BLACK 300

 
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4919
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 13.07.2008 - 22:58 Uhr  ·  #61
Mann Mann....das geht aber gut ab bei dir...
viel viel wind
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsdorf
Homepage: mahnecke.de/winden…
Beiträge: 370
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 13.07.2008 - 23:23 Uhr  ·  #62
Hallo,Max
Das Rote sind aber nur die Böen, jede Minute gemessen.
Am 07.07. wars ganz doll da kamen Gewitterböen bis 25 m/sec. und 3 Minuten später Windstille!
Was nicht gut ist, ist dass ich immer nur Minutenmessungen bekomme und die müssen ja nicht genau
mit dem Ladestrom zeitlich übereinstimmen. Man müsste genau zur selben Zeit, Wind und Ladestrom
erfassen um korrekt zu sein. Ich habe schon überlegt über eine USB-Kammera den Windmaster 2
oben zu beobachten um zeitparallel die Daten zu erfassen.
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4919
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 13.07.2008 - 23:36 Uhr  ·  #63
...Aber die blaue Linie habe ich als Durchschnitt interpretiert...richtig?
knapp 7 m/s habe ich da herausgelesen und das ist für die Jahreszeit recht beachtlich.

Das mit der Cam ist grundsätzlich eine gute Idee aber wie willst du das ganze dann auswerten...?
5 Stunden vorm rechner sitzen und notieren wann was war...?

Gruß
Max
viel viel wind
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsdorf
Homepage: mahnecke.de/winden…
Beiträge: 370
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 13.07.2008 - 23:52 Uhr  ·  #64
Nein nur um exakt sagen zu können wenn genau z.B 9 m/sec. Wind ist den Ladestrom also
die Ladeleistung zu bestimmen.
Nein die dunkelblaue Linie ist der Absolute Luftdruck.
Das hellblaue der Wind
steht auch ganz unten.
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4919
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 13.07.2008 - 23:55 Uhr  ·  #65
:oops:
OK, das habe ich übersehen.
Vielleicht stellst du das video dann mal online, damit man sich das mal LIVE betrachten kann...
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 08:35 Uhr  ·  #66
Generator
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sauerland
Homepage: hobby-energie.de
Beiträge: 57
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Laderegler vom Black 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 10:26 Uhr  ·  #67
So möchte mich kurz und bündig mal zum Laderegler äussern, dieser geht nicht in den Kurzschluss wie hier behauptet wird sondern bei Ladeschlussspannung wird nach dem Gleichrichter 8 NTC angefahren also Widerstände die anders als normale Heizwiderstände arbeiten. Ein NTC ist wenn er kalt ist sehr hoch Ohmig und wenn dieser warm wird ist er nieder Ohmig, das heißt das der Widerstand wenn die Anlage das erste mal bremst sachte gebremst wird nur wenn die NTC wärmer werden haut er voll in die Bremse, deshalb ist dort ein 100 Ampere Gleichrichter verbaut.
Mein eisenlosen Generator der eigentlich schon vor Wochen fertig sein sollte wo ich an der Blatt verstellung noch Probleme habe würde ich niemals wagen denn in den Kurzschluss zu fahren da er inerhalb von Sekunden steht dabei würde mir mein Mast weg reissen. Hatte mal die Ehre bei meinem Freund denn ich mal einen Eisenlosen gebaut hatte, er hatte mir mal das gezeigt und musste feststellen das er das Nie wider tut da der Mast sich über einen halben Meter verbogen hat und die Repeller nicht mehr in der Stellung waren wo bei diese gut angezogen waren.
Zitat : Wenn man mit einem Auto vor eine Beton Mauer fährt sollte nicht darauf hoffen das das Auto heile bleibt.
So noch einen schönen Gruß an Hermann, arme Kerl dieser muss für euch alles probieren und berichten.
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Laderegler vom Black 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 11:02 Uhr  ·  #68
Zitat geschrieben von Generator
So möchte mich kurz und bündig mal zum Laderegler äussern, dieser geht nicht in den Kurzschluss wie hier behauptet wird sondern bei Ladeschlussspannung wird nach dem Gleichrichter 8 NTC angefahren also Widerstände die anders als normale Heizwiderstände arbeiten. Ein NTC ist wenn er kalt ist sehr hoch Ohmig und wenn dieser warm wird ist er nieder Ohmig, das heißt das der Widerstand wenn die Anlage das erste mal bremst sachte gebremst wird nur wenn die NTC wärmer werden haut er voll in die Bremse, deshalb ist dort ein 100 Ampere Gleichrichter verbaut.
Also schließt der Regler ja doch kurz, wenn auch langsam. Ich weiß jetzt nicht, ob du mit deiner Aussage auf mich abzielst, aber ich wollte auf Anfrage eigentlich nur darauf hinweisen, dass das Windrad kein Furling-System hat und deswegen die Gefahr besteht, dass der Generator durchbrennt.

