Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 04.01.2015 - 17:55 Uhr  ·  #21
Das Windkraft Tool findest du hier. http://www.bitpilot.de/

Das habe ich auch aus dem Forum hier. Um die Dokumentation lesen zu können, musst du ein kleines Update von Microsoft runterladen. Das ist eine Hilfedatei *.hlp. Dazu einfach mal *.hlp unter Win7 oder 8.1 öffnen googlen.

Gucks dir mal an, damit lassen sich wohl auch direkt Flügel berechnen. Und Schnittschablonen drucken. Wobei ich nicht verstehe für was außer für ein Rohr man das verwenden könnte. Ich habe bei diesem Ausdruck die Drehung des Profils entnommen und das dann auf meine Bastelei übertragen. Ich wollte eigentlich zwei Fotos hochladen aber irgendwie hat das nicht geklappt. Aber ich versuchs nochmal.

Formel ist gut. Das habe ich auch gesehen. Für mein Verständnis fehlen da trotzdem Beschreibungen einiger variablen um zu wissen, was man wo einsetzen muss oder woher man das Ergebnis dafür bekommt. Letztendlich kommt zwar nur eine X und Y Koordinate auf den Tisch aber der Weg dahin ist erstmal nicht so einfach. Ist jedenfalls meine Empfindung. Kann sein das du der totale Formel und Mathe Crack bist, du das sofort verstehst und das kein Thema ist. Dann super.

Mein CAD Programm stürzt sehr oft beim Export von STL auf kleinster Auflösung ab. Das ist schon eine Kust für sich. Aber dafür sind dann runde Objekte auch wirklich rund. Ich muss mir die Tage auch mal Paraview runterladen und gucken wie das funzt. So jetzt guck ich aber nochmal ob ich anhänge hochgeladen bekomme.
Anhänge an diesem Beitrag
Repeller Druck
Dateiname: 20150104_151448.jpg
Dateigröße: 2.76 MB
Titel: Repeller Druck
Information:
Heruntergeladen: 822
2 Repeller CAD
Dateiname: Repeller.jpg
Dateigröße: 165.27 KB
Titel: 2 Repeller CAD
Information:
Heruntergeladen: 735
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 04.01.2015 - 21:21 Uhr  ·  #22
Hallo!
DA hast du aber ein schönes Programm gefunden. Sorgfältige Doku. Macht einen guten Eindruck.
DAnke für den Tip mit der Hilfe-Datei.

Ein Tip-mach das Blatt eher gerade. Ist zwar aerodynamisch nicht 100% "optimal",
aber das Blatt wird da steifer, wo du es brauchst: In der Mitte.
Und das kostet Dich maximal 2% an Leistung. Geschätzt.
Noch einer: Gib Obacht, dass Du aus Versehen nichts spiegelbildlich baust. Da wärst Du nicht der Erste- das haben schon Profis geschafft :-)
Ansonsten sehr schön.
Gut - Mathe bin ich nicht schlecht, aber die ersten 2 Zahlen sind Wölbung und Wölbungsrücklage und dann kommt die Dicke.
Das ist eine simple Parametrisierung und hat mit "optimaler Aerodynamik" nichts zu tun, wobei das 4412 eine relativ gute Wahl ist.

Der Arminius

Und croppe mal oben das Bild- das hat 3MB- Unter IrfanViewer ist das "Freistellen". Danke.
Schwarzer Kunststoff ist für Rotorblätter NICHT gut. Das wird zu warm.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 06.01.2015 - 10:50 Uhr  ·  #23
Hi,

kein Problem das mit der Laufrichtung ist eine gute idee das habe ich tatsächlich nicht bedacht. Wobei ist doch eigentlich egal ob der Generator links oder rechts rum dreht. Wichtig ist doch das die Profile in die gleiche Richtung konstruiert sind oder? Ich habe aber entschlossen das mit dem drucken der Flügel erstmal zurück zu stellen. Ich habe mir diese Bauanleitung für den 3D Druck besorgt also die gesamte Windanlage. Das möchte ich erstmal umsetzen, dann habe ich einmal was das funktioniert und dann kann ich gucken was ich daraus lernen und machen kann. Und wenn das läuft dann werde ich mich nochmal mit meinen spezialflügeln beschäftigen und es wäre super wenn es soweit ist das wir uns hier wieder treffen und weiter planen. xD
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 06.01.2015 - 20:41 Uhr  ·  #24
Jein:
Wie Du es richtig gemacht hast, ist im Nabenbereich die Profilnase mehr in Windrichtung gedreht als an der Blattspitze, wo die Profile i.A. flach stehen.
Nur:
Die höhere Wölbung muss auf der Lee-Seite sein, nicht auf der Wind zugewandten Luv-Seite.

