Corona

 
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3267
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 13.01.2021 - 14:16 Uhr  ·  #141
Zitat
Sterbefallzahlen im Dezember überdurchschnittlich hoch


Danke Wiso, so ist es.
Und wenn das so wie jetzt weiter geht,
werden die Sterbefallzahlen auch im Januar überdurchschnittlich hoch.

Grüße
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 13.01.2021 - 15:26 Uhr  ·  #142
"Das sind deine Worte, nicht meine, geht es noch? "

Allerdings meine Worte, nicht Deine. Bei mir ist die Haut wegen dem ganzen Hin und Her ein bisschen dünn geworden.

Ich finde einfach nur dass es nicht soviel zu überlegen gibt und bin genervt wenn so viele Vergleiche gezogen werden die beweisen sollen dass die Übersterblichkeit bei Corona eine wichtige Rolle spielt, sorry.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

7-Tage Inzidenz

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 18:17 Uhr  ·  #143
Das mit der 7-Tage Inzidenz ist so ne Sache. Also, wo sie auf 50 Neuinfektionen/100.000 Einwohner zurück wollen.
Gerade am WE gelesen:
Wir sind ein kleiner Gemeindeverbund aus 17 Ortschaften.Nicht eine auf die andere, sondern mit "kilometrischen Lücken".
Gesamt etwas mehr als 6000 Einwohner.
Da hat es in dem Altersheim in einem Ort Coronafälle gegeben, bisher40. Steht nicht da, ob in einer Woche. Aber wenn dem so wäre, so wäre das eine Inzidenz von 100.000/6000 * 40 = 666.

So einfach und schnell kommen solche Zahlen zustande. Aber was geht das die Leute an in den 16 Nachbarorten an?
Selbst in dem, wo es gewesen ist, Warum alle Geschäfte und Dienstleistunen zu? Den Rest kennt Ihr ja selber.

Und dann die Aussage bezüglich Lock down in der Industrie, "Nein, das wollen wir nicht, denn dann würde D nicht mehr dem Ruf gerecht, dass es als Exportnation ihre Lieferverträge einhält". Weiß nicht mehr, wer das gesagt hat, möglicherweise Kretschmer, oder Dulig.

Man muss sich schon fragen, welche Prämissen hier verfolgt werden. Selbst China war bezüglich Wuhan zeitweise nicht lieferfähig.
Gerechterweise dürften nur noch Betrieben des unbedingten täglichen Bedarfs "Präsenz"-Produktion gestattet sein.

Morgen sitzen sie wieder zusammen.
Wenn sie aber so ganz ignorieren, dass die Maßnahmen inzwischen deutlich greifen,
wenn es denen womöglich ungelegen kommt, weil ein Volk im Lock down bequemer zu beherrschen ist,
dann könnte es sein, dass auch ich rebellisch werde.

Es ist mir recht, dass Herr Lauterbach und alle, die sich in den Medien zeigen nach wie vor gut frisiert sind.
Dann aber dieses Recht für alle anderen!

Gewiss ist das Forum dafür nicht die Adresse. Aber E-Mails an Politiker, mit Option "Lesebestätigung", habe ich bisher immer zurück bekommen mit den Vermerk "ungelesen gelöscht", nach 14 Tagen bis 6 Wochen.

Mal sehen, was morgen wird. Sie sollen sich vorsehen!
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 18.01.2021 - 20:46 Uhr  ·  #144
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 19.01.2021 - 02:55 Uhr  ·  #145
@ XLLRay: Das war der Wahrheitsfindung dienlich!!! Gruß, Carl
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 02.02.2021 - 18:37 Uhr  ·  #146
Es ist nicht so, dass sie nur steif wie ein Brett und gänzlich unbeweglich sind.
Fußpfleger z.B. dürfen seit Montag wieder arbeiten. Seit diesem, nicht kommenden.

Seit die 7 Tage Inzidenz aber unter 100 gefallen ist, werden in der Tagesschau meist nur noch die anderen Zahlen veröffentlicht, die ein höheres Maß an Beunruhigung haben.
Kann mir vorstellen, warum. Dennoch, ich bezeichne es als nicht korrekt. Ist doch irgendwie ein Gekungele mit den Mächtigen, und nicht mehr die sonst so segensreiche 3. Gewalt.

Was auch immer wieder auffällt:
Alle die, welche empfehlen, mit den Lockerungen noch wesentlich weiter zu warten, haben alle ihr sicheres und hohes Einkommen. Nicht eine/einen habe ich erlebt, die wirtschaftlich kurz vor dem Abnibbeln war, die meinte, ach ja 14 Tage länger könnten wir schon noch schließen.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 02.02.2021 - 20:37 Uhr  ·  #147
Die Regeln und Einschränkungen werden von Fachleuten empfohlen und dementsprechend von der Regierung übernommen. Unterstützende Solidarität mit den Menschen die durch den Lockdown in wirtschaftliche Not geraten gehört dazu.

