Hallo, ich bin der Neue hier!

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2021
Betreff:

Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 10.11.2021 - 14:55 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen!

ich heiße Jens, bin 42 Jahre jung, von Beruf Entwicklungsingenieur bei einem deutschen Automobilhersteller und wohne zusammen mit meiner kleinen Familie in der Nähe von Osnabrück (aber in NRW) in einem Neubau-Einfamilienhaus, welches ich in 2020 und 2021 schon in zwei Schritten mit einer PV-Anlage ausgerüstet habe (insgesamt 17,8kWp und 7,7kWh Speicher). Das Dach ist damit so gut wie voll.

Jetzt, in der mauen Jahreszeit (Autarkie sinkt gerade gen 60%) ist auch mir der Gedanke gekommen, ob es sinnvoll sein könnte, mit Windkraft meine Autarkie noch weiter zu erhöhen. Ich habe schon mitbekommen, dass es wohl wirtschaftlich relativ schwierig darstellbar ist, aber interessieren tut es mich trotzdem. :-/

Daher würde es mich freuen, hier Infos und Austausch zu finden, wie ich meinen Strombezug mit Hilfe von Windkraft in schwierigen Bedingungen (Wohnsiedlung; Aufstellung auf dem Garagendach) verringern kann. Ich bastle gerne selbst und habe zB. auch unsere PV-Anlage (mit meinem Elektriker zusammen) selbst realisiert: von der Planung, über die Bestellung und Verdrahtung und Inbetriebnahme habe ich mir das Wissen dazu selbst angeeignet. 8-)

Ich hoffe, dass ich dies auch bei der Windkraft realisiert bekommen kann und freue mich über Tipps von Euch! O-)

Beste Grüße aus Westerkappeln,
Jens
**
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Maihingen in Bayern
Alter: 25
Beiträge: 22
Dabei seit: 10 / 2021
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 10.11.2021 - 17:18 Uhr  ·  #2
Moin Moin, willkommen hier.

Ich könnte eventuell weiterhelfen... ich hätte mehrere Windräder übrig die ich günstig abgeben würde von 500-2200 Watt wenn du kreativ bist und elektrobasteln willst....

Alternativ wenn du mehr ausgeben möchtest und eine solide und funktionierende Anlage willst würde ich dir raten eine Black600 in eBay zu schießen....
ich hab selbst drei Black Anlagen laufen und bin zufrieden 😀...

Liebe Grüße Benny
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2503
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 10.11.2021 - 17:33 Uhr  ·  #3
Das erste was man macht wenn sich Windkraft amortisieren soll ist die Windbedingungen prüfen.

Jahresdurchschnitts Geschwindigkeit und Häufigkeit, zumindest für die sonnenärmere Jahreshälfte bei Dir wichtig.

Etwa 80% der in Deutschland möglichern Standorte sind leider Schwachwindgebiete.

An solchen Standorten die im Schnitt so zwischen 3 und 4 m/sec Durchschnittswind liegen könnte man sagen ist Windkraft eher ein Hobby als lukrativ.
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 42
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2021
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 11.11.2021 - 08:54 Uhr  ·  #4
@Benny aus der Mühle: Da bin ich wohl noch ein paar Schritte von entfernt, aber danke für das Angebot!

Auf welchen Anlagentyp ich setzen würde, weis ich noch überhaupt nicht - ich bin da mit meinen Überlegungen ganz am Anfang.
Und ob ich die Geschichte realisiere steht auch noch in den Sternen.

@Carl: evtl. ne doofe Frage: Aber gibt es dafür ein Verzeichnis oder Ähnliches? Wir wohnen halt auf dem platten Land auf halbem Weg in Richtung Norden in einem Wohngebiet ... Beides ist sicher nicht optimal, um Windkraft zu nutzen ...
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2503
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 11.11.2021 - 11:44 Uhr  ·  #5
Ja klar, es gibt da verschiedene Anbieter die Du online aufrufen kannst, gib einfach "mittlere Windgeschwindigkeit ins Suchfeld.

Bei den Windkarten und Verzeichnissen achte auf die Höhe in der gemessen wird, schon 10 m über Boden können in günstiger Lage sehr viel ausmachen.

Hier ein Link in dem auch ein bisschen für den Laien erklärt wird, worum es geht, das ist für den Anfänger doch erstmal das wichtigste:

https://www.klimaatlas.nrw.de/…ur%C3%BCck.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6695
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 11.11.2021 - 20:07 Uhr  ·  #6
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hallo, ich bin der Neue hier!

 · 
Gepostet: 12.11.2021 - 05:22 Uhr  ·  #7
Hallo Jens

17,8kWp ist ja ordentlich für ein Einfamilienhaus kann mir aber vorstellen dass an den kurzen Tagen im Winter der Akku etwas klein ist der längste Tag im Jahr ist ja ca 16 Stunden lang und der kürzeste ca nur 8 Stunden dh da sind 16 dunkle Stunden zu überbrücken . Unser Mitglied Cerco hier , vertreibt Kleinwindkraftanlagen, auch zur Netzeinspeisung , such mal nach "WSD Windgenerator 1000 Watt" , Ich kenne zwar die Anlagen nicht persönlich, jedoch denke ich schon das Cerco dich Recht gut beraten kann auch bezüglich Windmessung .
Meine Inselanlage war in Irland an einem eher optimalen Windstandort bei ca 5-6 m/s Durchschnitt , jedoch müsste ich feststellen ,dass manchmal Tagelang fast nichts aus der 1,6 kW Windturbine zu holen war .... Das Ausgleichende Element zur 4 kW Pv war die Windturbine nur begrenzt geeignet . Vielleicht neben einer Windmessung auch Mal die Sonnenerträge im Winter mit dem Stromverbrauch verbinden /vergleichen um rauszufinden ob eine Speichererweiterung Sinn macht . Oder heizt du auch mit Strom /Wärmepumpe ,,....

Gruß Lars
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0