Super Gau,Sturm!

Verweis auf Rubrik ;Wechsel der Repellerblätter !
 
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 586
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 16.12.2021 - 07:33 Uhr  ·  #1
Hallo ,nun ich hatte das Drama schon beschrieben,ja ich darf jetzt wieder Repellerblätter aus Holz fertigen,Schuld bin ich selber,da ich keine akzeptierbare Lösung zusätzlich zur Magnetbremse eingesetzt habe! Mfg.H.Sch.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 16.12.2021 - 07:43 Uhr  ·  #2
Tut mir Leid zu höhren , Farmer
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1570
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 16.12.2021 - 10:58 Uhr  ·  #3
Hallo

Es ist da ja sehr viel Arbeit an den Blättern.
Ich wundere mich auch das die Anstellwinkel so gering gewählt werden .
Die Lehrlaufdrehzahl steigt darum ohne Last ins unermeßliche.
Die würde Ich höchsten bei der 10 fachen Windgeschwindigkeit berechnen, nicht aber für diese hohe Lastdrehzahl.
Das Windrad "muß" daher Überdrehen ohne Last.
Die Blätter müßen viel stärker verdreht gefertigt sein.
Der Bereich zur Achse hin will bei Starkwind die Drehzahl steigern durch den falschen Anströmwinkel, und schiebt sogar die Blattspitzen noch mit negativem bremsenden Winkel bis es kracht.
So weit meine Meinung zu den oft verwendeten Blättern die für das Stallen berechnet sind.
Das geschieht aber nur bei Lastabnahme , nicht bei Freilauf.

Gruß Aloys.
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 586
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 16.12.2021 - 12:24 Uhr  ·  #4
Nun ,bei einem 20cm breiten und 6cm starken Blatt,aus Schichtholz ist es möglich 15Grad zu ereichen,mein Generator hat ein Anlauf -Moment unter Last von 0,7Nm,und offensichtlich läuft der ganz fantastisch an,,derzeitige Blätter áus Nylon Carbon ,habe ich trotz 10Grad schräger angestellt ,mit Keilen,nicht zufriedenstellend ,den Generator antreiben lassen,daher wieder mal Holzrepeller,natürlich erreicht man damit schon bei 11mtr.sek. die Nenndrehzahl,so das eine gut funtionierende Windfahne ,und MAGNETBREMSE ,und jetzt schon gestestet gummi ummanteltes PV zusätzlich an die Windfahne in 12mtr. höhe ,da sollte denn konsquent bei über 50km/H:stillgelegt werden.------------------- Aber der mittlere Wind zwischen 20 und 45km/;Bringt den Strom ,und macht nichts kapu!! Mfg.H:Sch.
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 37
Beiträge: 4836
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 09:10 Uhr  ·  #5
Moin,

Farmer: wenn du die Blätter nochmal neu fertigen möchtest dann sende ich Dir gerne nochmal die paar Maße zu die du brauchst und eine Zeichnung dazu. Selbst wenn du langsam srbeitest und das meiste "manuell" machst solltest du die Blätter an einem Tag hinbekommen :-) Ich hae sie ja extra so entworfen bzw. umgearbeitet dass der Großteil der Arbeit an nur einer Seite zu machen ist und man automatisch richtig arbeitet und wenig nachmessen muss. Und wenns foch etwas länger dauert - du hast ja Zeit ;-)

Was Aloys schreibt würde ich in jedem Fall unterlassen. Wenn du den Anstellwinkel änderst dann werden die Blatter schlecht laufen ujd miesen Wirkungsgrad bringen. Das hat so schon Hand und Fuß. Gegen Übersrehzahl hilft dann das Justieren der Sturmsicherung.

vg
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1570
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 11:45 Uhr  ·  #6
Hallo

Wenn Ich die Entwicklung der Großwindanlagen beobachte, fällt mir auf, das die Blätter immer mehr meinem Vorschlag folgen.
Sie gehen mit starker Verwindung bis zur Achse, um dort keine Randwirbel zuzulassen.
Der Winkel ist sehr stark der Luftströmung folgent angepasst und es gibt keinen Lärm wie an jeder Hausecke.
Wird der Wind stärker, werden die Blätter weiter in den Wind gedreht um einen Strömungsabriss (Stall) zu verhindern, der mit Lärm verbunden wäre.
Der Anströmwinkel ist an jedem Radius möglichst genau der Luftströmung angepasst.
Gibt es keine Verstellmöglichkeit, die übrigens auch nicht in allen Arbeitsbereichen obtimal laufen wirt, muß der Winkel dann festgelegt werden um über den grösten nutzbaren Bereich wirtschaftlich zu sein.

Gruß Aloys.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 12:52 Uhr  ·  #7
"Sie gehen mit starker Verwindung bis zur Achse, um dort keine Randwirbel zuzulassen."

Das bringt außer der Vermeidung von Randwirbeln einen weiteren ausschlaggebenden Vorteil:

Was den aus der Windenergie gewonnenen mechanischen Impuls betrifft bringt die starke Verwindung bis in die Achsnähe einen höheren Wirkungsgrad des Windrades weil die Laufgeschwindigkeit der Flügel in Achsnähe verglichen mit der im äußeren Drehkreis weit geringer sein kann.

