Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 07:23 Uhr  ·  #1
Hallo,

wie die meisten bräuchte ich für meinen zukünftigen Wondconverter eine Gleichstrommaschine.
Dafür möchte ich eine Lima hernehmen. Dafür wären ein paar daten recht. Ich denke mirdas die Drezahl und der Strom wie auch die Spannung wichtig sind.

Hätte eine 120A Lima gefunden, aber ich finde nirgends Datenblätter drüber.
Woher bekomm ich den die Datenblätter ?

Gruß´

Campionissimo
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 07:41 Uhr  ·  #2
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 07:46 Uhr  ·  #3
Warum eigentlich die Spannung ? Dachte die Lima erzeugt den Strom der wichtig ist für die Leistung.

Wenn ich 12V habe und die Lima 120 A hätte sie eine max Leistung von 1440 Watt theoretisch.
Das mit der Drezahl ist klar um so niedriger umso besser auch für die Übersetzung.

Gruß
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 07:49 Uhr  ·  #4
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 16:51 Uhr  ·  #5
Aber es ist ziemlich schwierig eine LKW Lima zu bekommen. Daher habe ich eher an eine Auot Lima gedacht. D.h. 12V.
Bei ebay habe ich zwar nach LKW Kimas geschaut aber nix gefunden und ich möchte nicht zu viel ausgeben. Kann man da welche empfehlen ?
hatte an eine 12 V 120 A Lima gedacht, aber ich habe kein Datenblatt dazu. Der Herstller möchte immer eine 10 stellige Nummer haben.
Nach der Lima muss ich ja mein Übersetzungsverhältnis berechnen. Da ich ja plane einen Rotordurchmesser von ca. 2m zu machen und eine Windgeschwindigkeit von ca. 5m/s habe. Habe ich bei der Welle 750 upm.
Die Windanlage sollte bei 2m/s schon was erzeugen also habe ich 300 upm also sollte die Übersetzung 4:1 sein damit ich eine Lima betreiben kann die bei 900upm Strom erzeugt. Ein Teil ist wegen der Verluste.

Gruß
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 19:26 Uhr  ·  #6
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 20:17 Uhr  ·  #7
Naja viel Leistung möchte doch jeder ;)
Nein ich muss ein Pojekt abschließen für die Uni.
Hierzu soll ich eine Windkraftanlage bauen die im 1kW Bereich ist.
Deshalb die Fragen wegender Drezahl usw.
Ich wohne in einem Tal und möchte hiermit den Wind nutzen der durch die Erwärmung und abkühlun der Berge zu tun hat.
Also ich habe durchschnittlich eine Windgeschwindigkeit von ca. 6m/s.
Ich Frage jetzt mal nach für zwei Lima wie da die Kennlinien aussehen. Schätze mal Bosch 55A und Bosch 120A um denunterschied zu sehen.
Kannst du mir vielleicht andere Generatoren empfehlen ?

Gruß
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4187
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 20:56 Uhr  ·  #8
1 KW ist schon ziemlich ordentlich.

Bei welcher Windgeschwindigkeit peilst du diese Leistung an bzw. wie groß soll der Durchmesser des Rotors werden?

Gruß
Max
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 28.02.2011 - 21:07 Uhr  ·  #9
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 10:35 Uhr  ·  #10
@Menelaos
Bei der Maximalen ca. 12 m/s. Auf nen Berg wo mehr wird ist hat es ein Geschwindigkeit durchschnittlich von 6m/s.
Also bei mir soll es nur im Bereich von dem 1KW sein.
Meine Rotorblätter haben einen durchmesser von ca. 2,2m
@XXLRay
Nein die Windgeschwindigkeiten sind nicht über einen längeren Zeitraum und gemessen habe ich sie auch nicht. Also nur Schätzwerte, da ich nicht einen Windmesser kaufen möchte für 40€.
Also ich möchte im Bereich von 3m/s bis 12m/s die Energie nutzen.
Für was ?
Zu Anfang: zum laden von Akkus. Da es nur ein Projekt ist und ich die Aufgabe habe im 1kW Bereich eine Anlage zu bauen.