Zitat geschrieben von Generator
So noch einen schönen Gruß an Hermann, arme Kerl dieser muss für euch alles probieren und berichten.
Naja, hier gibt auch genug Leute, die andere Sachen ausprobieren und dann hier davon berichtn. Sind die jetzt auch arm dran? Ein Forum lebt nunmal davon, dass man Erfahrungen teilt und nicht jeder alles selbst durchkauen muss.
Harald
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarlouis- Wallerfangen
Alter: 74
Beiträge: 288
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 11:34 Uhr  ·  #69
Hallo Hermann,

Bei deiner jetzt recht kurzen Ableitung von 8m mit großem Querschnitt kannst Du die Leitungsverluste getrost vergessen, diese sind jetzt nicht mehr nennenswert. .
Jetzt muss nur noch der Laderegler zu der Anlage zufriedenstellend arbeiten.
Was mir persönlich an dem Laderegler nicht gefällt, dass sozusagen bei x Volt Batteriespannung die Generatorspannung kurzgeschlossen (NTC Bremse) wird.
Umschalten auf eine Zusatzlast (Heizung) währe hier die bessere Lösung.
Gibt es einen Schaltplan zum Laderegler?

@ Jogge: Zu der Ableitung mit 13,5 mm² steht ja auch nichts im Wege diese noch mit zusätzlichen 1,5 mm² Leitungen zu verstärken, zumal diese z.B. NYM 3x 1,5 mm² recht günstig im 50 m Ring in den Baumärkten zu kaufen ist.

Zum besseren Verständnis hier der Vergleich mit der Wasserleitung:
Stellen wir uns ein Wasserbecken von 1000 l in einer Höhe von 10 m über Grund vor.
Am Auslauf schließen wir einen ½ Zoll Wasserschlauch von 60 m an und verlegen diesen nach unten in ein kleineres Becken (die el. Batterie), dass dann 10 m tiefer steht. An dieses kleinere Becken schließen wir einen 1 Zoll Wasserschlauch an. Dieser Schlauch ragt 30 cm von diesem Beckengrund nach oben (Stromentnahme)
Wir haben dann bei gefülltem oberen Becken bis zum untern Becken 10 bzw. 11 m Wassersäule anstehen. Das sind 1 bzw. 1,1 bar an Druck. Dieser Druck ist mit der El. Spannung, der ½ Zoll Wasserschlauch ist mit dem Querschnitt der El. Ableitung zu vergleichen. Dieser, 1 bar Druck Unterschied (Spannung) lässt das Wasser durch die 60 m Schlauch (el. Leitung) nach unten in das andere Becken fließen.
Dieses kleinere Becken wird sich aber nur bis zur Höhe des Auslaufes an dem der 1 Zoll Schlauch angeschlossen ist füllen. Ursache, durch den recht geringen Druck von 1 bar und dem langen dünnen Schlauch kommt nicht genug Wasser nach um das untere Becken zum Überlaufen zu bringen, weil der 1 Zoll Ablauf genügt um dieses Wasser abzuführen.
Würden wir das obere Becken auf 30 m Höhe (höhere erzeugte El. Spannung) stellen und zusätzlich den ½ Zoll Schlauch auf ¾ Zoll (Kabelquerschnitt) erhöhen, würde das untere Becken (el. Batterie) trotz Wasserentnahme (Verbraucher) überlaufen (Stromüberschuss durch höhere Spannung und größeren Leitungsquerschnitt)
Fast vergessen, wird das untere 1/2 Zoll Schlauchende zugehalten stehen hier 1 bis 1,1 bar Druck an, also kein Druckabfall. (Generatorleerlaufspannung)
Lassen wir das Wasser wieder fließen, entsteht ein Druckabfall, der sich je nach Schlauchquerschnitt und Druck erhöht bzw. verringert. (Spannungsabfall je nach Stromfluss und Generatorspannung)
Sollte ich in diesem Vergleich noch etwas vergessen oder falsch interpretiert haben, bitte ich um Richtigstellung.

