Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 64
Beiträge: 482
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 · 
Gepostet: 16.02.2020 - 12:52 Uhr  ·  #1
Hallo,habe gestern noch eine kleinere Windfahne angebaut,sie ist aus Alu ,etwas am Rand verstärkt,leider nicht gewogen,wird aber 1,5-2kg leichter sein,20grad Schrägachse,3cm Offset,der Generator kann bis 1200w. und 45Ampere,soll er aber nicht,so den ganzen Vormittag war irgentwo bei 32 Ampere und 300-350Umdrehungen Schluß!
Dachte das er auch bei den jetzigen stärkeren Böen,so bleibt,habe aber trotzdem einmal vor einer halben Stunde die 40Ampere in die 24Volt BATTERIE überschritten,!
Es hat gedauert,oft genug habe ich hier in alten Beiträgen gelesen,wenn ich richtig verstanden hab,hält die Windfahne den Schub nicht mehr ,und das Windrad mit Gondel geht in die Aussparung,sozusagen Gas weg!

Ich habe aber gestern beobachtet,bei 30-35km/h tendelte das Windrad sehr viel hin und her,so,als ob die Windfahne überfordert ist ihn stramm zu halten,der Ausleger ist 1,50,bei 3mtr. Durchmesser des Flügelrades ,der Ausleger ist leider,(Oder egal) genauso in 20grad Schräge an der Führungachse fürs Furling angeschweißt,wäre es besser das zu korrigieren,auf 0Grad in normaler Windführungs Position ?Sollte ich damit erreichen das die Fahne eher hochschwenkt in die Aussparung ?
Mfg.H.Sch.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 35
Beiträge: 4345
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 · 
Gepostet: 16.02.2020 - 17:04 Uhr  ·  #2
Moin,

wenns gerade hängt ist das natürlich schon besser. Ob es jedoch nötig genug ist da was ändern zu müssen musst du beobachten. Wenns trotzdem gut läuft dann lass es halt so wie es ist...
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 64
Beiträge: 482
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 · 
Gepostet: 16.02.2020 - 19:01 Uhr  ·  #3
Hatten eben ,lt. Wetterstation Osterholz -Scharmbeck,Kachelmann um 19 Uhr 96km/h,war draußen ,echt heftig,machte mir echt sorgen um den Generator,ist wohl gut gegangen,bis 45Ampere in 24volt Bank reingejumpt,die anderen Anlagen sind stillgelegt,eine reicht im Moment!

Nun die FAHNE ging richtig gut voll in die Ausparung,klappte denn schnell wieder zurück,,und immer bei stärksten Böen in 14,5mtr. Höhe ,,,manchmal wäre mir lieber ,sie würde etwas länger in der Aussparung verharren,,sollte es Sinn machen die Fahne etwas zu vergrößern,,nicht schwerer machen ,und den Hebelarm um 10cm zu kürzen,damit sie eher abhebt ,nun das mit den 20grad kann ich schnell korrigieren,Mast abklappen,und Schweißgerät,denke werde ich mal bei windstillen Wetter dran gehen !!

Übrigens die Kurzschlußbremse wirkte nicht genug,hatte ANgst,das ich damit den Generator schädigen,,bei 50km/h geht das noch,aber eben gerade ,lieber nicht !
Mfg.H.Sch.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 35
Beiträge: 4345
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 · 
Gepostet: 17.02.2020 - 20:11 Uhr  ·  #4
Böen sind ja meist auch nur kurz und heftig, ist also okay wenn die Fahne nict lange in der Sicherheitsstellung verweilt. wenns also gut funktioniert, dann würde ich da auch nicht weiter dran umherfummeln.
Che
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 64
Beiträge: 457
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Testphase heute mit Böen von 60-80km/h,kleinere und leichtere 1,5mtr. Ausleger - Windfahne angebaut !

 · 
Gepostet: 19.03.2020 - 02:37 Uhr  ·  #5
Ofset vergrößern! Geht nicht? 3 cm ist nicht viel.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0