Windgeschwindigkeiten loggen

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 39
Beiträge: 3
Dabei seit: 10 / 2021
Betreff:

Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 31.10.2021 - 10:34 Uhr  ·  #1
Hi welches Gerät könnt ihr mir empfehlen was nicht allzu teuer ist was ich mal für ein Jahr bei uns an eine bestimmte Stelle montieren könnte, um rauszufinden, ob sich ein Windgenerator lohnen würde oder nicht.
Würde mich freuen wenn ich etwas verwirklichen könnte, was den Stromerzrah über Nacht oder im Winter erhöhen würde

Danke
Martin
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 842
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 31.10.2021 - 19:37 Uhr  ·  #2
Moin,
In unserer A.. I Beilage des Onlinesbops eine Bresser Station für 79 Euro

Einfach 24 Std Messung täglich über den Winter machen, bei meiner geht das.

Muss man halt täglich ablesen
Spannend..
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1805
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 02.11.2021 - 17:56 Uhr  ·  #3
@ Martin:
Noch nicht ausprobiert, aber ich würde das damit versuchen: PCE-FWS 20N Ist ne funkgestützte Wetterstation mit Datenlogger. Letzterer ist wohl aber nach 30 Tagen voll.
Spätestens dann müssen die neuen Daten auf den Rechner übertragen werden. Geht vermutlich auch 2x im Monat.

Manual unter <Dokumente>. Haben auch guten Telefonservice, wo man nachfragen kann.

Sensor möglichst am späteren Ort des Windrades anbringen und in Originalhöhe! Es sei denn es gibt wenig Verwirbelungen durch Hindernisse. Dann kann man mit der Höhenformel den Jahresmittelwind umrechnen.
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 62
Beiträge: 171
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 02.11.2021 - 20:33 Uhr  ·  #4
Es gibt auch Wetterstationen, die man ins Internet auf gewissen Webseiten einpflegen kann.
Damit kann man täglich, wöchentliche und monatliche Aufzeichnungen dokumentieren, Bei mir bis ins Jahr 2015 zurück.
Hier z.B. meine Wetterstation.
https://www.wunderground.com/dashboard/pws/INIEDERS614
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1805
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 02.11.2021 - 21:35 Uhr  ·  #5
Nicht schlecht. Aber nur monatlich. Müsste man daraus den Jahresdurchschnitt bilden.
Einstellung auf m/s vermutlich bei personalisiertem Zugang?

Welche Hardware braucht man dafür, also was für eine Wetterstation?

Was Dich betrifft: Für 2020 war wohl der windigste Monat März mit 2,3 mph = 4,14 m/s Mittelwind. In den anderen Monaten wesentlich darunter.
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 62
Beiträge: 171
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 02.11.2021 - 22:22 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Che

Nicht schlecht. Aber nur monatlich. Müsste man daraus den Jahresdurchschnitt bilden.
Einstellung auf m/s vermutlich bei personalisiertem Zugang?
Welche Hardware braucht man dafür, also was für eine Wetterstation?
Über den Amazonen gibt es viele dieser Wetterstationen. Man muss sich über eine Smartphone App anmelden und kann dann auch über eine URL am PC die Daten auslesen. Über die App ist etwas mehr sichtbar, z.B. auch die m/s, ich bin aber kein Smartphone-Fan. Auf der Url kann man z.B. auch auf km/h und C° umstellen.
Und früher war auch eine Jahresübersicht möglich, aber die haben sie wegrationalisiert..
Und ja , die Durchschnittswerte sind nicht berauschend, ich habe aber einmal auch 120 km/h Sturmböen gemessen.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1805
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 03.11.2021 - 11:08 Uhr  ·  #7
Bleibt zu fragen, über welchen Weg die Daten inns Netz kommen. Per WLAN wäre O.K. Wenn ständig ein Rechner mitlaufen muss, nicht.
Auf die Frage, warum es sowas gibt, antworten Hersteller heute bisweilen, "weil wir es können".
Mir wäre es zu risikoreich. Immerhin kann man über die Karte den Standort ermitteln. Nur die Hausnummer fehlt noch.

Bleibt zu vermuten und zu hoffen, dass die Veröffentlichung im Netz nur eine Option ist. Dass man also auch offline zu einem Jahresmittelwind kommt.
Wenn man bei Amazon runter scrollt, gibt es noch ähnliche Geräte bis hin zu WeatherScreen PRO von dnt, mit Datenlogger für 250 EUR.
Anleitung in deutsch!

Dass die Displays farbig sind, ist angenehm.
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 62
Beiträge: 171
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Windgeschwindigkeiten loggen

 · 
Gepostet: 03.11.2021 - 18:21 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Che
Bleibt zu fragen, über welchen Weg die Daten inns Netz kommen. Per WLAN wäre O.K. Wenn ständig ein Rechner mitlaufen muss, nicht.
Ja per WLAN.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0