Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 
thomas_dd
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 10.01.2009 - 22:37 Uhr  ·  #1
Hallo,

bin neu hier, lese aber schon eine ganze Weile aufmerksam eure Beiträge. Ich würde nun auch gern mal selbst ein Modell eines H-Rotors bauen um erste Erfahrungen zu sammeln. Hierfür würde ich gern das Narca 18 Profil verwenden und zunächst ein Modell mit einer Flügellänge ca. 1m bauen. Besitz hier jemand Zeichnungen vom Narca 18 Profil mit Hilfe derer man einen Flügel bauen kann oder kennt einer von euch Jemanden der mir bei meinem Problem helfen kann?


Viele Grüße,
Thomas
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 11.01.2009 - 09:17 Uhr  ·  #2
Tobi
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 20
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 15.01.2009 - 23:36 Uhr  ·  #3
Hi Thomas,

Hier hast Du eine Zeichnung vom Profil. Nur das blanke Profil.
Das kannst Du Dir auf einem Kopierer entsprechend skalieren.

NACA4418

Gruß
Tobias
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 16.01.2009 - 00:08 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Tobi
Hier hast Du eine Zeichnung vom Profil. Nur das blanke Profil.
Das kannst Du Dir auf einem Kopierer entsprechend skalieren.

NACA4418
Das ist allerdings kein NACA4418, da es symmetrisch ist und die 44 besagt, dass das Profil bei 40% Tiefe eine Wölbung von 4% hätte. Es muss sich dabei also wohl um ein NACA0018 handeln, das Thomas bestimmt auch haben wollte. Ich merke das jetzt nur an, damit es bei dem ein oder anderen nicht zu Verwirrungen kommt.
Tobi
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 20
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 16.01.2009 - 09:40 Uhr  ·  #5
XXLRay hat recht. Das ist ein NACA0018.
Ich hätte es auch gern im Beitrag geändert, geht aber
leider nicht mehr. Hier also nochmal:

NACA0018

Gruß
Tobias
Windfried
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 69
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

NACA0018 für Darrieus

 · 
Gepostet: 16.01.2009 - 22:54 Uhr  ·  #6
Hallo Thomas,
wenn Du mit den Profilangeboten gut bedient bist, dann ok. Ansonsten habe ich mal mit AUTO-CAD das Profil gezeichnet, Punkt für Punkt nach der Profiltabelle. Wenn Dir dieses Format etwas nützt, dann müsstest Du mich über den privaten Kanal anschreiben und die private E-Mailadresse angeben. Ins Netz zu stellen, dafür ist mir die Datei zu groß.
Ansonsten wäre zu fragen oder zu bemerken, wie man mit diesem schönen Link umgeht http://www.ppart.de/aerodynamics/profiles/NACA4.html Fällt mir nur Bildschirmdruck ein, um das Skalieren dann wirklich auf dem Kopierer zu machen, oder gibt es da noch etwas Eleganteres?
Das http://www.3dmanufaktur.de/w/NACA4418.pdf und das http://www.3dmanufaktur.de/w/NACA4418.pdf geht bei mir übrigens nicht. Error 404, nur bei mir?
Ansonsten, Thomas, da Du wohl noch in der Konzipierungsphase bist:
Wenn Du bis Sonntag Abend warten kannst. Bis dahin habe ich hoffentlich meine Dokumentation zum Darrieusprinzip auf meinen Webseiten. Musste selbst Hand anlegen, da die Literatur das Thema i.A. ausführlich umgeht. '😉' Genauso selten sind Gleichungen zur Berechnung der Flügelbreite, aber sie gibt es.
Wenn es sehr eilig ist dann auch Zusendung der Dateien über private E-mail möglich, quasi als Beta-version.
Meine Beobachtung: Viele bauen ihre Flügel zu breit und wundern sich darüber, dass ihre Schnelllaufzahl arg unter 3 ist.
Mein Kredo: Bei 2,5 und drunter reißt die Strömung an der für die Drehmomententwicklung wichtigsten Stelle ab. Deshalb laut (seltener) Literatur für die Konzipierung Lambda ideal 5, minimal 4, schon bei Belastung (optimal angepasster).
Bei einer Bö, die ja anständig abgesurft werden soll, geht sie automatisch um dern faktor 1/1,4 in den Keller.
Bei Flügellänge 1m werden die Flügel wohl automatisch so breit werden, dass Du nicht in die Reynoldszahl-Falle tappen wirst, höchstens beim Anlauf.
Wenn Du mir den Laufdurchmesser gibst, würde ich Dir die Flügelbreite berechnen. Ein kleines Geheimnis wird in meinen Veröffentlichungen nämlich bleiben, damit die Möchtegern-Kommerziellen da nicht einfach absahnen.
Nun kannst Du dir über mein Profil mal meine Windkrafthistorie ansehen und einschätzen, ob mir das zuzutrauen ist, wovon ich spreche.
Gruß, Andreas
Tobi
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 20
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 17.01.2009 - 22:43 Uhr  ·  #7
Sorry an alle, so ein "sDFGRT". Ich hab das *.pdf natürlich auch
in NACA0018 umbenannt, deswegen geht natürlich 4418 nicht
mehr. Ich bitte vielmals um Enschuldigung.
Hier also nochmal:

Link

Nun gehts. DWG oder DXF kannst Du auch haben. Aber Andreas,
ich versteh nicht warum bei Dir die Dateien so groß sein sollten.

