Windrad, angeschlossen an 80 l Warmwasserboiler und lass doch laufen den Scheiss. Spannung egal, Stromstärke egal.

 
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen/Oberlausitz
Alter: 58
Beiträge: 54
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Windrad, angeschlossen an 80 l Warmwasserboiler und lass doch laufen den Scheiss. Spannung egal, Stromstärke egal.

 · 
Gepostet: 28.09.2014 - 11:01 Uhr  ·  #1
Windrad, angeschlossen an 80 l Warmwasserboiler oder kleiner Frost -wächter und lass doch laufen den Scheiss. Spannung egal, Stromstärke egal.

Alle die mir einen Tip geben können

Genauso versuche ich seid Tagen den Heitzstab direckt an + u. - zu hängen ,mein Problem ist aber

dan bleibt das Windrad stehen . :-/ Hänge ich an den 180 ah Aku geht es wunder bahr ,aber der Heitzstab

hält nicht an bis der Aku leer ist.???

Was soll ich hinter den Aku hängen damit der Heitzstab stoppt wenn Aku unter 9 volt kommt. :'(

Hinweis wie nutze ich meinen Strom ohne teure Akus

Bitte postet doch mal alle Was macht ihr mit euren selbst erzeugten Strom .????
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2350
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Windrad, angeschlossen an 80 l Warmwasserboiler und lass doch laufen den Scheiss. Spannung egal, Stromstärke egal.

 · 
Gepostet: 28.09.2014 - 12:09 Uhr  ·  #2
Hallo gut, das ganze in deiner Art ausgedrückt:
Bleiakku bis 8V entladen? Kannst wegschmeißen den "Scheiß", hat schon bei 11 Volt teilweise Schaden.
Akkus sind nicht gebaut für eine solche Verwendung.
Ohne das man weiß was und wie groß das Windrad ist , welcher Generator es hat und wie es aufgestellt ist hat ein Ratschlag wenig Sinn.
Ist ungefähr so wie: Will mir Suppe machen, stell Kochtopf in die Mikro, es fliegen die Funken, Suppe kalt- Mikro kaputt. Mikro war wohl fehlerhaft!

Das Windrad bleibt stehen da es durch den Heizstab schon am Anlauf gehindert wird und selbst wenns mal läuft wirds vermutlich gleich schonungslos abgewürgt.

Im Forum gibts jahrelange gesammeltes Wissen von den besten Leuten zusammengetragen drüber...
z.b welche Funktion ein Regler hat, welchen Widerstand und Leistung der Heizstab haben soll usw.

Wir machen mit unserem Strom sinnvolles und gehen achtsam damit um.
Betreiben stromsparende Geräte über eine Insellösung oder speisen ihn ins Netz ein und versorgen damit teils den Haushalt so wie es sein sollte.
Gruß Hans
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6489
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windrad, angeschlossen an 80 l Warmwasserboiler und lass doch laufen den Scheiss. Spannung egal, Stromstärke egal.

 · 
Gepostet: 28.09.2014 - 14:20 Uhr  ·  #3
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0