Gruß
Harald
Harald
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarlouis- Wallerfangen
Alter: 74
Beiträge: 288
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 13:24 Uhr  ·  #70
Hallo Generator,

währe es nicht möglich anstatt der 8 NTC`s an einer Klemmleiste einen Lastwiderstand für bestimmte Zwecke anzuschließen.
Mein Laderegler für die Photovoltaikanlage besitzt einen Steuerausgang, der bei Überschuss einen Kühlschrank ansteuern kann.
Eine Kühlbox mit einem Peltierelement könnte auch mit dem Überschuss vom Generator arbeiten. Ich selbst wünschte mir einen solchen Lastausgang. Wie siehst Du das?
100 A Gleichrichter, hört sich gut und kräftig an. Der sollte für die Ewigkeit halten.
Ich denke Hermann probiert gerne, er wird dadurch selbst Erfahrung sammeln und dadurch für andere Projekte fitt sein.

Grüße
Harald
Generator
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sauerland
Homepage: hobby-energie.de
Beiträge: 57
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Laderegler Black 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 17:21 Uhr  ·  #71
Entschuldigung das ich mich wieder geäussert habe, aber der Generator geht nicht in den Kurzschluss da die NTC auch Widerstände genannt hinter dem Gleichrichter sitzen daher ist das ein Verbraucher so wie Harald sich das wünscht brauchte man nur die NTC entfehrnen und die Leiterbanhnen nur nach aussen führen dann hätte man sein Lastausgang zb. für ein Peletierelement oder Lampen oder ähnliches. So zum Generator kann ich nur eins sagen habe Ihn auf meinem Prüfstand ( Antriebsleistung 9 KW Gleichstrommotor regelbar vom stillstand bis 2500 umdrehungen über Poti) getestet, selbst bei 54 Ampere ladung ist der nicht durchgebrannt wobei er ganz schön heiß geworden ist. Da der Wind es kaum schaft Ihn auf Drehzahl zu halten wüsste ich nicht warum er durchbrennen sollte, auf meinem Prüfstand ist das was anderes wenn der Gas macht Interesiert Ihn das nicht ob da 54 Ampere fließen musste aber nach einer viertel Stunde auf höhren da meine Batterie Spannung zu hoch ging 15,2 Volt. Habe meinen Windrädern die ich schon alle gebaut habe schon einiges zu gemutet und auch diese in Kurzschluss gesetzt ( alle drei Phasen verbunden )aber der Wind war Nie eine viertel Stunde immer auf Hundert Prozent, die Böen sind meistens nur Sekunden. Daher ist mir selber in fast 20 Jahren erfahrung mit den WKA noch Nie einer durchgebrannt vielleicht liegt das daran das wir kein Wind haben wobei der Sturm Kyril am 18 Januar 2007 ist bei uns mit aller Gewalt durch gegangen, und ich habe die Nerven gehabt und habe mein Windrad durchlaufen lassen, allerding habe ich das kontroliert. Wind bei uns ???
Was ich damit meinte mit dem Hermann ist nur das einer sich das Windrad kauft und dieser muss alles ausprobieren, es wäre schön wenn 2 oder drei sich solch eins kaufen da es immer unterschiedliche Meinungen gibt und dadurch würden nicht alle auf Hermanns Meinung warten, und dadurch setzt Ihr Ihn eigentlich etwas unter Druck, so sehe ich das wenigstens da ich das von mir selber kenne. So und wer schießt jetzt wieder zurück.?
So und einen schönen Tag wünsche ich jetzt noch allen. :oops:
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Laderegler Black 300

 · 
Gepostet: 14.07.2008 - 19:12 Uhr  ·  #72
Zitat geschrieben von Generator
So und wer schießt jetzt wieder zurück.?
Ich schieße zurück ;)