Das die Pandemie einen Bogen um die auch wirtschaftlich Betroffenen macht kann niemand erwarten, für solche ist es allerdings schwerer als für diejenigen die gut abgesichert sind.

In Portugal ist die Not gerade besonders groß, die Bundeswehr hilft gerade weil Krankenwagen mit Corona- Patienten zur Zeit Schlange vor den Notaufnahmen stehen und mehr als 12 Stunden auf eine Aufnahme warten müssen.

Da kann man sich schon überlegen ob es nicht Sinn macht doch noch eine Weile versuchen durchzuhalten.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 02.02.2021 - 20:56 Uhr  ·  #148
Zitat geschrieben von Che

Es ist nicht so, dass sie nur steif wie ein Brett und gänzlich unbeweglich sind.
Fußpfleger z.B. dürfen seit Montag wieder arbeiten. Seit diesem, nicht kommenden.

Seit die 7 Tage Inzidenz aber unter 100 gefallen ist, werden in der Tagesschau meist nur noch die anderen Zahlen veröffentlicht, die ein höheres Maß an Beunruhigung haben.
Kann mir vorstellen, warum. Dennoch, ich bezeichne es als nicht korrekt. Ist doch irgendwie ein Gekungele mit den Mächtigen, und nicht mehr die sonst so segensreiche 3. Gewalt.

Was auch immer wieder auffällt:
Alle die, welche empfehlen, mit den Lockerungen noch wesentlich weiter zu warten, haben alle ihr sicheres und hohes Einkommen. Nicht eine/einen habe ich erlebt, die wirtschaftlich kurz vor dem Abnibbeln war, die meinte, ach ja 14 Tage länger könnten wir schon noch schließen.


.... Und , was empfiehlst Du ? ZB die schlechter Verdienenden an die Front ? ... Kanonenfutter ?

Mensch wird sich doch mal am Riehmen reisen können und gepflegt weiter leben , das geht doch bei Aids auch
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 03.02.2021 - 09:13 Uhr  ·  #149
Betroffen sind von den Restriktionen die der Eindämmung der Pandemie dienen sollen alle, nicht nur diejenigen, die dadurch besondere wirtschaftliche Einbußen erleiden.

Dennoch ist bei letzteren die Akzeptanz für den Lockdown weit geringer.

Diejenigen die es schaffen sich mit produktiver Aktivität vom Frust und Ärger abzulenken - es gibt immer Beschäftigungen die man aus Zeitmangel oder Bequemlichkeit BIS WEIT IN DIE zUKUNFT aufgeschoben hat und andere die auch in der Krise Freude machen -
diese Leute kommen besser zurecht.

Auf Demos und bei Protestaktionen wird zwar meistens auch nur versucht Frust abzubauen, verkürzen wird das die Pandemie jedoch nicht - eher das Gegenteil.

Meine Maxime:


" Wenn die bösen Buben locken bleib zu Haus und stopf die Socken "


Die Inzidenz ist gefallen auf unter 10,000, die Sterberate leider immer noch knapp bei 1000 ähnlich der Inzidenz bei über 20,000 was ja gut zeigt dass es eine längere Latenzzeit gibt.

Warum sollten wir das Erreichte auf`s Spiel setzen?

Was am wenigsten produktiv und vor allem auch dem eigenen Wohlbefinden schadet ist Ärger! Ich selbst konzentriere mich dann auf andere Dinge die mir wichtig sind! Wenigstens versuche ich das!
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 04.02.2021 - 19:45 Uhr  ·  #150
Zitat
.... Und , was empfiehlst Du ? ZB die schlechter Verdienenden an die Front ? ... Kanonenfutter ?

Mensch wird sich doch mal am Riehmen reisen können und gepflegt weiter leben , das geht doch bei Aids auch

Das ist doch 2x Quatsch.

1. Bei Anne Will am Sonntag war u. A. eine Inhaberin eines Schuhgeschäftes aus München.
Die hat dem aus der Koalition - ich weiß nicht mehr- nachgewiesen, dass sie bei Öffnung so verkaufen würden, dass quasi keine Bedrohung ausgeht. Hat der sogar eingesehen. Seine Entgegnung aber, es wäre der vermehrte Publikumsverkehr vor den Geschäften, der die Gefahr darstellen würde. Die mehr frequentierten öffentlichen Verkehrsmittel z.B.

