Einfach mal gebaut.

Falsche Magnetaufteilung , aber das Ergebnis ?
 
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 23
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Einfach mal gebaut.

 · 
Gepostet: 01.08.2017 - 16:20 Uhr  ·  #1
Hallo ins Forum. Als elektrotechnischer Laie wurde mir angeraten, hier als Neuling, mich erst einmal einzulesen. Habe ich ausgiebig getan und es fiel mir eine Anfrage auf, wo ein Forumsmitglied fragte : Ob er 36 Spulen auf den Platz von 24 Magneten unterbringen kann? Als Antwort kam: Das bedeutet, das die Magnete entweder sehr weit auseinander stehen, oder aber 3 Spulen viel kleiner sind als die Magnete... beides wäre Blödsinn... Da mir spezielle Studiumkenntnisse fehlen, musste ich so etwas bauen, um mir diese Frage zu beantworten. Das Ergebnis: Aussenläufer ( Eisenstator) 140mm. Leerlauf 50 V bei 280 U/min. Nennleistung 400 W 12m/s. bei900 U/min.
Rastung ziemlich glatt. In meinen Augen kein schlechtes Ergebnis, oder ? Grüsse Bernd
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Einfach mal gebaut.

 · 
Gepostet: 09.08.2017 - 10:03 Uhr  ·  #2
Hallo Bernd

36 Spulen und 24 Pole klingt nach einer ganz normalen Drehstrommaschine mit überlappender Wicklung, also keine Einzelzahn-Bewicklung.
Das ginge aber auch !
Glückwunsch zum gelungenen Projekt :-)

Gruß Aloys.
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 23
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Einfach mal gebaut.

 · 
Gepostet: 09.08.2017 - 12:59 Uhr  ·  #3
Hallo Aloys. Danke für Deinen Glückwunsch, aber es ist eine Einzelzahn-Bewicklung. Das Ganze dann mit 216 Spulen und die Hundertwatt-birne ist ein Blitzlicht im Handbetrieb. Gruss Bernd
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0