Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 11:01 Uhr  ·  #1
Guten Tag, ... bin neu hier und in dem Thema. Möchte mir gerne eine kleine bezahlbare Windkraftanlage für mind. 500 W bis max. 2000 W zulegen. Sie soll bezahlbar sein, erweiterbar mit Solar inkl. Wechselrichter, Regler und Batterie. Grundsätzlich sollen dauerhaft insgesamt 3 kleine Teichpumpen für Wasserspeier und ein Teichbelüfter dran. Evtl. später noch ein paar LED Gartenbeleuchtg. für den Weg und bei Bedarf einen kleinen el. Rasenmäher. Einspeisen ins Netz will ich nicht und Westwind ist bei uns fast immer ... Mit diesem Mittelwindrechner hab ich mich versucht, scheitere jedoch bei Eingabe der genauen Anschrift, komme nur bis zur Straße. Dann wird eine farbige Skala ohne Werte angezeigt und die Straße / Ort grün dargestellt, also ca Mitte Skala ...

Die Anlage soll sinnvoll, bezahlbar und solide sein. Würde mich über ein paar konkrete Beispiele freuen ... VG Uwe
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 13:34 Uhr  ·  #2
Hallo Eagle

Besteht die Teichanlage und Pumpen und Beleuchtung schon ? Ist das auf Netzstrom aufgebaut ? also 230 Volt AC ?
Nur mit Wind wirds eher in die Hose gehen, denn da ist PV verlässlicher und bei Welten günstiger .


Ich hab mir im letzten Sommer ein Wasserspiel realisiert , welches recht leistungsstark direkt von der Sonne betrieben wird ohne Wechselrichter und Speicher
https://www.youtube.com/watch?v=JBG_rdHG-V0 war recht kostengünstig und läuft auch sehe verlässlich

Eigentlich mach ich solche Teich bzw Wasserspiele schon seit längeren mit und ohne Batterie Luft Düsen die dann in der Wasserleitung integriert sind gibts ja auch nach dem Venturi Prinzip gute Gleichstrompumpen die direkt am PV Modul arbeiten auch

Aber war ja nicht deine Frage , aber ich persönlich kann bei Kleinwindanlagen nur ein Forumsmitglied erwähnen der diese vertreibt https://www.wsd-windsysteme.de/

Aber sag mal an , was schon an Technik verbaut ist , und wenns eine kleine Inselanlage für den Garten werden soll dann dann denk ich mit ein ,

Gruss Lars
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 14:52 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von wieso

Hallo Eagle

Besteht die Teichanlage und Pumpen und Beleuchtung schon ? Ist das auf Netzstrom aufgebaut ? also 230 Volt AC ?
Nur mit Wind wirds eher in die Hose gehen, denn da ist PV verlässlicher und bei Welten günstiger .


... erstmal Danke, ja Teichanlage mit Pumpen und Belüfter besteht, Beleuchtung soll nächstes Jahr kommen. Habe separates Erdkabel verlegt mit 2 separaten Abgangspunkten mit je einer Doppelsteckdose. Genutzt wird fast nur der obere 1. Punkt. Der andere untere ist in der Nähe einer Feuerschale und gedacht für Heißluftpistole zum Anzünden bzw. Mäher bei Bedarf. Das Erdkabel wird über eine steckbare Verbdg. über ne Steckdose an Fi Schutzschalter mit dem 230 V Netz verbunden. Im Prinzip würden auch 500 W oder weniger reichen für die Pumpen und die LED ...

Ja, es soll ne Insellösung werden ... VG Uwe
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 15:19 Uhr  ·  #4
Sers Uwe ....

aber nochmal , unabhännig von FI Schalter und Erdkabel :) aber wass meinnst Du damit ?

Brauchst du 500 Watt Strom dauerhaft ?
Zitat
Im Prinzip würden auch 500 W oder weniger reichen für die Pumpen und die LED ...
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 17:23 Uhr  ·  #5
Nein, nur für die Pumpen und LED - 500 W war glaub ich die kleinste Anlage
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 21.12.2021 - 05:36 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Eagle

Nein, nur für die Pumpen und LED - 500 W war glaub ich die kleinste Anlage



Oh , das ist aber dann doch einiges , sind ja bei zb 12 Stunden Laufzeit, ja 6 kWh am Tag oder dauerhaft dann noch mehr ....