Nenne ich fast ne Ausflucht. Dann sollen sie den Leuten ausnahmsweise empfehlen, lieber das Auto zu nehmen.
Wäre mal was ganz Neues, in schwierigen Zeiten. Andere fahren Fahrrad (8°C!) oder gehen zu Fuß.

2. Das Jetzige mit Quarantäne usw. zu vergleichen mit AIDS und gepflegtem Leben, denke, da hat der Herr sich schon weniger daneben ausgedrückt.

Die Inzidenz, Carl, sind die in einer Woche neu Angesteckten/100.000 Einwohner. Da liegen wir derzeit bei ca 80.
50 wollen sie haben, damit die Gesundheitsämter wieder durch sehen. Ansich 10 die Virologen. Gleich hoch übrigens die Selbstmordrate, welche die Behörden noch nicht beunruhigt. Aktuell sicher überschritten.
Bekommt man schlecht Daten, da die Gesellschaft sich dafür schämt.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 04.02.2021 - 22:31 Uhr  ·  #151
Was soll daran Quatsch sein,an meiner Antwort zu deiner Zeile? "Alle die, welche empfehlen, mit den Lockerungen noch wesentlich weiter zu warten, haben alle ihr sicheres und hohes Einkommen" , das es erstaunlichlich ist so schnell ging mit den Impfstoffen nun auf den Markt zu kommen ..., anders als bei Aids (vielleicht ist es schwieriger .... hmm und aber auch "unwichtiger" )

meinen Vergleich das es A wichtig war sich nicht anzustecken und B auch nicht andere anzustecken

gibts da grad was zu depattieren bezüglich Aids und Verhütung und um was es da ging ?
illiat
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Chemnitz
Beiträge: 98
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 05.02.2021 - 11:14 Uhr  ·  #152
Das Framing funktioniert hervorragend. Alle zusammen hier reagieren wie das Karnickel auf die Schlange. Leute denkt doch mal über den Tellerrand hinaus. Das Eine ist der Schutz vor Ansteckung durch Abstandsregeln, Masken tragen und Vermeidung unnötiger Kontakte. Wann aber hat den mal jemand einen qualifizierten Artikel zum Thema Immunsystem in den Medien des letzten und des neuen Jahres gelesen, gesehen oder gehört? Tendenz in deutschen Medien geht diesbezüglich gegen Null. Dagegen findet man genug Artikel, die gegen China gerichtet sind und beklagen, wieso China so schnell wieder die Wirtschaft hochfahren konnte. Dort hat man in Wuhan LKW-weise Vitamin C hingekarrt und das kubanische Medikament Interferon alpha eingesetzt. Wurde in der deutschen Berichterstattung dummerweise vergessen zu erwähnen.
In China, Südkorea, den USA gehen verschiedene Krankenhäuser dazu über, Coronapatienten mit Vitamin C Infusionen zu behandeln. Mit Erfolg wie es scheint. In Deutschland meldet sich die Gesellschaft für orthomolekulare Medizin zu Wort und sagt;"Corona-Virus-Infektionen sind erfolgreich behandelbar. Und zwar mit intravenösen Vitamin C-Infusionen. Alle Virusinfekte sind so therapierbar".
Die Ärzte die unter dem Verband "Erfahrungsheilkunde", die ca. 5-tausend Mediziner repräsentieren, beziehen auf ihrer Webseite
ebenfalls eindeutig Stellung. And Last but not least die hoch interessante Stellungnahme der Sepsis Stiftung.
Als, es ist schon ein Anfang die Nasenschleimhäute mit Salzwasser feucht zu halten. Das Immunsystem braucht aber etwas mehr dazu.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 05.02.2021 - 12:11 Uhr  ·  #153
@ wieso: "HIV wird nicht über Speichel, Schweiß, Tränenflüssigkeit, Tröpfcheninfektion oder durch Insektenstiche übertragen. Ebenso wenig führt die Kontamination intakter Haut mit virushaltiger (Körper-)Flüssigkeit zu einer Ansteckung." Soweit nach WIKI.

Danke Illiat, sowas tut gut.
Gibt auch noch andere (echte) Medikamente, die Covid lindern, und sie werden zunehmend eingesetzt.
Auch das, was Donald Trump wohl geholfen hat.

Fand auch eine Sendung bemerkenswert, die sich mit der Kreativität beschäftigte, in Corona über die Runden zu kommen.
So gibt es eine junge Frau, Künstlerin irgendwie, die derzeit Covid-Testabstriche von einem Testzentrum in Berlin nach Hamburg inns Labor fährt. Jeden Tag, außer WE wohl, 2x300 km. Sie fühlt sich wohl dabei, wie sie sagte. Hat was Sinnvolles zu Tun und sitzt nicht rum. Vergütung kommt auch rein, hoffentlich genügend, auch für das eigene Auto. Beispiel gebend!

