Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 30.05.2015 - 23:16 Uhr  ·  #1
Hallo. Bin von den Repellern bei den Propellern gelandet und habe hier auch einige Kenntnisse erworben.
Frage daher gibts andere die sich dafür begeistern?
Gemeinsamkeiten mit Windkraftanlagen: verschiedene Propellerprofile und dessen Wirkungsgrad und Winde in Bodennähe, 20-50 Meter Höhe und z.b. 500 Meter Höhe abschätzen.
Interessante Sache find ich.
Gute Einstiegsmodelle gibts um 50 Euro, ab 250 Euro ist man in der Profiliga mit bis zu 5 Km Reichweite.

Gruß Hans
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 31.05.2015 - 10:49 Uhr  ·  #2
So ein Affending hatte ich gestern erstmal über meinem Haus bzw. Grundstück kreisen. Ich finde es eine Unverschämtheit dass sowas geduldet werden muss. Der hat so ein Glück gestern gehabt dass ich nicht zuhause war, sondern nur meine Frau im Garten war. Ich weiß nur eines wenn der sich mal wieder traut über meinem Grundstück seine Kreise zudrehen bekommt er mit meinem Abwehrsystem Bekanntschaft, ist bereits geladen und im Anschlag.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1532
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 31.05.2015 - 20:49 Uhr  ·  #3
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 31.05.2015 - 22:24 Uhr  ·  #4
Unter diesen Umständen könnt ihr ja froh sein das noch kein Nachbar eurer WKA die Flügel gestutzt hat denn wenn diese auch so denken würden...
Erinnert mich stark an die Argumentationen schräger Windkraftgegner.
Offenheit von anderen verlangen aber selbst keine bieten die nicht eigenen Interessen entspricht macht nur Ärger.

Gruß Hans
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 07:52 Uhr  ·  #5
Ich finde die Aussage nicht korrekte, wenn man Drohnenflieger mit WKR vergleicht. Man muss ja auch in betracht ziehen dass man mit der Drohne Videos drehen kann und dann sich vielleicht wieder im Internet sehen kann. Gestern Abend kreiste dieses Schei..ding schon wieder über unsere Grundstücke, ein Nachbar ist nicht der Besitz da der eine Nachbar sich auch entsetzt hat über die Drohne, er sagte dass die Drohne seine Pferde auf der Koppel gejagt hat. Ich will nicht über Drohnen urteilen, nur dann sollte man sich auch an eine gewisse Privatsphäre auch halten, es gibt genügen Gebiete wo man keine Menschen damit belästigt. Ich war früher ein begeisterter für ferngesteuerten Flugzeuge, wir durften nur weit ab v. Wohngebieten unsre Flieger o. Helikopter in die Luft bringen.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 10:05 Uhr  ·  #6
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 12:55 Uhr  ·  #7
Zitat
nur dann sollte man sich auch an eine gewisse Privatsphäre auch halten

Dies ist eine Grundvorraussetzung die bei allen Dingen im Leben gilt.

Heute laufen alle mit Smartphones und Photoapparaten/ Actioncams rum aber ich bin noch nicht auf die Idee gekommen diese zu verbieten obwohl sich damit weit privatere Bereiche unbemerkt filmen lassen und sofort upgeloadet werden können.
Auch Google Maps ist hilfreich bei der beurteilung der Lage einer WKA und anderen Dingen für den einzelnen.
Dies sollte auch berücksichtigt werden bei der öffentlichen Meinung.
Die Cams des Spielzeugdrohnen sind in von der Auflösung so das sich auf 50 Meter kaum mehr Menschen erkennen lassen und weit unter dem Niveu eines Smartphones. Ihr Gewicht beträgt ind der Regel 80-130 Gramm was auch nicht sonderlich gefährlich ist.
Hochwertige Quadcopter sind dementsprechend teuer und und aufwendig und so werden in der Regel auch nur vernunftbegabte Menschen diese einsetzten sonst hat man nicht lange Freude drann.
Ich fliege in der Regel auf eigenem 3 Ha Bereich und begutachte für mich selbst Waldschäden durch Sturm von oben damit und ähnliches wie flachgedrückte Getreidefelder durch Rehe oder Unwetter...
Auch des eigenen Hausdachs nach Sturm bzw den Zustand der PV Module oder der Repellerblätter kann man damit gut inspizieren.
Bei Funkausfall behält mein Quadcopter die Position und kehrt durch GPS selbständig in 40 Meter Höhe zum Ausgangspunkt zurück und landet automatisch.
Ich finde es faszinierend einen Einblick zu haben in die Zukunft bzw dessen Entwicklung und experimentiere aktiv über sinnvolle Möglichkeiten.
Eine Phobie davor zu haben ist eigentlich unangebracht bzw wird jeder der selbst eine besitzt sehr schnell merken das diese nicht zum Nachbarn ärgern gebaut sind sondern man froh ist es heil nach sinvollen Einsatz wieder auf den Boden zu bringen.