Gruß
Tobias
Windfried
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 69
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Darrieus-Doku & more

 · 
Gepostet: 19.01.2009 - 01:30 Uhr  ·  #8
Hallo zusammen,
als Erstes @Tobi: Habe nur 10MB für meine Domän und da muss ich sparen. Wofür, kommt gleich.
Ansonsten @Thomas und alle, die es interessiert: Habe mit einer Stunde Verspätung meine Doku zum Darrieus-Prinzip soweit fertig, zu finden über das Profil oder hier direkt http://www.angeo-privat.gmxhome.de/windkraft und dann weiter unter Grundlagen-Windkraft und auf diesen Seiten zum Darrieus-Prinzip.
Wenn etwas nicht läuft bitte Nachricht geben. Habe nämlich diesmal ganz brutal mit Word .doc unter .htm abgespeichert.
Wem etwas nicht koscher erscheint, bitte auch melden.
Zwei Fehler habe ich schon selbst gefunden, die sich leider durch alle Darr.-Zeichnungen ziehen: Da der Auftrieb vom Quadrat der Anströmung abhängt, hätte ich zur Darstellung der Kraftrelationen auch mit diesem multiplizieren müssen. Bei mir ist es linear geblieben. Damit wird die relative Kraftdarstellung zu Gunsten der Darstellung mit Lambda=5 aus fallen, was schon wieder relativiert werden muss, denn der Auftrieb ist natürlich auch von der Flügelfläche abhängig, die bei 5 natürlich kleiner ist.
Habe wohl auch die Auftriebskraft bei den einzelnen Bildern vergessen seperat zu verändern. Wird ein rechter Kraftakt werden, das noch einmal an zu fassen, denn mein 3D-Programm ist da schon überfordert. Sind für 2D nicht gemacht. Jetzt qweiß ich erst, wie brauchbar Auto-CAD war, nur komme ich da momentan nicht ran.

Habe die Bilder doch veröffentlicht, da ansonsten ja alles zu sehen ist. Insbesondere der Strömungsabriss bei zu geringer Schnelllaufzahl und wie sich überhaupt ein Drehmoment entwickelt.

Nach einer neuen Quelle kann es sein, dass die Reynoldszahl sich auch bei Thomas seinem Vorhaben schon bemerkbar macht. Gibt aber auch da Hilfen, wie man die Grenzschicht in den turbulenten Bereich zwingt. Damit werde ich mich später auseinader setzen.
Kann auch sinnvoll sein, sogar gleich mit NACA0020 zu beginnen, obwohl 0018 sehr gut dokumentiert ist.
Dazu später mehr.

Gruß, Andreas
thomas_dd
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 21.01.2009 - 13:33 Uhr  ·  #9
@all zunächst vielen Dank für Eure Hilfe und Antworten!
@Winfried, Dir natürlich auch vielen Dank und noch ein paar Fragen. Was bezeichnest du als Flügelbreite? Aus meines Sicht sind ja die Profildicken und -längen z.B. durch die Naca-Profile festgelegt. Da ist ja nur noch offen, ich nenne es mal Länge, wie lang man den Flügel in vertikaler Richtung macht? Gibt es hierfür Anhaltswerte?

Die Punkte für die Naca-Profile sind ja alle auf den Wert 1 skaliert, wie muss ich diese skalieren wenn der Radius meines Rotors z.B. 2,5 m beträgt?

Das AutoCAD-Format nützt mir prinzipiell etwas aber falls es noch keine Zeichnungen in einem der 3D-Formate gibt, werde ich mich demnächst mal hinsetzen und dies vorbereiten. Theoretisch kann man bei diesen Programmen xls-Dateien einbinden welche dann einfach auch den Skalierungsfaktor für verschiedene Flügelgrößen enthalten, so dass man nicht immer händisch die Punkte neu eintragen muss. Danke.
Windfried
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 69
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

direkte Antwort

 · 
Gepostet: 22.01.2009 - 12:45 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von thomas_dd
@all zunächst vielen Dank für Eure Hilfe und Antworten!
@Winfried, Dir natürlich auch vielen Dank und noch ein paar Fragen. Was bezeichnest du als Flügelbreite? Aus meines Sicht sind ja die Profildicken und -längen z.B. durch die Naca-Profile festgelegt. Da ist ja nur noch offen, ich nenne es mal Länge, wie lang man den Flügel in vertikaler Richtung macht? Gibt es hierfür Anhaltswerte?

