Skywind NG von FuSystems

- - - Betreiber und Erfahrungen gesucht ! - - -
 
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 03.08.2017 - 13:27 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von dig-it

Und in der stecken mehr als 10 Millionen Dollar Entwicklungsbudget...
Dieter


Achso- das erklärt den schlechten Wirkungsgrad natürlich. :D
Wobei dies 220W/m^2 hat. Für Schwachwind sehr gut.

Deswegen fragte ich auch nach Blattanschlussmaßen.
Die Blätter sollen in Indien gebaut werden.
Brauche nur noch jemand, der mir dort die Positiv-Form fräst.

Ora
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 632
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 03.08.2017 - 22:14 Uhr  ·  #22
Hallo Freunde, na klar bauen wir eigene Kleinwindanlagen, aber eben :

mit DIN VDE AR N 4105 konformen DMI Wechselrichtern MIT NA Schutz.Daher:
Hallo Windbert, leg mal die Karten auf den Tisch, und sag offen, ob die Skywind überhaupt mit einem DIN konformen Wechselrichter ausgeliefert wird?
Am besten nicht nur behaupten, sondern einfach belegen.
Für alle mitlesenden neu Interessierten:sind die Wechselrichter nicht DIN konform, könnt Ihr Eure Anlagen nicht anmelden.

Schönen Gruß,

Cerco
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 04.08.2017 - 22:45 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von dig-it

Meine Anlage - und etliche andere der einigermaßen effektiven Art - in einer engen Stadttraße oder auf einem von Häusern umgeben Platz, würde die Anwohner wahrscheinlich an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringen. ;-)
Dieter


Sonst noch etwas, wo die 10 Mio Entwicklungskosten hineingeflossen sind?
Ora

Meint ihr das hier alles im Ernst oder ist das ein Jux-Bord?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 07:35 Uhr  ·  #24
Zitat

Sonst noch etwas, wo die 10 Mio Entwicklungskosten hineingeflossen sind?


Über die Geräuschentwicklung von KWA und die Probleme mit Nachbarn ist hier im Forum schon ausführlich diskutiert worden. Auch über die daraus resultierenden Probleme beim Genehmigungsverfahren.

Wenn Du dieses und anderes für "Jux" hälst, dann steht es Dir frei, das Forum auch wieder zu verlassen. Deine Beiträge scheinen mir ohnehin entbehrlich...
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 08:08 Uhr  ·  #25
Zitat

Sonst noch etwas, wo die 10 Mio Entwicklungskosten hineingeflossen sind?


Die Entwicklungsgeschichte der Skystream 3.7 durch die Southwest Windpower/General Electrics ist im Übrigen - erzählt von einem ehemaligen Mitarbeiter des Unternehmens - in amerkanischen Blogs nachzulesen...
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 13:02 Uhr  ·  #26
Zitat geschrieben von dig-it
Zitat

Sonst noch etwas, wo die 10 Mio Entwicklungskosten hineingeflossen sind?


Die Entwicklungsgeschichte der Skystream 3.7 durch die Southwest Windpower/General Electrics ist im Übrigen - erzählt von einem ehemaligen Mitarbeiter des Unternehmens - in amerkanischen Blogs nachzulesen...


Und was interessiert mich das? Also: Da oben steht, dass meine(!) Beiträge überflüssig sind.
Wer hat mit so einem überflüssigen Argument von 10 Mio angefangen? Nicht ich.
Für dich wird also der Berliner FH jeden Tag besser, da er jeden Tag 1/2 Mio kostet.
DAS ist die Logik.

Ich zitiere die Werbebroschüre:
(http://www.windenergy.com/products/skystream/skystream-3.7/#upclose)
"BLADE: Unique "swept" [warum in Anführungszeichen?] shape designed to maximize efficient operatin QUIETLY."
Da steht doch: Die Kiste ist leise.
Also: Entweder die Firma hat "Jux" gemacht oder dig-it. Womit das "Jux-Bord" doch bewiesen ist.
Oder wo liege ich falsch?

KEIN Segelflugzeug und KEINE Großwindanlage hat so Sichelblätter.
Da gehen dann die Hobbybastler hin, schreiben "10 Mio" drauf und dann wird das gekauft.
Dabei habe ich gestern so ein Video heruntergeladen - da sagte der Mann, man solle die Dinger möglichst nicht nach Design kaufen. Hauptsache, sieht gut aus. Wie bei Frauen.