Zitat geschrieben von Generator
...aber der Generator geht nicht in den Kurzschluss da die NTC auch Widerstände genannt hinter dem Gleichrichter sitzen daher ist das ein Verbraucher
Und zwar is es ein niederohmiger Verbraucher. Das is eben genau ein Kurzschluss. Denn ein Kurzschluss ist ja nichts anderes, als wenn man zwei Phasen über eine niederohmige Leitung verbindet. Klar beträgt der Widerstand dieser Leitung theoretisch null Ohm, aber das gibt es in Wirklichkeit natürlich nicht.
Die Leistung wird so wie ich das verstanden habe, komplett an den NTCs umgesetzt, da kann man sich jetzt natürlich streiten, ob das als Verbraucher zählt, aber die Funktion (Windrad steht still) ist die eines Kurzschlusses.

Zitat geschrieben von Generator
ich nur eins sagen habe Ihn auf meinem Prüfstand ( Antriebsleistung 9 KW Gleichstrommotor regelbar vom stillstand bis 2500 umdrehungen über Poti) getestet, selbst bei 54 Ampere ladung ist der nicht durchgebrannt wobei er ganz schön heiß geworden ist. Da der Wind es kaum schaft Ihn auf Drehzahl zu halten wüsste ich nicht warum er durchbrennen sollte, auf meinem Prüfstand ist das was anderes wenn der Gas macht Interesiert Ihn das nicht ob da 54 Ampere fließen musste aber nach einer viertel Stunde auf höhren da meine Batterie Spannung zu hoch ging 15,2 Volt.
Das Problem ist ja auch nicht der Ladestrom beim Laden der Batterie, sondern der Strom der ungleich höher sein kann, wenn ein Verbraucher als Bremse angeschlossen wird, der niederohmiger als die Batterie ist.
viel viel wind
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsdorf
Homepage: mahnecke.de/winden…
Beiträge: 370
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 03:03 Uhr  ·  #73
Moin, Leude
is wieder spät geworden heute.
Tja das mit den NTC“s erklärt einiges. Ich habe mich schon gewundert, dass meine Ableitung
doch so viel Widerstand hat. Weil das WR. von überall super anzuschauen ist. Ich meine es dreht
einfach immer. Auch wenn es automatisch gebremst wird, dreht es langsam weiter, als wenn es
eine Arbeit verrichtet. Der Strom ist dabei aber nicht sehr groß, weil die langsame Drehung nicht
in der Lage ist viel Spannung zu erzeugen. Ich bin wirklich sehr angetan von diesem Laderegler. Deshalb
ist er auch noch nicht rausgeflogen. Wenn ich mir vorstelle was sich der Erfinder dabei gedacht hat,
muß ich wirklich an Fordschritt denken. Denn er ist Idiotensicher. Teilweise hatte ich ihn schon unter
Verdacht, dass er beim Ladebeginn die Spannung hochsetzt, denn ich hatte das WR. ja zu erst ohne
Regler angeschlossen. Mir war so, als wenn das WR. mit Laderregler etwas früher anfängt zu laden
aber das kann auch täuschen durch verschiedene Klemmspannungen der Batterien.
Einen Schaltplan gibt es natürlich nicht. Schon das Auseinanderbauen habe ich schnell abgebrochen.
Zu gut ist das Teil gegen Spionage verbaut. Ich finde es auch eigentlich sehr schade dass niemand
sonnst hier die paar Euro über hat um dieses edle Teil zu kaufen.
Schade find ich es auch, dass es nur in dieser kleinen Leistung zu kaufen gibt. Ich strebe eigentlich
so das dreifache an. Wieder liegen alle anderen Projekte brach. Warum hat der Entwickler dieses WR
so klein gebaut. Damit es jeder auf seine Gartenhütte stellen kann und es lustig läuft? Mit 1,22 Meter
nimmt es keiner so richtig ernst. Doch welches WR fängt schon bei 2,5 m/sec. an zu laden?
Bei welcher Windgeschwindigkeit fängt ein Scheibengeneratorwindrad an zu laden?
Heute bin ich nicht weitergekommen. Der Druck hier ist aber ganz gut damit ich weiter komme.
Gerne teile ich auch meine Ergebnisse mit ohne was zu beschönigen. Nur so geht’s weiter.
Zusammen über alles nachdenken das bringt mit klugen Usern, trotz etwas Engstirnigkeit,(was wohl jeder hat) doch eine ganze Menge.
Apropos, Günter vermisse ich.
Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.
Generator
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sauerland
Homepage: hobby-energie.de
Beiträge: 57
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

