Rohrmast 100mm verstärken

 
 
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 40
Beiträge: 1
Dabei seit: 12 / 2017
Betreff:

Rohrmast 100mm verstärken

 · 
Gepostet: 19.12.2017 - 13:37 Uhr  ·  #1
Hallo Kollegen!

Ich habe einen Rohrmasten 10,4m Höhe aus 3 Teile (2,8m + 4,1m + 3,5m) aufgebaut aus 100mm Durchmesser (ca.2-3mm Wandstärke, ja nicht sehr dick, aber gratis) verzinkte Stahlrohre geflanscht. Es soll ein 4m Windrad oben drauf.

Fundament besteht aus ca. 1m³ Beton, dazu sind noch an 3 Seiten weitere je 1m³ Betonfundamente für die Abspannungen vorgesehen.
Weiters ist auf ca. 5m höhe eine waagrechte Stütze (ca. 0,5m) zur anschließenden Wagenhütte eingebaut. Trotzdem wirks das ganze wirklich filigran, wenn ich mir denke dass da oben dann dieses 4m Monstrum läuft.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Rohr eventuell verstärken könnte?

Hier noch eine Skizze dazu: (Ansicht von 2 Seiten in einer Zeichnung: Die 8479mm Abspannung und die Abspannung von 9267mm über die rechteckige Hütte ist die Ansicht von vorne, die beiden 8336mm Abspannungen sind die Ansicht von der Seite.)


Vielen Dank im Voraus
fischer v erla
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1172
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Rohrmast 100mm verstärken

 · 
Gepostet: 19.12.2017 - 19:19 Uhr  ·  #2
Hallo , ich hab an meinen Mast 3 verzinkte Flachstahl (ca 30 mm im rechten winkel zum Mastrohr) Profile ueber die 6 meter Mastlaenge angeschweist

Gruss Lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1506
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Rohrmast 100mm verstärken

 · 
Gepostet: 28.12.2017 - 22:09 Uhr  ·  #3
Hallo Fischer,

wenn du abspannst, was du ja machst, dann wird es "filigran".
Das ist die Technik mit dem geringsten notwendigen Materialeinsatz.

Ich habe das sogar noch etwas mehr als üblich auf die Spitze getrieben und
eine sogenannte Diamant Verstarkung verwendet (wird bei Segelbooten so gemacht)

Schau mal hier wie das so aussieht:
http://www.mahnecke.de/Black30…&thread=10

Verstärken immer von außen, dort wirkt es um Faktoren besser (der größerer Durchmesser wirkt mit 4. Potenz).

Grüße
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 223
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Rohrmast 100mm verstärken

 · 
Gepostet: 17.02.2018 - 20:50 Uhr  ·  #4
Sieht gut aus: Vgl auch "Eulerscher Knickstab".
Maximales Biegemoment liegt am oberen Knoten vor.
Das ist Turmschub des Rotors [N] mal 2,25m.
Das muss Dein Rohr :-) aushalten.

ora
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1506
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Rohrmast 100mm verstärken

 · 
Gepostet: 20.02.2018 - 22:31 Uhr  ·  #5
Danke Ora,
für die positive Rückmeldung.

Ja tatsächlich: ich musste die Knickfälle nach Euler betrachten und durchrechnen.
So kam es dann zu der Konstruktion mit der Abspannung in der Mitte.

Das war dann aber immer noch grenzwertig, schon alleine beim Aufstellen.
Erst durch die weiteren Seile der "Diamant Verstarkung" wurde es dann 'save'.

Insgesamt spart man so deutlich Material mit aber auch deutlich höherem Arbeitsaufwand.
Was soll es, wir waren ja eh im Urlaub :D

Viele Grüße!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0