Forum gesucht

 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 74
Dabei seit: 01 / 2018
Betreff:

Forum gesucht

 · 
Gepostet: 13.04.2018 - 18:06 Uhr  ·  #1
Kennt ihr ein Forum, bei dem Erfahrungsaustausch gepflegt wird?

Hier ist ja nix mehr los.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 35
Beiträge: 4345
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 14.04.2018 - 08:13 Uhr  ·  #2
Was genau stellst du dir vor? Wenn du konkrete Fragen hast wird sich sicherlich jemand finden der gerne versucht dir diese zu beantworten oder sie zu konkretisieren sollte der Gedanke noch nicht gereift sein.
Ein Forum ist ja letztlich eine Quelle der Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn du deine Erfahrung und- Bauberichte hier einstellst ist das sicherlich auch eine Bereicherung für die Gemeinschaft.

Wirklich viel los ist in den letzten Jahren aber in keinem der Windradforen, da sind wir schon das Portal mit den meisten Zugriffen.
Das ist auch nicht so viel weniger geworden wie es sich in der Praxis anfühlt. Die Statistiken und Zugriffszeiten bestätigen dass noch immer sehr viele User hier auf der Seite verweilen aber es ist eben auch so dass in den letzten knapp 15 Jahren in denen dieses Forum existiert auch eine ganze Menge Wissen zusammengetragen wurde. Man hat unendlich viel Stoff zum lesen und viele Problemstellungen und Erfahrungen wurden bereits geteilt und niedergeschrieben, abgehandelt oder gelöst. Das alles kann (und sollte!) man nachlesen auch ohne direkt ein neues Thema dazu aufzumachen und das dritte Mal die gleiche Frage erneut aufzubauschen. Irgendwann wird das Eis einfach dünner und die Anliegen spezieller, die Fragen gezielter oder erübrigen sich im Verlauf des weiteren Stöbern und Lesens.

Ein weiterer Grund sind meiner Meinung nach auch die stetig sinkenden Preise für Solaranlagen sowie die fallenden Einspeisevergütungen.
Ein Solarmodul erzeugt wesentlich berechenbarer und deutlich günstiger Strom, ist zudem noch viel breit gefächerter einzusetzen und bedarf quasi keinerlei Wartung. Aus wirtschaftlicher Sicht ergibt eine Kleinwindanlage in der Praxis somit kaum noch bzw. nur in speziellen Fällen Sinn, das sah vor einigen Jahren noch ganz anders aus.
Was bleibt sind Bastler und Leute die sich an den drehenden Mühlen erfreuen oder das ganze als reines leider nicht ganz günstiges Hobby betrachten und sich an der Lösung technischer Herausforderungen messen.

Auch ich finde es schade dass es hier stetig abebbt aber eine belebtere Alternative wirst du im deutschsprachigen Raum nicht finden. Ich hoffe du hast weiterhin Spass an der Sache!

Gruß
Max
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Luxemburg
Beiträge: 389
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 14.04.2018 - 20:11 Uhr  ·  #3
Hallo migimausi,
Hallo Max,

den Ausführungen von Max kann ich ohne wenn und aber zustimmen. Ich möchte aber folgende Anmerkungen hinzufügen.
In der Bibel stand schon: "Geben ist seliger denn Nehmen". Im übertragenen Sinn passt das auch für ein Forum wie dieses (natürlich auch gültig für alle anderen Foren).
Am Anfang ist immer mal das ... nichts! Durch kontinuierliches Hinzufügen von Beitragen von vielen "Gebern" wächst was Großes. Am Ende entsteht so eine wahre Fundgrube für viele Interessierte der Materie.

Was mich viel mehr stört (und das nicht nur in diesem Forum) ist nicht die Tatsache dass scheinbar "nichts los" ist, nein, es ist der Umstand dass es Nutzer des Forums gibt die es nicht für nötig halten sich zurück zu melden wenn der Tipp zum Erfolg geführt hat. Ebenso ist eine Rückmeldung erwünscht wenn kein Erfolg zu verbuchen ist.

Stellvertretend für andere Threats die für meine Begriffe nicht richtig abgeschlossen wurde diese drei Beispiele:
2 WR parallel betreiben
Black 600 mit Mastervolt 500
Probleme mit der angezeigten Leistung

In diesen Beitragen haben die jeweiligen Fragesteller "vergessen" dem Forum das Ende der Geschichte mitzuteilen. Oder wollen sie dem Forum die Informationen bewusst vorenthalten?

