Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

Blättern von einer Black 1500,leider schlechter Lauf,viel zu wenig Drehzahl,trotz hoher SLZ :
 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 07:50 Uhr  ·  #1
Hallo,ware gerade enttäuscht ,nach dem Wechsel der Repellerblätter,meine eine gute Qualität ,mit mal bei Ebay günstig ersteigert zu haben. Nun habe diese sehr schlanken Blätter genommen,wegen der immer wieder auftretenden Unwucht von angeblich Original Blättern und Nabe ,vor einem 3/4 Jahr installiert: Diese Bätter mit der Original Nabe waren ca 16cm Breit,starkim vorderen Bereich zur Nabe hin an gewinkelt,und liefen auch gut an,und brachten ,auch die Leistung,die ich schon vom ersten ,länger in Betrieb stehenden Generator gewohtn war. Nun ,nach dem ich wieder eine zunehmende Unwucht bemerkte ,tauscht ich das ganze,mit qualitativ sehr gut aussehenden Repellerblättern ,von der Prevent GMBH ehemals für eine Black 1500 bestimmt. Die Blätter sind vielleicht 12cm im unteren Bereich breit ,und an der Spitze sehr schlank mit 8-9cm und schwach angewinkelt! Und was soll ich sagen,die machen bei 40km/h Wind ,vielleicht 2Ampere,ist gleich 48watt,bei 24volt,die ältere Mühle macht dann schon 15Ampere in den Böen,ich dachte ,ist jetzt irgentwo ,eine Kurzschlußbremse entstanden,war aber nicht der FALL, ,kann es sein das diese Blätter für einen viel leichter laufenden Generator abgestimmt waren ? Mfg.H.Sch.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1685
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 08:29 Uhr  ·  #2
Blätter sind für jeden Einsatzfall berechnet. Ansich eine Wissenschaft.

Je breiter umso mehr Drehmoment, aber auch umso geringere Nenn-TSR.

Hättest Du aber inzwischen wissen können.

Vielleicht kannst Du es retten mit 1 bis 2 Blatt mehr, gleichmäßig verteilt . Stimmt dann in der Berechnung nicht mehr ganz, aber der Versuch lohnt sich.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1209
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 09:20 Uhr  ·  #3
Hallo

Ich denke die neuen Blätter sind zu gering in den Wind gedreht, geplant für hohe Drehzahl .
Der Generator braucht aber mehr Drehmoment und das geht so einfach nicht.
Lege mal dünne Keile an der Verschraubung mit da zwischen, um das zu ändern, so 2 bis 3 ° Winkel, und messe erneut die Leistung.

gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 11:53 Uhr  ·  #4
Hallo,nun ich hatte die Blätter anzahl 3 für 70Euro ersteigert,kann man sich ja mal hinlegen,ich hatte ja bis zu 65km/h Wind ,und immer das Gefühl,der hat ne Kurzschlußbremse,Mast abgeklappt ,kurzschlußbremse haut hin ,freigang ,auch ,Welle mit der Hand gedreht. Der Hauptgrund,war letzte Woche ,als es anfing zu stürmen,der Generator war nicht mehr mit der Magnetbremse zu stoppen,lief wohl auf 2Phasen sehr schnell,mit den alten,aber Blättern schlechter Qualität,die aber vom Wirkungsgrad her gut waren! Aber das leidige neu auswuchten,deshalb mal der Wechsel,nun dabei habe ich auch den Schleifring Rohrdurchlass ausgewechselt,der war defekt,ein Zeichen von grenzwertiger hoher Leistung,,durch fast zu hohe Drehzahl!

So guter Dinge wieder angeschlossen an einen vorhandenen Drehdurchlass,den Generator an die Gondel geschraubt und den Rotor,mit neuen Blättern,dann hochgeklappt,und ,konnte ich kaum glauben,so wenig Ausbeute trotz 65km/h.

Ich hoffe das der Generator nicht aus Überdrehzahl ne Macke hat,werde ich heute mal testen,mit schnell laufenden Holzbättern,die man allerdings auch immer mal nach justieren muß,gewichtsveränderung ist da wohl der Grund ! Mfg.H.Sch.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2397
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 12:29 Uhr  ·  #5
Hallo Farmer,

Zitat
Ich hoffe das der Generator nicht aus Überdrehzahl ne Macke hat

Du kannst bei Stillstand den Widerstand (Ohm) zwischen den Phasen messen. Dieser muss zwischen den 3 Phasen fast gleich sein. Ab besten du misst das ohne die Schleifringe, dann ist die Messung genauer.

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 15:12 Uhr  ·  #6
Nun, gerade eben,den Holzrotor ausgwuchtet,und in eine Alunabe eingefügt,habe ja immer mal Ersatz liegen ,nach all den jahren,Mast hochgeklappt ,und ,o, Wunder volle Pulle am laufen,also tatsächlich vorher 3 super verarbeitete Flügel gehabt,bestens ausgewuchtet,Löcher umgebohrt auf der Stahlnabe,und das Teil dreht ,wie gebremst,70Euro,vielleicht kann ich sie ja wieder verkaufen !