Ich habe nach Blattwurzelmaßen gefragt. Die Antwort war: da gibts verschiedene.
Ach- das hab' ich jetzt nicht gewusst. Danke für die professionelle Antwort.

Antaris- da rechnet man bei 8m/s einen Wirkungskrd von 49,4821%.. aus.
Wer beschwert sich hier über Skywind? Braun ist doch einer der Großen.
Enercon kriegt mit den 100m-Alagen 50,0% hin - und da erklärt mir hier jemand,
dass der Branchenführer 1% schlechter mit einer Kleinanlage ist.
Aber Skywind ist böse. Braun ist nur ein "Schummler"- Wie VW.
Hier gibt es 2 Optionen:
1) Er macht das absichtlich: Das wäre ein Begriff, den man nicht schreiben darf, da er hier zensiert ist.
2) Er weiss es nicht besser.
Beide Optionen sind nicht wirklich toll. Zumindest für mich.

Für das Sichelblatt habe ich imerhin 20 Minuten gebraucht.
Für Unsinn braucht man nicht länger.



Hast Recht: Das bringt hier wirklich nichts.
Das mit dem Kukate-Bau: Oben ist ja die Zeichnung vom Turm: Sie ist korrekt.
Das bedeutet: Der Schulungsleiter(!) dies Baus kann nicht mal so schweissen,
wie es gezeichnet ist. Weswegen gibts dann eine Zeichnung?
"geil" war's - das ist wichtig.

Untendrunter steht: Zuletzt bearbeitet 13:09. Das ist FALSCH. Es ist 14:09 Uhr. Oder steht der Server hier in Moskau?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 13:10 Uhr  ·  #27
Zitat

Für das Sichelblatt habe ich imerhin 20 Minuten gebraucht.
Für Unsinn braucht man nicht länger.



Das Profil und das Design der Skystream_Repeller stammen vom Batelle-Institut. Wenn Du Dich in Sachen Physik und Aerodynamik so gut auskennst, wie Du glaubst, dann sollte Dir der Name etwas sagen. Und was den Lärm angeht, es gibt ihn. Die Skystream 3.7 steht seit mehr als sechs Jahren auf unserem Grundstück. Und da stünde sie nicht, wenn ich Nachbarn hätte...
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 13:28 Uhr  ·  #28
"Batelle" kenne ich nicht.
Ich kenne nur "Batelle-Containments" -
DAs sind die Sicherheitsbehälter der französischen Kraftwerke - Also Atom.

Diese haben bei derselben(!) Leistung 1/4 des Volumens der deutschen Siemens AKWs
und sind dann noch einwandig.

Ora

"Batelle" gibt's nicht in der Aerodynamik. Da bist du Betrügern aufgesessen.
Zumindest haben die keinen Namen. Tut mir leid.

Es gibt: Göttingen, Brauschweig (Hängen zusammen), München ("Charly" Botasso), Delft, Stuttgart,
Wo ist Selig? fällt mir nicht ein. Nachgeschaut: Illinois.
Dann gibt's noch ein Institut in den Franz Hochalpen- die haben einen deutschen Windkanal nach dem
2. WK mitgenommen- da bin ich schon mit dem FAhrrad vorbeigefahren.
Das NWTC, in Berlin basteln sie gerade an Qblade herum, Die Nasa hat noch einen riesigen WiKa,
Dann gibt's noch den KKK in Köln, Unten am Bodensee gibt's noch Relikte von Dornier.
Viel mehr fällt mir nicht ein.
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 632
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 13:59 Uhr  ·  #29
Hallo Freunde,

immerhin gibt es etliche Vorbilder aus der Natur, alle Mauersegler zim Beispiel..die müssen effizient sein..

Eben bei schnellen, andauernden Vögeln.
Das bitte nur zur SKYSTREAM als Gedanke.


Bitte: die kleine Skywind geht erst ab 4 m/sec.Wind ans Netz.
Das ist im Binnenland an vielen Standorten viel zu spät.

Oder was meint Ihr?

Schönen Gruss,

Cerco
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 15:58 Uhr  ·  #30
ach ja cerco,

und Du gehst in Westerstede bei 3m/s ans Netz?? Aber nur rein elektronisch!!!

bei 3m/s hat der Wind eine Duckkraft von 6,6 N (1 Kg = 9,81 N) auf einen Quadratmeter Fläche!!

