Messwerte lesen/verstehen/auswerten

welche Parameter sind entscheidenden
 
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 20
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 12.05.2014 - 20:32 Uhr  ·  #1
Hallo,

einige kennen mein Projekt inzwischen vermutlich aus anderen Beiträgen.

Inzwischen habe ich aus meinem Messaufbau bereits 2 Monate lang Messdaten gewonnen. Allerdings weiß ich gar nicht so recht was mir all diese Werte sagen...was nun?

Mein Anemomter (nach Auskunft eines Forenmitgliedes, ein Thieß Clima-Classic) wird kontinuierlich ausgewertet. Einmal pro Minute wird der gemessene min, max und der Durchschnittswert geschrieben.

Jetzt habe ich eine entsprechende Tabelle für ein Tabellenkalkulationsprogramm vorliegen. Beim überfliegen konnte ich bereits feststellen, dass ich vor allem in den Morgen und Abend stunden erhöhte Luftbewegungen habe.

Was brauch ich denn jetzt alles? Den absoluten Winddurchschnitt der gesamten Zeitspanne? Eine Zuordnung, wie viele Minuten habe ich die Durchschnittliche Windgeschwindigkeit XY? Was ist die Maximale Geschwindigkeit...usw?

Habt ihr noch Anregungen? Ist jemand an dem Excel Sheet interessiert?

Gruß
lunitun =)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 12.05.2014 - 23:04 Uhr  ·  #2
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 20
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 14.05.2014 - 12:00 Uhr  ·  #3
Hallo vitis,

hab schon vor ein paar Tagen den Eintrag zu deinem Tool im Forum entdeckt. Konnte allerdings erst nicht so viel damit anfangen, deswegen dachte ich mach ich eine eigene Auswertung in Excel.

Das Problem...ich hab eine Anemometer gestellt bekommen und werte das mit einem Microkontroller (Arduino) aus. Die Daten werden auf einer SD Karte gespeichert, so dass ich sie Anschließend mit einem Tabellenkalkulationsprogramm visualisieren kann.

Im Editor geöffnet sieht das ungefähr so aus (also so werden die Gemessenen/Berechneten Werte vom Arduino auf der SD-Karte als Datei abgelegt):

Datum;Uhrzeit;Durchschnittliche Windgeschwindigkeit;Maximale Windgeschwindigkeit;Minimale Windgeschwindigkeit;Durchschnittliche Frequenz
19.01.2014;19:27:13;1,50;1,60;1,29;28
19.01.2014;19:28:13;1,60;1,60;1,50;29
19.01.2014;19:29:13;1,50;1,60;1,50;28
19.01.2014;19:30:13;1,60;1,60;1,50;29
19.01.2014;19:46:21;1,50;1,60;1,50;28
...

Also wenn wir die zweite Zeile betrachten (19.01.2014;19:27:13) haben wir als nach dem Datum die berechnete Durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 1,5m/s danach die Durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 1,6m/s die Minimale Windgeschwindigkeit von 1,29m/s und zur Sicherheit noch mal die Frequenz die das Anemometer durchschnittlich ausgegeben hat, sprich die Grundlage der Messung.

Kannst du mir sagen wie ich meine Zahlenwerte anpassen muss, damit sie von deinem Tool lesbar sind, oder wurdest du es entsprechend anpassen das ich es nutzen kann?

Wenn noch fragen sind gerne, wenn du bereits eine Lösung hast noch viel besser :police:

Gruß
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 14.05.2014 - 15:12 Uhr  ·  #4
also ... du kannst den Importfilter vom LeWL nehmen, der erwartet die Daten in folgendem Format:

DD.MM.YY;HH:MM;h;0;v.v

DD ist Datum Tag
MM ist Datum Monat
YY ist Datum Jahr (2-stellig)
HH Uhrzeit Stunde
MM Uhrzeit Minute
h ist heading, WIndrichtung in Grad (0-360)
0 Die Null wäre die Sonneneinstrahlung, kannste aber auch nen anderen beliebigen Zahlenwert nehmen oder eben Null
v ist Windgeschwindigkeit in m/s, Achtung, die Dezimalstelle getrennt mit Punkt, nicht Komma.

Ach so, Dateiformat dann CSV mit Trenner Semikolon (;)

Dann auf der Startseite noch 60 Messungen pro Stunde angeben und es sollte gehen, wird aber vermutlich bei längerer Messung problematisch werden mit der Datenmenge, weil die zum Einen hoch geladen werden muss und zum Anderen der Forumsserver ne Beschränkung in Ausführungszeit und Datenmenge (RAM) hat, leider.
Kann Dir aber das Script geben, dann könntest Du das auf nem eigenen Apache laufen lassen ... hört sich wild an, ist aber recht einfach mit XAMPP zu bewerkstelligen und läuft auch auf nem USB-Stick.

Ansonsten fiele mir nur noch ein z.B. in Visual Basic sich ne Auswertung zusammen zu klicken und eben lokal auf dem Rechner auszuwerten.

Wenn Du magst kannste mir ja mal die Datei mailen, dann teste ich und kann ggf. n Workaround basteln für den Importfilter.
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 20
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Super infos

 · 
Gepostet: 14.05.2014 - 21:21 Uhr  ·  #5
Ja super vitis,

ich schick dir eine pn, da kannst du mir deine Mailadresse mitteilen, und mir beim erstellen eines Workarounds helfen. Wobei allein die Info, wie das "Kryptische-Format" für das Webtool aussieht schon sehr hilfreich war!

Die Grafische Auswertung ist schon sehr schön, eine Windrichtungsanzeige entfällt bei mir leider <_< Wobei, wenn die Anlage nachführbar ist, wäre das in der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ohnehin nicht so relevant. Dann bleiben vermutlich vor allem die Werte durchschnitt, min & max übrig.

Was meint denn "Windleistung %", wie häufig die ein oder andere Windgeschwindigkeit während der gesamten Messspanne vorkam?

Leider bin ich im Programmieren nicht so versiert, vll. muss ich da irgendwann doch mal mit etwas Herzblut ran gehen (so viele Möglichkeiten!).

Danke vitis!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 15.05.2014 - 08:04 Uhr  ·  #6
Zitat
Was meint denn "Windleistung %", wie häufig die ein oder andere Windgeschwindigkeit während der gesamten Messspanne vorkam?


exakt, wenn auch die Windrichtung in den Daten drinnen ist wird das aufgeschlüsselt in Häufigkeit und Richtung ...

wenn ich mal n paar Stunden Luft hab muss ich das mal umstricken von PHP auf Javascript, dann wäre das Problem mit Upload und Server RAM gelöst weil Ausführung Clientseitig ... da bräucht ich aber ne Weile, weil derzeit eigene WKA im Bau, Hausbau und Zwillinge in den letzten Wochen dazu kamen. Bin im Moment daher sehr begrenzt zeitlich.
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 20
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Messwerte lesen/verstehen/auswerten

 · 
Gepostet: 20.05.2014 - 18:08 Uhr  ·  #7
Hi vitis,

okay krass, klingt nach einer anstrengenden Zeit. Aber erstmal alles gute zum Vater sein ;)

Ich hab jemanden gefunden der mit mir die *.csv Datei über groovy umbauen möchte. Ich meld mich dann noch mal.

Danke
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0