XXL Ray und Hermann

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 10:41 Uhr  ·  #74
Lieber XXL Ray, gebe mir immer Mühe euch etwas zu erklähren aber aber aber manchmal ist es hoffnungslos. Ich glaube ich hatte geschrieben das der NTC im kalten zustand sehr hoch Ohmig ist daher ist er ein Verbraucher allerdings lohnt es sich nicht darüber zu streiten darum gebe ich dir lieber Recht bevor es hier im Forum weiter geht wer recht hat.
So denn Text vom Hermann ist genau das was ich vermutet habe, besser hätte ich Ihn nicht schreiben können vielleicht nehmt Ihr euch das mal zu Herzen als immer nur Druck zu machen, was ich schon vermutet hatte.
Na schaukelt doch mal die Wirtschaft an und es könnte ja auch mal einer ein Black kaufen der hier immer am schießen ist, also ich habe schon lange einen bin sogar einer der ersten der so einen hatte. Die Positive einstellung zum Laderegler finde ich hervorragend vom Hermann.
Hallo Hermann deine frage nach einem größeren Black 1 KW oder größer kann zur Zeit nicht realisiert werden da die kosten die entstanden sind bei der entwicklung noch längst nicht raus geholt worden sind aber wenn Ihr alle ein kauft könnte die erweiterung schnell auf denn Markt kommen, so der Hersteller.
Blauer Himmel Wind schwach Bläck läuft KLASSE.. 😉
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: XXL Ray und Hermann

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 11:09 Uhr  ·  #75
Zitat geschrieben von Generator
Lieber XXL Ray, gebe mir immer Mühe euch etwas zu erklähren aber aber aber manchmal ist es hoffnungslos. Ich glaube ich hatte geschrieben das der NTC im kalten zustand sehr hoch Ohmig ist daher ist er ein Verbraucher allerdings lohnt es sich nicht darüber zu streiten darum gebe ich dir lieber Recht bevor es hier im Forum weiter geht wer recht hat.
Ich hatte dir für den kalten Zustand ja schon indirekt Recht gegeben. Allerdings dürften die Widerstände sehr schnell warm werden, was dann eben einem Kurzschluss entspricht. Auch ich gebe mir als ausgebildeter Elektroniker Mühe, jedem die nötigen elektronischen Zusammenhänge zu erklären, gebe aber im Gegensatz zu dir nicht einfach frühzeitig auf. Warum steckst du denn gleich den Kopf in den Sand, nur weil ich nicht ganz deiner Meinung bin? Man kann doch hier ganz sachlich diskutieren. Dafür ist ein Forum schließlich da und andere können von unserer Meinungsverschiedenheit profitieren, solange wir nicht unsachlich werden.
Du schreibst ja auch selbst, dass der Regler "voll in die Bremse haut", wenn die NTC-Widerstände wärmer werden und genau das ist das von mir angesprochene Kurzschlussverhalten. Sollte das kein Kurzschluss sein, dann frag ich dich, ab wann denn eine leitende Verbindung als Kurzschluss zählt. Ab 10, 5, 1, ... Ohm? Oder wie charakterisierst du denn einen Kurzschluss?

Zitat geschrieben von Generator
So denn Text vom Hermann ist genau das was ich vermutet habe, besser hätte ich Ihn nicht schreiben können vielleicht nehmt Ihr euch das mal zu Herzen als immer nur Druck zu machen, was ich schon vermutet hatte.
Wer macht denn hier Druck? Es wurden lediglich Zweifel an den versprochenen Leistungsdaten des Herstellers gemacht und die konnten meiner Meinung nach auch noch nicht ausgeräumt werden.