Gruß
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 11:01 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Campionissimo
Nein die Windgeschwindigkeiten sind nicht über einen längeren Zeitraum und gemessen habe ich sie auch nicht. Also nur Schätzwerte, da ich nicht einen Windmesser kaufen möchte für 40€.

Tut mir leid, aber das sind keine belastbaren Werte auf die du dich stützen kannst. Ein 1kW Windrad baut man nunmal nicht kostenlos. Mich würde ja mal die genaue Aufgabenstellung interessieren. Magst du die zur Verfügung stellen?
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 11:08 Uhr  ·  #12
Da wirst du lachen.
Aufgabenstellung.

Windanlage entwerfen im 1KW Bereich.
Das wars;)
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 12:51 Uhr  ·  #13
Gibt es denn keine Werte (außer 1kW), die erreicht werden sollen? Ansonsten kann es dir ja egal sein, wann die anläuft. Nimm nen 1kW-Generator, pack nen Repeller dran und sag, dass 1KW erst bei Orkan erreicht wird. (Das machen einige Hersteller nicht anders, nur dass sie die Windstärke verschweigen, bei der die Nennleistung erreicht wird.)

Bekommst du für das Projekt keine finanziellen Mittel (oder Material, Werkzeug, ...) gestellt?
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 13:30 Uhr  ·  #14
Nein, es gibt nur die Angabe von 1KW. Aber mit 1kw Generator gibts ja Problem. Hab nur Lichtmaschinen deshalb auch 120A. Geld wird nämlich nicht zur Verfügung gestellt;(
Habt ihr vielleicht was, was ich da hernehmen könnte ? An Lichtmaschinen oder Erfahrungen ?

Gruß
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4187
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 13:38 Uhr  ·  #15
Moin,

Mit einer 2,2 m Anlage wirst du nie 1 KW erriechen, schon gar nicht wenns dabei um Batterieladung geht, das sollte dir klar sein. Rechne eher mit 500 Watt.

Du fragstest noch nach Alternativen zur Lima...es gibt fertige getriebelose 12 V Permanentmagnetgeneratoren im Onlineshop dieser Seite...vielleicht interessiert dich das ja auch. Lima hat eben immer den NAchteil dass erstmal 30-50 Watt erzeugt werden müssen welche die Erregerspulen versorgen bevor das erste "watt" in die Batterie fließt. Vor 4 m/s ist da also nichts zu holen. Limas finde ich daher klasse für größere Anlagen so ab 3 m Durchmesser, darunter würde ich sie nicht einsezen, es sei denn man baut sie auf Permanentmagnete um.

Vielleicht wäre ja auch ein Scheibengenerator was für dich. EInen für dienen Durchmesser passenden Bausatz gibts ebenfalls im Shop, dann hast du wirklich was hochwertiges.
Zum Probieren wenns günstig sein soll, würde ich hingegen Scootermotoren empfehlen. Sie halten nicht ewig aber bruachen keinen Erregerstrom und können somit auch bei weniger WInd schon deutlich mehr brngen als Limas.

Gruß
Max
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 14:30 Uhr  ·  #16
DAchte das würde funktionieren!
Ich hätte es so berechnet:
UPMrotor= (SLZ*60*V)/d
Bsp: UPM= (5*60*3m/s)/2,2m=409
die meisten Limas beginnen bei 900upm wegen der übersetzung
900/409=2,2
Dann würde die lima beginnen Strom zu erzeugen
wenn ich eine Windgeschwindigkeit von 12m/s habe dann:
UPM=1636upm
also
1636*2,2=3599,99upm bei der lima
d.h. wenn die kima eine max. von 6000upm hat bekomme ich 70A
70A*12V= 840 Watt

also so ca. 500Watt wegen verluste

Wenn ich jetzt das Übersetzungsverhältnis erhöhe: auf 6
Dann würde ich :
1636*6=9800upm haben also Vollast der lima.
Wegen der Verluste von ca. 3800upm
bekomme ich meine 120A*12V = 1440W

Ich kann natürlich auch den Rotordurchmesser erhöhen auf 3m.
Geht das ganze nicht wegen der Kraft oder wie ?

