Die Windfahne bei Sturm aus dem Wind ziehen!

Zusätzliche Vorsorge,trotz Furling und elektronischer Bremse!
 
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 64
Beiträge: 480
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Die Windfahne bei Sturm aus dem Wind ziehen!

 · 
Gepostet: 31.12.2019 - 07:06 Uhr  ·  #1
Hallo,da ich 2 -----.3 flügler laufen habe,möchte ich weder eine zu lange Kurzschluss Bremsung,noch auf das bereits vorhandene Furling verlassen,,,das gilt denn so ab 65-Kmh..

Das aus dem Wind drehen mit der Windfahne in 14mtr. Höhe geht mit meiner vorhandenen Teleskop Stange nicht ,verbiegt zu sehr,ein Seil an der Windfahne darf auch nicht länger als 1,20sein,wegen vertüdelung mit den Abspannungen ,und dem Rotor,da soll nichts kontra produktiv sein !

Meine Frage,was für ein Material könnte leicht und verbiege sicher sein bei der Höhe ,und außerdem auch den Zug aushalten beim rausdrehen und befestigen,12mtr. lang sollte es schon sein,und nicht über 8kg wiegen,habe da schon an Bambus gedacht,oder Rohre aus dem Flugdrachen Bau ,was kann es denn noch geben ???
Guten Rutsch an alle die das hier lesen!
Mfg.H.Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1269
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Die Windfahne bei Sturm aus dem Wind ziehen!

 · 
Gepostet: 31.12.2019 - 09:14 Uhr  ·  #2
Hallo Farmer ,
Also wie gesagt ich hatte eine eine Schlaufe aus Drahtseim an der Windfahne , Schnur wäre wohl "zusammengefallen , der Draht war dann immer bauchig genug um eine Seil mit haken dan da festzumachen , dieses Seil mit Haken hab ich mit einem 6 meter
wasserrohr sowas https://www.mcm-systeme.de/PVC-Rohr-16-mm-PN-16-1-m in der Schlaufe eigehakt , das Rohr beiseite gelegt und das windrad mit dem seil aus dem Wind gezogen

Nur klar wenn der Wind dreht besteht die Gefahr , dass das Seil locker wird und rausfällt , also wäre da ein Karabiner besser ( dass wird aber über 10 m fast ein Unmögliches Gefummel ( grade bei Wind ) , eher einfacher noch ein 2tes Seil anzubringen
Bei mir warens ja nur 6 Meter Mast

Bambus ist keine schlechte Idee auch

Gruss Lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1577
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Die Windfahne bei Sturm aus dem Wind ziehen!

 · 
Gepostet: 31.12.2019 - 09:25 Uhr  ·  #3
Ich weiß nicht, leichte Stange bei Sturm wird durch Hebelkraft sofort umgeblasen. Da ist das Wasserrohr schon leichter zu bedienen aber nicht bei 12 m lang!

Stahldraht mit Schlaufe auf erreichbarer Länge zum Boden ist wirklich besser. Man könnte vielleicht an der Schlaufe ein bißchen Bleiblech drumwickeln damit es staffer gerade herabhängt und nicht am Turm vertüddelt.

Oder statt Bleiblech ein Glied von einer Ankerkette in das Auge einspleißen.

Aber Vorsicht, nicht in Mannshöhe! Hattest Du nicht gerade erst einen kleinen Unfall?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1269
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Die Windfahne bei Sturm aus dem Wind ziehen!

 · 
Gepostet: 31.12.2019 - 11:15 Uhr  ·  #4
einfach auch mal googlen , hab grad mal bei Amazon geschaut also teleskop stangen füer Maler gibts auch bis 8 und 10 meter
Angelruten auch :lol: zb die https://www.amazon.de/Teleskop…Q412XPSDEH
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0