Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 8
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 20.05.2013 - 09:51 Uhr  ·  #1
Moin,
kennt jemand Horizontalachsen Kleinwindkraftanlagen, die einen mechanischen Antrieb ermöglichen?
Bisher habe ich dazu nur die PSW Anlagen gefunden aber eine andere vergleichbare Anlage würde mir sehr helfen.
Es geht um eine Arbeit zum Thema Kleinwindkraftanlagen.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6467
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 20.05.2013 - 18:27 Uhr  ·  #2
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 20.05.2013 - 23:06 Uhr  ·  #3
Also ich lese es so das der Rotor seine Kraft über Welle bzw Gestänge weitergibt die dann mechnisch genutzt werden kann wie es auch bei amerikanischen Langsamläufern aus alten zeiten erfolgte.
Denke er meint solche Art der Windkraftnutzung : http://www.solarlink.de/pumpwind.htm
Gruß Hans
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 8
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 21.05.2013 - 12:21 Uhr  ·  #4
tschuldige für die missverständliche Frage!
Ja genau, also doelle4 hat mich richtig verstanden. Kennt ihr Unternehmen, die deratige Anlagen in "modern" herstellen?
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6467
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 21.05.2013 - 13:59 Uhr  ·  #5
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1541
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 22.05.2013 - 18:19 Uhr  ·  #6
Hallo zusammen,

in Nordfrankreich auf der 'Route de Soleil' habe ich etliche Windräder zur Wasserförderung gesehen.

Gruß Frank
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 8
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 24.05.2013 - 09:29 Uhr  ·  #7
Also ich hatte zwar ehemals so eine typische Horizontal Kleinwindkraftanlage mit 3 blättern etc. vor Augen. Nicht mit diesen Metallblech Rotorblättern, sondern profilierten Rotorblättern. Aber eigentlich spricht auch nichts gegen so eine Anlage.
Vielen Dank für die Hilfe!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1432
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Horizontalachsenanlagen zum mechanischen Antrieb

 · 
Gepostet: 01.06.2013 - 07:33 Uhr  ·  #8
Für die Nutzung als mechanischer Antrieb wurden seit je her sogenannte Langsamläufer, deren Flügelanzahl oder proportionale Fläche zum Wind groß ist, genuzt. Wie z.B. bei den amerikanischen Westernwindrädern, die meist zum Wasserpumpen eingesetzt wurden.

Bei Schnellläufern hat man hohe Drehzahlen, aber proportional dazu eben auch weniger Drehmoment.

Der klassische Vertikalläufer, der Savonius-Rotor, ist ein Langsamläufer und er hat dazu passend das hohe Drehmoment auch für mechanische Anwendungen. Die profilierten Flügel bei Vertikalläufern (Darrieus-Rotor) bringen zwar einen besseren Wirkungsgrad, aber da dort die Schnelllaufzahl höher liegt, wäre die mechanische Anwendung damit in der Regel nur mit Modellen mit sehr großflächigen breiten Profilen oder einer hohen Flügelzahl denkbar.

Die von Dir angesprochenen Blechflügel (es gibt da noch mehr Varianten als den Savonius) liegen noch unter dem, was wirkungsgradmäßig mit profilierten Flügeln a la Darrieus möglich wäre, können aber den Wirkungsgrad des Savonius-Rotors übertreffen und laufen langsam mit entsprechend günstigem Drehmoment für mechanische Nutzung. O-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0