Gruß Hans
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1532
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 14:11 Uhr  ·  #8
Hallo Hans,

der Vergleich mit dem Windrad hinkt gewaltig.
Hier gilt es beim Bau Abstandsgesetze einzuhalten und diese verändern sich nicht einfach mal so während des Betriebes.

Gleiches, das Einhalten von Abstandsgesetzen, erwarte ich auch von beliebigen Flugobjekten.
Es kann nicht sein dass 'tolle Ideen' entwickelt werden die den Lebensraum unserer Kinder noch weiter einschränken,
die ganzen Autos die mehr herum stehen als fahren reichen schon vollkommen aus.
Wer möchte dass seine Kinder auf Bürgersteigen alleine Fahrrad fahren muss eine gute Versicherung haben und oder ein gute Konto haben,
weil im Schadenfall mit einem Auto durch den Hochglanzlack ganz flott 1000 Euro und mehr Kosten entstehen bei quasi Null 'Reparaturkosten' am Fahrrad und Kind.
Wer ist schuld, die empfindlichen Autos die quasi alle Bürgersteige flankieren oder das Kind das natürlich noch nicht sicher Fahrradfahren kann?
Lösung, und das ist gängige Praxis: Die Kinder nicht mehr alleine Fahrrad fahren lassen, ganz toll,
die werden als Erwachsene dann auch Auto fahren und die Bürgersteige flankieren ... Ein Teufelskreis, nicht gut.

Schlimm dann noch wenn solche Ideen (wie beim Auto) breite Akzeptanz finden und
man den Eltern dann vielleicht noch vorwirft ihrer Aufsichtspflicht nicht nachzukommen (Wenn die Zahlen dann ist es egal).

Ich bin kein Freund extremer Positionen, aber wenn, wie auch immer gesteuerte Flugobjekte in die Nähe meiner Kinder kommen,
hört für mich der Spass auf oder fängt an und ich gehe in Verteidigung über. Die Einschränkungen und Auflagen die unsere Kinder haben reichen schon.

Ich habe nichts gegen die Technik der Drohnen, im Gegenteil ich finde es klasse welche Möglichkeiten das bietet.
Aber bitte sinnvoll und kontrolliert eingesetzt wo Mensch und Tier nicht gefährdet und bei ihrer Entwicklung gestört werden.

Wenn die Dinger so nah sind, dass eine einfache Zwille für meine Kinder ausreicht um die abzuschießen, ist es definitiv zu nah gewesen.
So sehe ich das. Und ich werde eine Teufel tun meine Kinder im eigenen Hof und Garten permanent zu beaufsichtigen.
Das ist auch nach gängiger Rechtsprechung nicht nötig.

Also, alles, bitte immer schön mit dem richtigen Maß, Technik Faszination und deren Vorteile hin oder her.

Grüße
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 14:18 Uhr  ·  #9
Hallo Hans,
ich gebe dir in allen Recht, ich kann mir es schon gut vorstellen wieviel Spaß man dabei hat alles auf Video aufzunehmen und dann anschaut. Ich habe ja auch früher die ferngesteuerten Flieger gebaut und danach geflogen. Wie du schon sagst ein Schritt in die Zukunft, es ist halt immer schade das es solche Vollpfosten gibt die es soweit bringen dass es wieder nur an Fachleute bzw. Fachkundige vergeben wird. Was ich nicht ganz verstehe warum diese Drohnen keine Registrierte Nummern bekommen, damit auch der Besitzer ermittelt werden kann, im Falle eines Schadens. Klar du schreibst das die Drohnen leicht sind, trotzdem möchte ich keine Bekanntschaft mit einer Drohne machen. Ich möchte auch nicht wissen wie ein Autofahrer der mit so einen Teil konfrontiert wird im Verkehr reagiert, ich gehe jetzt nicht v. dir oder anderen vernünftigen Menschen aus.
Wie gesagt ich finde die Drohnen auch sehr interessant, ich bin auch bestrebt mir so eine Drohne vielleicht zukaufen. Habe aber noch keinen Schimmer was bzw. welche ich mir da kaufen könnte. Weil ich mich noch nicht damit beschäftigt habe.
Kannst mir ja mal was über deine Drohne schicken ;)

