Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 05.08.2022 - 20:23 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich bin seeehr neu in diesem Gebiet und hatte davor auch noch nie was von gehört aber ich habe eine Windrad geschenkt bekommen.
Deshalb habe ich da jetzt ein paar Fragen dazu.
Ich lese mich jetzt schon ein paar Tage durch dieses Forum und hab mich jetzt einfach mal dazu entschlossen zu fragen.

Und zwar mein Schwiegervater hat bereits eine Solaranlage mit 8 x 300w Modulen.

Die sind verbunden mit einen Growatt Wechselrichter https://www.bau-tech.shop/2-4-…lagen.html

An den Wechselrichter ist diese Batterie angeschlossen:
PYLONTECH LiFePO4 48Volt - 3,5 kWh
https://www.bau-tech.shop/batt…ement.html

Und jetzt kommt die wichtigste Frage, ist es möglich mit diesem Windrad FLTXNY POWER Windkraftanlage Horizontal 600W DC 48V Windturbine Mit Mppt Laderegler Windgenerator Kit mit 5 Blätter https://amzn.eu/d/d9nQlmy

die oben genannte Batterie zu Laden?
Welcher Laderegler wäre dafür nötig um ganz sicher zu sein.

Vielleicht kann mir da ja jemand helfen.
Am Anfang habe ich gedacht das wäre so einfach wie bei den Solarmodulen.
Aber das Forum sagt einem gleich, nein so geht das nicht😂

Hier noch das Windrad im Wind😂 relative laut, aber das macht nichts aufm Land.
https://youtube.com/shorts/aY6sB7WWf0Q?feature=share
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 03:56 Uhr  ·  #2
Für den Akku benötigt man einen speziellen Ladekontroller der die Ladealgorythmen für LIFEPO4 drauf hat wie Dein hochwertiger Growatt. Der ist für einphasigen Solarstrom konzipiert in Spannungsbereichen ab und über 150V was für Dein 3 phasiges 48 V Windrad dann wohl eher nicht in Frage käme, schade.

Bevor Du Dich in Unkosten für einen passenden Windladeregler stürzt - der mit dem Windrad zu 180 Euro insgesamt bei Amazon verkaufte eignet sich wahrscheinlich nicht für Lifepo4 von Pylontec prüfe erstmal die Windverhältnisse bei Dir.

Bei den in Deutschland zu 80% vorherrschenden Schwachwindbedingungen kannst Du auch mit guten Profi Windrädern dieser Baugroße bei dort vorhandenen mittleren Windbedingungen gerade einmal 5 - 15 Wh ernten. So bei 3 -4 m/sec Windgeschwindigkeit.

Der Bautyp bei Dir - billiges Chinamodell mit getürkten Leistungsdaten die praktisch nie erreicht werden - kann dann zusätzlich noch enttäuschende Überraschungen bergen.

Da Dein Pylontech Akku erweiterbar ist und auch der Laderegler noch bis zu 6000 W zusätzliche Solarpaneele erlauben würde wäre bei Dir eine Aufstockung derselben die sinnvollste Lösung.
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 08:58 Uhr  ·  #3
Ok, also hat sich das schon mit dem Laderegler geregelt😂

Dann komm ich zur zweiten Möglichkeit😂

Gibt es einen Wechselrichter den man für dieses Windrad benutzen könnte?

Oder soll ichs gleich weg werfen😂
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 09:12 Uhr  ·  #4
Hallo ..... das wollt ich grade schreiben ..., weil ich da Carl zustimme da in dieses Systhem mit einem Laderegler reinzupfuschen wäre wohl etwas heikel bzw auch nicht super günstig wenns passen soll , deshalb wär wohl ein Netzwechselrichter der direkt ins Haus einspeist zu empfehlen , Leider gibts die nicht mehr in kleinen Grössen für wind Kraftanlagen , hab grad mal gesucht die fangen alle so ab 1000 watt an und bei ca 300 Euro (vielleicht hat ja einer der Nutzer hier einen gebrauchten )

Aber sagnochmal ob da der Laderegler im Link der Turbine schon mit dabei ist ? Und an was war den die Turbine angeschlossen in deinem Video ?
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 09:42 Uhr  ·  #5
Das Windrad wurde erstmal nur so hingestellt um herauszufinden wie viel Wind man in 4m höhe hat.

