Strom aus Mini Wasserturbine

 
Iceland46
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 17
Dabei seit: 06 / 2022
Betreff:

Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 08.06.2022 - 20:45 Uhr  ·  #1
Hi Leute!

Hab die Tage schon Recht viel hier in diesem Forum mitgelesen und auch einiges Interessantes entdeckt und vielleicht könnt ihr mir auch weiterhelfen.
Mein Thema ist zwar nicht (noch nicht) die Windkraft, aber das Wasser und dazu gibt es hier auch einige Threads.

Ich komme aus der Steiermark in Österreich und wir haben links und rechts unseres Grundstücks einen Bach, aber kein Wasserrecht um dort etwas aufzustauen oder großartig Leitungen zu verlegen, jedoch haben wir einen Fischteich welcher mit einem 150er Zulaufrohr aus dem Bach gespeist wird. Das Rohr ist permanent unter Wasser hat ca. 5m Gefälle zum Teich, entsprechen hoch ist der Zulauf an Wasser und natürlich auch der Ablauf. Der Teich liegt auf einer Seite ähnlich einer Staumauer zum Bach, das heißt von der Wasseroberfläche bis knapp zum Bachbett haben wir ca. 7m Gefälle und dieses denke ich muss man doch nutzen können. Gedacht hätte ich an eine Pelton Turbine welche auf eBay fertig zum anschließen angeboten werden und einen Wechselrichter um direkt auf zumindest einer Phase einzuspeisen. Ja, ich weiß das Wasserrecht...... Schwiegervater meint da pfeiffen wir drauf, wir wohnen auch abgelegen, die Stelle ist nicht einzusehen, trotzdem sollte es etwas Kompaktes sein.
Ein Bekannter welcher selbst eine große Wasserturbine betreibt hat sich das ganze angesehen und meinte 300Watt sollten drinnen sein. Leider ist der vor 14 Tagen verunglückt.
Bis jetzt hatte ich an so etwas gedacht:

https://www.ebay.de/itm/224557…101224.m-1

https://www.ebay.at/itm/234554…SwpcBapZyT

Was meint ihr?

Schöne Grüße aus Österreich!
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 08.06.2022 - 21:45 Uhr  ·  #2
servus 8-)

Ich kann wirklich diese Firma empfehlen , nichtzum nur was zu verkaufen , aber eher weil da Erfahrung dahinter steckt https://www.powerspout.com/collections/turgo-trg


Klar china teile gehen auch die sind aber dann eher gleich 230 V AC und erheblich günstiger , zum testen anfands für paar Jahre aber ne Idee wert

Lars
Iceland46
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 17
Dabei seit: 06 / 2022
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 03:48 Uhr  ·  #3
Diese Firma hab ich schon gesehen, das ganze sollte aber nicht viel kosten, da ja nicht wirklich legal, ich selbst bin aber auch nicht der Grundstücksbesitzer jedoch finanziell beteiligt, im Fall des Falles aus dem Schneider, aber Kohle auch weg...
So 230V Turbinen hab ich gesehen finde aber nicht wirklich etwas wie ich die in das Haus bringe, hab zwar beruflich auch mit Notstromaggregaten zu tun, aber das ist alles überdimensional.
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 07:11 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Iceland46
Diese Firma hab ich schon gesehen, das ganze sollte aber nicht viel kosten, da ja nicht wirklich legal, ich selbst bin aber auch nicht der Grundstücksbesitzer jedoch finanziell beteiligt, im Fall des Falles aus dem Schneider, aber Kohle auch weg...
So 230V Turbinen hab ich gesehen finde aber nicht wirklich etwas wie ich die in das Haus bringe, hab zwar beruflich auch mit Notstromaggregaten zu tun, aber das ist alles überdimensional.
Gute Kombination, beide Geräte passen zusammen. Der "Laderegelwechselrichter" SUN-1000G2-WAL ist an und für sich ein gutes Gerät mit Dump-Loader (überspannungs-Ableiter) und kann direkt ins Netz (ohne Batterie) Energie liefern. Er setzt jedoch eine permanente 22V Spannung voraus und hat eine Trigger (Einschalt)- Spannung von ca. 24V (für mindestens 10 Sekunden). Wenn die nicht kommt zeigt die WAL zwar fröhlich die Spannung an, bringt jedoch keine Leistung.