Zitat geschrieben von Generator
Na schaukelt doch mal die Wirtschaft an und es könnte ja auch mal einer ein Black kaufen der hier immer am schießen ist, also ich habe schon lange einen bin sogar einer der ersten der so einen hatte. Die Positive einstellung zum Laderegler finde ich hervorragend vom Hermann.
Ich würd mir ja gern jedes Windrad kaufen, um nen ausführlichen Test zu machen und Leistungskurven im Windkanal zu ermitteln, aber das ist meiner Meinung nach eigentlich die Aufgabe der Hersteller und zum anderen sitzt das Geld bei mir nicht so locker.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 14:05 Uhr  ·  #76
Moin-herzliche Grüße an Generator ! Warum gibt der Hersteller keine Leistungskennlinie an ? Für das Geld pro installiertem Watt Leistung sollte das doch drin sein . Dann wäre ja auch eine Überprüfung sinnvoll. Übrigens - kann es sein , das das Windrad genau wie so viele aus Fernost kommt ? Immerhin hat es die gleiche Windfahne wie das Pwg 400 , oder ? Das wäre ja kein Beinbruch.. könnte ja auch ein Technologietransfer gewesen sein. Aber wenns gut läuft (besser als das Vorgängermodell) ist es doch gut.Wie schon oft von Dir geschrieben : LEUT KAUFT WINDRAEDER ..mfg.cerco[/quote]
Generator
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sauerland
Homepage: hobby-energie.de
Beiträge: 57
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Kurzschluss ?

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 14:08 Uhr  ·  #77
Hallo XXL Ray, ein Kurzschluss ist für mich dann wenn du die drei Phasen zum Generator verbindest vorraus gesetzt das Kabel vom Generator ist dick genug ansonsten habe ich auch noch ein Widerstand. Wenn ich aber hinter dem Gleichrichter Widerstände habe (NTC) habe ich meines erachtens ein Verbraucher, auch der NTC wird niemals Null Ohm haben wenn er warm ist.
Ausserdem wird bei Ladeschlussspannung das Windrad kurz gebremst bis er nur noch ca 10 umdrehungen pro Minute macht dabei kann er die NTC nicht warm werden.Die Gleichgerichtete Spannung bricht am Generator auf ca 2 Volt ein und dann fließen ca 4,2 Ampere wenn er in Bremse geht, da der Rotor aber bei so wenig Drehzahl keine Leistung hat kann der NTC garnicht überhitzen, was sind 8,5 Watt bei 8 NTC die im Laderegler sitzen. Denn Kopf stecke ich nicht in den Sand dann kriege ich ja keine Luft mehr, aber warum rufen mich Elektro Meister an und fragen mich wie so ein Windrad aufgebaut bzw. angeschlossen wird. ? Diese geben halt zu das Sie nicht alles Wissen können was ja auch nicht schlimm ist, aber ich habe mehrfach den Regler getestet und auseinander gerissen daher glaube ich das ich weiß wo von ich spreche, wobei mir natürlich auch Fehler unterlaufen das gebe ich zu ohne den Kopf in den Sand zu stecken.
Habe bei meinem neuen Generator 3 Windungen pro Spule und mit 15 paralel gewickelt und der Draht durchmesser beträgt 0,71 mm ist dort ein Widerstand ? so erreiche ich bei 175 umdrehungen Gleichgerichtete 13,5 Volt im Leerlauf, und da werde ich jetzt weiter machen.
Immer noch blauer Himmel und der Black läuft immer noch..
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Kurzschluss ?

 · 
Gepostet: 15.07.2008 - 14:33 Uhr  ·  #78
Zitat geschrieben von Generator
Hallo XXL Ray, ein Kurzschluss ist für mich dann wenn du die drei Phasen zum Generator verbindest vorraus gesetzt das Kabel vom Generator ist dick genug ansonsten habe ich auch noch ein Widerstand. Wenn ich aber hinter dem Gleichrichter Widerstände habe (NTC) habe ich meines erachtens ein Verbraucher, auch der NTC wird niemals Null Ohm haben wenn er warm ist.
Ganz kleinlich könnte man natürlich sagen, dass jedes Kabel, egal wie dick es ist, nie einen Widerstand von null Volt hat, aber ich versteh jetzt besser, was du meinst.