Ja der Laderegler im Link ist mit dabei.
Ich habe aber aus mehreren Bewertungen (auch bei anderen Windrädern) gelesen das dieser Mist ist und unzuverlässig.

Wir haben das Windrad geerdet und hatten auch mal den Laderegler nur so zum testen angeschlossen.
Der Laderegler hat das Windrad bei einer langsamen Geschwindigkeit schon herunter gedrosselt.
Das sah dann so aus:
https://youtube.com/shorts/qWr5ndMaYTo?feature=share

Ursprünglich wollten wir einen Verbraucher an den Laderegler anschließen, damit wir wissen was das Rädlein kann. Aber der wollte generell das Rädlein nicht schneller drehen lassen.

In dem Ort wo das Windrad steht sind mind. 3 m/s und so bei normalen Winden im Sommer max 10-13 m/s.

Mehr geht natürlich immer.

Danke erstmal an alle die so schnell geantwortet haben.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 10:32 Uhr  ·  #6
Wenn ein Verbraucher angeschlossen wird kann es sein dass dieser dass Windrad stärker abbremst als es das Laden eines Akkus aufgrund des Innenwiderstandes desselben verursacht, fast so wie ein Kurzschluss je nach Verbrauchsgrösse des Verbrauchers.

Sehr viel leistet so ein Windrad bei Schwachwind nicht, da kann schon eine kleine Glühbirne sehr stark abbremsen.

Vielleicht läßt sich mit Windrad , dem Laderegler und einem passenden Akku wenigstens ein kleines Notstrom Insel Paket machen für kleine Ledbeleuchtung oder Teichwasserpumpe, Bewässerung im Garten etc.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 11:52 Uhr  ·  #7
Also konkret mein Vorschlag nächster Schritt:

Besorge Dir einen 12V oder 24V Bleisäure flüssig oder Gel Akku, egal ob nur den alten vom Auto oder neu erstmal nur zum Nachprüfen.

Wenn der Laderegler der gleiche ist wie der welcher mit dem Windrad bei Amazon verlinkt ist kannst Du damit keinen Lithium Akku laden und auch keinen mit 48V sondern nur einen entweder mit 12V oder linear geschaltet 2 die gleichen Akkus dann mit 24 V.

Du mußt dann unbedingt zuerst den Akku an den Laderegler anschliessen, der erkennt dann automatisch ob der Akku ein 12 V oder 24V ist und erst wenn Ladegerät mit Akku verbunden ist das Windrad mit seinen 3 Kabellitzen (3 Phasen) an den Laderegler anschliessen!

Kann sein dass dann ein schon im Leerlauf fahrendes Windrad minimal langsamer wird, das sollte jedoch viel besser gehen als mit Verbraucher es sei denn dass der Wind noch so schwach ist dass es gerade einmal reicht um den Anlaufwiderstand des Windrades durch Reibung und Abbremsung mit den magnetischen Feldern des Generators zu überwinden.

So ein Windrotor sollte normalerweise schon bei spätestens einer Windgeschwindigkeit von 3 m/sec anlaufen, durch die Vielzahl der Flügel und damit gutem Drehmoment eigentlich schon bei 2 m/sec.

Also wie gesagt - der Laderegler erkennt automatisch die Akku-Systemspannung und stellt sich darauf ein, auch wenn vom Windrad 48V und mehr kommen sollten nur für 12 V oder automatisch erkannt 24V Akkus und nie für 48V, die erfasst und lädt dieser Laderegler garnicht!

Es sei denn auf Deinem Laderegler stehen andere technische Daten als auf dem Foto bei Amazon. Kann natürlich sein dass zum 48V Windrad auch ein 48V Laderegler geliefert wurde, in dem Fall allerdings auch nur für normale Bleibatterien und mit allerhöchter Wahrscheinlichkeit nicht für Lipo oder Lifepo4 geeignet!

Wenn doch müsste es draufstehen.
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 15:20 Uhr  ·  #8
Also das Windrad hat einen 48 V Regler.

Das komische ist halt, selbst wenn nur der Laderegler angeschlossen ist, bremst er so wie im Video ab.