Egal wie auch immer, mich stört ein solches Verhalten gewaltig.
Das Forum lebt vom Input der Nutzer. Wenn nur Nutzer Informationen abgreifen wollen, selber aber nichts dazu liefern verarmt das Forum und die Idee die hinter solch einer Einrichtung steht ist sinnfrei.

Auf ein lebendiges Windwerken.

strawberry
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1653
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 15.04.2018 - 14:12 Uhr  ·  #4
Vermutlich haben sind die meisten Forenbesucher keine geduldige Forenleseratten die sich ratsuchend zuerst in die Tiefen der gespeicherten Forenthemen versenken bevor sie einen neuen Thread mit sich für alte Forensianer altbekannte und längst beantwortete Fragen aufmachen. Wenn sie es täten würde es allerdings noch weniger Datenverkehr bei uns geben.

Kann man nicht ändern. Manchmal entsteht Langeweile wenn sich im Forum über Zeiträume hinweg nichts Neues tut, ist aber normal! Wir hatten es auch schon umgekehrt und das war auch nicht jedem recht.

Solarzellen und Windkraft vertragen sich ganz gut weil Sonne und Wind immer nur das eine, nie das andere antreiben. Geduld - wenn es im Forum zeitweilig etwas stiller wird liegt das am Frühling! :-)

Gruß, Carl
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 74
Dabei seit: 01 / 2018
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 16.04.2018 - 17:24 Uhr  ·  #5
Guten Abend,

vielen Dank für eure Antworten.
Ich war / bin etwas verzweifelt, da ich keinen Mast mit statischen Unterlagen finde.
Aus diesem Grund habe ich den Beitrag eröffnet.

Auch die Suche im Forum hat mich leider nicht weiter gebracht.
Was ich gerne hätte:
- Hydraulischen Kippmast mit 10-12m inkl. Unterlagen bis €3.000,00

Habe mich schon dumm und dämlich gesucht.

Letzten Freitag haben wir eine 9,8 kWp PV Anlage mit einem 3-phasigen 6,5 kWh Akku bekommen.
Das Windrad soll dem System im Herbst und Winter unter die Arme greifen.

Gruß
Miguel Reis
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1653
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 07:15 Uhr  ·  #6
Hallo Miguel,

Deine Frage - um etwaige Helfer im Forum sicherer zu erreichen - solltest Du im Themenbereich: °Masten, Typ und Ausführungen und Standortwahl" stellen. ( weil in der Meckerecke vielleicht nicht jeder mitliest :-) )

ok, ein hydraulischer 10 - 12 m Mast mit ordentlichem Fundament - das wäre schon verlockend, wenn ein Fachbetrieb sowas bei Dir solide und fertig für 3000 Euronen aufstellt! Jedenfalls kommt mir das vom Bauchgefühl her so vor.

Im Eigenbau - vielleicht ginge das. leider bin ich kein Fachmann für solche (vernünftigen) Größenordnungen, habe selber ausschließlich jahrzehnte mit kleinen Versuchsanlgen bis höchstens 2,4 m Rotordurchmesser experimentiert. Vielleicht hilft Dir mein Rat da oben weiter.

Theorie zu Masten mit allem Drumherum findest Du gute auch in der Fachlektüre. "Handbuch Windenergietechnik" Windkraftanlagen in handwerklicher Technik geht ausführlich auf Mastbau und Aufstellung just in Deinem Größenbereich ein und gibt Bauanweisungen. Das Buch gibt es vom ökobuch magnum, Autor Horst Chrome. Ob es dazu andere vergleichbar ausführliche Lektüre gibt - ich weiß es nicht, vielleicht kann ein anderes Forenmitglied weiterhelfen.

In der Hoffnung Du kommst damit gut weiter,

Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1271
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 07:46 Uhr  ·  #7
Zitat
Letzten Freitag haben wir eine 9,8 kWp PV Anlage mit einem 3-phasigen 6,5 kWh Akku bekommen.
Das Windrad soll dem System im Herbst und Winter unter die Arme greifen.


Hallo Miguel ,

Hasst Du dich auch kundig gemacht wie ein Windrad in ein solches system eingebunden werden kann ? Der Mast waer mir da erst mal secondaere Kost .

Darf der Akku von dem Windrad geladen werden , wie sieht die Stromzaehlerfrage aus , wie wird geladen .....
Ich nehme mal an , wen das windrad in dein Hausnetz einspeist , dan wird solarstrom eigenutzung weniger und mehr solarstrom ins Netz eingespeist , also verguetet , waehrend die windanlage deinen Bedarf deckt ...