Ich hätte zumindest bei 65km/h gedacht,der muß doch mal losdüsen,ist wohl einfach
zu schlank,und hat kein Anfangs Drehmonent,das garnichts kommt.bis 2Ampere
hätte ich nicht gedacht ! Mfg.H.Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1209
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 16:28 Uhr  ·  #7
Hallo
Es muß an der Befestigung der Winkel geändert werden für mehr Drehmoment, dann steigt auch die Drehzahl in den Leistungsbereich.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 26.04.2021 - 16:38 Uhr  ·  #8
Hallo Aloys ,ja deinen Tip werde ich nochmal versuchen,brauche dazu 3gleich identische Winkel(keile),mit sehr genauer ;identischer Bohrung !
Ich weiß ja das dire Großanlagen hier,die Flügel verstellen,je nach Windstärke,sowas lohnt sich ja nicht bei diesen Microwindkraft Anlagen. Also muß man den goldenen Mittelweg finden ! mfg.H.Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 11:47 Uhr  ·  #9
Noch mal zu dem Thema,wolfgang schwarz ,Tüftler und Erfinder ,hatte bei Youtube ein Video drin wo der Rotor,mit den Blättern bei weing Wind leicht anläuft! in einem Kommentar ,wird dann geäußert,eisenlose Genis ,sind was schönes,offensichtl. ist mein Eisen Harbarth viel zu schwergängig ,für die schlanke,sehr wenig angwinkelte Blattform,ich denke auch anwinkeln an der NABE wird wohl keinen Effekt haben,oder ? Mfg.H.Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 11:49 Uhr  ·  #10
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2433
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 14:23 Uhr  ·  #11
Wenn Du in Nabennähe gekurvte Vorflügelbleche stabil genug auf die Flügelrückseiten montieren kannst, vielleicht etwa bis zu 1/3 der Flügellänge wäre das eine Anfahrhilfe die möglicherweise für einen früheren Losbrechmoment sorgt.

Ähnlich wie Landeklappen im vorderen Flügelbereich bei Flügzeugen.

Kannst Du Dir aus Alublech in etwa genau in der gewölbten Form der Flügelrückseite zurechtbiegen, da es im inneren Radius des Rotors liegt wird das den Schnelllauf nicht alzu wesentlich verringern.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1685
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 16:36 Uhr  ·  #12
Zitat
anwinkeln an der NABE wird wohl keinen Effekt haben,oder?
Doch. Wieso eigentlich nicht?
Für den Anlauf immer.
Nur stimmt die Berechnung dann nicht mehr, wenn das Teil auf Touren gekommen ist.
Aber das ist schon wieder was Anderes.

Da der Aufwand gering ist kannst Du es mit Unterleg-Keilen durchaus versuchen.

Machs doch zunächst in Hartholz!
Je Blatt 2 Keile, damit die Schrauben nicht schief gezogen werden.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 08:31 Uhr  ·  #13
Hallo Carl,nun eine Mühle läuft soverän seit 3 Jahren,mit stark angewinkelten Blättern,die ca.22cm breit sind,in den ersten 40cmtern,dann richtet sich das Blatt linear zum Generator zur dünnen Spitze hin aus,das bekomme ich mit der Bastelei an diesen sehr schlanken ,kaum angewinkelten Blättern nicht hin,eher könnte ich Sie noch mal bei Ebay unversehr anbieten. Ich mach erstmal mit den eigentl. gut,laufenden Holzblättern weiter,wo jedoch nochmal die Schwerpunkte der einzelnen Blätter ermittelt werden müssen.

Dann noch mal auswuchten an freier Lagerung,ich versuche mal ein Bild von soverän laufenden Blätter hier in die Antwort zu stellen,die beginnen früh ,übertouren nicht und bringen fast die voller Generatorleitung von 1200w. bei 14m/sec. Mfg.H.Sch
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1685
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 08:39 Uhr  ·  #14
Gut so, denn Vorflügel sind nicht nur für Langsamflug, sonder erzeugen den auch.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 36
Beiträge: 4759
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 09:39 Uhr  ·  #15
Na vielleicht baust du ja nochmal ein Set an Holzblättern. Ist ja mit meiner Schnittmethode deutlich einfacher und zeitsparender als die Variante von Piggott.
Welchen Durchmesser brauchst du denn jetzt?

vf
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 10:28 Uhr  ·  #16
Hallo Max ,ich habe die Holzblätter noch gehabt,muß die noch mal austarieren,wie sich die Gewichts -Schwerpunkt gestalten,beim Auswuchten,unter windstillen Bedingungen am Extra Lagerbock in der Halle,gestaltet sich immer sehr zeitaufwändig,die Blätter laufen wiunderbar,nur das sie wahnsinnig schnell werde ,bei Sturmlagen,Windfahne dreht zwar raus,Magnetbremse wirkt,macht einem aber Sorge,wenn das Teil trotzdem mit 20oder 30UPM; die Minute weiterläuft ! Grüß dich ,und laß dich mal blicken,Abstang ,kein Problem , Hermann Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2433
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 10:37 Uhr  ·  #17
Nicht ganz so verlangsamend, denn im nabennahen Bereich angewandt haben solche Anfahrhilfen keinen großen Effekt auf die Schnellläufigkeit.

