Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: nähe Braunschweig
Homepage: dasWindrad.de
Beiträge: 433
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 28.12.2008 - 12:34 Uhr  ·  #1
Ach menno.... immer wenn ich glaube mal eine "Erfindung" gemacht zu haben, gibts das schon.. :(

Ich grübelte gestern und auch heute darüber nach, wie man einen Scheibengenerator,
der im Zentrum eines H-Rotors verbaut ist, zu mehr Drehzahl verhelfen kann. Schon vor
etlichen Tagen dachte ich an ein Planetengetriebe. Dann kam mir die Idee einer Riemenlösung.
Gestern und heute dann machte ich mir Gedanken ob man nicht die Tatsache das in diesem
Generator zig Magnete verbaut sind, irgendwie für eine Getriebelösung nutzen könnte.
Es entstand die Idee einer Art berührungslosen Plantengetriebes mit "Magneten als Zahnräder"
zu bauen. Voller Entdeckerstolz grübelte ich über eine realisierbare Lösung nach,
dann wurde ich beim googeln kalt erwischt. Gibts natürlich schon so ein Getriebe, sogar in
fast der Form wie ich sie mir vorstellte. Hier der Link zu dem "magnetischen Getriebe" :
http://elib.uni-stuttgart.de/o…gHafla.pdf
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 28.12.2008 - 12:43 Uhr  ·  #2
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: nähe Braunschweig
Homepage: dasWindrad.de
Beiträge: 433
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 28.12.2008 - 12:48 Uhr  ·  #3
Im Prinzip funut es genau so wie ein Planetengetriebe mit Zahnrädern, nur das hier anstatt
Zahnrädern Magnete und ein Kranz aus Eisenstücken, dem so genannten "Modulator", eingesetzt wird,
der im herkömmlichen Planetengetriebe den Planetenzahnrädern entspricht.
Auch beim magnetischen Getriebe ergibt sich ein Übersetzungsverhältnis.
Ich finde diese Lösung genial. Leider lassen sich die Herren nicht darüber aus ob es im
magnetischen Getriebe auch Verluste gibt und wenn ja wie hoch die wären.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Lenggenwil CH
Beiträge: 85
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 30.12.2008 - 08:13 Uhr  ·  #4
ich schaetze mal dass es verluste bei hohen drehzahlen gibt durch wirbelstroeme und ummagnetisierungen. duerfte bei den tiefen drehzahlen eines windrade aber keine allzugrosse rolle spielen
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: nähe Braunschweig
Homepage: dasWindrad.de
Beiträge: 433
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 30.12.2008 - 08:28 Uhr  ·  #5
Hmm... du hast Recht. Bei diesem Aufbau mit dem "Modulator"aus Eisen wird selbiger ja häufiger
mal ummagnetisiert während eines Umlaufes der Antriebswelle... :(
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 30.12.2008 - 09:26 Uhr  ·  #6
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 02.01.2009 - 13:13 Uhr  ·  #7
Hi Bernd,

du magst mir vielleicht nicht glauben, aber es ist wirklich wahr; ich habe bereits mehrfach etwas "erfunden", was rund einige Monate bis ca. 1 Jahr später wirklich vermartet wurde.

:-(

Da hab ich dann halt auch Pech gehabt :-(
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Luxemburg
Beiträge: 74
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 02.02.2009 - 21:51 Uhr  ·  #8
Hallo BerndH
Schön, wenn du Erfindungen machst. Meine erste mabe ich 1967 gemacht und dann Jahre später festgestellt, dass es diese Erfindung schon sehr lange gab.
Also, wenn du in Zukunft eine Erfindung machst, beginne gleich mit einer Recherche beim deutschen Patentamt (DPMA), ob es sowas schon gibt. Übrigens, das Meiste gibt es schon. Für deine Recherche anklicken: www.depatisnet.de und dann gehst zu Recherche oben links, dann zu Einsteiger.
Jeder Mensch kann dort alle Patente nachsuchen, die es weltweit gibt. Und das Ganze ist gratis. Das grösste Problem: Du musst mit Stichwörtern arbeiten und (meisten) befindet sich deine Erfindung unter einem anderen Begriff, den du vermutest. So könntest du z.B rein theoretisch dein Planetengetriebe auch finden unter: magnetische Kupplung; variable Kupplung; nicht kraftschlüssige Übersetzung; usw--
Mache weiter mit dem Erfinden, irgendwann wird es Klappen, ganz sicher.
Gruss Constant
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 335
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 03.02.2009 - 09:07 Uhr  ·  #9
Hallo,
bei mir geht der Link nicht, vertippt?
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Lenggenwil CH
Beiträge: 85
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Magnetisches, berührungsloses Planetengetriebe

 · 
Gepostet: 03.02.2009 - 13:09 Uhr  ·  #10
bei mir geht der link.

gruss

peter
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0