Grüße Christian
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 15:25 Uhr  ·  #10
Sinnvoll ist es mit einem "Spielzeug" zu beginnen um das Fliegen zu lernen und auch Erfolge zu haben wie die eigene WKA oder sein Haus von oben mal zu sehen.
http://www.rcmaster.net/de-jjr…237905.htm

Später wenn man mal Fluggefühl entwickelt hat und mit dem Ding wie auch mit seiner Umgebung Harmonie besteht ist es reizvoll auch computergesteuerte Modelle zu verwenden die auch Sicherheit bringen.
Diese Modelle haben in der Regel einen eigenen Arduino Rechner, Barometer für Höhenkontrolle und teils auch Ultraschallabstandsmesser, Kompass und Neigungs/Beschleunigungssensoren um eine exakte Position auch bei Wind zu halten.
Auch eine Art "Blackbox" ist vorhanden wo nach dem Flug die Flughöhe wie auch die Strecke der letzten 10 Flüge in Google Maps betrachtet werden können.
Mit diesen lassen sich auch Flugrouten am PC definieren um das gewünschte automatisch zuverlässig abzufliegen und nichts anderes ohne jemand unbeabsichtigt zu belästigen.
Hier ein Beispiel: https://vimeo.com/97056189
Insgesamt eine faszinierende Sache und es macht viel her z.b den eigenen Garten/Haus von oben zu sehen oder dies für einem Freund zu machen der auch mal sein Anwesen von oben auf Bild haben will.
Gruß Hans
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 15:55 Uhr  ·  #11
Man ist das Hightech was die alles haben, wir mussten früher unsere Flugmodell in der hohen Wiese immer suchen gehen. Wenn wir außerhalb des Empfangs flogen.
Die gleiche Drohne wie auf dem Video fliegt bei mir täglich herum, ich möchte gerne wissen wie sich hier in Ungarn einer sowas leisten kann, die ist bestimmt nicht billig. Mir ist auch aufgefallen das die Drohne immer den gleichen Weg zurück nimmt, jetzt ist mir es klar warum immer der gleiche Flugweg genommen wird. Dank GPS :)
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 17:56 Uhr  ·  #12
Ist eine Cheerson CX 20 die ich auch habe, gibts one Cam ab 220 Euro direkt aus China.
Ist das der Übeltäter?
http://www.banggood.com/Cheers…640201502F

Am brummen kannst du das Ding schon von weiten ausmachen und wenn er dich stört ists auch leicht ihn zu finden da der Rückweg mit oft mit der RTL Funktion erfolgt (Zurück zum Landeort /Startort) und gut zu sehen ist wo das Ding niedergeht.
Ich habs mal dem Nachbarn der auch nen größeren RC Hubschrauber hat gezeigt. Einfach so weit wegfliegen über die Äcker bis man das Ding kaum mehr sieht (ca 400 Meter) und dann Funke abschalten und eine Rauchen. Nach 2-3 Minuten steht er wieder 2 Meter automatisch vor deinen Füßen :-)
Wenn du dem Pusta Piloten erklärst das dir das Ding am Sack geht dann wird er sicher woanders fliegen.

Hier hast nen interessanten Überblick über ein Freeware Programm mit dem die Open Source Modelle wie meiner eingerichtet und auch in Echtzeit via Android Tablet bedient werden können.
Wirf mal ein Auge drauf, wirst staunen was heutzutage da schon für private möglich ist:
https://www.google.at/search?q…CAYQ_AUoAQ

Gruß Hans
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 18:07 Uhr  ·  #13
Hans, wenn der Pusta Pilot seine Höhe v. 30 m geht mir das Gesummes am Ars.. vorbei. Mich kotzt es an wenn ich im Garten, bzw. Pool liege und der dann auf 10 m Höhe über mich kreist. Aber wie gesagt das Abwehrsystem ist in Bereitschaft :)
Können die Drohnen auch Nachts mit Infrarot fliegen? Nicht dass der Vollpfosten mich bei Sackkratzen filmt :'(
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1532
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 20:11 Uhr  ·  #14
Hallo zusammen,

Zitat
Einfach so weit wegfliegen über die Äcker bis man das Ding kaum mehr sieht (ca 400 Meter) und dann Funke abschalten und eine Rauchen. Nach 2-3 Minuten steht er wieder 2 Meter automatisch vor deinen Füßen


Cool klinkt das schon, aber das ist unkontrolliertes fliegen,
das ist verboten und das aus gutem Grund.

Ja, Ja, so fängt das an und demnächst schwirren die Dinger beliebig um uns rum.