Hier steht nämlich eine Anlage nach dem Crome-Prinzip herum (OK, Sie steht), die falsch montiert ist; Sie hat unverwundene Blätter und da ist die höher gewölbte Seite vorn. So etwas fällt auch nie auf, da hier nie jemand draufschaut.
Nach dem Motto: "What can go wrong will go wrong" oder in diesem Falle "einfach blöd "gelaufen""...

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das bei der einen oder anderen China-Anlage auch falsch ist.
Zumal ein "normales" Rotorblatt, das sich von vorne im UZS dreht, in CAD mit einem Links-Hand-System aufgebaut werden muss.

Der Arminius
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 06.01.2015 - 22:35 Uhr  ·  #25
Okay lassen wir das erstmal so stehen :) Ich melde mich sobald es was neues dazu gibt. Könnte aber was dauern. Was ich jedoch schonmal testweise gemacht habe beide komponenten dauerhaft verbinden. Das sieht bisher sehr gut aus und könnte sogar bei stärkerem Wind durchaus halten. Aber schauen wir mal wenn ich mich wieder an die Arbeit mache.

Bis dann alles gute!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 71
Beiträge: 856
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 09:50 Uhr  ·  #26
Moin

Was haltet Ihr davon ein Blatt zu schnitzen, in 150 mm lange Stücke zu zersägen, diese in 3D einzuscennen, dann in 3D zu drucken und mit Gewindestange wieder zu verschrauben.
Das Blatt wäre dann mit Schränkung und ständig Geschwindigkeits angepasstem Profil ohne grosses Rechnen zu machen.

Gruß Aloys.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 12:41 Uhr  ·  #27
und warum nicht direkt in CAD zeichnen...?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 71
Beiträge: 856
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 16:14 Uhr  ·  #28
Hallo

Für mich geht Schnitzen einfacher und billiger.
Ein Filzschreiber, Lineal, Meßschieber, Raspel und Feile reichen mir, die liegen immer so rumm ;)
Ja abgelagerte Holz hab ich auch noch .

Gruß Aloys.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 18:38 Uhr  ·  #29
Also ich denke das ist sehr von hinten durchs Auge...!

Ich habe schon etliche Rotorblätter geschnitzt und kann dir daher sagen dass es ewig lange dauert wenn man ultra genau arbeitet. Vor allem die dünne Hinterkante bekommt man letztlich auch nie ganz gerade. Dann wieder zerschneiden und dann scannen und dann nachbearbeiten und dann wieder drucken und daran wieder zusammenkleben - ich halte das nicht für sinnvoll. Zudem denke ich dass sowohl PLA als auch ABS ohne Faserverstärkung nicht gut geeignet sind. Dauernd treten Biegung und Torsinn auf, Vibrationen kommen hinzu und schnelle Belastungswechsel. Ob das die Klebestellen lange mitmachen...?

Und dann noch die ganze Nachbearbeitung - oje, zumal du auch noch Verstärkungen an den Schaustellen zur Nabe einarbeiten musst, sonst zerreißt es ganz sicher irgendwann.

In der zeit baust du wahrscheinlich 5 komplette Holzrepeller ;-)
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 18:47 Uhr  ·  #30
Hey musste mich hier nochmal einklinken, xD ich kann die Finger nicht aus dem Forum lassen.

Ich denke das ist im Gegensatz zum CAD & Print eher ein Rückschritt da man Nuten und Löcher direkt mit drucken kann. Das geht beim schnitzen leider nicht. Höchstens mit ankleben.

Dann muss noch ein 3D Scanner her. Den habe ich noch nicht. Da ist der Markt noch etwas undurchsichtig was hier gut und schlecht ist. Damit warte ich noch. Ich bin da eher skeptisch das beim schnitzen die richtige Form, Winkel usw getroffen werden.

Viele Grüße
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 19:05 Uhr  ·  #31
Zitat geschrieben von Menelaos

und warum nicht direkt in CAD zeichnen...?

Weil das ins Auge geht. CAD kann viel, aber nicht alles.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 19:14 Uhr  ·  #32
Zitat geschrieben von Sanji2k

Ich denke das ist im Gegensatz zum CAD & Print eher ein Rückschritt da man Nuten und Löcher direkt mit drucken kann. Das geht beim schnitzen leider nicht. Höchstens mit ankleben.


Ganz ehrlich würde ich es anders machen: du hast einen Plotter- Da druckst Du ein Blatt und von dem machst Du eine Negativ-Form. Anleitung gibt's bei R&G.
http://www.r-g.de/wiki/Downloadcenter

Und dann wirfst Du Rotorblätter heraus- beliebig viele. Da brauchst du keinen Scanner.

Der Arminius
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 19:36 Uhr  ·  #33
Zitat
Zitat geschrieben von Menelaos

und warum nicht direkt in CAD zeichnen...?