Zitat geschrieben von Generator
Ausserdem wird bei Ladeschlussspannung das Windrad kurz gebremst bis er nur noch ca 10 umdrehungen pro Minute macht dabei kann er die NTC nicht warm werden.Die Gleichgerichtete Spannung bricht am Generator auf ca 2 Volt ein und dann fließen ca 4,2 Ampere wenn er in Bremse geht, da der Rotor aber bei so wenig Drehzahl keine Leistung hat kann der NTC garnicht überhitzen, was sind 8,5 Watt bei 8 NTC die im Laderegler sitzen.
Das kommt natürlich auf die Leistung an, für die die NTCs ausgelegt sind. Wenn jeder nur eine Leistung von 1Watt umsetzen kann, was für handelsübliche Widerstände nicht selten ist, dann kann das auch kritisch werden. In diesem Fall sind jedoch sicherlich Widerstände mit genug Leistung verbaut.
Egal, ob man das Windrad jetzt durch einen Kurzschluss oder durch einen Verbraucher bremst, das Prinzip bleibt das gleiche. Man verlangt nämlich dem Windrad mehr Leistung ab, als es liefern kann. Damit bleibt ein Problem bei Sturm. Ist die Windgeschwindigkeit irgendwann so hoch, dass genügend Leistung geliefert wird, um die Verbraucher zu versorgen, beginnt das Windrad wieder, sich zu drehen und die Spulen des Generators brennen durch. Deswegen ist meiner Meinung nach die einzig wirksame Sturmsicherung ein Herausdrehen des Rotors aus dem Wind. Es kann sein, dass ich das nicht klar genug ausgedrückt habe.

Zitat geschrieben von Generator
Denn Kopf stecke ich nicht in den Sand dann kriege ich ja keine Luft mehr, aber warum rufen mich Elektro Meister an und fragen mich wie so ein Windrad aufgebaut bzw. angeschlossen wird. ?
Wenn man sein ganzes Leben nur mit Installationstechnik oder Schaltschränken zu tun hat, kann es natürlich sein, dass man nicht gleich weiß, was man mit einem NTC anfangen soll. Ich kenne den Meister zwar nicht, aber auf mich wirkt es nicht sehr vertrauenserweckend, dass er das nicht einfach mal kurz nachgelesen hat.

Zitat geschrieben von Generator
Habe bei meinem neuen Generator 3 Windungen pro Spule und mit 15 paralel gewickelt und der Draht durchmesser beträgt 0,71 mm ist dort ein Widerstand ?
Klar hat der auch nen Widerstand, wenn auch vermutlich einen geringen. Wichtig wäre im Übrigen noch die Länge des Drahtes, der auf die Spule gewickelt wurde, um den ohm'schen Widerstand bestimmen zu können. Null Ohm gibt es nie, außer bei Supraleitern und die gibts nicht einfach mal so im Baumarkt zu kaufen.
viel viel wind
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsdorf
Homepage: mahnecke.de/winden…
Beiträge: 370
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 16.07.2008 - 03:05 Uhr  ·  #79
Moin zusammen
hätte gern einiges zu schreiben aber die Nacht ist für mich in 4 Stunden vorbei.
Aber heut ist nicht alle Tage,
ich komm wieder keine Frage :lol:
Harald
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarlouis- Wallerfangen
Alter: 74
Beiträge: 288
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: BLACK 300

 · 
Gepostet: 16.07.2008 - 13:28 Uhr  ·  #80
Hallo zusammen,

um noch einmal auf die Last NTC`s im Laderegler des Black zurückzukommen,
hier ein Beispiel für einen NTC mit 1000 Ohm bei 25 Grad C.

bei 25 Grad C haben wir laut Datenblatt 1000 Ohm, mal 8 NTC``s parallel gleich 125 Ohm
bei 40 Grad C gleich 589,2 Ohm, mal 8 gleich 73,65 Ohm
bei 60 Grad C gleich 310,4 Ohm, mal 8 gleich 38,75 Ohm
bei 100 Grad C gleich 103,7 Ohm, mal 8 gleich 12,9 Ohm

Wie in diesem Beispiel zusehen, ist die Überschussreglung mit einem NTC nicht übel.
Wir haben hier eine sich selbst einstellende Variable Last.
So langsam aber sicher kann man hier nur noch den Hut ziehen, gut durchdacht.
Ich selbst bin der Annahme, dass die NTC`s nie in den Bereich gegen Null Ohm (Kurzschluss)
kommen werden. Die "Bremse" wird wohl schon früher, im höheren Ohmbereich einsetzen.

Aus dem WWW.
Ein elektrischer Kurzschluss ist eine nahezu widerstandslose Verbindung leitfähiger Teile,
durch die eine Spannung zwischen diesen Teilen auf einen Wert nahe Null fällt.

Gruß
Harald
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0