Bezüglich Wasserrecht:
Wenn man es ganz genau nimmt, dann dürftet ihr das Wasser auch nicht zur Speisung des Fischteiches nutzen. Wenn ihr dazu aber das Nutzungsrecht (Servitut) habt, ist es aber egal wie ihr das Wasser nutzt.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 07:26 Uhr  ·  #5
Hallo nochmal , ich würde auch mal nach "Turgo Turbinen " nachforschen die sind besser für nicht so grosse Fallhöhen als Pelton
Iceland46
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 17
Dabei seit: 06 / 2022
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 11:09 Uhr  ·  #6
Diese hier sollte lt. den Angaben aus der Beschreibung noch besser passen bezüglich Spannung für den Wechselrichter:

https://www.ebay.de/itm/234491…SwZFdae0wO

Unseren Fischteich gibt es seit allen Ewigkeiten, das hat früher niemanden interessiert.
Unter Turgo Turbinen finde ich nichts besonderes, nur ein paar Dinger die zwar um die 300- 500 Watt bringen sollten, aber immer bereits 230v Einphasig, wie bring ich das ins Haus?

Schöne Grüße!
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 14:51 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Iceland46
wie bring ich das ins Haus?
Wie Du im im ersten Post schon richtig geschrieben hast:
Die Turbine erzeugt einen dreiphasigen Wechselstrom von ca. 83 Volt und 700 Watt bei 10 Meter Fallhöhe. Der SUN-1000G2-WAL wandelt diesen direkt in 220V Wechselstrom fürs Netz um. Den SUN steckst Du mit dem mitgelieferten Kaltstecker direkt in eine Schukosteckdose und das wars. Kommt Leistung von der Turbine liefert er Strom ins Netz, wenn nicht verbraucht der SUN etwas an Standby-Energie.

Bezüglich Rechte:
Wenn ihr den Fischteich schon über 30 bis 40 Jahren in der Form nutzt (ohne dass jemand dagegen Einspruch erhoben hat), dann gilt das Servitut als "ersessen". https://www.oesterreich.gv.at/lexicon/E/Seite.991085.html
Iceland46
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 17
Dabei seit: 06 / 2022
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 19:56 Uhr  ·  #8
Hi WL01, das mit den 230v in das Haus bringen war ein Missverständnis, war auf die Turgo Turbinen einen Post weiter oben bezogen, die die ich im Netz gefunden haben liefern nämlich alle fertige 230V und damit bin ich mir unklar wie ich die einfach in das Haus bekomme.

Das mit dem Fischteich und ersessen wissen wir, aber halt nur ungefähr und deshalb vorerst wo kein Kläger da kein Richter.

Wir werden die Tage wohl mal den Abfluss vom Fischteich auslitern um etwas genauere Angaben zu haben, auch was der tatsächliche Höhenunterschied wäre.
Aber der Abfluss ist im Moment ein 200er Rohr und da schießt das Wasser nur so raus, da muss einfach was gehen! 😁
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6788
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 09.06.2022 - 22:34 Uhr  ·  #9
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 10.06.2022 - 05:09 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Iceland46
Hi WL01, das mit den 230v in das Haus bringen war ein Missverständnis, war auf die Turgo Turbinen einen Post weiter oben bezogen, die die ich im Netz gefunden haben liefern nämlich alle fertige 230V und damit bin ich mir unklar wie ich die einfach in das Haus bekomme.
Das Problem ist, dass die Turgo keine verlässliche gleichbleibende 220 Volt Spannung erzeugen kann und daher nicht geeignet ist direkt ins Netz einzuspeisen. Entweder klopft Dich dann dein Netzbetreiber auf, oder aber Du zerstörst dadurch sogar die Turbine, wenn Du sie direkt ans Netz anschließt. Dazu benötigst Du eine kontinuierliche Sinuskurve, die eben nur ein Wechselrichter schafft.
Und das mit der Fallhöhe ist ebenso eindeutig. Unter 10 Meter funktioniert die Turgo laut Spezifikation nicht. Siehe Tabelle:
 
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 10.06.2022 - 07:15 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von WL01