Und dann kommen noch all die Faktoren dazu, die man Wirkungsgrad usw. nennt!!

Da zieht man einer Maus mit einem Faden keinen Zahn raus!!?? Na ja, eventuell wird die Maus zum Fesselflugmodell...

Übrigens?? Was hat das alles mit Skywind zu tun?? Die haben in ihrem Prospekt eine Basisleistung von ca. 70 Watt angegeben!!
Klar, bei 30 m/s kann da auch 1000 Watt oder erheblich mehr bei raus kommen... logo

Gruß Onno
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 632
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 16:33 Uhr  ·  #31
Moin Onno,

Du hast schon Recht, viel ist nicht zu holen,aber das läppert sich doch, vor allem ist der WR nicht bei jeder kleinen "Flaute" sofort vom Netz, oder
izieht Strom daraus.
www.wsd-windsysteme/anlagenleistungen sind Messwerte, (WKA 1) mitten im der Stadt Amberg auf der OTH-AW.
Allerdings 2 Windmesswerte am Mast.Von der Hochschule gemessen.
WKA 2 aber kommt noch nicht ans Netz:
Methode:AC Wirkleistungsmessung.
Kleinvieh..ok..

Windrad 1.8 M, 5 Blatt, DMI WR.
Unser 3 M Windrad macht eben ca das 2.-2.5 fache.
Aber andere Anlagen, gut abgestimmt können das auch, muss aber alles passen!

Schönen Gruss,

Cerco
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 16:51 Uhr  ·  #32
Zitat

"Batelle" kenne ich nicht.


Ok, der Schreibfehler geht auf meine Kappe. Allerdings hätte Dir Google auch ohne das zweite T den Link unten gegeben

Hier im Forum gibt es übrigens Mitglieder, die nannten auch schon andere Repellerprofile, die dort entwickelt wurden.

https://en.wikipedia.org/wiki/Battelle_Memorial_Institute
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 17:14 Uhr  ·  #33
Moin cerco,

ich habe hier an der Küste in Ostfriesland meistens nebenher Hobby mäßig meist wenigstens 6 KWA in Betrieb .. Savonius Eigenbau, Darrius Ropatec, Black 300, PNG 400, M300, Rutland 913, WFD 300 und WFD 1000 , Aerogen 3 usw.
Die Erträge daraus in Ostfriesland sind mir seid 20 Jahren sehr bekannt!!!

Aber was Du so los lässt, ist reine Werbung!!
Amberg?? ist nicht Ostfriesland.. das ist ja eher in der Nähe von Nürnberg/ Bayern!!
Du beziehst alles auf Amberg und nicht auf andere Standorte!! Ist das Dein einziger Standort mit einigermaßen ertragreichen Ergebnissen??

MfG Onno
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 19:13 Uhr  ·  #34
Zitat geschrieben von cerco

Hallo Freunde,

immerhin gibt es etliche Vorbilder aus der Natur, alle Mauersegler zim Beispiel..die müssen effizient sein..

Bitte: die kleine Skywind geht erst ab 4 m/sec.Wind ans Netz.
Das ist im Binnenland an vielen Standorten viel zu spät.

Cerco


Mauersegler und Schwalben jagen Insekten.
Diese halten bei extremen Flugmanövern die Strömung stabil.

Naja- untenrum ist nicht viel Ertrag zu holen, da P~v³
Anderseits sehe ich das als vollkommen richtig an- im Binnenland sollte die Maschine da schon Energie liefern.
Da ist die Skystream für Binnenland mit 220W/m2 schon sinnvoll.
Die Antaris ("Informationen zu ANTARIS Kleinwindkraftanlagen: Die ANTARIS Windkraftanlage ist eine Kleinwindkraftanlage, die sich hervorragend für Binnenlandstandorte eignet.") hat 440 W/m².
Das doppelte. Das ist eine Starkwindanlage und NICHT für Binnenstandorte sinnvoll.
Man sieht: Generatoren kann er vermutlich gut (Ich kenne mich da nicht aus) bauen, aber der Rest...

Battelle hätte ich auch nicht gekannt. Das sollte keine Rechtschreibkorrektur sein.
Von diesem Battelle habe ich 1x von Lawrence Livermoore gehört, aber im Bereich Aerodynamik- nichts, sorry.

