Schallschutzgutachten für Bauantrag

Bauantrag in NRW, installation auf Wohnhaus
 
**
Avatar
Geschlecht:
Alter: 34
Beiträge: 10
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Schallschutzgutachten für Bauantrag

 · 
Gepostet: 08.07.2013 - 10:19 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe heute zur Errichtung einer Kleinwindanlage auf meinem Hausdach mit der zuständigen Baubehörde gesprochen.

Bauvorhaben:
Anlage: Superwind 350
Ort: NRW, Wohn- Mischgebiet
Wo: Hausdach

Die Mitarbeiter in der Behörde verlangen ein Immissionsschutzgutachten welches von einem unabhängigen Gutachter durchgeführt wurde.

Den Hersteller habe ich schon angeschrieben.

Kann mir da jemand helfen? Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Gutachten?

Gruß
Holger
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 69
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Schallschutzgutachten für Bauantrag

 · 
Gepostet: 08.07.2013 - 11:48 Uhr  ·  #2
Hallo Holger,

vielleicht liest Du hier im Forum einmal die Beiträge zur Dachmontage (oben in die Suche eingeben). Möglicherweise wirst Du dann sehr schnell auf den Bauantrag verzichten. Und auf das teuere Lärmschutzgutachten auch...

Dieter
**
Avatar
Geschlecht:
Alter: 34
Beiträge: 10
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Schallschutzgutachten für Bauantrag

 · 
Gepostet: 08.07.2013 - 21:40 Uhr  ·  #3
Ich frage mich inzwischen warum es so viele Bilder im Netz gibt wo Kleinanlagen auf Wohnhäusern installiert sind. Auch in NRW habe ich Kleinanlagen auf Häusern gesehen auch selbst gebaute. Es kann doch nicht sein, das jede Behörde anders entscheidet!

Werbung ohne Ende, Hauswindrad, Windrad für Dachmontage usw....und am Ende geht's nicht weil die Behörden keine Genehmigung erteilen.

Holger
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6695
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Schallschutzgutachten für Bauantrag

 · 
Gepostet: 14.07.2013 - 17:48 Uhr  ·  #4
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht:
Alter: 61
Homepage: kleinwindanlagen.d…
Beiträge: 1591
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Schallschutzgutachten für Bauantrag

 · 
Gepostet: 29.07.2013 - 06:32 Uhr  ·  #5
Selbstverständlich "kann" man eine Kleinwindanlage auch auf ein Dach bauen. Es hängt schlicht davon ab, wie empfindlich man selbst ist und ob man zB. direkt sein Schlafzimmer unten drunter hat, oder wie gut man sich um die Schallentkopplung kümmert.
Hat man zum Aufstellen keine Alternative, dann hat man halt keine Alternative und muß sich intensiv um die Schallentkopplung kümmern. Da jede Windanlage hier anders wirkt und jedes Gebäude je nach Befestigungsart (am Mauerwerk oder im Gebälk) anders reagiert ist das halt recht aufwändig und hat ggfl. auch viel mit experiementieren zu tun. Es gibt fertige Schwingungsdämpfer die meist nicht gerade billig sind und obendrein meist nur einen bestimmten Schwindungsbereich dämpfen können während die Windanlage aber sehr variabel durch alle Bereich durch rauf und runterläuft. Den Richtigen zu finden der genau passt und ausreichend (!) dämpft ist vermutlich nicht ganz leicht, aber da sollte eigentlich auch der Anlagenlieferant weiterhelfen können. Alternativ kann man sich so einfache Dämpfer auch selbst bauen.

Ich hab eine kleine WG913 auf dem Dach und da drunter mein Büro. Wenn es richtig bläst dann höre ich die Anlage deutlich, aber die Anlage steht so niedrig und es bläst mitten Inder Stadt so selten richtig, das es mich eben tagsüber nicht wirklich stört und nachts bin ich eh nicht da.

Empfehlen würde ich eine Dachmontage nie, aber wenn es nicht anders geht . . . .



Was das Gutachten betrifft: Es gibt diverse Gutachter die von Windanlagen Schallgutachten erstellen. zB. IEL GmbH J. Michalk aus Aurich. Allerdings wird vom Bauamt ja das Schallgutachten der Windanlage verlangt (Emmissionsmessung) und das sollte von Seiten des Herstellers beigestellt werden, was leider nur selten der Fall ist.
Die Kosten können schnell je nach Aufwand einige tausend Euro sein und gilt dann für die Anlage selbst und nicht für Ihren Standort im Speziellen und deshalb sollte dies auch federführend der Hersteller übernehmen.

Gruß Uwe
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0