Ganz im Gegensatz zum Abbremsen der Fluggeschwindigkeit von Flugzeugen deren Flügel nicht drehen wie ein Windrad.


Außer dem Vorschlag von leicht vor- und hintergesetzten Vorflügeln denen man Begrenzkappen zur Vermeidung von Randverlusten (am besten gleich in Spantenform zur sicheren und festen Montage der Vorflügel am eigentlichen Flügel) verpassen sollte ...

wäre auch eine Verbreiterung des Flügels in einfachster (allerdings nicht ganz so effektiver) Form möglich indem man schlicht eine Alu-Blechplatte - breiter als der Flügel - auf die ebene Vorderfläche des Profils ganz in Nabennähe aufschraubt. Das überstehende Blech hinten kann ggf. etwas abgewinkelt werden, hat im Nabenbereich ebenfalls nur wenig Einfluss auf das Schnelllaufverhalten.

Da der Winddruck auf der Platte steht und diese gegen den Flügel drückt, können die Befestigungsschrauben dafür relativ klein und dünn sein. Stichwort: Aufdruckverbindung. Unterlegscheiben mit Isolierung zwischen den unterschiedlichen Metallen verwenden und möglichst VA Schrauben. ( das weniger edle Metall oxidiert sonst schnell an der Kontaktstelle, kennst Du vielleicht von den alten Fernsehantennen)

Wenn Du erst mal Provisorisch solche Alubleche dranbindest ohne Verschrauben läßt sich herausfinden wieviel es nützt ohne Löcher bohren, ginge nur für den Versuch auch mit dünnem Sperrholz aus einem alten Schrank oder sonstwas Ähnlichem.

Ich würde das jedenfalls so machen wenn der Rotor ansonsten bei gutem Wind zufriedenstellend dreht und nur das Losbrechmoment früher überwunden werden soll.

Das Verändern mit Keilen kann etwas aufwendiger sein - das Ergebnis steht dabei auch erst hinterher fest!

Schließlich bremsen eisenlose Generatoren auch fleißig ab sobald eine Last vom Generator abgerufen wird.

Die Frage war gestellt worden wegen dem Rastmoment Deines Habarth und da fehlt vielleicht nur zum Anfahren das nötige Moment.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 12:15 Uhr  ·  #18
Hallo Carl,nun ich hatte ja anfnags geschrieben,das diese Blätter selbst bei stürmischen ,nichts leisten,nicht laufen,aber Danke für deine tüftlerischen Ratschläge! Mfg.H.Sch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1209
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 12:30 Uhr  ·  #19
Hallo

Farmer hat doch nirgentwo etwas von Anlaufproblemen geschrieben sondern von Auswuchtproblemen.
Ausserdem bringen die schmalen Blätter nur 2 A statt 15 A wie die Alten.
Nebenan bei Mir in den Schrebergärten stehen auch 2 "Steh"windanlagen mit schmalen Blättern, bis die sich drehen braucht es schon sehr starken Wind, wärent meine kleinen am Boden schon bei Luftbewegungen laufen.
Eine kleine Bockwindmühle hat auch einen 4 Pol Generator, der rastet.
Schmale Blätter sind ab 10 m Wind erst gut, da sie nur ganz gering angestellt sind, mit wenig bis gar kein Drehmoment Aussen.
Das ändert nur ein Keil an der Verschraubung.
Das betrifft auch das ganze Blatt und tut der Leistungsausbeute sehr gut.
Breite Blätter braucht man in Schwachwindgebieten und sonst keine, oder einen tonnenschweren Savonius wie von Farmer.

gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2433
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wechsel der Repellerblätter,von Original schlechter Qualität ,schlechtes Auswuchten,aufblähende Nähte zu,

 · 
Gepostet: 30.04.2021 - 12:37 Uhr  ·  #20
Das hatte ich übersehen. Tut mir leid. Da wirst Du wohl mit Keilen versuchen müssen falls das reicht. Im äusseren Drehkreis bringt das durch den langen Hebel bestimmt einiges mehr an Drehmoment.

Ob`s reicht wg. der schmalen dünnen ist die Frage. Wird sicher dann langsamer zumindest dafür wo die Schnelllauf Flügel ausgelegt werden. Aloys sagts ja ab 10 m/sec. Passt dann irgendwie nicht auch wenn es die Lage etwas verbessert.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0