Tesup atlas 4.0

Wer hat Erfahrung damit
 
Ralf-windernte
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2022
Betreff:

Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 07.04.2022 - 18:23 Uhr  ·  #1
Hallo, ich bin neu im Forum, ich fühle mich einfach überfordert mit den Angaben und der Su He nach Informationen zu einem Windkraftwerk zur Ergänzung der Fotovoltaik.
TESUP wirbt mit guter Qualität, aber keiner gibt einen Erfahrungsbericht dazu ab.
Wer hat den eine Funktionsfähige Anlage. Oder bin ich mit TESUP auf dem falschen Weg?
Grüße
Ralf
stormbreaker
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 210
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Re: Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 07.04.2022 - 22:09 Uhr  ·  #2
Hallo,

ohne es zu wissen sehen die Anlagen für mich sehr nach IstaBreeze aus! Die haben auch mal unter anderen Namen verkauft und ich glaube das ist hier wieder der Fall. Man findet noch nicht mal ein Impressum, verbindliche Herstellerinformationen und v.a. viel Ramsch....

Über Ista ist hier schon genug geschrieben worden, u.a. in dem Thread:

Forum/cf3/topic.php?t=5903

Um es abzukürzen: Finger weg!


Es gibt schon gute Hesteller, v.a.hier in Deutschland!
Wichtig ist, dass der Standort passt..

VG,
Stefan
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6779
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 07.04.2022 - 22:53 Uhr  ·  #3
Ralf-windernte
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2022
Betreff:

Kann mir einer ein Winkraftwerk empfehlen?

 · 
Gepostet: 14.04.2022 - 19:47 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von XXLRay

Bauartbedingt wird der Wirkungsgrad der Atlas-Anlagen relativ gering (um 20%) sein. Da muss du halt rechnen, ob das an deinem Standort lohnt.
axelpeterwinkler
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 2
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 15.08.2022 - 20:06 Uhr  ·  #5
Guten Tag,
ich kann nur von TESUP abraten. Ich habe die ZEUS 3.0 gekauft, das Material von der Säule und der Windflosse ist zu dünn. Der Propeller ist nicht ausgewuchtet. Bei den Blättern beträgt der Gewichtsunterschied 50Gramm. Mit dieser Unwucht kann ich das System nicht in Betrieb nehmen. Der TESUP-Service ist völlig inkompetent und geht erst nach 10 E-Mails auf mein Problem ein. Mir wurde vorgeschlagen, ich solle selber an den Windblättern rumfeilen, dafür würde ich eine Entschädigung von €10 bekommen.
Da TESUP in England sitzt, habe ich das Geld für das Windrad wohl "in den Sand gesetzt"
arnolde
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 49
Beiträge: 22
Dabei seit: 01 / 2021
Betreff:

Re: Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 18.10.2022 - 08:03 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von stormbreaker

Es gibt schon gute Hesteller, v.a.hier in Deutschland!


Hallo Stefan,

Hättest Du dazu eine Empfehlung für eine 48V Anlage mit ca. 2-3m Rotordurchmesser, die unter 3000€ (besser unter 2000€) kostet?

viele Grüße,
Ethan
Crafter7434
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Tesup atlas 4.0

 · 
Gepostet: 20.10.2022 - 14:12 Uhr  ·  #7
Moin Leute,
Habe lange im Netz gesucht un bin dann auf Tesup gelandet. Hab mir die ATLASX gekauft mit laderegler. Naxh 7 Monaten kam die Anlage endlich an. Da hätte ich schon nachdenken sollen. Aber die CHIPS gibs ja zur Zeit überall nicht. So nun alles aufgebaut und angeschlossen, bin Elektriker und habw davon Ahnung. Zum Aufbau, die Stange wo die Flügel rankommen passte nicht, musste ich nachdrehen. Keine richtige aufbau Anleitung.
Was soll ich sagen, das Ding dreht sich nicht. Hab heute 36 bis 41 km/h wind.
Hab alles ausprobiert. Batterien entladen, um der Anlage zu sagen, lade. Nichts, alle Schalter und regler hin und her, nichts. Bin enttäuscht. Und dann dieser regler, unter aller Sau.
An Tesup geschrieben, die haben mir eine Liste geschickt was ich allws probieren soll und kann. Alles probiert und nichts passiert. Dachte an Rückgabe, aber im kleingedruckten, nicht möglich. Hat jemand positive Erfahrungen mit der Anlage und kann noch Tips geben.
MARIO
Elektrotiger
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 63
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2020
Betreff:

Erfahrungen mit Tesup atlas 2.0

 · 
Gepostet: 23.11.2022 - 17:22 Uhr  ·  #8
..also ... ich habe auch ewig auf die erste Lieferung (atlas 2.0 ) gewartet . nach 8 Wochen war das Ding dann da... es war supergut in einer Holzbox verpackt.....die Verarbeitung eine Katastrophe, - die Bohrungen zT. nicht passend, die Schrauben lockern sich nach kurzer Zeit , Der Anschluß an der Generatorwelle lockert sich sehr schnell ( Alu auf Stahlwelle)
Die versprochene Leistung (2KW ) komplett übertrieben. Habe bei 6-7 m/sec nach 2Stunden 3 Watt/std.!!!! rausgeholt.....
Nachdem es mir dann von meinem prov.(Test) Sockel geweht wurde, waren gleich 2 Flügel gebrochen...immerhin lief es sehr leise....
Ich wollte Das mit der Leistung nicht wahr haben, und habe mir im Juni ein 2. Ding bestellt. Diese Lieferung kam tatsächlich nach 10 Tagen. Wieder Super Verpackung, nur kleiner. ... hier sind die Flügel je 2teilig.
der nächste Unterschied zur 1. Lieferung ist die Generatorwelle, die ist nicht mehr direkt mit den Flügeln verbunden. Hier wurde nun mittels Zahnriemen eine Übersetzung 1:3 geschaffen und die Flügelwelle 2-fach gelagert !
der Windtest war dann genau so traurig wie der erste - trotz Übersetzung 1:3 , also ca. 2Watt/Std ( NICHT KW/h )
....ich bin nun von Tesup geheilt.....
Habe letztens auf youTube mehrere Videos über Tesup gesehen .... eine Serie hatte den Titel ..... " never by a Tesup"
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0