verändert, derart dass man nicht mehr mitkommt und dass man fremdbestimmt wird? Oder was ganz anderes?

Grüße



Prinzipiell hab ich nix gegen diese Nase , er hat ja eindeutig bewiesen mit dem Tesla roadster alle Porsche, Audi , Mercedes und Co abzuhängen .... nur ganz einfach ist halt die Energiebilanz mit einem 15-20 Tausend Euro billigeren Verbrenner , bzw einer 15 KW PV für das gleiche Geld um Welten besser !
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0