Zitat geschrieben von Iceland46
Hi WL01, das mit den 230v in das Haus bringen war ein Missverständnis, war auf die Turgo Turbinen einen Post weiter oben bezogen, die die ich im Netz gefunden haben liefern nämlich alle fertige 230V und damit bin ich mir unklar wie ich die einfach in das Haus bekomme.
Das Problem ist, dass die Turgo keine verlässliche gleichbleibende 220 Volt Spannung erzeugen kann und daher nicht geeignet ist direkt ins Netz einzuspeisen. Entweder klopft Dich dann dein Netzbetreiber auf, oder aber Du zerstörst dadurch sogar die Turbine, wenn Du sie direkt ans Netz anschließt. Dazu benötigst Du eine kontinuierliche Sinuskurve, die eben nur ein Wechselrichter schafft.
Und das mit der Fallhöhe ist ebenso eindeutig. Unter 10 Meter funktioniert die Turgo laut Spezifikation nicht. Siehe Tabelle:
 




Die von Ice verlinkte Turbine ist eine Pelton Turbine und natürlich hat die bei kleineren Fallhöhen nicht vie auf der Brust , deshalb mein Vorschlag nach einer Turgo Turbine zu suchen , und wie gesagt bei diesem Hersteller findet mensch alle Infos und Turbinen https://www.powerspout.com/col…3943572535
Zitat
Specifications:

Head range: 2 to 30 (6.6 –100 feet)
Maximum flow/turbine: 16 l/s (254 gpm)
Minimum flow/turbine: 8 l/s (127 gpm)
Dimensions: 430 x 410 x 350 mm (16.9 x 16.1 x 13.8 inches)
Maximum power: 1200W (Standard) or 1600W (HP)
Maximum current rating 32 amp




Kostet halt ca 2000 Euro :D

Und sehrwohl erzeugen die Alternativen China Modelle mit 230 Volt AC einen sehr sauberen Strom , natürlich ist eine Netzkopplung mit dem Hausstrom nicht ganz so einfach, geht aber , jedoch hab ich die Turbine dann zur direkten Batterie Ladung ummodifiziert

Sind halt aber so konzipiert um direkt AC Stromverbraucher zu bedienen die die max . verfügbare Leistung halt nicht überschreiten
Iceland46
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 41
Beiträge: 17
Dabei seit: 06 / 2022
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 10.06.2022 - 12:52 Uhr  ·  #12
 


Ich hätte an diese Pelton Turbine gedacht, wenn ich da ca. 300 Watt raus bringe, dann sollte auch die Spannung zum Wind Wechselrichter passen (max. ca. 50V bei 3 Phasen Wechselstrom Anschluss lt. Beschreibung).
Wenn das ganze 24h, 365 Tage im Jahr läuft, bringt das doch auch schon was.
Oder liege ich da daneben.
Die Kosten für die zwei Teile wären an die 1500€.

Das ganze sollte eine Spielerei mit schon etwas Sinn sein.
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1635
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 10.06.2022 - 14:17 Uhr  ·  #13
Hallo

Die Turbine hat wohl 2 Düsen mit 36 mm Durchmesser wo das Wasser durch muß .
Die Fließgeschwindigkeit bei 14,26 Litter ist im 200 mm Rohr dann etwa 0,5 m/sek.
Das wird schon passen , wenn keine Luft im Rohr ist, und es oben unter dem Wasserspiegel liegt.
Den Einspeisewechserrichter braucht man um aus dem 3 Phasenstrom, über Gleichrichtung nur noch eine Phase einspeist.
Der Strom aus einem Generator ist normal ein schöner Sinusstrom, was von einem billig Wechselrichter nicht immer behauptet werden kann.

Gruß aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 09:28 Uhr  ·  #14
@ WL01: Bezüglich Turgo: "...und daher nicht geeignet ist direkt ins Netz einzuspeisen." Wenn Du doch wenigstens dazu schreiben würdest "aus meiner Sicht". Denn wenn in der Auswahl bei System Voltage "Gried Tie" möglich ist, für wenige Hundert neuseeländische $ mehr, dann wird das wohl stimmen. Ob nun mit Einspeise-WR oder ohne, egal.

Auch ist es immer gut, sich intensiv mit den Links zu beschäftigen, regelrecht mal zu stöbern.

