Windrad zur Waserförderung

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2015
Betreff:

Windrad zur Waserförderung

 · 
Gepostet: 10.11.2015 - 17:32 Uhr  ·  #1
Hallo,
Ich möchte gerne einen Windrad bauen, der die Energie mechanisch an einer Kolbenpumpe abgibt.
Da ich mich weder in der Physik auskenne noch Vorerfahrungen mit den Windrädern habe bitte ich um Verständnis und Verzeihung wegen meine Noob fragen.

Ich habe einen Brunnen der 20 m tief ist und von dort möchte ich das Wasser hochpumpen.
Was für kräfte in frage kommen weis ich nicht.
Ich plane eine 2" Kolbenpumpe zu verwenden, ich weis leider nicht was das Wasser dann wiegt in den 20 m höhe und was da an Zugkraft benötigt wird bzw welche Hub passt zu welches Windrad.....



Ich freue mich wenn jemand mir helfen kann.

Mit freundlichen grüssen marsmillo
marsmillo
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6506
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windrad zur Waserförderung

 · 
Gepostet: 11.11.2015 - 15:05 Uhr  ·  #2
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2015
Betreff:

Re: Windrad zur Waserförderung

 · 
Gepostet: 11.11.2015 - 15:11 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von XXLRay

Ziehen kannst du nur bis 10 Meter (und dann auch nur im Optimalfall). Darüber hinaus muss die Pumpe runter in den Brunnen und drücken. Soweit ich weiß verwendet man dafür normalerweise Kreiselpumpen.


Hallo und danke für deine Antwort.

Ich möchte auch nicht saugen.
Ich möchte das Wasser heben und zwei Pumpen verwenden damit sie sich gegenseitig ergänzen für einen besseren Anlauf und damit die Kraft nur für das geförderte Volumen erbracht werden muss und damit ein stätiger Wasserstrom herrscht.


Gruß
Marsmillo
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 46
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Windrad zur Waserförderung

 · 
Gepostet: 11.11.2015 - 19:31 Uhr  ·  #4
Was das Gewicht angeht, 1l Wasser wird grob mit 1 kg gerechnet und Durchmesser /2 zum Quadrat mal Pi mal Länge gibt dein zu hebendes Volumen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0