Weil das ins Auge geht. CAD kann viel, aber nicht alles.


Aha, was kann es in diesem Fall nicht was man braucht?


Zitat
Ganz ehrlich würde ich es anders machen: du hast einen Plotter- Da druckst Du ein Blatt und von dem machst Du eine Negativ-Form


Super Sache - aber der 3D Drucker schafft kein ganzes Blatt am Stück, daher muss man stückeln und kleben. Und wie kommen die Daten in den Plotter?

So wie ich das verstanden habe will er durch schnitzen des Blattes, dann portionieren und Einscannen überhaupt erst die Daten irgendwie digital in den Rechner kriegen und das ist doch nun wirklich umständlichste!

Wenns einmal im Rechner drin is, klar, danken man die Teile platten und dann auch ne Negativform bauen. dann gehts aber auch mit Holz als Rohstoff für die Negativform.

Es ist ja so wie ich das verstanden habe auch gar nicht gedacht eine Negativform zu erstellen sondern das Motorblatt DIREKT in Einzelteilen zu drucken und dann zusammenzufügen und das sehe ich scheitern nach all diesen Transformationen zwischen Analog und digital.

Gruß
Max
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 20:11 Uhr  ·  #34
Okay fasse ich mal zusammen. Negativform = Gussform so in die richtung nehme ich an.

Vom prinzip her eine sehr gute Idee.

Drucken könnte man dann locker mit Wabenstruktur also verbraucht man weniger Material, dann (Max), muss man das auch hier stückeln. Das ist richtig, aber man könnte das an den Seiten mit fertigen Bohrlöchern und einer durchgehenden Gewindestangen als Einheit zusammendrücken. Wenn man das ganze nicht zu fest anzieht sonst zereißt es die Waben.

Ausgegossen wird mit was? Glasfaserflüssigkunststoff oder wie? Aber ist das zeug nicht auch schweine Teuer? Zum Anderen verbindet sich das mit sicherheit mit der Negativdruckform und verklebt. Das wäre natürlich fatal eine Einwegform ist dann viel zu Teuer. Aber da kenn ich mich nicht mit aus ist nur eine Vermutung das können sicher andere sagen.

Gruß Sanii
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 20:30 Uhr  ·  #35
Ich dachte ich verstünde was du vor hast - nun blicke ich aber nicht mehr durch!

Ich hatte das ganze so aufgefasst dass du ( wie auch immer man da hin kommt ) die gedruckten Teile direkt verbinden und in den Wind hängen willst?

ODER

willst du daraus nur ein "Modell" zur Erstellung einer Form bauen?

Ersteres macht meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn und für letzteres kannst du doch dann auch direkt das Holzmodell verwenden ( also zum Bau einer Negativform ).
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 20:36 Uhr  ·  #36
Hallo Max!

Probier's einfach mal - dann siehst Du es. Probleme gibt es
1) Hinterkantendicke - die Interpolation wird Wellen und Bogen ergeben.
2) Die Definition des Blatttorsionswinkels ist quasi nicht möglich.
3) In Blattlängsrichtung sind Probleme in der 2. Ableitung insbes. im Bereich Blattanschluss zu erwarten
Ich habe einige Blätter überprüft, bei denen offensichtlich 3 Profile genommen wurden und dann wurde ein Rotorblatt draus gemacht. Da stimmt nichts...
----
Ich gehe davon aus, dass die Software vom Plotter stückeln kann.
Das haben sie ziemlich sicher eingebaut(?). Da baut man 5 Teile und pappt sie zusammen.
----
Das ist dann das Positiv, auch "Urmodell" genannt.
Von diesem wird dann das Negativ, also die "Form" abgenommen.
In der Form baut man dann die Blätter.
Da gibt es Videos (s.o.) wie man das macht. Kein Hexenwerk, eher Handwerk.

Bei den kleinen Mengen ist das sooo teuer nicht. Am besten verwendet man Epoxidharze.
Vermutlich billiger als der Kunststoff vom Plotter. Mit was lässt dieser sich kleben?
Ist das ein PE oder was?
Die Fa. R&G ist zwar nichts für Schnäppchenjäger, aber sie haben eben alles.
Abb 100 Blätter kann man sich dann ja einen Controller holen, um die Preise zu drücken ;-)
-----------------
Wobei- so ganz blicke ich jetzt auch nicht mehr durch....

Der Arminius
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 21:21 Uhr  ·  #37
Hallo Arminius,

Zitat
Probier's einfach mal - dann siehst Du es. Probleme gibt es
1) Hinterkantendicke - die Interpolation wird Wellen und Bogen ergeben.
2) Die Definition des Blatttorsionswinkels ist quasi nicht möglich.
3) In Blattlängsrichtung sind Probleme in der 2. Ableitung insbes. im Bereich Blattanschluss zu erwarten
Ich habe einige Blätter überprüft, bei denen offensichtlich 3 Profile genommen wurden und dann wurde ein Rotorblatt draus gemacht. Da stimmt nichts...


