Eisregen?

 
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 169
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

Eisregen?

 · 
Gepostet: 07.01.2017 - 10:32 Uhr  ·  #1
Hallo Leute,

hat eigentlich jemand Erfahrung mit Eisregen?

Überlege gerade was passiert, wenn es mal windstill ist und dann Eisregen kommt. Also die Anlage dann richtig schön mit einer Eisschicht überzogen ist.

Ich denke, wenn mann dann nicht die Bremse einschaltet kann das bestimmt böse enden. Wenn z.b. das Eis taut und Wind aufkommt, könnte die Anlage mit einer richtig heftigen unwucht drehen, wenn z.b. ein Flügel schon abgetaut ist und die anderen nicht.

Schon mal jemand erlebt?

Viele Grüße
Stefan
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 07.01.2017 - 17:02 Uhr  ·  #2
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 169
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 07.01.2017 - 18:23 Uhr  ·  #3
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6695
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 08.01.2017 - 10:21 Uhr  ·  #4
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 08.01.2017 - 12:02 Uhr  ·  #5
ok, Spaß beiseite, neulich hatten wir hier so ne seltsame Wetterlage, Temp um 0, Nebel und leichter Wind. Meine Anlage ist angelaufen und der Nebel gefror in seltsamen Formen an den Rotorblättern ... blöd das ich kein Bild machte ...
auf alle Fälle ist das dann nach und nach wieder abgetaut und gut war.
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederösterreich
Alter: 26
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2020
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 14.09.2020 - 15:20 Uhr  ·  #6
Also ich habe noch nie Probleme mit dem Eisregen bekommen.
Aber ich habe das Windrad für den Winterurlaub mal in den Wind gestellt und befestigt.
Der Gedankengang war, dass dann nichts passieren kann.
Tja im Prinzip ist mir alles fest gefroren.
Aber ich habe dann einfach ein paar Wochen gewartet, bis es wieder aufgetaut war.
Ich hatte keinen Schaden.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 36
Beiträge: 4777
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 15.09.2020 - 00:05 Uhr  ·  #7
Was hast du denn für eine Anlage, ist es ein Eigenbau?

vg
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 31.10.2020 - 04:57 Uhr  ·  #8
Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber dass es zu Unwucht kommt, kann ich mir kaum vorstellen. Die Rotorblätter sind ja nicht so groß, dass sie unterschiedlich schnell abtauen. Entsprechend dürfte das Gewicht ausgeglichen bleiben.
**
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wien
Alter: 33
Beiträge: 13
Dabei seit: 11 / 2020
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 27.11.2020 - 09:32 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Raudi

Hallo Leute,

hat eigentlich jemand Erfahrung mit Eisregen?

Überlege gerade was passiert, wenn es mal windstill ist und dann Eisregen kommt. Also die Anlage dann richtig schön mit einer Eisschicht überzogen ist.

Ich denke, wenn mann dann nicht die Bremse einschaltet kann das bestimmt böse enden. Wenn z.b. das Eis taut und Wind aufkommt, könnte die Anlage mit einer richtig heftigen unwucht drehen, wenn z.b. ein Flügel schon abgetaut ist und die anderen nicht.

Schon mal jemand erlebt?

Viele Grüße
Stefan


Hallo stefan,

auch wenn dieser Beitrag schon etwas her ist. Habe ich mir die Frage auch schon gestellt aber bin auch noch nicht auf eine richtige Antwort gekommen. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Eisregen bei kleinwindanlagen wirklich so drastisch ist... Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Veränderung der Dynamik der Flügel dafür sorgt, dass die Eiswurfgefahr nicht besteht.. aber ganz sicher bin ich mir dazu auch nicht..

Hat einer eine richtige Information dazu?
Lg Marie
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 50
Beiträge: 16
Dabei seit: 11 / 2020
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 27.11.2020 - 11:46 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Energie20

Zitat geschrieben von Raudi

Hallo Leute,

hat eigentlich jemand Erfahrung mit Eisregen?

Überlege gerade was passiert, wenn es mal windstill ist und dann Eisregen kommt. Also die Anlage dann richtig schön mit einer Eisschicht überzogen ist.

Ich denke, wenn mann dann nicht die Bremse einschaltet kann das bestimmt böse enden. Wenn z.b. das Eis taut und Wind aufkommt, könnte die Anlage mit einer richtig heftigen unwucht drehen, wenn z.b. ein Flügel schon abgetaut ist und die anderen nicht.

Schon mal jemand erlebt?

Viele Grüße
Stefan


Hallo stefan,

auch wenn dieser Beitrag schon etwas her ist. Habe ich mir die Frage auch schon gestellt aber bin auch noch nicht auf eine richtige Antwort gekommen. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Eisregen bei kleinwindanlagen wirklich so drastisch ist... Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Veränderung der Dynamik der Flügel dafür sorgt, dass die Eiswurfgefahr nicht besteht.. aber ganz sicher bin ich mir dazu auch nicht..

Hat einer eine richtige Information dazu?
Lg Marie



Naja, so wenig ist es auch nicht. Natürlich kommt es auch darauf an wie stark es kommt, wie groß sind die Stücke, wie stark der Wind ist, usw. Schwierig zu pauschalisieren.
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Düsseldorf
Alter: 37
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2020
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 14:33 Uhr  ·  #11
Ich bin mir nicht sicher, ob dir das hilft aber ich habe gerade auf Youtube zu diesem Thema ein Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=wUqHj3drB3E

In der Videobeschreibung wird erklärt, warum man sich beim Eisregen keine sorgen um Eiswurf machen muss.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 15:21 Uhr  ·  #12
Bei Kleinanlagen wird es eher kritisch, wenn das Eis im Regen in Hagel übergeht.
Außerdem: Wenn die Mühle steht, weil kein Wind, oder festgebremst, dann hast Du anschließend ne Glasur drauf.
Aerodynamisch - Frohe Weihnachten, wenn sie sich überhaupt noch dreht.
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 51
Beiträge: 7
Dabei seit: 03 / 2021
Betreff:

Re: Eisregen?

 · 
Gepostet: 04.03.2021 - 15:32 Uhr  ·  #13
Hallöle,
ich muss sagen, bis jetzt hatte ich gar keine Probleme mit Eisregen.
Ist aber auch schwierig zu sagen, obs nicht auch einfach Regen war. Eigendlich muss es da ja schon ziemlich kalt sein.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0