Sorry vieleicht versteh ich was nicht genau aber
Zitat
sollen dauerhaft insgesamt 3 kleine Teichpumpen für Wasserspeier und ein Teichbelüfter dran
aber nach kleinen Pumpen klingt das nicht
.
Kannst Du nochmal das nachschauen was die Pumpen an Stromverbrauch haben , oder einen link zu den Pumpen anfügen ?

Danke Lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1289
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 21.12.2021 - 10:59 Uhr  ·  #7
Hallo Eagle

Ich würde gerne auch mit Wind etwas machen, aber hier sind nur Luftbewegungen , da alles rundherum zu gebaut ist.
Darum wurde ein kleiner Solarspringbrunneb gekauf (69 €)
Gibt es in drei grössen im Baumarkt.
Unserer ist der kleinste, mit Solarfeld 17 mal 27 cm und 8 V.
Sobald Er im "hellen" steht springt es ! im Moment wegen Vereisung rausgenommen.
Laut Leistungsangaben 75 cm höhe oder 350 L/std.
Hier etwa 120 Litter und 50 cm Höhe max.
Da kann auch ein Schlauch für andere Aufgaben dran.
Wir, meine Frau und Ich pluß 2 Enkel höhen gerne das leichte Plätschern.
Nächstes Jahr gibt es den Großen !!

Gruß Aloys.
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 27.12.2021 - 15:42 Uhr  ·  #8
Guten Tag, ... habe mal geschaut und gerechnet, ich brauche 103 Watt für die Pumpen, das sind 2472 W am Tag bei 24 Stunden Laufzeit. Wenn es so ein Solarmodul gibt mit Wechselrichter und das bezahlbar bleibt wäre es auch eine Alternative ... Allerdings ist es nach Nordwest abfallende Hanglage, also max. ab Mittag bis Sonnenuntergang Sonne ...
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 842
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 27.12.2021 - 22:36 Uhr  ·  #9
Ja, nun schau doch mal ganz von vorn bitte.

Du hast die Chance Sonne und Wind in Hanglage zu nutzen.
Da wäre es besser, Du würdest Sonne und Wind so nutzen, wie eben Energien kommen?

Unsere Überheblichkeit ist leider, ohne Speicher Tag und Nacht Energie zu entnehmen.
IN DEINEM FALL IST ES EVTL IDEAL,Sonne und Wind nur zu nutzen, wenn Energie vorhanden ist.

Also eine Pumpe, die per PWM von Wind und Sonne gestartet wird..
Da muss sie aber früh anlaufen, das gibt's.

Und eben die Steuerung für PV und eine für Wind, die das kann.
Wie jeder kleine PV Garten rinnen, nur eben grösser.
Deine Lage entscheidet, schau nach Wind und Sonnen Schatten.. Na klar..
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 28.12.2021 - 17:02 Uhr  ·  #10
Danke, was ist PWM ...? Das nicht immer Sonne oder Wind da sind, ist mir klar. Trotzdem sollte sich der Kauf lohnen. Habe eine solche Anlage ohne Wechselrichter bei Conrad inkl. Speicherbatterie gesehen für über 2000 Euro. Das ist mir zu teuer bei einem Stromverbrauch von 902 kw/h im Jahr also ca 280 Euro pro Jahr Kosten. Dann hätte sich die Anlage frühestens in 7 Jahren amortisiert ob sie solange läuft ist die andere Frage.

Meine Frage ist welche Anbieter bzw. Anlage würdet ihr als Fachleute, die sich mit dem Thema auskennen empfehlen. Es scheint auch mit den Wechselrichtern qualitativ hoch- und minderwertige zu geben, wenn ich mir die Rezensionen dazu anschaue.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 29.12.2021 - 15:47 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Eagle

Guten Tag, ... habe mal geschaut und gerechnet, ich brauche 103 Watt für die Pumpen, das sind 2472 W am Tag bei 24 Stunden Laufzeit. Wenn es so ein Solarmodul gibt mit Wechselrichter und das bezahlbar bleibt wäre es auch eine Alternative ... Allerdings ist es nach Nordwest abfallende Hanglage, also max. ab Mittag bis Sonnenuntergang Sonne ...