Bezüglich wahrer Grenzen der Systeme kann man sich diese Seite ansehen: https://www.powerspout.com/pages/advanced-calculators. Zunächst mal die farbige Grafik.
Kalkulatoren gibt es auch, vorgelagert.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 09:59 Uhr  ·  #15
Zitat
Wenn Du doch wenigstens dazu schreiben würdest "aus meiner Sicht"


Wir schreiben hier alle aus unserer individuellen Perspektive.
Klar kann man das in jedem Post verdeutlichen, muss man aber nicht.
Alle Aussagen hier sind ja naturgemäß erst einmal subjektiv.
Eine Diskussion kann hier im Forum Konsens erreichen, der dann auch nicht allgemeingültig wäre,
sondern auf das Forum begrenzt.

Ich betone meine subjektive Sicht hin und wieder schon mal gerne um zur Diskussion einzuladen,
andere vielleicht um die Aussagen abzuschwächen.
Jeder wie er mag, würde ich meinen (zur Diskussion einladend ;-))

Grüße
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 11:38 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Che
@ WL01: Bezüglich Turgo: "...und daher nicht geeignet ist direkt ins Netz einzuspeisen." Wenn Du doch wenigstens dazu schreiben würdest "aus meiner Sicht". Denn wenn in der Auswahl bei System Voltage "Gried Tie" möglich ist, für wenige Hundert neuseeländische $ mehr, dann wird das wohl stimmen. Auch ist es immer gut, sich intensiv mit den Links zu beschäftigen, regelrecht mal zu stöbern.
Offensichtlich liest Du die Beschreibungen nicht ganz durch!
In der Beschreibung steht ganz eindeutig:
Zitat
Mit weiterem Zubehör, nach Anschluss durch eine Fachkraft, zum Einspeisen ins öffentliche Stromnetz (bitte informieren Sie sich zu dieser Möglichkeit ausführlich im Internet)

Ist auch nachvollziehbar, denn die Turbine produziert laut Tabelle je nach Durchflussmenge eine andere Spannung, die eben nicht (oder nur in einem ganz bestimmten Fenster) mit dem 220V Standard-Netzstrom kompatibel ist.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 12:56 Uhr  ·  #17
Entschuldigung, aber bei Deiner verlinkten Beschreibung kommt man auf eine Peltonturbine.
Du hattest aber geschrieben: "Das Problem ist, dass die Turgo keine verlässliche gleichbleibende 220 Volt Spannung erzeugen kann und daher nicht geeignet ist direkt ins Netz einzuspeisen."

Ich habe mich daher auf letztere von Powerspout bezogen. Da ist es eben offensichtlich anders.

Da von einem Abflussrohr aus dem Teich mit 200 mm D gesprochen wurde, fehlt hier als prinzipielle Empfehlung immer noch eine Kaplanturbine als Rohrturbine, wie z.B. http://www.zonhan.com/eproducts/149.html . Nur sind die offensichtlich etwas zu groß. Also evtl. weiter suchen. Interessant aber die Querschnittszeichnung unten im Link.
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 19:04 Uhr  ·  #18
Sorry, mein Fehler, dass ich von einer Turgo schrieb, ich bezog mich immer auf die Turbine, die Iceland46 beschrieb, also eine Pelton.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 12.06.2022 - 00:43 Uhr  ·  #19
Ähm, egal welche Turbine. Sobald ich diese mit dem Netz koppeln will muss ein WR dazwischen der sich vor dem einspeisen auf das Netz einschwingt. Sonnst gib es ein Böses erwachen. Das Netz siegt immer.
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 296
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Strom aus Mini Wasserturbine

 · 
Gepostet: 12.06.2022 - 06:26 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von Chritz
Ähm, egal welche Turbine. Sobald ich diese mit dem Netz koppeln will muss ein WR dazwischen der sich vor dem einspeisen auf das Netz einschwingt. Sonnst gib es ein Böses erwachen. Das Netz siegt immer.
Meine Rede...
Es stimmt zwar, dass die Turgo auch mit "Netzkonfiguration" (Grid tied) geliefert werden kann, allerdings steht dann auch weiter unten:
Zitat
So funktioniert der TRG 200 beispielsweise gut mit einem netzgekoppelten Wechselrichter bei 200 V, kann jedoch eine Spannung von annähernd 600 V erzeugen, wenn der Wechselrichter keinen Strom von der Turbine bezieht.


Was m.A. klar definiert, dass auch diese Turbine NUR mit einem Wechselrichter am Netz funktioniert (immerhin steigt dann der Preis um ca. € 200,00!)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0