Je nach Anstellwinkel variiert nicht nur die Schnelllaufzahl sondern auch das erzeugte Drehmoment.
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 586
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 16:38 Uhr  ·  #8
Nun,Max ich habe die Blätter schon fertig,glück gehabt,Tischlerei im Nachbarort,hatte noch 6cm starke 20cm breite Kieferschichtholz,für 40Euro,alle 3 ,habe sie genauso gefertigt ,wie die vorherigen,2tg. ;A -5std,momentan lass ich sie noch trocknen im Heizungsraum,der Bootslack braucht trockene Luft! Das anpassen an eine Stahlnabe mit 3 ausschnitten erfordert noch sehr präsises herstellen von 3 Deckplatten aus Stahl,3,5mm,um den anpressdruck,gleichmäßig zu erreichen.,außerdem bündiges Bohren der Blätter und Druckplatten,mit den Bohrungen in der Stahlnabe,die ich vor einem Jahr ,passend für die konische Welle des Generators günstig erworben habe.Meine Alunabe ist leider total verzogen nach dem Crash. Was die Verwindung in Achsnähe betrifft,ist das bei diesen Holzflügeln nicht möglich,ich hatte ja gerade in dieser Rubrik noch die Bilder von meinem ersten erworbenen Blättern,super QUALITÄT;günstig erworben,deutliche Verwindung zu sehen,und das sind die idealen Blätter,schnell anlaufend,nicht nervös schnell hochdrehend,und seit okt. 2017 störungsfrei in 14mtr. höhe am laufen,mit guter Stromausbeute ! Mfg.H.Sch.
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 37
Beiträge: 4836
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 16:48 Uhr  ·  #9
Na prima, dann kann es ja bald weitergehen.

Der Bereuch nahe der Nabe ist für,die erzeugung der Leistung kaum merklich ausschlaggebend.Das äußere Viertel nimmt fast die Hälfte ser Wirkfläche ein. Dirt sind stimmige Wi,kel und genaues Arbeiten wichtig - wird nach innen hin weniger relevant und störend...

vg
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 586
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 17.12.2021 - 17:07 Uhr  ·  #10
Da bin ich ja beruhigt,nun Max ,ich habe die Blätter diesmal einzeln gewogen,alle zwischen 3,3 udn 3,4kg,bei 1,55 Länge mit Fußplatte !Außerdem hab ich eine länge von 52cm vom Fuß weg,ermittelt,wo die Flügel auf einem Rohr die Waage halten,teilweise habe ich denn noch was weggeschliffen,bis es bei allen gleich war,auswuchten liegt natürlich noch an,ja bei diesen kleinen Generatoren,kann man ja nun nicht noch mit Scheibenbremse,oder Pitch verstellung arbeiten,denn wirds doch zu teuer,also werde ich zusätzlich ein gummiertes Kabel am hinteren Ende der Windfahne baumeln lassen,um es denn bei STURM zusätzlich zur Magnetbremse aus der Hauptwindrichtung ziehe ! Sicher nervt das etwas ,man wünschte sich da einiges komfortabler,mit allen pi,pa,po,aber bei alle dem weiß ich ja auch noch nicht,ob ich dieses Hobby noch all zu lange betreibe ! Man wird ja nicht jünger ,sollte die Accubank mal hinüber sein,dann wird wohl abgebaut ! Mfg.H.Sch.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 18.12.2021 - 07:38 Uhr  ·  #11
Max: "Der Bereich nahe der Nabe ist für,die erzeugung der Leistung kaum merklich ausschlaggebend" -

Gewiss, bei relativ hohen Rotor Durchmessern. Da muß ich mich korrigieren:

Je länger die Flügel desto weniger macht es leistungmäßig aus! :-)

Bei meinen eher kleinen Experimentflügeln (meist so um die 50 cm Rotordurchmesser) ist das jedenfalls eine ganz andere Nummer. Da lohnt sich auch sonst ein größerer Anstellwinkel für mehr Drehmoment unter Verzicht auf Schnelllauf,. Schon wegen der sowieso schon sehr hohen Drehzahl bei Micro und Mini Rotoren. Man hat im Miniaturbau ganz andere Vorbedingungen.
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 586
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 18.12.2021 - 16:53 Uhr  ·  #12
Heute Druckplatten aus dünnen Stahl hergestellt,Die Flügel eingepaßt,und korrekte Abstände der Flügelspitzen eingestellt,dann ausgewuchtet,dann um 15uhr 45 auf den Mast ,dann hochgeklappt,und gelungen,sehr ruhiger Lauf,jetzt bin ich zufrieden ,aber geschafft ! Mfg.H.Sch.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2682
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Super Gau,Sturm!

 · 
Gepostet: 18.12.2021 - 17:00 Uhr  ·  #13
Carl:
Zitat
Je länger die Flügel desto weniger macht es leistungmäßig aus!
Gemeint war das Freilassen im Nabenbereich. Ne Carl, es kommt auf das Verhältnis an. Wenn im Inneren 1/3 Durchmesser nicht oder nicht voll profiliert sind, dann ist das von der Gesamtfläche 1/9, das Quadrat eben. Unabhängig ob der halbe Rotor-Durchmesser 50m oder nur 50cm beträgt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0