Hasst Du da ein Konzept oder ein konkretes Angebot von einem Instalateur ?

Danke Lars
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 74
Dabei seit: 01 / 2018
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 08:09 Uhr  ·  #8
Guten Morgen,

die Elektro Firma war letzte Woche da.
Es ist eine Abschaltung des Windrades bei vollem Akku vorgesehen.

Sollte der Akku zum Beispiel um 20 Uhr ein Ladezustand von 80% würde das Windrad abgeschaltet werden oder der Strom wird verheizt.

Der PV WR ist jetzt aus, bis es vom Stromanbieter freigegeben bzw. die endgültige Abnahme stattfindet. Die Anlage lief 2 Tage zum testen. Der Akku war bei Sonnenuntergang auf 100% bei Sonnenaufgang hatten wir noch 27% drin.

Das Windrad soll wirklich nur dann akuten, wenn die Akkuladung nicht für die Nacht ausreicht oder Tagsüber wenn keine Sonne scheint. (also im Winter)

Das Fundament und die Aufstellung habe ich vor in Eigenleistung zu machen.

Gruß aus de Palz.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1271
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 11:44 Uhr  ·  #9
Hallo , ist es ein LG chem Akku ?, oder welche spannung hat er (Volt meine ich )
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 74
Dabei seit: 01 / 2018
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 14:27 Uhr  ·  #10
Varta Elements 6.

Zurück zum Thema Mast.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 71
Beiträge: 919
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 17:44 Uhr  ·  #11
Hallo

Da ein Mast weder für einen Akku noch für einen Wechselrichter ist, sind die nötigen Daten lediglich die Grösse der Windrades und das Gewicht von Generator, und was noch so nach oben muß.
Daraus ergibt sich dann der Winddruck, den der Mast und das Fundament sicher halten muß. Die Sicherheit zb 5 fache wäre noch interessant.
Und für die Kippmechanick muß das eben machbar sein.
Auch Anbieter von Masten, können einfach die Berechnung für eine max Repellergrösse mit Winddruck und dem Gondelgewicht fest legen, und verkaufen!
Bei allen Technischen Anlagen wirt das so gemacht, immer die max Belastung angeben.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1271
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Forum gesucht

 · 
Gepostet: 17.04.2018 - 20:24 Uhr  ·  #12
Hallo , eventuell kann ja ein Moderator das Thema abtrennen und wir besprechen das under einem anderen Titel



[quote][Varta Elements 6.

Zurück zum Thema Mast/quote]


Zitat
die Elektro Firma war letzte Woche da.
Es ist eine Abschaltung des Windrades bei vollem Akku vorgesehen.

Sollte der Akku zum Beispiel um 20 Uhr ein Ladezustand von 80% würde das Windrad abgeschaltet werden oder der Strom wird verheizt.


Sorry , wenn ich so direkt bin , aber das klingt unorganisiert fuer mich , erstmal rechnest Du schon mal mit 3000 euro nur Mast kosten , ohne eine Andeutung der geplanten Windturbine zu machen , und dann noch die Ankuendigung , das das Windrad nicht Strom liefern soll fuer die Verbraucher im Haus , wenn der Akku von der PV um 80% voll ist sondern dann heizen ?

Der Akku ist das Herzstueck einer Anlage , und Garantie ist berechnet aus Lebenszyklen , je weniger da gezykled wird umso laenger haelt der , deshalb ist es eine feine Sache PV und Wind zu kombinieren , nur super einfach wirds einem nicht gemacht !

Ich wuerde da schon mal nachfragen ob eine geplante Windkraftanlage fuer 10000 Euro plus ? ( wenn alleine der Mast schon mit 3000 Euro veranschlagt ist ) auch zur Akkupflege dient und den Gesamtstromverbrauch des Hauses somit bis auf 0 reduziert und Ueberschuss einspeist bzw in ein Elektoauto laed (zb) und dann erst verheizt und nicht wenn der Akku bei 80 % in den Heitzbetriebgeht um 20 Uhr , denn genau dann muss sie ja weiter Strom liefern um moeglichst viel Grundlastverbrauch waehrend der Nacht , wenn die PV schlaeft , Verbraucher abzudecken , sodass im besten Fall der Akku am Morgen , wenn die PV wieder erwacht , immer noch bei 80 % ist oder sogar bei 100 %


Gruss Lars
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0