Wintrad für Windschwache Region

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Wintrad für Windschwache Region

 · 
Gepostet: 08.09.2018 - 14:41 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich würde gerne ein Windrad (Bauhöhe ca 6- max 8 Meter) im Garten installieren.
Mein Problem ist, dass ich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von Max 3,3 km/h habe. Daher die Frage, lohnt sich ein Windrad und welches würdet Ihr bis 1 KW empfehlen ?

Ich wohne in OWL (zwischen Bielefeld Uni und Borgholzhausen)

Vg
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 627
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Wintrad für Windschwache Region

 · 
Gepostet: 09.09.2018 - 20:15 Uhr  ·  #2
Hallo Walter,

bitte, 3,3 kmh ...das wird wohl ein Fehler sein. In 8 m Höhe kannst Du nur in ganz freiem Gelände etwas ernten.

3,3 m/sec... wo hast Du dort gemessen? Oftmals schaut es in 10-12 m Höhe schon viel besser aus-
Und das macht keinen SO grossen Unterschied, oftmals bietet sich ein Nebengebäude an...
also es gibt - auch bei uns- Lösungen, die kombinieren an einem Wechselrichter 1000 Watt PV UND ein 3 M Windrad.


das bringt selbst in Thüringen im Schwachwind 1500 kWh weniger auf dem Zähler
So etwas bringt Amortisation, aber sende doch mal ein Foto vom Standort?

wir verbrauchen nur noch 700 kWh /anno mit 5 Personen, haben aber PV und Akku zu dem Windrad ergänzt..

Cerco
ora
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 232
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Wintrad für Windschwache Region

 · 
Gepostet: 10.09.2018 - 11:36 Uhr  ·  #3
1) Also 3,3 m/s Mittelwind- Amortisieren tut sich das nie.
2) Die Aussage: Eine Maschine mit 1kW- ist ziemlich kontraproduktiv: Kann aber keiner wissen, der sich nicht mit der Materie beschäftigt hat- Also bei 7,5 m/s Mittelwind hat man so 250 W/m^2 Fläche.
Sagen wir mal 3,3 wäre die Hälfte- bräuchte man 8x(!) so viel Fläche- macht ca 30W/m^2, wenn man 1kW haben will - nicht viel.

1kW sind dann 1000/30 = 100/3 =33 m^2. Also so ungefähr ein Rotor mit 6,5m Durchmesser..
Und sowas gibt's nicht.

ora.
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sachsen
Alter: 57
Homepage: uweunduta.de
Beiträge: 41
Dabei seit: 06 / 2016
Betreff:

Re: Wintrad für Windschwache Region

 · 
Gepostet: 23.09.2018 - 17:16 Uhr  ·  #4
Hi
definiere : lohnen :-)
lohnen in Form von Geld verdienen oder zumindest merkbar in der ABrechnung ? glaub da haben die Profis hier schon geantwortet = dann mach lieber Solar
lohnen in Form von Spaß = dann mach einfach ..iiibee ist ja voll
ich hab ne gebrauchte black 600..auf 7 m ...und nach anfänglichen Lehrgeld.. würd ich trotzdem immer wieder zuraten ... wenn das nötige Kleingeld nicht für was anderes gebraucht wird...
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Wintrad für Windschwache Region

 · 
Gepostet: 24.09.2018 - 22:42 Uhr  ·  #5
Lohnen ist so ne Sache. Lohnen tut sich nahezu kein Hobby.
Weder Jagt , Golfspielen noch Ralley fahren und gewinnen oder auch ein neues Auto.
So ist es auch mit Windrädern. Ein Wetterhahn am Dach lohnt sich nicht, genauso wie ne Wetterstation oder ein Windrad.

Will man eins und hat dann eins kann man stolz drauf sein und hat auch einen Teil Nutzwert.
Ich guck meine FD jeden Tag seit 10 Jahren an und es freut mich wenn sie dreht und ich sehe auch wie das Wetter wird an der Windfahne.
Rechnerisch glaub ich hat sie noch nicht das reingebracht was die 900€ Anschaffungs Kosten mit Inverter waren aber sie gefällt mir und ich würde sie missen.
Gruß Hans
Gruß Hans
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0