Gruß
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 16:13 Uhr  ·  #17
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4187
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 17:11 Uhr  ·  #18
also so im 3 m Bereich solltest du dich schon mindestens bewegen. Du musst auch bedenken:
Wenn die Lima beispielsweise 30 Watt Erregerstrom braucht, muss sie diesen ja auch erst erzeugen. Das macht sie aber auch unter einem bestimmten Wirkungsgrad, der nihct sehr gut sein wird. An mechanischer Leistung kostet das dann sicherlich so um die 60 Watt oder mehr. Das sollte dein Windrad so um die 3-3,5 m/s schaffen. Rechne dir mal aus was für einen Rotordurchmesser du dafür brauchst.
Mit einem guten Selbstbaurotor schaffst du vielleicht 35% Wirkungsgrad (der später abfällt denn bei Batterieladung wird er nach oben hin schlechter wenn der Rotor nicht optimal belastet wird)

Absolute Pflichtlektüre wenns darum geht ist das Buch von Kuhtz, gibts im Onlineshop dieser Seite, das sind gut angelegte 3 Euro. Da erklärt er genau die Problematiken, stellt Schaltungen für die Selbsterregung vor und hat eine ANleitung für den Bau des Repelelrs.

Gruß
Max
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 18:20 Uhr  ·  #19
Ja das stimmt damit ich 60W bekomme bei 3m/s brauche 3,6m durchmesser.
Aber zu den Scootermotoren die kosten schon ne Menge ;)
Irgendwie ist es schwierig einen 1kW Generator zu bekommen. Da wäre Motoren schon leichter.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4187
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Welche Daten für LIMA sind wichtig!

 · 
Gepostet: 01.03.2011 - 19:40 Uhr  ·  #20
Es kommt eben immer darauf an was man vorhat. Normalerweise empfehle ich selbstgebaute getriebelose Scheibengeneratoren, das sind die geilsten. Es kommt aber nicht immmer auf Wirkungsgrad an, Wenn die Windsituation bei dir wirklich so gut ist und Winde zwischen 3 und 6m/s quasi an der Tagesordnung sind, muss man nicht kleinsten WIndgeschwindigkeiten hinterherjagen sondern sich auf das Mittel-und Oberfeld konzentrieren. Dann gehts auch kostengünstig. Eine Lima mit Übersetzung find eich also für dein Vorhaben schon ganz gut, es muss nicht immer kompliziert sein ;-)

Limas haben einen recht geringen Wirkungsgrad im durch die Erregerspulen im unteren Leistungsbereich. Dafür haben sie aber auch einen recht geringen Widerstand so dass die Leistungskurve relativ steil ansteigt. Ich würde die Übersetzung so auslegen, dass bei etwa 3,4-4m/s der erste Strom in die Akkus fließt...theoretisch. In der Praxis wird es etwas weniger sein, also dann so zwischen 3 und 3,5 m/s.

Nun musst du erstmal schauen welche Rotorgröße du wählen willst und dann Dehzahltests mit der Lima durchführen nachdem du dir eine Schaltung zur Selbsterregung (Rhombachschaltung) gebastelt hast.
Besorge dir echt mal das Buch "Windkraft-echt stark", da steht eigentlich alles sehr gut beschrieben was du wissen musst und es hat sich hundertfach bewährt. Ansosnten helfen wir dir hier auch gerne weiter...aber das Heftchen ist Pflichtlektüre! ;-)

Gruß
Max
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0