Ganz genau. Daher sagte ich bereits vor einigen Posts dass das meiner Meinung nach sehr ungenau wird mit dem Holzmodell das dann wieder eingescannt wird um es dann nochmal auszudrucken usw.

Denn wie du es schon richtig sagtest ergeben sich schon bei der Fertigung des Holzmusters IMMER Abweichungen von dem was man eigentlich möchte.

Daher würde ich das ganze eben auf digitaler Ebene angehen und das Blatt am Rechner zeichnen wo ich alle Möglichkeiten der Bearbeitung habe und auch "hineinschauen" kann, wo ich ordentliche Übergänge und Splintes machen kann und was ich dann anschließend direkt 3D-Drucker-fertig konvertieren kann.
Habe derzeit auch ein Projekt für das ich viel drucken bzw. in meinem Fall durch sintern oder Stereolithografie fertigen lasse - ist alles kein Hexenwerk.

Aber WENN er denn unbedingt ein Holzmodell mit all den von dir aufgezählten Nachteilen machen will, dann doch aber bitte direkt dieses als Muster für die Urform verwenden und nicht erst noch wieder digitalisieren und dann wiiiieeeder was analoges draus machen - das ist doch Unfug! Besser noch: direkt die Urform drucken...?

Für jemanden der es kann ist so ein Blatt binnen 2 Stunden fertig gezeichnet und für vielleicht 100 Euro Kosten erspart man sich und seinem Drucker Zig Arbeitsstunden und hat alles schön genau und exakt, so wie man das will:

https://www.youtube.com/watch?v=8snnstlb_MM

Die Urform herzustellen ist dann wirklich kein Hexenwerk - gibts überall Anleitungen zu so wie du sie herausgesucht hast - das lohnt aber für einen Satz Blätter alles nicht.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 21:43 Uhr  ·  #38
Okay Stop nochmal ein break, damit es jetzt hier nicht völlig in Verwirrung endet.

Meine Idee war es Portionsweise einen 1 Meter langen Repeller zu konstruieren und zu drucken und zwar nicht wie beim ROWI Tool mit einen Abflussrohr, sondern schon richtig aerodynamisch. Anschließend die Teile verkleben/verschweißen und wenn der Flügel fertig ist den für eine Home Windkraftanlage zu verwenden. (Die noch gebaut werden muss) das war der Grundgedanke.

Das mit dem Holz kam nicht von mir, war die Idee von FamZim und lenkte das ganze in eine andere richtung.

Zur Negativ Form: Ok man kann anstatt den Repeller selbst gestückelt zu drucken auch eine Form drucken die man zum Gießen verwenden kann. Auch mehrere Teile, aber zusammengeschraubt ergibt es auch einen Repeller und der ist dann aber aus einem von mir aus Epoxidharz gegossen.

Das bedeutet der Repeller wäre:

1. Aus einem Stück
2. Aufgrund des Materials auch sehr stabil
3. Aerodynamisch korrekt sofern der Flügel in CAD stimmt.
4. Eventuell schneller fertig als gedruckt zu werden

Also wahrschienlich die bessere Wahl. Die einzige Frage die ich mir dabei Stelle ist: Wie löst man das Epoxidharz aus der Form raus, ohne die Form zu beschädigen? Wird die Formwand mit sowas wie Öl oder Trennmittel eingesprüht? Weil dann wäre ja zumindest schonmal ein Konzept wie es laufen könnte.

Und zurück an euch :D
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 21:44 Uhr  ·  #39
P.S: Der Typ auf YouTube da hat es aber auch drauf und kann AutoCAD. Ich mach es so ähnlich wie er. Hat bei mir ja auch geklappt nur die Werte stimmen bestimmt nicht.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 21:57 Uhr  ·  #40
OK, das verschafft Klarheit.

Nur mit Harz ausgiessen wird nicht stabil genug sein bzw. ist zu spröde, vor allem da das ganze nicht Blasen-frei sein wird. Ich würde das ganze klassisch mit 2 Formhälften machen und richtig gut laminieren, mit Harz und Matte in versah. Stärken und Strukturen. Trennmittel ist natürlich Pflicht und davor verschiedene Mittelchen und Schichten die dann auf Hochglanz poliert werden müssen - Bau der Form ist nicht sonderlich kompliziert aber doch sehr zeitintensiv, wie auch das laminieren dann Ansicht ( und das verkleben der Hälften ).

Ich muss nochmal nachfragen: soll ein Blatt 1m Länge haben oder der ganze Rotor etwa einen Meter Durchmesser?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0