Blei-Säure und Agms parallel betreiben...

 
...
 
Avatar
 
Betreff:

Blei-Säure und Agms parallel betreiben...

 · 
Gepostet: 06.12.2018 - 15:44 Uhr  ·  #1
Moin,
ich habe Pzs-Batterien in Betrieb und durch einen (tragischen) Zwischenfall bekomme ich nun 4 Agms a 200 ah von Victron.
Ich würde den Block gerne parallel nutzen...
Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt,das ich die 3 Laderegler auf einen Ladestromverteiler (voneinander isoliert) klemme,vor jeden Batterieblock einen Batteriewächter setzte und die Ladeschlussspannung der Laderegler auf die höhere einstelle.Der Batteriewächter würde dann den Blei-Säure-Block trennen,bevor die höhere Ladespannung der Agm´s erreicht ist.
Ich habe irgendwo gelesen,das Agms eine andere Ladekurve benötigen,an meinen Ladereglern kann ich das jedoch nicht einstellen,nur die Ladeschlussspannung setzten...ist das so machbar oder habe ich was übersehen?
Am allerbesten wäre es,wenn man die Agms erst entladen würde,wenn die Säurebatterien nix mehr hergeben,und solange auf Ladeerhaltung bleiben,quasi Prioritäten setzt,damit die Agms auch eine weile erhalten bleiben,hat da jemand eine Idee der Umsetzung,trotz der höheren Ladespannung der Agms?
Vg
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 21
Dabei seit: 01 / 2018
Betreff:

Re: Blei-Säure und Agms parallel betreiben...

 · 
Gepostet: 06.12.2018 - 18:48 Uhr  ·  #2
Mit EUW kannst du die ladespannung der pzs auf agm Niveau fahren. EUW lässt sich nachrüsten, habe ich bei meinen auch gemacht. Eine andre Ladekurve haben agm nicht nur eine Spannung unterhalb der gasungsgrenze. Tyischerweise 2,35-2,4V pro Zelle. Pzs haben 2,55V. Durch das Gasen bei pzs wird die Säure durchmischt (Stichwort säureschichtung) . Mit einer EUW brauchen pzs nicht Gasen, die Effizienz der Zellen steigt.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1177
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Blei-Säure und Agms parallel betreiben...

 · 
Gepostet: 07.12.2018 - 08:32 Uhr  ·  #3
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 49
Beiträge: 1507
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Blei-Säure und Agms parallel betreiben...

 · 
Gepostet: 08.12.2018 - 14:06 Uhr  ·  #4
Hallo,

"die höhere Ladespannung der Agm´s erreicht ist"
Das ist falsch, AGMs haben eine geringere Lade(end)spannung weil nicht gegast wird.
Ladekurven sind unwichtig, weil Ladekurven 'hier' so gut wie nie eingehalten werden können.

Das was Maverik sagt ist richtig und eigentlich auch die beste Lösung für das Laden
weil beide Akkus nicht nur voll parallel geladen werden können,
sondern die Blei Akkus mehr belastet werden können, länger halten usw ...
Das Thema ist Elektrolyumwälzung (EWU) mit Hilfe von Luft Einblasen, ähnlich wie im Aquarium.
Absolut simple Technik, mit hohem Effekt.
Ich habe das mit Timer, alle 4 h für 15 Minuten oder so gemacht.
Wenn du EUW hast, kannst du die Akkus beim Laden ohne weitere Kosten parallel schalten,
was die Sache dann hier wieder einfach und günstig und macht.

Beim Entladen ist das Thema dann immer noch schwierig.
Einfach parallel geht auch, wobei der ältere Akku eine höhere Selbstentladung hat
und den neueren Akku mit runter zieht.
Außerdem könnten die Auus mit unterschiedlicher Säuredichte hergestellt worden sein,
bzw. der ältere Akku nun eine geringere Säuredichte haben.
Ob das viel oder wenig ist oder sogar vernachlässigt werden kann?
Abschätzen kann man das mit der Ruhespannung der Akkus.
Haben beide Akkus die selbe Ruhespannung?
Also voll geladen und nach 1h Ruhe gemessen?
Wie sieht das nach 1 Tag Ruhe für beide Akkus aus, Stichwort Selbstentladung?
Wenn die Ruhespannungen gleich sind (+- 0.1 V) hätte ich keine Bedenken die Akkus auch
beim Entladen einfach parallel zu Schalten.

Grüße
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0