Grüße
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 01.06.2015 - 20:58 Uhr  ·  #15
Nun ja ich fliege in der Regel auf 60-200 Meter Höhe aus Gründen der Sicherheit wie auch um niemand zu nahe zu kommen.
Wie gesagt ist so ein Flugkörper der hochwertigeren Art schon 30 Sekunden vorher zu hören bevor man überhaupt ins Bild kommen kann.
Ich hab Verständniss dafür das man z.b. den Ort oder ein Haus von oben aufnehmen will (Luftbild) aber nicht das man in näherer Distanz als 80 Meter zu einer Person ist.
Unkontrolliertes Fliegen nennt sich nahender Absturz, was du meinst in Sichtweite fliegen und so stehts auch im Gesetz das dies ok ist.
Das die Dinger bald beliebig rumschwirren kann nicht sein denn die kleinen Spielzeuge sind harmlos und auch zu gezielten Beobachtungszwecken nicht geeignet.
Die Besitzer größerer Modelle wiederumm die Wochen und Monate Zeit investieren und viel Geld wollen auch unbehelligt dem Hobby längerfristig unbehelligt nachgehen und sind dementsprechend sorgsam.
Ausnahmen gibts immer (was meist sehr bald in einem Baum endet und dann ists vorbei) aber das ist bei allen Dingen

Gruß Hans
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 02.06.2015 - 07:56 Uhr  ·  #16
amazon verkündete doch mal mit den Dingern Waren zustellen zu wollen
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 106
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 03.06.2015 - 08:01 Uhr  ·  #17
Amazon, brauchte schon eine Kampfdrohne um die Pakete auszufliegen :police:
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 03.06.2015 - 10:00 Uhr  ·  #18
Also in Wohngebieten find ich die Dinger nicht so prall ... auf meiner Terrasse turnen im Sommer meine Knirpse mitunter nackig im Planschbecken und wenn ich mir überleg, dass es die Wüstlinge ja schon bis in den Bundestag schaffen will ich da keine Videos meiner Schützlinge im Netz kursieren haben.

Die Hecke ums Grundstück hab ich ja nicht ohne Grund und das da jeder drüber fliegen dürfen sollte zum spannen seh ich nicht ein, genausowenig wie für den Fall die Kleinen zu verhüllen ... demnächst dann die Burka zum Schutz der Privatsphäre oder was?

Hab sowas im Schrank stehen für den Fall der Fälle und gut eingeschossen ...


[Hier war ein Bild eines Sportgewehres]
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 03.06.2015 - 15:06 Uhr  ·  #19
Ihr wisst aber schon das sowas den Unterhaltungswert von folgenden Text hat:

Ich verstehe gar nicht warumm private so hässliche Windräder aufstellen dürfen, sollte verboten sein denn da hat man ja gar keine Ruhe mehr die mir heilig ist und alles ist bald von den Dingen vollgepflastert.
Sollte einer neben meinem Grundstück so ein Ding errichten werd ich ihm bei Nacht das Teil so sabotieren damit ich endgültig wieder Stille ist.
Ein Bolzenschneider für das kappen der Abspannungen liegt schon bereit, und ein paar Eisenstangen die sich gut im laufenden Rotor machen :-)

Gruß Hans
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1532
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Drohnenflieger hier im Forum unterwegs?

 · 
Gepostet: 03.06.2015 - 16:30 Uhr  ·  #20
Hallo Hans,

das Windrad bleibt auf dem installierten Grundstück.
Sollte das nicht der Fall bleiben z.B. im Schadensfall und z.B. der Rotor auf ein Nachbargrundstück fliegen,
wird man auch in diesem Fall über den Aufstellort der Windanlage in einem Wohngebiet reden müssen.

Natürlich habe ich nichts gegen ein Hobby, das auf dafür vorgesehenen Flächen (Sportplätzen, Felder ...) ausgeübt wird.
Auch habe ich nichts gegen diverse industrielle Anwendungen der Drohnen bei industriell genutzten Flächen.

Aber ganz klar, habe ich etwas gegen unkontrolliertes automatisches fliegen, z.B. bei Funkabriss.
In diesem Fall dürfte, wenn es nach mir ginge, nur kontrolliertes Absenken noch möglich sein + Vollbremsung der Roten bei unter 10m und dann Absturz.
Das verhindert dann nämlich solche unkontrollierten automatischen Flüge, weil es lästig wird und gibt immerhin etwas Sicherheit.

Schon mal den Finger in die Rotoren gehalten?
Es gibt etliche Modellhubschrauber die, ohne wirklich beeindruckt, zu sein die Finger innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde um ein paar Zentimeter kürzen.
Das trifft natürlich nicht für alle Modelle zu.

Keep cool,
In Wohngebieten sind die Dinger einfach falsch und unkontrolliertes Fliegen geht gar nicht.

Grüße
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0