Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 03.07.2015 - 11:55 Uhr  ·  #1
Betrete was Windrädchen angeht vollkommes Neuland
An der Stelle Grüsse aus dem Bergischen Land

Da ich nen bisser Platz hinterm Haus habe soll da mal was hingestellt werden

Den Generator habe ich schon passend zum Thema- übrigens auch für 20 Euronen inkl. Waschmaschine drumherum- zu meinem Vorteil. Ich konnte mit wenig Aufwand mit der Stichsäge den kompletten Motor extrahieren :mrgreen:
Nen bisserl mit der Feile drumrum und nun ist er schön rund und handlich.

Selbst die Wama-Steuerung habe ich soweit zusammengestutzt dass ich den Motor bei mir inner Küche laufen lassen kann- inkl Schleudern mit 1400 U/min

So schaut er aus:


Jetzt musste natürlich umgekehrt herausgefunden werden was man aus ihm rausholen kann. Mein Testaufbau sieht so aus. Mit der Bohrmaschine kann ich in 8 Stufen von 80 - 1000 U/min liefern


Ich habe die Leerlaufspannungen und den Kurzschlusstrom bei den jeweiligen Drehzahlen habe ich notiert. Ich habe die Werte Gleichspannungsseitig nach dem Sechspulsgleichrichter erfasst.
Da sich bei 1000 U/min knappe 400 Volt bei rund 4A ansammeln entsteht ein satter Lichtbogen !!!

Das ist nun doch was viel gewesen. Darauf hin habe ich die Wicklungen in der Mitte aufgetrennt und die nun entstandenen zwei Sternschaltungen wiederum parallelgeschaltet. Die dann gemessen Werte sind jeden Fall angenehmer zu händeln :D
Hier die Werte und ein kleines Diagramm


Die kleineren Knicke in den Kurven kann man vernachlässigen. Resultieren sicher aus etwas Schludrigkeit beim Messen ^_^

Interessant ist dass die Gesamtleistung bei der neuen Verschaltung etwas niedriger ausfällt.

Sollte man davon ausgehen das man rd. 1/3 der Kurzschlussleistung als Dauerleistung entnehmen kann simmer hier bei rd. 480 Watt bei 1000U/min.
Der Gegentest mit einem Halogenstrahler ergab bei 1000U/min einen gut leuchtenden Strahler bei 165V und 1,5 A.

Eine 12V 20W Halogenlampe leuchtet taghell wenn man den Generator auch nur ein Stückchen von Hand dreht :geek:
Schaut dann so aus

Datei von filehorst.de laden


Ich denke damit kann man arbeiten....

Das Windrad selbst ist mit dem RoWinTool berechnet und gibt mit 5*165cm Blattlänge bei 10 m/s ziemlich passige Leistungsangaben zusammen.

Den Loslösmoment des Generators habe ich noch nicht - diese Messung steht noch aus.

Jetzt ist erst mal der Propeller dran


Zwischenzeitlich habe ich einen Windmaster 500 angeschafft und diesen mit dem Genrator verbunden

Bei 1000U/min zieht der WR 5,2A und es liegt eine Spannung von rd 82 Volt an. Da bekommt der Windmaster schon schön was zu tun...
Das sind die Werte die der WM in seiner Ausliefereinstellung zieht.

Ich muss jetzt allerdings die Parameter noch anpassen- aber das geht nachher nur noch "im Wind"
Dafür muss jetzt erst mal ein Mast beschafft werden.

Der Rotor sieht auch schick aus, läuft superleicht bei kleiner Brise an und dreht rasch rauf
Was da an Leistung zu bekommen ist muss ich noch rausfinden...

Da der WM500 auch mit Spannungen bis 150Volt zurechtkommt habe ich mir noch fix einen zweiten Generator angelacht- den lasse ich in der Originalbewicklung.... vielleicht kann ich so mit verschiedenen Drehzahlen experimentieren
Carstene

Beiträge: 4
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land


Grüsse
Carsten
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 781
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 04.07.2015 - 10:15 Uhr  ·  #2
Hallo Carsten

Der Motor sieht als Generator nicht schlecht aus, und ein Drittel auf Lehrlaufspannung mal Kurzschlußstrom ist dann bei 400 W auch realistisch.
Aber eine Frage zum Windrad-Durch messer , Blattlänge 165 cm gleich 3,3 m ?
Dann ist die Drehzahl selbst bei SLZ 10 zu niedrig, bei Durchmesser 165 cm schon besser.
Mach bitte mal ein Bild der Rotorblätter, das wäre interessant .

Gruß Aloys.
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 23.07.2015 - 15:11 Uhr  ·  #3
Hallo Aloys,

was meinst Du mit Drehzahl zu gering?

Das WR geht mit einer Übersetzung von 4:1 auf den Generator - oder wie auch immer die Übersetzung von Herkules Prima 5 damals war O-) O-)

und sorry für die späte Antwort- ich bekomme scheinbar keine Benachrichtigungen
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 06.06.2017 - 17:56 Uhr  ·  #4
Nach einer etwas langen Pausenphase habe ich die Anlage vorletzte Woche mal zusammengesteckt.

Heute gab es gute Windbedingungen und das ist das Ergebnis

[video]https://youtu.be/55XtxCQtK7E[/video]

(bei mir geht das Plugin nicht. Direktlink:
https://youtu.be/55XtxCQtK7E

Grüsse
Carsten
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 18.06.2017 - 17:43 Uhr  ·  #5
****
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 129
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 03.09.2017 - 08:25 Uhr  ·  #6
Hallo,

Aus Was für einer Maschine stammt der Motor denn?
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Scheibengenerator aus einer Waschmaschine

 · 
Gepostet: 04.01.2018 - 11:50 Uhr  ·  #7
Sorry für die späte Antwort:

Ich bekomme immer noch keine Benachrichtigungen

Der Motor stammt aus einer Waschmaschine von LG

Die Dinger werden vermarktet unter DirectDrive

Grüsse
Carsten
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0