Wäre ein Wechselrichter nicht auch möglich?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 16:28 Uhr  ·  #9
Vielleicht meinst Du sowas, ein Plug in Inverter für Balkonpaneele zum reinstecken in die Steckdose?

https://www.ebay.de/b/Grid-Tie-Inverter/41980/bn_7005375408

Das Gerät im Link hat einen Eingangsspannungsbereich (Leerlaufspannmung) von 30V - 55 V, wenn sowas überhaupt ginge, Windgeneratoren können von niedriger Spannung weit unter 30 V bei Schwachwind bis über 100V drauf bekommen und wie bei Deinem Windrotor die Kennlinie läuft weiß kein Mensch. Wenn er höher als 55V geht lass die Finger von diesem Plug in Micro Inverter weg.

Also wenn sowas überhaupt geht - mit normalen 12 V oder 24 V oder 48V Wechselrichtern geht das nicht weil deren Eingangsspannungsbereich weit enger ist - dann nur mit vorgeschaltetem Drei Phasen Gleichrichter wo dann nur plus und minus mit je einer Litze rauskommt.

Wieso Dein Ladekontroller abbremst ohne das eine Last oder Akku dran hängt liegt entweder daran dass der Ladekontroller mit seiner automatischen Erkennung der Batteriespannung die sich wenn es ein 48 V Ladekontroller ist durchaus auch automatisch auf Akkus mit 24 oder 12V Spannung einstellen kann (je nach Kontroller) und ohne Akku dran nicht weiß mit welcher Spannung geladen soll ( ausschliesslich dazu dient der Kontroller ja und nicht zum dranhängen einer Last) oder er ist schrottreif.

Schliess mal einen 48V Akku dran (hinter den Ladekontroller) und schau ob er dann immer noch abbremst. Natürlich unbedingt die Reihenfolge beachten: zuerst den Akku dran und dann das Windrad. Wenn Du alles wieder abklemmen willst genau umgekehrt, zuerst das Windrad dann den Akku. Wenn das immer noch Probleme macht würde ich den Ladekontroller für defekt halten. (Sowas kann passieren wenn in falscher Reihenfolge angeschlossen wird, je nach Modell des Ladekontrollers)

Kurzfristig an Plus und Minus des Pylon Lifepo4 Akkus angeschlossen nur um mal das mit dem Abbremsen zu checken, dabei sollte der Akku keinen Schaden nehmen. Dauerhaft geht das nicht, auf keinen Fall, Dein 48V Ladekontroller hat keinen Lade Algorythmus für LIFEPO4 oder für LIPO und die nehmen schnell unwiederbringlichen großen Schaden durch Überladen oder zu tief entladen.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 16:40 Uhr  ·  #10
Also: wenn nur der Laderegler angeschlossen ist ohne dass vorher ein Akku daran geschlossen wurde ist das kein Wunder dass das Windrad abbremst. Hoffen wir dass der Ladekontroller nicht schon durch solche falschen Anschlussreihenfolgen geschrottet ist!

Und ganz ausdrücklich: in Laderegler der automatisch die Nennspannungen von einem Akku, sei es 48V, 36V 24V oder 12V erkennen kann fünktioniert dann auch nur zum Laden von Akkus und wenn er keinen separaten Lastausgang hat auf keinen Fall für Verbraucher. Letztere dürfen dann nur an den Akku gehängt werden und nicht single an den Kontroller!
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 16:47 Uhr  ·  #11
Den Laderegler wollten wir ursprünglich garnicht benutzen, weil eben so viele schlechte Berichte über diesen Laderegler vorhanden sind.
Das mit dem Akku kann ich gerne mal versuchen.
Dafür muss ich mich erstmal schlau machen was für einer da genau dran geht.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 18:30 Uhr  ·  #12
jeder 48 V Akku geht nur um zu probieren ob der Ladekontroller noch in Ordnung ist und bei richtiger Reihenfolge beim Anschliessen wie schon gesagt immer Akku zuerst dran und beim Abkoppeln Windrad zuerst weg !

Dann aber, wenn das Windrad dann nicht mehr abgebremst wird mach am besten 4 Blei Säure Akku a 12 V in Serie auf insgesamt 48 V geschaltet dran, da kann dann nichts kaputt gehen. Hinter diesen 48 V Akku kannst Du dann nach Belieben einen 48V Wechselrichter oder weil 48 V ziemlich teuer einen 24 V oder 12 V Richter mit Step Down Konverter zwischen Akku und Wechselrichter benutzen, z.B. als Notstromanlage oder für andere kleine Verbraucher im Garten wo Leitung legen komplizierter wäre.