Welche Profile verwenden sie denn?

Die bekanntesten amerikanischen Kleinwindprofile hat Selig entwickelt-
SD steht irgendwie für "Selig Donovan" oder so.
http://m-selig.ae.illinois.edu/uiuc_lsat.html
Er hat auch gemessen ohne Ende. Das ist m.E. der EINZIGE, der überhaupt für KleinWEA Profile entwickelt hat.

Auf dem Xfoil-Forum hat jemand vor 1 Jahr einen kompletten Strak Profile für diesen Zweck veröffentlicht -
Die sind aber nie im Windkanal vermessen, sondern nur gerechnet.

Ora
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 20:12 Uhr  ·  #35
Zitat

Da ist die Skystream für Binnenland mit 220W/m2 schon sinnvoll.


Die zertifizierte Nennleistung von 2,4 kW der Skystream 3.7 (also rund 240 Watt pro Quadratmeter oder 29% Effizienz) wird bei 9 m/s erreicht. Immerhin knapp 33 km/h. Im Binnenland also eher selten. Die Angabe "Leistung pro Quadratmeter" ist nur dann eine einigermaßen sinnvolle Größe, wenn man sagt, bei welchen Windgeschwindigkeiten diese Leistung erreicht wird. Als Leistungsangabe für KWA hat sich die Nennleistung bei einer Windgeschindigkeit x auf Meereshöhe bei 20 Grad Celsius, gewichtet nach Weibull 2, eingebürgert...
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 06.08.2017 - 03:30 Uhr  ·  #36
Zitat geschrieben von dig-it

Zitat

Da ist die Skystream für Binnenland mit 220W/m2 schon sinnvoll.

Als Leistungsangabe für KWA hat sich die Nennleistung bei einer Windgeschwindigkeit x auf Meereshöhe bei 20 Grad Celsius, gewichtet nach Weibull 2, eingebürgert...


Dann baue ich jetzt eine 50cm-Anlagemit 5kW Nennleistung. Besser?
Macht sie zwar erst bei ~22m/s, was jährlich 1x für 10 min auftritt- aber egal.

Ora
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sachsen
Alter: 57
Homepage: uweunduta.de
Beiträge: 41
Dabei seit: 06 / 2016
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 10:02 Uhr  ·  #37
wenn hier einer meine Black kauft ,hol ich so ein Teil ,stell es auf ,Uwe H.kann messen und dann ist Ruhe
= wollte einfach auch mal was dazu schreiben :-)
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 10:46 Uhr  ·  #38
oh ja riekurti, verkauf den Black 600 und da brauchst Du keinen Sky Leeläufer kaufen, ich habe noch so ein Teil in Reserve!!
Da kannst Du mal testen, was bei Dir raus kommt.
Allerdings habe ich keine Flügel. Aber die kann dir dein Schlosser-Freund sicher schnell nach entsprechenden" Bildern knicken".
Da fällt jedenfalls keine Windfahne ab oder hängt so rum.

An einem Power Jack Netzinverter 12-28 Volt/600 Watt macht der Generator bei 1100 RPM 18,2 Volt DC und speist 93 Watt ins Hausnetz ein.

Im Anlauf/Leerlauf beträgt die Spannung 13,1 Volt DC und die Drehzahl 450 RPM...

Gruß Onno
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 242
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 13:21 Uhr  ·  #39
Addendum zu oben:

Da sind die Fehler dargestellt- interessant wird's ab Minute 6.
https://www.klein-windkraftanl…anlagen-b/
"Kaufen Sie die Anlage nicht nach Nennleistung, sondern nach Rotordurchmesser"
"Kaufen Sie die Anlage nicht nach Design"

Ora
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Skywind NG von FuSystems

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 15:06 Uhr  ·  #40
Zitat

"Kaufen Sie die Anlage nicht nach Nennleistung, sondern nach Rotordurchmesser"


Bla, bla... Der Rotordurchmesser sagt allenfalls etwas darüber aus, wie viel Strom maximal theoretisch erzeugt werden kann. Die tatsächliche Effizienz des Systems hängt noch von vielen anderen Faktoren ab. Unter anderem, wie gut das MPPT funktioniert. Bei gleichem Rotordurchmesser kann das Resultat zwischen fast nichts (hatten wir hier Forum schon häufiger) und optimal liegen...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0