Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 48
Beiträge: 169
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 · 
Gepostet: 21.07.2019 - 14:36 Uhr  ·  #1
Hallo,

kann jemand was zu dieser Steuereinheit sagen? Auf der Homepage von Braun steht, dass die eine Steuereinheit haben damit man Windkraftanlage an normale Solar Wechselrichter zu betreiben...

Mehr habe ich dazu aber nicht finden können.

Viele Grüße
Stefan
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 31
Beiträge: 143
Dabei seit: 03 / 2016
Betreff:

Re: Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 · 
Gepostet: 26.07.2019 - 15:50 Uhr  ·  #2
Würde mich mal interessieren, wie das funktionieren soll. Um das MPP-Tracking auszuhebeln müsste man aus diesem Teil ja fast mit einer Festspannung rauskommen.

Frag mal Cerco, er arbeitet bei seinen WSD´s auch mit DC-Trafos. Vielleicht kann er dir weiterhelfen.
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 48
Beiträge: 169
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

Re: Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 · 
Gepostet: 26.07.2019 - 16:34 Uhr  ·  #3
Deren Steuereinheit funktioniert nur mit den ABB Wechselrichtern und benötigt mindestens 90 Volt DC. Das ist für meine Anlage zu hoch, da würde nur bei viel Wind Strom kommen...

Ich habe mich nun für einen Wechselrichter von Solarinvert entschieden, der von 25 bis 155 Volt DC arbeitet.
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 642
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 · 
Gepostet: 27.07.2019 - 21:35 Uhr  ·  #4
Ja , wir haben auch schöne ANLAGEN mit den Windinvert in Betrieb.
Gute Zusammenarbeit mit dem Chefentwickler , Herrn A. möglich.
Wichtig ist die Kurzschlussfestigkeit Deines Generators aus vollem Lauf, sonst braucht es eben einen sehr schnellen Schutz .
Glück auf
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 48
Beiträge: 169
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

Re: Braun Wechselrichter-Steuereinheit?

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 11:46 Uhr  ·  #5
Ja, das kann ich nur bestätigen, die zusammenarbeit mit ihm ist echt klasse. Wurde der 3kW WR mit DC/DC Wandler im unteren Bereich für eure Anlage gebaut, weil er meinte dass sei eine Sonderanfertigung...

Ob der aus dem vollen Lauf kurzschlussfest ist kann ich nicht sagen, aber wir werden die Leistungskurve am ende einfach auf Maximum setzen, so dass der Generator etwas höher belastet wird und dadurch hoffentlich schon abbremst.

Normal hat liefert der Generator bei ca. 160 Volt DC 2000W, wir werden dann aber bei 155 Volt auf 2500W springen...

Ideal wäre ja auch ein WR mit einem Arbeitsbereich von 20 bis 230 Volt, aber sowas findet man leider nicht. Mein Ginlong wäre so einer, aber der verträgt es nicht im unteren Bereich belastet zu werden, lt. Support soll man den nicht unter 100 Volt belasten.

Da hier meistens "immer" ein laues Lüftchen weht, ist mir der untere Bereich aber wichtiger als der Bereich von 2 bis 3 kW.

Wir werden sehen...

Wenn jemand einen 2kW G2 Ginlong Windwechselrichter mit Controller/Gleichrichter und Ersatzlast sucht, hätte da in ein paar Wochen einen abzugeben...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0