Zitat
Danke, was ist PWM ...? Das nicht immer Sonne oder Wind da sind, ist mir klar. Trotzdem sollte sich der Kauf lohnen. Habe eine solche Anlage ohne Wechselrichter bei Conrad inkl. Speicherbatterie gesehen für über 2000 Euro. Das ist mir zu teuer bei einem Stromverbrauch von 902 kw/h im Jahr also ca 280 Euro pro Jahr Kosten. Dann hätte sich die Anlage frühestens in 7 Jahren amortisiert ob sie solange läuft ist die andere Frage.

Meine Frage ist welche Anbieter bzw. Anlage würdet ihr als Fachleute, die sich mit dem Thema auskennen empfehlen. Es scheint auch mit den Wechselrichtern qualitativ hoch- und minderwertige zu geben, wenn ich mir die Rezensionen dazu anschaue.


Hallo Eagle , auch wenn ich nicht weiss für was, ein Wasserspiel 24 Stunden am Tag laufen muss .... , aber egal ,

1 kw PV in DE machen so ca 1000 kWh Strom im Jahr und sollten für unter 900 Euro zu bekommen sein , aber natürlich ... ist wohl Behördenkram involviert .....

Aber ich denke NICHT dass Du mit 2000 Euro, eine passende Windkraftanlage installiert bekommst, die befriedigend ist .... da musst Du schon eher an 10.000 Euro denken oder mehr um deinen Tagesbedarf recht ausgeglichen zu decken ....

Aber wie gesagt , keine Ahnung warum Mensch ein Wasserspiel 24 Stunden durchlaufen lassen muss ....
Deshalb , denk an eine Einspeise Anlage nach .... um Deinen Stromverbeauch auszugleichen

Ansonsten , über den Daumen gepeilt , kostet eine Inselanlage ca 1200- 1500 Euro pro instalierter kW PV ( ab 5 kw PV) bei Eigenleistung

Eventuell , denkst Du mal drüber nach , ob der "Aufwand" für die Wasserspiele nicht auch Grösseres bewirken könnten , und bei Conrad, brauchst da nicht nachschauen ....

Ich mein ja nur .... ob Mensch nicht gewisse Investments , eher "ganzheitlich " sehen sollte ?!....


Gruss Lars
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2021
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 29.12.2021 - 16:15 Uhr  ·  #12
... Das sind keine Wasserspiele sondern Umwälzpumpen in zwei kleinen Teichen mit Goldfischen, die laufen sobald kein Frost mehr ist bis Mitte Dezember.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 29.12.2021 - 16:42 Uhr  ·  #13
[quote... Das sind keine Wasserspiele sondern Umwälzpumpen in zwei kleinen Teichen mit Goldfischen, die laufen sobald kein Frost mehr ist bis Mitte Dezember. ][/quote]

Ok , cool , gut zu wissen nun , es geht auch um Filterpumpen auch , die ja eigentlich durchlaufen sollten , und eine Wassermenge umwälzen pro Tag ....

Aber wie gesagt , eventuell ist es mehr clever , dies über eine Netzeinspeiseanlage zu tun , nur da kenn ich die Bedingungen nicht gerade mehr so gut
Ansonsten klar , wenn du Platz hasst , dann plan doch eine (Halb) Inselanlage für das ganze Haus . und nur im Winter Strombezug ?

Ist klar , ist nicht ganz realistisch aber , multipliziere mal sen Stromverbrauch mal 30 cent über 10 Jahre .... und ganz sind wir ja noch nicht bei Erneuerbaren angekommen ....
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Unterstützung beim Kauf einer neuen kleinen Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.12.2021 - 07:58 Uhr  ·  #14
Sorry , war wohl etwas umständlich beschrieben ....

Gemeint hatte ich ,..... eventuell , ... Deinen Jahres-Strom-Bezug "auszugleichen" , mit einer PV -Anlage .

Anstatt in "Detail -Ideen" die dann zusammengefasst, doch sehr viel kosten .

Wenn Du die Fläche hättest um PV mit Netzanbindung zu realisieren ; gibt ja auch Förderung bzw Vergütung , wär das wohl eine Option um die Goldfische zu vergolden , bzw nicht so dreckig aussehen zu lassen .....

LG Lars
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0