Die Punkte für die Naca-Profile sind ja alle auf den Wert 1 skaliert, wie muss ich diese skalieren wenn der Radius meines Rotors z.B. 2,5 m beträgt?

Das AutoCAD-Format nützt mir prinzipiell etwas aber falls es noch keine Zeichnungen in einem der 3D-Formate gibt, werde ich mich demnächst mal hinsetzen und dies vorbereiten. Theoretisch kann man bei diesen Programmen xls-Dateien einbinden welche dann einfach auch den Skalierungsfaktor für verschiedene Flügelgrößen enthalten, so dass man nicht immer händisch die Punkte neu eintragen muss. Danke.


Das verhält sich so: Über den Drehkreis-D. und den gewählten Ausbauwind (nicht max.-Wind) errechnet man die Blattbreite oder eigentlich die Breite aller Blätter, geteilt durch die Blattanzahl.
Auf diese Blattbreite, auch Tiefe genannt, skaliert man das Profil.
Flügellänge-Durchmesser-Verhältnis sinnvoll 1:1 + - 20%. Also bei 1m Flügellänge D von 0,8m bis 1,2m. Sollte, wenn Erstlingswerk, auch aus reichen, denn Windkraft kann gefährlich sein! Wenn D noch größer, dann bremsender Einfluss der Halteelemente zu groß. Diese Passivprofile übrigens möglichst nicht mit mehr als 30% rel. Dicke. Also ähnlich NACA 0030. Sonst Widerstandsbeiwert be reits unfreundlich hoch. Rohre, natürlich auch verwendbar, haben aber schon 1,2 bis Reynoldszahl 20000. Erst danach geht es runter.

Übrigens, warum zu überlegen, ob gleich NACA 0020:
Dickere Profile sind steifer, haben etwas größere Strömungsabriss-Winkel und etwas größere Auftriebsbeiwerte bei vergleichbaren Winkeln. Dadurch kann der Nachteil in gewisser Weise ausgeglichen werden, dass sie etwas mehr Widerstand haben. NACA 0021 ist aber wohl die oberste Grenze.
Damit, wenn irgend eine Leistung nicht so kommt, wie erwartet, nicht irgendein Schlauer sagt, hättest Du dickeres Profil genommen, würde ich so verfahren: Bezüglich Re-Zahl u.s.w. betrachten wie NACA 0018 und 0020 einsetzen. Dafür habe ich aber weder Werte noch Zeichnung.

Bezüglich Blattbreite über privaten Kanal. Auch zu Eignung von CAD-Systemen, sonst kämen wir hier nicht um Schleichwerbung herum.

Gruß, Andreas
viel viel wind
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsdorf
Homepage: mahnecke.de/winden…
Beiträge: 370
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 23.01.2009 - 01:20 Uhr  ·  #11
Hallo,liebe Windfreunde
hier habe ich etwas von „Generator“das er gerne hier zu Euch haben möchte.
Ich hoffe es hilft Euch etwas weiter. Mit vielen Grüßen,Hermann

NACA 0017 Dicke----- 17,01 %----- bei 28,70 %
NACA 0018------------- 18,01-------------28,70
NACA 0018 A-----------18,00-------------30,00
NACA 0018 B-----------18,02-------------26,70
NACA 0018 T------------18,02-------------28,70
NACA 0021--------------21,02--------------28,70
NACA 0025--------------25,02--------------28,70


Windfried
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 69
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 24.01.2009 - 13:55 Uhr  ·  #12
Neben einer versteckten Botschaft will Generator uns also mitteilen, dass es eine Software gibt, die Profile generieren kann.
Wenn er auch noch mit geteilt hätte, wie die heißt und wo es die, hoffentlich kostenlos, gibt, wäre der Nährwert wirklich groß. Denn so kann man mit dem Bild nicht wirklich viel anfangen.
Wäre nämlich wichtig, zu wissen, in welchem Format die Profilschnitte aus gegeben werden. DXF-Format wäre wünschenswert.
Interessant bleibt die Unterscheidung in A und B-Versionen bei NACA.
Da möchte man natürlich wissen - was wofür.
Aufgefallen ist mir die teilweise Abweichung von der 30% Dickenrücklage, auch beim Normalprofil schon. Bleibt zu hoffen, dass die Software das richtig macht.
Gruß, A.
jensen66
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: sumpfohren
Beiträge: 13
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Wer hat Zeichnugen vom Naca 18 Profil

 · 
Gepostet: 24.01.2009 - 18:02 Uhr  ·  #13
hallo Windfried
ich hab mir mal die Testversion von Profili 2 runter geladen auch schon mal 0021 eingefügt muß nur das Profil auf Festplatte speichern und kannst dann drucken.

Gruß Jens
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0