Empfehlung zu einer 3m-Windkraftanlagen

 
 
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen
Alter: 53
Beiträge: 1
Dabei seit: 01 / 2021
Betreff:

Empfehlung zu einer 3m-Windkraftanlagen

 · 
Gepostet: 04.01.2021 - 16:49 Uhr  ·  #1
Hallo Kleinwindkraftexperten,

mein nächstes Projekt soll endlich die schon lange geplante Kleinwindkraftanlage sein. Meine monoenergetische Ausrichtung auf Stromnutzung mit 5kW Erd-Wärmepumpe, 6kWp PV-Anlage, 10kW AC-Stromspeicher und E-Mobilität soll nun seine "Vollendung" finden.

Nach Westen ist an meinem Grundstück ein freies Feld mit 3 großen Windrädern in 1km Entfernung. Meine Stromlücke in den windreicheren Wintermonaten beträgt ca. 300 kWh/Monat. Meine Orientierungsgröße der Windkraftanlagen liegt auf einem Durchmesser von 3m, schon auch wegen der Genemigungsfreiheit hier in Sachen. 

Schon seit Jahren habe ich das Buch von Horst Crome und überlegt, den Eigenbau einer Windrades anzugehen, handwerklich für mich kein Problem. Die Notwenigkeit der passenden elektrischen Auslegung sehe ich da eher als Stolperstein und irgendwo auch die Optik. 

Liebe Fachleute im Forum, ich bitte daher um Vorschläge zum Kauf einer robusten Kleinwindkraftanlage (Windrad mit passendem Inverter usw.) von 3m Durchmesser, die auch gute Erträge bringt. Um auch eine gewisse Wirtschaftlichkeit zu haben, müssen die Kosten aber eben auch in Grenzen bleiben. Hilfreich ist natürlich auch die persönliche Kontaktmöglichkeit zu Fachleuten mit Anlagen im Raum Sachsen/Thüringen.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1680
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Empfehlung zu einer 3m-Windkraftanlagen

 · 
Gepostet: 07.01.2021 - 16:49 Uhr  ·  #2
Lieber Herr Birkner,

der Crome ist garnicht schlecht, hat nach seinen Angaben auch 30% Wirkungsgrad, wenn er die frei bleibende Fläche im Inneren raus rechnet, aber wie auch Sie schreiben - die Optik...
Dsw. ist die Bauart garnicht so billig und es gibt die Strangpressprofile für die Flügel wohl nicht mehr.

Denke, als gute Lösung eine WSD 3000 empfehlen zu können. Selber nicht getestet, kenne aber keine Negativmeldungen. Ist hier im Forum als cerco unterwegs. Hat wohl auch Mastsysteme u.s.w..

Einziges Manko, die 3000 hat Rotor-D 3,2 m. Das geht über die genehmigungsfreien 3m hinaus.
Entweder man "deklariert" die als 3m-System. Tut notfalls so, als wäre die modfiziert worden. Wird ja kein Amt fordern, dass der Mast gelegt wird.
Oder der cerco kürzt die Blätter schon vorsorglich.
Würde mich aber bereit erklären, das für Sie vor zu nehmen, auch mit Auswuchten,
wenn es von Amtswegen nachträglich gefordert werden sollte.
Stimmt die im WR eingepflegte Kurve nicht mehr ganz, na ja. Könnte nachparametriert werden, bei WSD.

Vermute aber mal, dass da nichts gekürzt werden muss.

Grüße, Che
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0