Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 08.10.2020 - 11:52 Uhr  ·  #1
Hallo,

Ich spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken, mir eine kleine Windkraftanlage zu kaufen. Auf verschiedenen Webseiten habe ich mich bereits über einige Modelle informiert. Besonders positiv ist mir hierbei die Windkraftanlage von HaroldDol mit einer Nennleistung von 600W und einer Nennspannung von 12 V aufgefallen.
Wichtig ist mir die kleine Größe der Anlage und das sie so wenig Lärm wie nötig erzeugt.

Habt ihr schon positive Erfahrungen mit diesem Modell gemacht? Oder kennt ihr ähnliche Modelle, die vielleicht noch besser geeignet sind?

Freue mich über jede Rückmeldung

LG
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2426
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 08.10.2020 - 13:30 Uhr  ·  #2
Hallo W7,

das Windrad von harolddol ist ein chinesischer Billo - Rattenfänger, taugt für sehr wenig mehr als deko Zwecke, die technischen Angaben total irreführend - genauso wie z.b. die Akkubänke für die Hosentasche mit mehreren 10 000 Milliampere Stunden und andere Beispiele für Kundennepp.
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 08.10.2020 - 14:43 Uhr  ·  #3
Hallo Carl,
Danke für die Warnung. Dann werde ich mich nochmal genauer umschauen müssen.
Kannst du vielleicht eine von der Größe her ähnliche Windkraftanlage empfehlen?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2426
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 08.10.2020 - 17:17 Uhr  ·  #4
Preislich mit vertikaler Drehachse in der Größenordnung wie Dein Chinarotor wüßte ich jetzt nichts auf dem Mark zu nennen, es gibt da mehr die ewigen Tüftler und Bastler die so kleine vertikale Windräder bauen.

Alle Vertikalen haben gemeinsam dass sie leistungsmäßig nicht an Horizontalläufer herankommen, dafür teilweise - je nach Bauart - turbulente Strömung besser umsetzen können und nicht dem Wind nachgeführt werden müssen was wohl der Grund dafür ist dass sie noch nicht ganz vom Markt verschwunden sind !

Ein Nachteil der Horizontalläufer ist nämlich das Turbulenzen falsche Anströmung der Flügel bedeuten können, so dass auch die Windfahne nichts mehr nützt. Turbulenz heißt verwirbelter Wind, von oben von unten von der Seite usw... Deshalb wenn man denn dringend eine Teichpumpe oder sonstwas Kleines, Ledbeleuchtung etwa, in einem von Gebäuden umstellten Garten mit viel Turbulenz betreiben möchte geht das - wenn auch sehr bescheiden geht das am einfachsten mit Savonius.

An einem schlechten Standort sind eh wohl eher Solarpaneele die beste und praktikabelste Lösung.

Dann ist da die FA ElvWis die Savonius Rotoren baut, die haben da eine Baureihe mit verschiedenen Größen, auch da ist ertragmäßig nicht viel zu erwarten, jedenfalls aber mehr als bei dem chinesischen Teil und die Preislage ist vielleicht für Dich im grünen Bereich. Jedenfalls fangen die Elvwis Rotoren auch erst bei Starkwind einigermassen Leistung ein, auf See, an der Küste, auf Bergspitzen etc. kann man damit ein bißchen was ernten...

etwas größere Modelle - dann meist Darrieusläufer fangen professionell gebaut erst so bei 1 kw Nennleistung an und sind meist aasig teuer. Wenn Du es darauf anlegst etwas mehr Leistung für weniger Geld zu bekommen müsstest Du auf Horizontalläufer achten von denen allerdings auch schon der Markt von China her überflutet wird.

Istabreeze & CO !!!

Es gibt da die Black 300, Horizontalläufer, die habe ich selber, wurde von Wolfgang Schwarz in Deutschland entwickelt. Das größere Modell der Black ist die Black 600, die gibt es für 950 Euro neu noch auf dem Markt. Für die Black 300 müßtest Du etwas recherchieren, manchmal gibt es die auch gebraucht. Sowas lohnt sich wenn Du genug Wind dafür hast und zwar ungestört von Hindernissen in der Umgebung also ohne Turbulenzen aufgebaut etwas höher über dem Boden weil schon 10 m Höhenunterschied viel mehr Leistung einfährt. Ich würde nicht unter 7 m Höhe gehen.

Bevor Du mit sowas anfängst überleg Dir ob Du nicht selber was bauen willst um etwas tiefer in der Materie zu schnuppern. Mit dem Windrad alleine ist es nicht getan, wenn ich mit sowas heute neu anfangen würde wäre meine erste Handlung herauszufinden wie die Windverhältnisse bei mir sind und dann erst fragen wofür ich das nutzen möchte oder kann.

Vernünftige Leute machen das so, allerdings habe ich selber einfach drauf los experimentiert, jede Menge Schulgeld bezahlt und bin heute auch nicht schlauer deswegen!

Les Dir einfach mal ein paar Sachen im Forum durch wenn Du die Geduld dafür hast oder schau Dir ein paar Filme mit verschiedenen Windrädern bei Youtube an. Es gibt im Forum reichlich Vorschläge, Berichte, Beispiele für Eigenbau etc.

Ich glaube was ich Dir hier sage wurde schon 100 x an anderer Stelle im Forum gesagt, die alten Hasen hier werden mit der Zeit schon wortkarg!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2426
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 09.10.2020 - 06:28 Uhr  ·  #5
Hier verlinkt das von Haroldol angebotene China-Windrad bei Ebay. Dort kostet es etwas unter 200 Euro und angeboten wird es als ein Windrad mit 4000 W !

https://pulsar.ebay.de/plsr/cl…WqIT%22%7D

Demnächst sehen wir dort vielleicht noch elektrisch betriebene Cafe - Löffel mit 4000 PS und Servolenkung aus recyclefähiger Pappe.

Mann oh mann!
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 09.10.2020 - 12:09 Uhr  ·  #6
Ich danke dir für diese ausführliche Antwort Carl.
Ich überlege tatsächlich gerade, ob ich vielleicht selbst solch eine kleine Windkraftanlage bauen soll. Im Forum gibt es ja einige Anleitungen und Tipps. Werde mir auch das ein oder andere Bau-Tutorial auf YouTube ansehen. Wenn die einzelnen Schritte gut erklärt sind, dann würde ich es mir schon zutrauen.
Also ich durchforste jetzt mal das Forum.

Dankeschön und liebe Grüße
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 09.10.2020 - 12:12 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Carl

Hier verlinkt das von Haroldol angebotene China-Windrad bei Ebay. Dort kostet es etwas unter 200 Euro und angeboten wird es als ein Windrad mit 4000 W !

https://pulsar.ebay.de/plsr/cl…WqIT%22%7D

Demnächst sehen wir dort vielleicht noch elektrisch betriebene Cafe - Löffel mit 4000 PS und Servolenkung aus recyclefähiger Pappe.

Mann oh mann!


Oh man, bei eBay kann man wirklich keinen Angaben vertrauen. :-/
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 57
Beiträge: 33
Dabei seit: 01 / 2015
Betreff:

Re: Erfahrung mit Windkraftanlage von HaroldDol

 · 
Gepostet: 10.10.2020 - 14:22 Uhr  ·  #8
Nicht E-bay , sondern den oder die Anbieter von Kundennepp-Produkten , den darfst du nicht trauen .
Und wie erkennt man solche Betrugs , in dem man die Angaben hinterfragt , zb. hier in diesem tollen Forum , um eine Einschätzung bittest . ☻♥
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0