Um mit etwas Wissenschaft weiter zu machen:
Gestern einen Beitrag über Viren gesehen, der war so gut wie lange nichts. Daher hier der Link. Schaut mal rein!
Anna88
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2021
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 11:17 Uhr  ·  #154
Hey,
das Thema Corona wird uns wohl noch eine Weile begleiten...
Daher meine Frage, unternehmt ihr irgendetwas um euer Immunsystem gezielt zu stärken? In diesem Beitrag habe ich einige Tipps gefunden, um das Immunsystem aktiv zu stärken. Der Verlauf von Erkältungen oder der Grippe ist bei einem starken Immunsystem ja meist nicht so gravierend und vielleicht hilft es ja auch zu einem milderen Verlauf bei einer Coronainfektion?
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3267
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 11:37 Uhr  ·  #155
Hallo Anna,

jetzt weiß ich auch warum du dich hier im Forum angemeldet hast.

Grüße
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 13:01 Uhr  ·  #156
Das Immunsystem stark zu halten ist wahrscheinlich der effektivste Schutz überhaupt.

Jedenfalls sind Menschen bei denen das schon angeschlagen ist weit mehr gefärdet als solche die damit in Topform sind.

Gesunde Ernährung und etwas Abhärtung - z.B. Sauna mit kurzem Eisbad sind da schon gute Helfer. Jedenfalls sollte man sich nicht dauernd hinter dem Ofen verkriechen.

Alkohol besser weglassen, vor allem dann wenn das System eh nicht in Topform ist. Sich keinem übermäßigen Stress aussetzen und für Männer - [automatisch zensiert] kann zwischenzeitlich durchaus auch eine spürbare Reduzierung der Immunität bedeuten.

Ist schon was dran an den weichen Knien!
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3267
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 13:46 Uhr  ·  #157
S E X, prüdes Forum :P
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 15:35 Uhr  ·  #158
Damit war zu rechnen! O-)
illiat
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Chemnitz
Beiträge: 98
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 11.02.2021 - 21:41 Uhr  ·  #159
Was tun, um sein Immunsystem zu stärken,
wenn ich das Krankenhauspersonal während meines coronabedinten Aufenthaltes gefragt habe, wie sich sich vor einer möglichen Infektion schützen, kam nur Schulterzucken und der Verweis auf eine hoffentlich baldige Impfung. Vitamine wurden mit Ausnahme von Vitamin D als nebensächlich abgetan. Mehr ist von Schulmedizinern auch kaum zu erwarten.
Wenn ich meine Informationen aus ärztlichen Beiträgen (aus dem Internet) so recht verstanden habe, stirbt mann nicht an dem Virus selbst, sondern in den meisten Fällen an einer Überreaktion des eigenen Immunsystems. Die Ärzte sprechen dann von einem Zytokinsturm. Den negativen Auswirkungen kann mann mit antioxidativ wirkendenen Vitaminen (C)entgegenwirken.
Ich möchte in einem Windradforum aber keine weiteren Details zu meinen Recherchen diesbezüglich veröffentlichen. Wer ernsthaftes Interesse hat, kann mich ja per privater E-Mail erreichen und bekommt da auch weitere Hinweise.
Fakt ist, dass eine Vorbeugung durch ein gestärktes Immunsystem möglich ist, aber wie es mir ganz persönlich scheint, möglicherweise das Geschäftsmodell der Impflobby stört.
illiat
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Chemnitz
Beiträge: 98
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Corona

 · 
Gepostet: 12.02.2021 - 00:35 Uhr  ·  #160
da fehlt ja noch eine kleine Ergänzung,
denn ich denke bei einer Sache hat der Carl sich geirrt. Wenn nämlich jemand bei der schönsten Sache der Welt weiche Knie kriegt, dann ist sein Immunsystem eh schon im Eimer. Entweder ist er schon tot, aber noch nicht umgefallen, oder es quält ihn ein anderes schlimmes Leiden.
Ansonsten geschieht nämlich genau das Gegenteil. Es werden eimerweise Glückshormone ausgeschüttet und bei korrektem Vollzug, Streß enorm gemindert. Das ist guuuuut für das menschliche Immunsystem. Nachzulesen beim Vitaminpapst Dr. Ulrich Strunz. .
Also heißt die Devise:" Runterkommen und Streßhormone abbauen"!!! . Wer hier kräftig mitarbeitet hat die Chance, eine Infektion mit Covid 19 besser zu überstehen.
Wie schon die alten Römer sagten:"Die Summe der Laster ist eine Konstante". Das Ausrechnen der einzelnen "Lasteranteile" muß ich jetzt aber nicht noch näher erläutern?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0