Autolichtmaschine

Polrad magnetisieren
 
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ahnatal
Beiträge: 64
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Autolichtmaschine

 · 
Gepostet: 03.02.2013 - 10:32 Uhr  ·  #1
Hallo Wind-/Wasserkraftler/innen,

ich habe vor das Polrad meiner alten Autolichtmaschine zwecks Selbsterregung bei niedringer Drehzahl, mit kleineren Magneten zu bestücken. Drei Fragen hierzu:

Kann ich kleine Magnete zwischen das Polrad einkleben?

Wenn ja, auf was muss ich dabei achten?


Was für einen Kleber nehme ich da am besten?

Vielen Dank

(Die Statorwicklung möchteich im Original belassen, damit der Innenwiderstand nicht höher wird, der ja bei Neuwicklungen mit dünnerem Wickeldraht vorhanden ist).
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Autolichtmaschine

 · 
Gepostet: 03.02.2013 - 11:05 Uhr  ·  #2
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ahnatal
Beiträge: 64
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Polrad magnetisieren

 · 
Gepostet: 03.02.2013 - 12:37 Uhr  ·  #3
Hallo xxl-ray,
vielen Dank für die info, wo bekommt man am besten dünne Neodymplättchen?
Gruß
Zimmo

P.S. (Es ist ja möglich die 3 Phasen des Stators zu separieren und nach "draußen" zu führen. Dann
kann ich die Kohlebürsten ja ab machen).
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Autolichtmaschine

 · 
Gepostet: 04.02.2013 - 09:00 Uhr  ·  #4
Ja, wenn ich deinen Aufbau nicht missverstehe, kannst du theoretisch auf die Kohlebürsten verzichten. Wenn du aber nur kleine Magnete verwendest, wird das MAgnetfeld nicht besonders stark und die Spannung gering sein.

Neodym-Magnete gibt's im Internet. Ist halt ein bischen Recherchearbeit, welcher Händler aktuell die günstigsten MAgnete in der Form hat, die man benötigt.
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ahnatal
Beiträge: 64
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Polrad magnetisieren

 · 
Gepostet: 20.02.2013 - 20:49 Uhr  ·  #5
Hallo xxl ray,
besten Dank, habe die kleinen Magnetscheiben in die Polradklauen
eingeklebt. Die LiMa vom 3'er Golf TDI erregt sich mit 3.10 Volt -gemessen an B+ und
Gehäuse der LiMa. Den Rest wird die Rombachschaltung erledigen.
Nochmals vielen Dank
Zimmo
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Autolichtmaschine

 · 
Gepostet: 21.02.2013 - 06:34 Uhr  ·  #6
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0