Da muss dann der Step Down Konverter auch zu der Wattleistung des Wechselrichters passen also wenns günstig bleiben soll ganz klein so wie ein KFZ Wechselrichter für die Zigarrettenanzünder Buchse mit 100 W mehr oder weniger.

Erwarte aber nicht zuviel, das Hauptproblem ist meistens der Standort mit Schwachwind und garnicht so sehr das Windrad oder der Kontroller. Ein Windrad amortisiert sich unter mittleren Windgeschwindigkeiten (und die dann nicht zu selten) erst ab 5 m/sec Wind und das gibt es in Deutschland eher selten oder nur in größerer Höhe über dem Boden.
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 06.08.2022 - 18:54 Uhr  ·  #13
Im Grunde ist das Teil also unnötig😂
Eine Netzeinspeisung oder das laden des SolarAkkus wäre ja wünschenswert gewesen.
Ich denke für alles andere hat mein Schwiegervater keine verwendung.
Deshalb steht es jetzt halt so im Wind😂😂

Gibt es nicht irgendeinen Wechselrichter der bisschen grösser ist als das Windrad zwecks Sicherheit?
Mastervolt und Windyboy sind ja nicht mehr zugelassen.

Würde der denn jetzt legal gehen?

https://www.ebay-kleinanzeigen…nt=app_ios
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 10:19 Uhr  ·  #14
Servus

Ja das ist eine gute Frage , ob der Soladin von Mastervolt die ja auch den genauso ausschauenden "Windmaster" produziert haben , da gehen würde

Such mal hier im Forum

Auf die schnelle hab ich das gefunden Forum/cf3/topic.php?t=5952


Edit: Wie weit der aber in DE zugelassen ist weiss ich nicht
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 15:09 Uhr  ·  #15
Den Mastervolt kann man vergessen, wenn ich das jetzt richtig heraus gelesen habe.

Ich habe statt dessen das hier gefunden:
1600W Solar&Wind Hybrid System MPPT Laderegler 600W Solar Controller 1000w Windkraftanlage 12V 24V Auto regler Heimgebrauch Windgenerator https://amzn.eu/d/1ZlwTYm

Dort steht es läd auch Lithium Batterien.
Würde das gehen mit der Batterie die ich oben verlinkt hatte?

Und dann hab ich noch was gesehen:
wäre dieser auch möglich?
Genway Multifunktions Hybrid Netzkopplung Windenergie WechselrichterEU-Stecker DC45-90V auf220V Tragbar2000W Windkraftanlage Netzwechselrichter mit LIMTER Spannungswandler Laderegler für Heimgebrauch https://amzn.eu/d/7LE8rwH
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 17:16 Uhr  ·  #16
Ok dann kann ich ja den Soladin kaufen :devil: , obwohl kleine DE konforme Netzwechselrichter heut zu Tage ja auch nicht mehr viel kosten

Wie gesagt Du bewegst dich hier auf sehr dünnes Eis und ich kann Dich nur warnen an dem vorhandenen Systhem etwas hinzuschustern !!!

Auf keinen Fall ein nicht durchtachte Laderegler mit Last/Heitzwiederstand an dieses Systhem ohne genauere´s Wissen oder Absprache mit Growatt , denn wenn die Parameter nicht genau passen kann das zu Interessenskonflikten kommen und die gesamte PV wird dann neben der Windturbine durch diesen billig China Laderegler verarbeitet in dem Heitzelement das diese Ströme aber nicht verträgt

Neben der Tatsache das Dein verlinkter Laderegler ja überhaubt keine 48 volt anlagen kann und der MPPT Scheis$ den die immer schreiben eher nur wenn überhaupt auf sie PV zutrifft


Deshalb rate ich nur zu einem Netzwechselrichter der ohne direkte Verbindung zum "Porsche" System von Growatt mit den Pylonthech Batterien stehen , oder wie Carl sagte , eventuell eine 2the Insel aufbauen
Sala4625
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29
Beiträge: 8
Dabei seit: 08 / 2022
Betreff:

Re: Was brauch ich damit ich diese Batterie laden kann? Geht das?

 · 
Gepostet: 07.08.2022 - 18:21 Uhr  ·  #17
Hmm, ok, dann geht die suche nach einem geeigneten Wechselrichter weiter😀

Hat denn jemand Erfahrung mit einem einzelnd dazu gekauften Wechselrichter bis 1000W, den man legal in DE benutzen darf?

Weil riskieren tu ich garnichts, deshalb bin ich ja in diesem Forum👍
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0